| 09.03 Uhr

Krefeld
3000 Euro für Hinweise im Mordfall Krefeld

Krefeld. Nach Zeugenaussagen im Fall eines grausam ermordeten Krefelder Rentners sucht die Polizei nun nicht nur mit Phantombildern nach zwei Frauen, sondern auch nach einem Mann. Zudem hat die Staatsanwaltschaft 3000 Euro Belohnung ausgesetzt. Das 79-jährige Opfer war in seiner Wohnung ausgeraubt und getötet worden; die Täter hatten seinen Kopf beim Fesseln mit Paketband so dicht umwickelt, dass er erstickt ist. Er hatte vorher Freunden vom Kontakt zu zwei Frauen berichtet und sie als "Zigeunerinnen" bezeichnet. Nun sagte ein Zeuge aus, er habe das Opfer kurz vor seinem Tod gesehen, wie es in Krefeld mit einem etwa 45-jährigen Mann gesprochen habe, der als "Südländer" beschrieben wird; er soll nervös gewesen sein und auf einem Zahnstocher gekaut haben.
(vo)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krefeld: 3000 Euro für Hinweise im Mordfall Krefeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.