Alle NRW-Artikel vom 27. Mai 2015
Kevelaer

Hüls: SPD will Gesamtkonzept

Die SPD-Fraktion stellt den erneuten Antrag, nunmehr eine Gesamtkonzeption (vergleichbar einer städtebaulichen Rahmenplanung) für die Entwicklungsabsichten auf der Hüls zu beschließen. In der Stadtentwicklungsausschusssitzung vom 25. November sei dieses Thema bereits einmal diskutiert, aber zunächst bis zur Verkaufsentscheidung des sogenannten "Ärztehausgrundstücks" zurückgestellt worden, so Horst Blumenkemper, SPD-Fraktionsvorsitzender. Der Verkauf des Grundstücks sei nach Aussagen der Verwaltung zwischenzeitlich abgewickelt. mehr

Kommentar

Klares Signal gegen große Koalition

Thomas Lorenz ist der erste, der öffentlich Position bezieht und sich gegen den Schulterschluss von CDU und SPD stellt. Die größten Fraktionen hatten Anfang März ein gemeinsames Positionspapier für die politische Arbeit bis 2020 vorgestellt - und mit Christian Viebach auch einen gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten. Das ist Lorenz zu eng. Er kann dieses Vorgehen nicht mit seiner politischen Überzeugung übereinbringen. Ein mutiger, aber konsequenter Schritt - und ein klares Signal gegen die große Koalition in Rade. rue mehr

Hückeswagen

Sanierungsstau an den Gebäuden an Kölner Straße

Die Grundschulgebäude an der unteren Kölner Straße sind die "Oldtimer" unter den Schulen der Stadt. Die ehemalige Katholische Grundschule (KGS) entstand in den 1930er Jahren, das Gebäude der früheren Gemeinschafts-Grundschule (GGS) gegenüber auf der anderen Straßenseite rund 30 Jahre später. Gepflegt wurden die "Oldies" nicht: "Beide Gebäude sind in den letzten 30 Jahren nicht grundlegend verändert oder saniert worden", heißt es im Vorbericht zur Haushaltssatzung. mehr

Handball

Solinger TB meldet seine dritte Mannschaft ab

Der Solinger Turnerbund hat seine dritte Mannschaft aus der Handball-Bezirksliga zurückgezogen. Dadurch rückt der abgestiegene Lüttringhausener TV wieder auf. Der STB behält seine Reserve in der Bezirksliga, die "Dritte" startet in der Kreisliga, die "Vierte" in der ersten Kreisklasse und die "Fünfte", die namentlich als "Sechste" den Aufstieg geschafft hatte, in der zweiten Kreisklasse. Hinzu kommt die "Erste", die aus der Verbandsliga abgestiegen ist, in der Landesliga. "Wir finden es gesünder, Mannschaften in verschiedenen Klasse zu haben, das fördert den Leistungsgedanken", sagt Abteilungsleiter Lutz Nippes, der erklärt, dass sich vier Spieler der Reserve bei der "Ersten" anbieten wollen, wodurch es Platz für Spieler aus der ehemaligen "Dritten" gibt. mehr

Partnerschaftskomitee

Arbeitsbesuch bei den französischen Freunden

ETAPLES/HÜCKESWAGEN (büba) Über das Pfingst-Wochenende hatte sich eine Abordnung des Vorstands des Partnerschaftskomitees Hückeswagen-Etaples sur Mer unter der Leitung der Vorsitzenden Joelle Callsen-Lemoult zu einem Arbeitsbesuch in die französische Partnerstadt aufgemacht. Die acht Mitglieder und ihre Partner wurden am Samstagnachmittag von Bürgermeister Philippe Fait, einer Vielzahl von Mitgliedern des dortigen Komitees und dessen Vorsitzenden Gerard Duflos willkommen geheißen, teilte gestern Hans-Jürgen Grasemann mit. mehr

St. Sebastianus Büderich

"Schützenfest feiern ist eine Herzenssache"

Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage hatte ein nettes Kompliment für die zumeist männlichen Gäste ihres Empfangs parat: "Männer in Uniformen sind doch wirklich schick" lobte sie. Besonders gefiel ihr General Herbert Richter in seiner blauen Uniform. Mit ihrem Geständnis sorgte die Bürgermeisterin gestern für eine heitere Stimmung im Sitzungssaal des Büdericher Rathauses. Dorthin hatte sie - einer Tradition ihres Vorgängers Dieter Spindler folgend - den König mitsamt Gefolge und viele Schützen, aber auch Politiker und Vertreter der Stadtverwaltung eingeladen. mehr

Rheinberg

Begegnungstag mit guten Gesprächen und Livemusik

Der CVJM Rheinberg lädt für Samstag, 30. Mai, zum Begegnungstag rund um die Kulturbühne hinter der Evangelischen Kirche Rheinberg ein. Geboten werden gute Gespräche und viel Livemusik. Ab 16 Uhr spielt die KoKobend Mülheim, die mit eigenwilligen Coverversionen sowie selbst verfassten Liedern die Bühne rocken will. Die KoKobend ist ein Projekt der Koordinierungs-, Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit geistiger Behinderung. mehr

