| 07.18 Uhr

Düsseldorf
Anklage nach Attentat auf Reker zugelassen

Düsseldorf. Der Prozess um das Attentat auf die spätere Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker wird Mitte April starten. Das Oberlandesgericht Düsseldorf ließ die Anklage in vollem Umfang zu und bestimmte den Prozessbeginn auf den 15. April, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Auf der Anklagebank muss sich dann Frank S. (44) wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die parteilose Reker war im Oktober 2015 mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt worden. Den Ermittlungen zufolge wollte der Angeklagte Reker töten, weil er sie als mitverantwortlich für eine aus seiner Sicht verfehlte Flüchtlingspolitik ansah. Ein Psychiater stufte den Täter als voll schuldfähig ein.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Anklage nach Attentat auf Reker zugelassen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.