| 10.42 Uhr

Ratingen
21-Jähriger stirbt bei Motorradunfall auf der A 52

Ratingen. Ein 21 Jahre alter Motorradfahrer ist gestern Morgen auf der A 52 bei Ratingen ums Leben gekommen. Beim Auffahren auf die Autobahn war der Viersener laut Polizeiangaben gegen kurz nach 8 Uhr gestürzt und mit einem Auto zusammengeprallt. Für die Landung eines Rettungshubschraubers wurde die Fahrbahn in Richtung Essen gesperrt. Erst ab 12 Uhr war sie wieder freigegeben. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf einer Länge von mehr als 20 Kilometern.

Den bisherigen Ermittlungen der Autobahnpolizei Düsseldorf zufolge hatte der Mann nach dem Auffahren auf die A 52 unmittelbar auf den linken der drei Fahrstreifen gewechselt und war dort mit dem Mercedes einer 33-Jährigen kollidiert. Ein dahinter fahrender 74-Jähriger konnte nicht mehr ausweichen und überrollte den Motorradfahrer mit seinem Auto. Rettungskräfte versuchten, den 21-Jährigen zu reanimieren, doch er starb an der Unfallstelle. Zwei Augenzeugen erlitten einen Schock und wurden in ein Düsseldorfer Krankenhaus gebracht.

(JoPr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: 21-Jähriger stirbt bei Motorradunfall auf der A 52


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.