Xanten

Eltern und Lehrer als Clowns und Akrobaten in der Manege

Die Botschaft kam an: Egal welcher Hautfarbe und Nationalität, Körperstatur und Haarfarbe - "in der Manege des Zirkus treffen sie sich alle, spielen und singen, lachen und weinen miteinander, bauen zusammen Pyramiden. Glauben wir fest daran, dass dies irgendwann einmal möglich ist". Mit diesen Worten endete gestern Morgen eine Vorstellung, die Lehrer und Eltern vor Kindern der Hagelkreuz-Grundschule im Zirkuszelt am Dorfplatz gaben, das eigens für ein Zirkusprojekt an der Schule aufgebaut wurde. mehr

Rees

Geführte Radtour durch die Hetter am Sonntag

Im Rahmen des Reeser Erlebnis Sommers findet am Sonntag, 31. Mai, die nächste geführte Radtour statt. An diesem Tag treffen sich die Teilnehmer mit ihren Fahrrädern um 11 Uhr am Reeser Rathaus, um unter der Leitung von Niederrhein-Guide Eila Braam in Richtung Millingen zu starten. Durch das Naturschutzgebiet "Hetter" geht es in Richtung Niederlande nach Ulft und Megchelen und von dort aus entlang der Aa nach Isselburg, bevor die Teilnehmer dann über Haldern zurück nach Rees radeln. Die Ankunft in Rees ist für etwa 18 Uhr geplant. Die Entfernung per Rad beträgt bei dieser Tour etwa 45 km. mehr

Kommentar: Verbrauchertipp

Was bei einem Todesfall zu tun ist

Wenn ein Mensch stirbt, müssen Hinterbliebene viele Entscheidungen treffen. Die Bestattung und eine Trauerfeier müssen geplant, Anzeigen aufgegeben, Versicherungen informiert werden. Vieles davon hat finanzielle Auswirkungen. Etwas leichter fällt diese organisatorische Höchstleistung, wenn das Tabuthema Sterben nicht erst im Zustand tiefer Trauer in den Blick gerät. Der Ratgeber "Was tun, wenn jemand stirbt?" der Verbraucherzentrale NRW hilft dabei, Vorsorge für die Zeit nach dem eigenen Tod zu treffen und als Hinterbliebener den Überblick zu behalten. mehr

Duisburg

Wirtschaftsjunioren in Entwicklungsprozesse einbinden

Der Arbeitskreis Politik und Wirtschaft der Duisburger Wirtschaftsjunioren hatte jetzt Stadtentwicklungsdezernent Carsten Tum zu einem Gespräch in der Reihe "Offen gesagt in Duisburg" in der Steuerberatungssozietät Grüter, Hamich und Partner in Rheinhausen zum Thema Duisburg 2027 zu Gast. Schwerpunkte setzte Tum bei der Darstellung des Planungsprozesses zur Erstellung eines neuen Flächennutzungsplanes bei den Kriterien für die Zuweisung von Wohn- und Gewerbeflächen. mehr

Duisburg

Handwerkskammer zeichnet Jahresbestmeister aus

Die Aufstiegsfortbildungen zum Meister und der qualifikationsgebundene Gewerbezugang im Handwerk haben wesentlich weiterreichende volkswirtschaftliche Funktionen als bisher angenommen. So zumindest teilt es die Handwerkskammer Düsseldorf anlässlich der 66. Meisterfeier am 31. Mai mit. Auch Tim Hoffmann, der seine Abitur und die Ausbildung in Duisburg absolvierte, wird an diesem Tag als Jahresbestmeister im Landmaschinenmechanikerhandwerk ausgezeichnet werden. mehr

Schermbeck

Menschenkette symbolisiert Einheit der Gemeinde

Die Serie der Veranstaltungen anlässlich des 100-jährigen Kirchbau-Jubiläums der Ludgeruskirche wurde am Pfingstmontag mit einem ökumenischen Gottesdienst fortgesetzt. Die Gläubigen der evangelischen Georgsgemeinde und der katholischen Ludgerusgemeinde machten in eindrucksvoller Weise deutlich, wie sehr ihnen an einem Miteinander im Kleinstädtchen gelegen ist, in dem noch vor einem Menschenalter Christen beider Konfessionen nicht allzu gut aufeinander zu sprechen waren. mehr

Schermbeck/Hünxe

Vortrag: Bedroht der Islamismus den Weltfrieden?

