| 09.23 Uhr

Bochum
520 Masernfälle in NRW - größte Epidemie seit 2007

Bochum. Nordrhein-Westfalen hat einen der größten Masernausbrüche seit mehr als zehn Jahren überstanden. 2017 wurden bis Weihnachten nach Auskunft des Landeszentrums Gesundheit 520 Masernfälle registriert - mehr als die Hälfte der bundesweiten Erkrankungen. Allein Duisburg zählte im vergangenen Jahr 332 Fälle. Die höchste Zahl der letzten fünf Jahre lag in NRW 2013 bei 128 Erkrankungen. 2006 waren es 1750 Fälle. Der jüngste Ausbruch gilt als überstanden. Der Ausbruch in Duisburg wurde nach Angaben des Landeszentrums durch osteuropäische Einwanderer begünstigt. Dort ist in einigen Ländern die Impfrate niedrig. Kostenlose Impfungen hatten zum Ende des Ausbruchs geführt.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bochum: 520 Masernfälle in NRW - größte Epidemie seit 2007


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.