| 10.50 Uhr

Mönchengladbach
26-Jähriger greift Bundespolizisten in S-Bahn an

Mönchengladbach. Ein 26-jähriger Marokkaner hat am Samstagabend einen Bundespolizisten in einer Regionalbahn attackiert, weil er sich von dem Beamten seine sichergestellten Drogen und sein Geld zurückholen wollte. Der Polizist wehrte die Schläge ab. Zuvor hatte der Mann am Mönchengladbacher Hauptbahnhof versucht, die Tageseinnahmen eines Busfahrers sowie dessen Handy zu entwenden. Passanten hielten den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Bundespolizei fest. Auf der Dienststelle wurden dann Bargeld sowie fünf Tütchen mit Marihuana sichergestellt. In der Bahn erkannte der 26-Jährige den Polizisten offenbar wieder und forderte vehement die Herausgabe des Geldes und der Drogen, bevor er auf den Beamten einschlug. Gegen den Angreifer wurde ein Strafverfahren eröffnet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: 26-Jähriger greift Bundespolizisten in S-Bahn an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.