Die Evangelischen Kirchengemeinden Drevenack und Schermbeck laden zu einem Gesprächsabend ein. Pfarrer Dr. Norbert Ittmann referiert über islamistische Terrorgruppen und hinterfragt kritisch ihr Bedrohungspotenzial für den Weltfrieden. Er informiert über die islamischen Traditionen, aus denen sie sich speisen, und über die Kräfte, die die Terrorgruppen fördern. Dabei geht es auch um die Abgrenzung zu den breiten friedlichen Strömungen der zweitgrößten Weltreligion. mehr

Lokalsport

Henkel und Savilif laufen der Konkurrenz davon

15 Mitglieder der LG Alpen sind beim Halbmarathon durch Gelsenkirchen, Essen und Gladbeck an den Start gegangen. Bei guten Laufbedingungen auf der nicht ganz leichten Strecke wurden hervorragende Ergebnisse erzielt. Kevin Schmelzer und Mike Claaßen bewältigten die 21,1 Kilometer lange Distanz als 13. bzw. 15. der Gesamtwertung (1:19:38/1:19:41). Christiane Henkel sicherte sich in der W50-Klasse den ersten Rang in 1:45:41 Stunden. Auch Rüdiger Savilif (M65) konnte sich in die Siegerliste eintragen. mehr

Lokalsport

Wieder Doppelsieg in Weeze für Verhalen und Dahlbeck

Christoph Verhalen vom TuS Xanten hat beim 37. Pfingstlauf in Weeze über die Halbmarathon-Distanz in souveräner Manier seinen Vorjahressieg wiederholt. War er 2014 mit 1:16:35 Stunden über die Ziellinie gerannt, setzte sich "Schaumi" diesmal in 1:12:53 Stunden durch. "Echt zufrieden, hätte ich nicht gedacht", waren die ersten Worte, nachdem ihm der Zweitplatzierte des Fünf-Kilometer-Laufes, Jeroen Koster, ermahnte: "Zieh mal die Jacke drüber." Koster hatte den Lauf mitverfolgt, war die letzten Meter als Motivator mitgerannt und war sich sicher, dass sein Kumpel die 1:12 schaffen würde. Nach Verhalen kam erst einmal lange nichts, ehe dann nach 1:15:56 Stunden Ralf Gottheil von der LG Coesfeld im Stadion auftauchte. mehr

Lokalsport

Nach der Schlägerei zieht der SC Rheinkamp die "Zweite" zurück

Die Fußball-Abteilung des SC Rheinkamp hat nach der Schlägerei während des vereinsinternen Turniers (die RP berichtete) Konsequenzen gezogen. Thomas Kucharz, der Trainer der ersten SCR-Mannschaft und Senioren-Obmann hat veranlasst, dass die "Zweite" vom laufenden Spielbetrieb in der Kreisliga C zurückgezogen wird. Er betonte, dass er mit diesem Schritt keine Vorverurteilung des Teams vornimmt. "Ich mache das, um die Truppe zu schützen. Sie hätte wahrscheinlich auf keinem Platz im Kreis Moers in der nächsten Zeit noch ein Bein auf die Erde bekommen. mehr

Lokalsport

Turniersieg für Veens U17-Mädchen

Auch die U17-Mädchen von Borussia Veen haben sich an Pfingstmontag im "Stadion am Halfmannsweg" sehr gut geschlagen. Mit 16 Punkten aus sechs Begegnungen und einem beachtlichen Torverhältnis von 12:0 erkämpfte sich die "Zweite" des Gastgebers den Turniersieg. Zweiter wurde etwas abgeschlagen Viktoria Alpen (11) gefolgt von TS Duisburg-Rahm (10). Weniger erfolgreich lief's hingegen für die erste Veener Mädchen-Auswahl. Nach drei verlorenen Spielen reichten das torlose Unentschieden gegen den Weseler SV und der 2:1-Sieg über TS Rahm nur noch für die sechste Tabellenposition. Ohne Wertung, dafür aber vor zahlreichen jubelnden Zuschauern, kickten die Bambini. Alle zehn Mannschaften bekamen einen Pokal gefüllt mit Süßigkeiten und Wassereis. mehr

Lokalsport

Erster Kürerfolg für Isabell Werth mit El Santo

Im Dressurviereck beim Pfingstturnier in Wiesbaden war erneut Isabell Werth aus Rheinberg das Maß aller Dinge. Sie gewann alle wichtigen Prüfungen und holte sich zum elften Mal in ihrer Karriere den Sieg im Grand Prix Special mit 77,039 Prozentpunkten auf Don Johnson und zum sechsten Mal in der Kür mit El Santo (80,535). "Ich bin äußerst zufrieden", lautete das Resümee der 45-Jährigen vor allem mit Blick auf ihr Pferd Don Johnson. Mit ihm gewann die Rheinbergerin sowohl den Special als auch den Grand Prix. Eigentlich sollte der 13-Jährige nach dem Turnier in München vergangene Woche eine Pause einlegen. mehr

