Entspannt verreisen
Mit dem Auto auf die Schiene
Entspannt verreisen: Mit dem Auto auf die Schiene
Es gibt zwei Arten des Reisens: im Schlaf- und im Liegewagenabteil. Ein Schlafwagenabteil bietet Platz für drei Personen. Das Liegewagenabteil ist für fünf Personen geeignet. FOTO: ddp / djd / DIAGEO Deutschland
Keine Staus, die Kinder spielen, man liest ein Buch oder entspannt: Urlaub mit der Bahn kann schön sein. Vor allem, wenn man sein Auto dabei hat. Von Susanne Schöneich

 Einer aktuellen Studie des ADAC zufolge verreisen über 52 Prozent der Deutschen am liebsten mit dem Auto. Das gilt auch für weiter entfernt liegende Reiseziele wie Italien, Frankreich oder die Länder des Balkans. Doch die Anreise mit dem eigenen Wagen in die Toskana, ins Languedoc oder auf die Insel Krk kann bisweilen ganz schön stressig, körperlich anstrengend und nervenaufreibend sein: Tausende Kilometer Autobahn und Landstraßen, viele Staus, Mautstellen und andere Probleme liegen meist zwischen der Abfahrt zuhause und der Ankunft am Urlaubsort.

Über Nacht ans Ziel

Doch was soll man stattdessen tun? Fliegen und auf sein Auto verzichten? Und was ist, wenn der Urlaubsort 15 Kilometer vom Strand entfernt liegt und der Mietwagen vor Ort zu teuer ist? Oder sollte man gleich ein ganz anderes Ziel in Heimatnähe auswählen, das leicht zu erreichen ist? Eine mögliche Alternative wäre auch die Anreise mit dem Zug – und das Auto kommt einfach ins Gepäck. Mit dem Autozug erreicht man viele schöne Urlaubsziele in ganz Europa. Man kommt entspannt am Ferienziel an und hat trotzdem seinen Wagen parat. Und: Mit der Anreise beginnt der Urlaub. Die Autozüge der Deutschen Bahn fahren über Nacht. Meistens kommen Reisende am Vormittag des kommenden Tages an ihrem Ziel an und gewinnen damit wertvolle Urlaubszeit. Im vergangenen Jahr wurden auf Autozügen der Bahn mehr als 136 000 Fahrzeuge transportiert. Es gibt zwei Arten des Reisens: im Schlaf- und im Liegewagenabteil. Ein Schlafwagenabteil bietet Platz für drei Personen, Waschmöglichkeiten sowie ein WC. Dazu gibt es ein separates Abteil mit eigener Dusche. Das Liegewagenabteil ist für fünf Personen geeignet. WC und Bad befinden sich auf dem Gang. Ein Liegewagenabteil eignet sich besonders für Familien mit Kindern. Außerdem kann man auch einen Einzelplatz im Liegewagen buchen. Häufig wird dieses Angebot von Motorradfahrern gebucht.

Haustiere erlaubt

Befolgt man gewisse Spielregeln, können auch Hunde und Katzen problemlos mitgenommen werden. So können die Tiere bei einer alleinigen Abteilnutzung in Schlaf- oder Liegewagen mit an Bord, sie dürfen aber nicht die Betten des Zuges belegen. Bei der Reisevorbereitung ist auf einiges zu achten: Es werden grundsätzlich alle Fahrzeuge transportiert, die für den Straßenverkehr zugelassen sind und bestimmte Abmessungen nicht überschreiten.

Alles an Bord

Die maximale Fahrzeugbreite beträgt 2,05 Meter, die Höhe hängt vom Urlaubsziel und Art des Gefährts ab. Die Fahrzeuge dürfen höchstens 5,30 Meter lang sein. Gepäck darf je nach Reiseland auf eigenes Risiko und eigene Haftung während der Beförderung an, auf, neben oder in den Fahrzeugen belassen werden. Auch Fahrräder, Surfbretter oder ähnliche Gepäckstücke können bei ausreichender Befestigung transportiert werden. Eine Reise mit dem Autozug ist zwar nicht günstig. Den Kosten für die Zugfahrt müssen jedoch die für eine Anreise mit dem Auto entgegengesetzt werden. Die Hin- und Rückfahrt mit dem Autozug von Düsseldorf nach Alessandria (950 Kilometer pro Strecke) kostet für bis zu fünf Personen im Liegewagen inklusive Pkw 938 Euro. Da kann mit Benzinkosten, Autobahn-Gebühren, dem Pkw-Verschleiß und möglichen Übernachtungen für reine Autoreisende mehr zusammenkommen.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar