Alle NRW-Artikel vom 28. Juli 2014
Dormagen

"Ältestenrat" wird von der Politik gut angenommen

Die Abstimmung der gemeinsamen Erklärung der Fraktionsvorsitzenden, sich in der Ratsperiode für ein wertschätzendes Miteinander und respektvollen Umgang untereinander einzusetzen, erfolgte auf Anregung von Bürgermeister Erik Lierenfeld vor der ersten Ratssitzung am 1. Juli. Drei Wochen später haben sich die Fraktionsvorsitzenden nun mit dem Bürgermeister und mit Kämmerer Kai Uffelmann zur ersten richtigen Sitzung des "Ältestenrates" getroffen. mehr

Goch

Tagestour nach Aachen im Karlsjahr

Aachen feiert das Karlsjahr 2014 mit einem spektakulären Ausstellungsprojekt, das den Besu-chern das Leben und Wirken des Frankenkönigs vor Augen führt. Im Krönungssaal des Rathauses, der ehemaligen Königshalle der Pfalz, stehen die Pfalzen als Zentren der Macht Karls des Großen im Mittelpunkt. Im Centre Charlemagne, einem neuen Ausstellungshaus im Kernbereich der Pfalz, wird die kulturelle Blüte der Karolingerzeit anhand hochkarätiger Kunstwerke sichtbar. mehr

Lokalsport

Handball: TSV Bayer startet mit zwei Siegen

Zwei Siege, zwei Niederlagen sind die Bilanz der ersten Testspiele im Rahmen eines Trainingslagers in Würzburg aus Sicht des TSV Bayer Dormagen. "Die Ergebnisse sind nicht ganz so wichtig, in dieser Phase der Vorbereitung experimentieren doch alle Mannschaften", meint Trainer Jörg Bohrmann zum Einstand des Zweitliga-Aufsteigers, der zum nächsten Test am Mittwoch (20 Uhr) den letztjährigen Titelrivalen TuS Ferndorf im Sportcenter erwartet. mehr

Leichtathletik

Dormagener Duo verteidigt seinen Titel

Die Mission "Titelverteidigung" haben die Mittelstrecklerinnen der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm über 3x800 Meter der Frauen U 20 erfolgreich erledigt. In der Besetzung Esther Jacobitz (Uerdingen), Anja Roggel und Tanja Spill (beide Dormagen) setzte sich das Trio in 6:36,48 Minuten mit vier Sekunden Vorsprung vor dem SC Magdeburg durch - so deutlich war der Vorsprung, dass Schlussläuferin Tanja Spill es sich leisten konnte, bereits einige Meter vor der Ziellinie jubelnd die Arme in die Höhe zu reißen. Über 800 Meter der Männer erreichte der Dormagener Carl-Philip Heising den gestrigen Endlauf, in dem er in 1:51,03 Minuten den achten Platz belegte. mehr

Kaarst

Schlägerei bei Boxgala in Kaarst

Eine Boxgala in Kaarst hat in einem Tumult geendet. Als Boxer Sascha Brinkmann bei der Veranstaltung der "FFM Boxpromotion" in der International Sport Arena (ISA) Kaarst nach seiner Aufgabe zur Umkleidekabine gehen wollte, kam es zum Konflikt mit den Betreuern seines Gegners Birkan Akyol. Der 123 Kilogramm schwere Brinkmann wurde in eine Ecke gedrängt, es gab eine Prügelei, bei der auch Stühle flogen. Die Bilanz laut Polizei, die bereits vor Beginn mit zwei Streifenwagen Präsenz zeigte: drei Verletzte, darunter zwei unbeteiligte Frauen. Sie wurden ins Krankenhaus eingeliefert, während der blutüberströmte Brinkmann sich den Rettungskräften entzog und fluchtartig das Gelände verließ. mehr

Herdecke

Feuerwehr pumpt 200 000 Liter aus Keller

Die Freiwillige Feuerwehr Herdecke pumpte am Samstag etwa 200 000 Liter Wasser aus dem Keller eines Einfamilienhauses. Das Wasser stand fast zwei Meter hoch und lief bei Eintreffen der Feuerwehr zunächst noch weiter. Am frühen Morgen wurde der im Urlaub befindliche Hauseigentümer auf eine Störung der Alarmanlage hingewiesen und verständigte einen Techniker. Ein gerissener Wasserfilter ist die Ursache des immensen Schadens, der sich ersten Schätzungen nach auf rund 50 000 Euro beläuft. mehr

Leverkusen: 25-Jähriger mitten in einer Siedlung angeschossen

Durch zwei Schüsse wurde ein 25-jähriger Leverkusener in der Nacht zu Sonntag lebensbedrohlich verletzt. Gegen 1.50 Uhr waren Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Leverkusen-Steinbüchel durch zwei Schüsse aufgeschreckt worden. Vor ihrem Haus lag ein junger Mann in einer Blutlache auf dem Boden. Ein Bewohner hatte vom Balkon aus den Verletzten schreien hören. Der Täter mit der Waffe war mittlerweile geflüchtet. Die Polizei geht davon aus, dass es einen Streit zwischen Opfer und Täter gegeben haben muss. mehr