Rees

Regenbogenfisch: Aufführungen im Bürgerhaus

Am Samstag, 30. Mai, und am Sonntag, 31. Mai, führt der Kinderchor "Auftakt" Millingen jeweils um 16 Uhr im Bürgerhaus in Rees das von Detlef Jöcker und Marcus Pfister geschriebene Musical "Der Regenbogenfisch" auf. In einer knapp einstündigen Aufführung erleben die Besucher, wie der Regenbogenfisch lernt, dass man Freunde nicht durch Schönheit gewinnen kann, sondern indem man Freude schenkt. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Hans-Bernd Rücker, dem Chorleiter des Kinderchors, der zurzeit 23 Mitglieder hat. Das Musical ist geeignet für Kinder ab dem Kindergartenalter. Der Eintritt ist frei. Über eine Spende nach den Aufführungen würden sich die Akteure freuen. mehr

Krefeld

Unternehmerschaft begrüßt das Gesetz zur Tarifeinheit

Der Bundestag hat das umstrittene Gesetz zur Tarifeinheit beschlossen. In namentlicher Abstimmung votierten 448 Abgeordnete für das Gesetz, 126 stimmten dagegen, 16 Volksvertreter enthielten sich. Das Gesetz soll im Sommer in Kraft treten. "Wir begrüßen die Entscheidung im Bundestag außerordentlich. Nun ist endlich klar geregelt, dass in Betrieben mit mehreren Tarifverträgen für gleiche Beschäftigtengruppen nur noch der Vertrag der Gewerkschaft mit den meisten Mitgliedern gilt", sagt Hartmut Schmitz, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerschaft Niederrhein mit Sitz in Krefeld. mehr

Krefeld

TÜV Nord verleiht Primagas als erstem Flüssiggasversorger besonderes Siegel

Als erster Flüssiggasversorger in Deutschland trägt das Krefelder Unternehmen Primagas jetzt das Siegel "geprüfte Service- und Montagequalität". Damit attestiert der TÜV Nord dem Betrieb hohe Qualität gleich in dreierlei Hinsicht - Service, Kundenzufriedenheit und Montage. "Wir sind sehr stolz auf die einzigartige Zertifizierung", sagt Jobst-Dietrich Diercks, Geschäftsführer des Energieversorgers Primagas, an der Luisenstraße. "Sie ist für uns ein wichtiger Baustein unseres Qualitätsmanagements: Wir nehmen das Feedback von Kunden und Experten sehr ernst und lassen es in unseren kontinuierlichen Verbesserungsprozess einfließen." mehr

Duisburg

Räuber hatten es vor allem auf Handys abgesehen

Eine ganze Reihe von Überfällen vermeldet die Polizei vom Pfingstwochenende: Ein unbekannter Jugendlicher riss am Sonntag im Böninger Park einer 16-Jährigen das Handy aus der Hand und flüchtete in Richtung Kremerstraße. Er soll etwa 16 Jahre alt und 1,65 Meter groß sein. Auffällig waren aufgemalte Augenbrauen über den natürlichen Brauen. Einen 33-Jährigen nahm die Polizei am Pfingstmontag auf der Weseler Straße in Marxloh fest. Er hatte in einer Tankstelle Tabak gestohlen und war dabei beobachtet worden. Dem Zeugen drohte er Schläge an. Der 33-Jährige sitzt nun in Haft. Zwei Jungen (14,15) und zwei Mädchen (16,18) bedrängten am Montag einen 16-Jährigen auf der Marktstraße in Friemersheim und nahmen ihm das Handy ab. Die Polizei nahm die Vier fest. Zwei unbekannte Männer schlugen am Montag auf der Wilfriedstraße in Marxloh auf einen 22-Jährigen ein. Auch sie wollten das Handys ihre Opfers. Mit dem Telefon flüchtete das Duo zu Fuß. mehr

Emmerich

Runde Sache beim Mühlentag am Möllenbölt

Gut besucht war am Pfingstmontag der Eltener Möllenbölt. Am Nachmittag waren dort nur noch wenige freie Tische zu finden. Anlass war der Deutsche Mühlentag, zu dem die Gerritzen-Mühle besonders herausgeputzt wurde: Die Mühlenflügel waren mit zahllosen bunten Wimpeln verziert, die von den Schülern der Luitgardisgrundschule gestaltet worden waren. Als die Müller das Windrad sausen ließen, bot sich den Gästen ein schöner Anblick. Am nötigen Wind mangelte es zum Glück nicht. mehr

