Misshandlungen in Flüchtlingsheimen

Skandalbranche Sicherheit

Burbach/Düsseldorf. 40 Stunden Ausbildung reichen, um Wachmann in einem Flüchtlingsheim zu werden. Die Löhne sind niedrig, die Fluktuation der Beschäftigten groß, und der Staat drängt auf niedrige Preise. Wie ein Skandal provoziert wurde. Von Reinhard Kowalewsky und Thomas Reisenermehr

Düsseldorf

Kunstberater Achenbach unter Bewachung in Klinik

Wegen Herzbeschwerden liegt Helge Achenbach, seit Juni unter Betrugsverdacht in U-Haft, zurzeit in einem Krankenhaus. Sein Zustand soll aber nicht kritisch sein, nach Informationen unserer Redaktion unterzieht er sich nur einem vorsorglichen Routinecheck. Die Haft wird dadurch nicht unterbrochen. Von Thorsten Breitkopf, Stefani Geilhausen und Anke Kronemeyermehr

Band aus Düsseldorf

Hohe jüdische Ehrung für die Toten Hosen

Das war eine würdige Veranstaltung, ein bewegender Abend, und der Band merkte man die Rührung über diese Auszeichnung an - am Ende hatte Campino Tränen in den Augen: Die Toten Hosen wurden am Mittwoch in Düsseldorf von der Jüdischen Gemeinde mit der Josef-Neuberger-Medaille geehrt. Von Philipp Holsteinmehr

Krefeld

Sparkasse an Friedrichstraße – ein spektakulärer Plan

Die Sparkasse und der Projektentwickler "Die Developer" haben die Pläne für die Friedrichstraße vorgestellt. In den Neubau soll unter anderem ein Nahversorger einziehen – und oben stehen Bäume. Von Sebastian Petersmehr

Folgen des Stromausfalls

Justizsäle in Düsseldorf bleiben weiter dunkel

Das Justizgebäude in Oberbilk ist derzeit nur bedingt verhandlungstauglich. Eine Woche nach dem großen Stromausfall gibt es in rund der Hälfte der Gerichtssäle bei Amts- und Landgericht immer noch kein Licht, Rollläden können nicht bewegt werden oder elektronische Anzeigetafeln vor Sitzungssälen bleiben dunkel. Von Wulf Kannegießermehr

ANZEIGE
düsseldorf festival! 10.9.-28.9.2014

Das Entdecker-Festival für Düsseldorf

Lust auf neuen Wind um die Nase? Mal seinen Ohren nicht trauen? Oder mit offenen Augen träumen? Vom 10. bis zum 28. September 2014 lädt das düsseldorf festival! im 24. Jahr zu einer Entdeckungsreise durch die Kulturen der Länder voller musikalischer Verlockungen, theatralischer Grenzgänge und circensischer Höhenflüge ein. mehr

Angespannter Wohnungsmarkt

Studenten in Düsseldorf zahlen hohe Mieten

Düsseldorf gehört nach einer aktuellen Studie zu den Universitätsstädten mit dem angespanntesten Wohnungsmarkt. Für eine Wohnung müssen Studenten durchschnittlich 9,40 Euro pro Quadratmeter bezahlen. Und der Trend soll anhalten. Von Semiha Ünlümehr

Tipps zum 3. Oktober

Fünfmal Staunen im Rheinland

Düsseldorf, Köln und Bonn bieten zurzeit eine Fülle attraktiver Ausstellungen - von der Pop-Art im Museum Ludwig bis zur Weltraum-Schau in der Bundeskunsthalle Bonn. Der "Tag der Deutschen Einheit" eignet sich dazu, sie zu erleben. Von Bertram Müllermehr

Verpflichtung zu mehr Transparenz

Abgeordnete in NRW legen Nebeneinkünfte offen

Die nordrhein-westfälischen Abgeordneten legen ihre Nebentätigkeiten und Nebeneinkünfte vom kommenden Jahr an weitgehend offen. Mit Stimmen von SPD, Grünen, CDU und FDP stimmte der Landtag am Mittwoch in Düsseldorf für ein entsprechendes Abgeordnetengesetz. mehr

Bilderserien aus der Region
Folterszenen im Flüchtlingsheim

Sicherheitsmann aus Burbach: "Es tut mir leid"

Dummdreist posierte der Sicherheitsmann in der schwarzen Uniform mit dem Fuß auf dem Nacken eines jungen Marokkaners: Das Bild aus dem Flüchtlingsheim in Burbach löste den Skandal aus, der jetzt die rot-grüne Landesregierung in NRW in Bedrängnis bringt. Erstmals äußert sich nun ein Beschuldigter selbst. Von Philipp Stempelmehr

Düsseldorf/Berlin

Land erhöht Geld für Flüchtlinge um 64 Millionen

Beim Einsatz für eine bessere Betreuung von Flüchtlingen und Asylbewerbern gibt es erste Fortschritte. Das Innenministerium NRW plant, nächstes Jahr den Kommunen 175 Millionen Euro dafür zur Verfügung zu stellen, dass sie Flüchtlinge aufnehmen. mehr

Flüchtlingsskandal in NRW

Wachleute in Burbach nannten sich "SS-Trupps"

Ein ehemaliger Wachmann prangert massive Übergriffe im Asylbewerberheim in Burbach (Kreis Siegen-Wittgenstein) an. Er spricht von einem "rechtsfreien Raum". Übergriffe, wie sie in den vergangenen Tagen bekannt geworden sind, seien die Regel gewesen. mehr

Flüchtlingsskandal in NRW

Bereits früher Ärger bei European Homecare

Bei dem Essener Unternehmen European Homecare, das die von Missbrauchsfällen betroffenen Flüchtlingsheime in NRW betreibt, gab es schon früher Ärger. Die Firma arbeitet strikt gewinnorientiert. Von Reinhard Kowalewskymehr

Flüchtlingsskandal in NRW

"Der Innenminister hat uns nicht ernst genommen"

Das Land kontrolliert jetzt alle Sicherheitskräfte in Flüchtlingsunterkünften. Der NRW-Innenminister Ralf Jäger sieht dennoch kein behördliches Versagen. Dortmunds Sozialdezernentin greift den SPD-Politiker an: Die Probleme waren absehbar. Von L. Brook, D. Hüwel, B. Marschall und T. Reisenermehr