Neukirchener Erziehungsverein

Kronenkreuze für zwei Susann Hain und Sabine Siemes

Im Rahmen einer Teamsitzung in seinem Büro an der Steckendorfer Straße hat der Neukirchener Erziehungsverein, der auch in Krefeld vertreten ist, jetzt zwei langjährige Mitarbeiterinnen mit Goldenen Kronenkreuzen der Diakonie geehrt. Der Direktor Hans-Wilhelm Fricke-Hein überreichte die Auszeichnungen mit einem herzlichen Dank für das 25-jährige Engagement an Susann Hain und Sabine Siemes. Auch Büroleiter Bernd Weyers-Gerstl würdigte die beiden Jubilarinnen. Susann Hain war erst über den Umweg einer Ausbildung zur Hotelfachfrau zu einem sozialen Beruf gekommen und arbeite nach ihrem Studium als Sozialarbeiterin zunächst in der Bewährungshilfe in Moers. Ab 1990 war sie für den Erziehungsverein zunächst in Moers tätig und absolvierte Weiterbildungen zur Marte Meo-Therapeutin und zur systemischen Familientherapeutin. mehr

Hochschulwahlen

Liberale Studenten landesweit top

An der Hochschule Niederrhein fanden jetzt die Wahlen zum Studierendenparlament statt. Die Wahlbeteiligung lag bei 29,6 Prozent. Die Liberale Hochschulgruppe konnte hochschulweit 19,9 Prozent der Stimmen erreichen und zieht somit mit sechs Kandidaten in das neue Studierendenparlament ein, wo Martin Thoma, Katrin Byrski, Tobias Vonderbank, Lukas Kamp, Yannick Tubes und Simon Kell die LHG vertreten werden. Von allen Liberalen Hochschulgruppen in Nordrhein-Westfalen ist es das beste Ergebnis bei Wahlen zum Studierendenparlament. mehr

Solingen

Kleine Bäume mit großer Ausstrahlung

Über Pfingsten verwandelten sich die Orchideenhalle und das Tropenhaus im Botanischen Garten in ein Reich kleinster Bäume. Hier fand zum zweiten Mal die Bonsai-Ausstellung des Solinger Bonsai-Arbeitskreises statt. "Wir zeigen eine Auswahl der schönsten Sachen", sagte Ernst Theis. Nicht nur ein Blickfang war da der Zwergflieder von Joachim Rehmer, der gerade in voller Blüte stand. Seine lilafarbenen Blütendolden verströmten einen süßen betörenden Duft. Auch außergewöhnliche Bäume warteten auf die Besucher, wie der Granatapfelbaum von Uwe Erbe, der durchaus auch Früchte tragen kann. mehr

Stadt Willich

Marktplatz: Grüne wollen Kugelahorne teilweise erhalten

Nach der Präsentation des Siegerentwurfes für die Neugestaltung des Willicher Marktplatzes haben die Grünen über die Ideen des Büros "Kraft.Raum." beraten. "Insgesamt wird der Entwurf als gelungen bewertet, da er vielen vorgegebenen Anforderungen gerecht wird und eine deutliche Aufwertung des Marktplatzes verspricht", sagt Kommissionsmitglied und Ratsherr Christian Winterbach für seine Fraktion. Nicht uneingeschränkte Zustimmung findet jedoch die vollständige Beseitigung der Kugelahorne, die Bestandteil der Entwürfe aller vier beteiligten Planungsbüros ist und die innerhalb der Empfehlungskommission einstimmig hingenommen worden war. mehr

Pinguine

Ehemalige KEV-Spieler arbeiten im St. Josefshospital

Seit vielen Jahren ist das Malteser Krankenhaus St. Josefshospital um Mannschaftsarzt Dr. Martin Wazinski und seinem Team ein wichtiger Partner der Krefeld Pinguine. Wazinski gilt bei den Spielern als absolute Vertrauensperson und wichtige Stütze rund um alle sportmedizinischen Fragen. Und so ist es nicht überraschend, dass auch ehemalige KEV-Spieler trotz eines Vereinswechsels weiterhin zur sportmedizinischen und physiotherapeutischen Behandlung nach Uerdingen kommen. mehr

Wermelskirchen

83 Jahre Volksfest in Stumpf mit Hahneköppen

Der Countdown in Stumpf läuft: Vom 13. bis 15. Juni feiern die Hahneköpper wieder ihr Traditionsfest auf dem Stumpfer Knappen - mit viel Musik, Tanz und Unterhaltung. Höhepunkt des dreitägigen Festes ist das Hahneköppen am Montagabend ab 18 Uhr. Dann wird der neue König oder Kaiser von Stumpf ermittelt, der ab 20 Uhr zum Ball ins Festzelt einlädt. Im vergangenen Jahr machte Willi Birkmann das Rennen und wurde erster Edelmann des Vereins. mehr

Radevormwald

Orchester der Feuerwehr stellt sich vor

Einen Einblick in die Arbeit des Orchesters der Feuerwehr erhalten alle Besucher beim Tag der offenen Tür am Sonntag, 31. Mai, 11 bis 14 Uhr, in der Hauptfeuerwache an der Dietrich-Bonhoeffer-Straße. Los geht es von 11 bis 11.20 Uhr mit der Musikalischen Früherziehung in zwei Gruppen und 15 Kindern. Sie führen ein Lied mit Instrumenten auf. Danach singen die Musikmäuse mit Eltern ein Lied begleitet von Trommeln. Zum Schluss führen alle Gruppen einen Frühlingstanz mit bunten Tüchern auf. mehr

Wermelskirchen

Kirchengemeinde informiert über Partnerschaften

Die Evangelische Kirchengemeinde Wermelskirchen lädt für kommenden Sonntag zum "Fest der Partnerschaften" ein. Das Fest beginnt mit einem Zentralgottesdienst für die ganze Gemeinde in der Stadtkirche am Markt, der von Pfarrer Hartmut Demski und Diakonin Claudia Stracke geleitet wird. In den anderen Kirchen der Gemeinde wird an diesem Sonntag kein Gottesdienst gefeiert. Allerdings findet der Abendmahlsgottesdienst in der Schlosskapelle Burg um 9 Uhr mit Pfarrerin Almuth Conrad statt. mehr

Radevormwald

Kita-Streik - Sana richtet eigenes Kinderzimmer ein

Der Streik in einigen Kindertagesstätten stellt berufstätige oder anderweitig gebundene Eltern vor große Probleme. Wo sollen die Kinder bleiben, wenn Mutter und Vater arbeiten müssen? Das Sana Krankenhaus in Radevormwald hat eine schnelle und unkonventionelle Hilfe für die Mitarbeiter des Hauses entwickelt, berichtet Pressesprecherin Anja Wessel. Die Mitarbeitervertretung habe mit Zustimmung und wirtschaftlicher Unterstützung der Betriebsleitung innerhalb von nur einem Tag ein Kinderzimmer eingerichtet, das von den Kindern der Mitarbeiter mit großer Freude in Besitz genommen wurde. "Hier wurde gemalt, mit Holzeisenbahnen gespielt, die Puppenecke genutzt, es wurde gebastelt, gemeinsam gegessen und zwischendurch auf den Matten ein Schläfchen gemacht", teilt Anja Wessel mit. mehr

Wermelskirchen

Tente-Rollen: Es gibt nachts keine Lärmbelästigung

In einer Stellungnahme der Firma Tente-Rollen zum Bericht "Durch Schutzwand wie eingebunkert" widerspricht Geschäftsführer Dirk Jürgeleit den Darstellungen der Anwohner. Es sei nachweislich nicht zutreffend, dass Tente-Rollen zur Außenbeleuchtung eine Flutlichtanlage errichtet habe. "Hier wurden lediglich in den bestehenden Laternen die Leuchtmittel im Rahmen unserer Umwelt- und Energiemaßnahmen von Halogen auf LED getauscht, eine gängige Standardausführung, die in zahlreichen öffentlichen Kommunen eingesetzt wird." Es erfolge nachts vom Firmengelände aufgrund bestehender Durchfahrtabsperrungen nach 20 Uhr kein Lkw-Verkehr und somit "keine Lärmbelästigung". mehr

Experiment

Gesamtschüler vom Kaiserplatz bauen Rennofen und verhütten Erz

Schüler der Gesamtschule Kaiserplatz haben einen Rennofen gebaut und Eisen erzeugt. Eisen wurde schon vor mehr als 3000 Jahren in Rennöfen erzeugt. Die Bezeichnung "Renn"-ofen stammt daher, dass beim Verhüttungsprozess rinnende Schlacke entsteht (rennen = rinnen). Rennöfen sind Schachtöfen aus Lehm, in die durch Windlöcher, die einige Zentimeter über dem Boden angebracht werden, Luft eingeblasen wird. Der Ofen wird schichtweise mit Buchenholzkohle und Eisenerz gefüllt, und wenn alles gut geht, wird einige Stunden nach dem Abstich der flüssigen Schlacke eine Luppe, bestehend aus festem, glühendem Eisen und Schlackeresten, aus dem Ofen gezogen werden können. mehr

Auftakt

Stadtradeln ist gestartet

Das Stadtradeln in Krefeld ist gestartet. Zur Auftakttour ging es am Sonntag von der Fabrik Heeder aus (Bildhintergrund) in den Krefelder Norden. Bisher sind deutlich weniger Teilnehmer angemeldet als noch im vergangenen Jahr. Verstärkung wird gesucht, damit Krefeld bei dem Wettbewerb der Kommunen wieder Kilometer sammelt. Anmeldung auf www.stadtradeln.de. Die Rheinische Post lädt ihre Leser ein, dem Team "Rheinische Post radelt" beizutreten. 11326 Kilometer hat Krefeld seit Sonntag schon erradelt, das RP-Team kommt auf 250,8 Kilometer. mehr

Gemeinde Grefrath

Heimatverein Oedt zeigt Beispiele alter Tischkultur

Das Frühlingsschaufenster des Oedter Heimatvereins an der Hochstraße 52 zeigt auf der einen Seite Tischkultur der 1950er- und 1960er Jahre. Die Art, in der festlich gedeckte Kaffeetisch in der Mitte des vergangenen Jahrhunderts gestaltet wurde, weckt so manche Erinnerung. Wenn auch die meisten Oedter, vor allem in den 50er-Jahren, nicht mit Wohlstand gesegnet waren, legten sie doch Wert auf eine gepflegte Tischkultur. Die Auswahl des Kaffee-Services, die sorgfältige Gestaltung der Tafel - hier mit wertvollen Sammeltassen, versilbertem Besteck, dazu hauchdünnen Japan-Servietten und einer handgestickten Tischdecke - sorgte für gepflegte Atmosphäre. Nach dem Genuss von Kaffee und oft selbst gebackenem Kuchen kam auch die geistige Nahrung nicht zu kurz. Zum Wein benutzte man einen Weinheber, die Flasche befand sich in einem speziellen Halter. Für die so genannte Kalte Ente gab es einen besonderen Krug aus Kristallglas und Likör füllte man in eine Karaffe. Ebenfalls zu sehen sind Beispiele der damaligen technischen Errungenschaften des täglichen Lebens, wie etwa eine frühe elektrische Kaffeemühle oder ein elektrisches Waffeleisen. mehr

Stadt Kempen

Neues Ruheplätzchen für Wanderer und Radfahrer

Was lange währt, wird endlich gut. Es war 2011 beim ökumenischen Gemeindefest in Tönisberg, als beschlossen wurde, für den dort erwirtschafteten Überschuss eine Sitzgruppe in Dorfmitte für Wanderer und Radfahrer anzuschaffen. Bisher kamen die Einnahmen aus dem Fest der Verschönerung des Dorfes zugute. Schnell war ein Platz an der Vluyner Straße ausgeguckt, gerade dort, wo der Radweg aus Neukirchen-Vluyn endet. Die Modelle für Bänke und Tisch wurden mit der Stadt Kempen abgestimmt, die sich bereit erklärte, den Platz für die Aufstellung herzurichten. mehr

Jugendabteilung

Dominik Rosinski trainiert jetzt die A-Jugend in Dhünn

Eine gute Nachricht aus der Jugendabteilung des SSV Dhünn: Die Anzahl der Nachwuchsspieler wurde um mehr als ein Drittel gesteigert. Das berichtete Jugendleiter Felix vom Stein auf der Abteilungsversammlung. Zudem wurden einige notwendige Investitionen getätigt, zum Beispiel die Anschaffung neuer Tornetze und neuer Ausrüstungen für Spieler und Trainer sowie Trainingsmaterialien, teilt Hendrik Engels vom Jugendvorstand mit. mehr

Geschwister-Scholl-Schule

Schüler sammeln 1000 Euro für 3000 gelaufene Kilometer

RADEVORMWALD (rue) Sportlich ging es jetzt in der Geschwister-Scholl-Schule beim 16. Sponsorenlauf unter dem Motto "Wir sind bunt" zu. Den ersten Platz sicherte sich die Klasse 8a mit durchschnittlich 22,31 Kilometern pro Schüler. Platz 2 ging an die 6f (internationale Klasse) mit 21,33 Kilometern, Platz drei an die 9a mit 19.9 Kilometern pro Schüler. Beste Läufer (alle aus der Klasse 8a) mit 33 Kilometern waren Selina Knipping, Phil Reinhold und Sven Svejn. Insgesamt sammelten die Schüler ein Sponsorengeld von mehr als 1000 Euro für 3000 gelaufene Kilometer. mehr

Stadt Kempen

Voescher Schützen feiern - auch ohne König

Eigentlich sollte der Pfingstmontag der Höhepunkt des Schützenfestes der Voescher Junggesellen-Bruderschaft sein, doch am Sonntag war das Fest so gut wie beendet. Der Grund: Beim Vogelschuss am Ostersonntag hatte es erstmals in der 345-jährigen Geschichte der Bruderschaft keinen König gegeben. "Die Grundfesten des Voescher Brauchtums warenn erschüttert", so Brudermeister Marc Dellen. Die Junggesellen haben sich jedoch nicht unterkriegen lassen und trotzdem gefeiert. Ausklang ist am kommenden Freitag ab 20 Uhr mit dem Dorfabend. mehr

Wermelskirchen

80 Wanderungen in einer Woche

Die Bergische Wanderwoche 2015 steht kurz bevor. Vom 30. Mai bis 7. Juni werden im gesamten Bergischen Land mehr als 80 geführte Wanderungen und Führungen angeboten - auch für Wanderfreunde in Wermelskirchen ist etwas dabei. "Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr freuen wir uns sehr, dass wir unseren Gästen in diesem Jahr sogar noch mehr geführte und gesellige Wanderungen präsentieren können", sagt Mathias Derlin, Geschäftsführer der Naturarena Bergisches Land. mehr

Moers

Stadt Moers spart Zehntausende durch Kita-Streik

/ Kamp-Lintfort Während in Kamp-Lintfort empörte Eltern mit ihren Kindern das Rathaus stürmten, um für eine rasche Beilegung des Erzieher-Streiks zu demonstrieren, blieb es in Moers ruhig. Dabei hätten Moerser sehr viel mehr Grund, auf die Barrikaden zu gehen. Im Unterschied zur Nachbarstadt Kamp-Lintfort erstattet die Moerser Verwaltung den Eltern für die ausgefallenen Betreuungstage keinen Cent der Kindergartengebühren. "Aufgrund einer Anweisung des Landes NRW aus dem Jahr 2009 dürfen Haushalts-Sicherungsgemeinden keine Kindergarten-Gebühren erstatten", erklärte gestern ein Sprecher der Stadt auf Anfrage unserer Zeitung. Moers steht als Haushaltssicherungsgemeinde unter dem Kuratel der Bezirksregierung, Kamp-Lintfort nicht. Deshalb kann die Stadtverwaltung dort den Eltern entgegenkommen. In Moers dagegen musste eine entsprechende Forderung der Fraktion der Linken zurückgewiesen werden. mehr

Moers

Polizei stellt zwei jugendliche Graffiti-Sprayer

Zwei Jugendliche Graffiti-Sprayer hat die Moerser Polizei gefasst. Die beiden 13 und 15 Jahre alten Jugendlichen waren zuvor dabei beobachtet worden, wie sie die Wände an einem Garagenhof an der Mittelstraße mit Farbe besprühten. Der 13-jährige Moerser und der 15-jährige Oberhausener wurden ihren Erziehungsberechtigten übergeben, den älteren der beiden Jungen erwartet nun ein Strafverfahren. Die Tat ereignete sich am Freitag gegen 16.40 Uhr, wie die Polizei gestern mitteilte. mehr

Solingen

Tipps rund um Kindersicherheit in Fahrzeugen

Im vergangenen Jahr verunglückten in Solingen, Remscheid, und Wuppertal 86 Kinder (2013: 80) als Mitfahrer in einem Fahrzeug; dies sind 35,8 Prozent aller Kinderunfälle im Bergischen Städtedreieck. Die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr, damit auch die richtige Aufklärung zu Rückhaltesystemen und deren ordnungsgemäßen Einbau, ist eine wichtige Aufgabe der Verkehrsunfallprävention. "Sichern Sie Ihre Kinder immer ... und immer richtig!", appelliert die Polizei. Doch worauf kommt es bei der Kindersitz-Auswahl an? Sind rückwärts gerichtete Sitze sicherer? Darf ich ein Kind ausnahmsweise auch ungesichert mitnehmen? Diese und andere Fragen beantworten die Verkehrssicherheitsberater der Polizei in Zusammenarbeit mit der Verkehrswacht bei einer Beratungsaktion am kommenden Freitag, 29. mehr

Krefeld

12 000 Anfragen an Verbraucherzentrale im Jahr 2014

Die Krefelder Verbraucherzentrale hat eine starke Nachfrage nach Beratungen zu Darlehen. Dies hat gestern Elisabeth Elsner, Leiterin der Verbraucherzentrale, im Rahmen des Jahresbilanz mitgeteilt. 11 932 Anfragen und Kontakte verbuchte sie für das Team an der Petersstraße 55-57. "Eine Nachfragewelle schwappte in die Beratungsstelle, nachdem der Bundesgerichtshof entschieden hatte, dass Bearbeitungsentgelte für Darlehen unzulässig sind", sagte Elsner. mehr

Duisburg

Ruhrort: Brückensperrung behindert Nahverkehr

Aufgrund eines Schadens muss bekanntlich die Ruhrorter Brücke ab Verteilerkreis in Richtung Ruhrort von Donnerstag bis Sonntag gesperrt werden. Die DVG-Straßenbahnen der Linie 901 können passieren. Die Pendelbusse fahren am Freitag, 29. Mai, nur bis "Scholtenhofstraße" und nicht wie sonst bis zum Hauptbahnhof. Die Nachtexpressbusse müssen Samstag und Sonntag ab der Haltestelle "Kaßlerfelder Straße" über Ruhrdeich, Emmericher Straße, Sympherstraße bis zur Friedrich-Ebert-Straße fahren und dann auf ihrem normalen Linienweg. mehr

Duisburg

Geldspritze für den Revierpark

Der Revierpark Mattlerbusch soll einen Sonderzuschuss erhalten. Nach der Stadt hat jetzt auch der Regionalverband Ruhr (RVR) bis zu 355 000 Euro genehmigt. "Um dem Revierpark Mattlerbusch aus seinen Liquiditätsproblemen herauszuhelfen, will auch der Regionalverband Ruhr in diesem Jahr einen Sonderzuschuss leisten", teilt Peter Ibe (CDU) aus einer Sitzung des Wirtschaftsausschusses des RVR mit. "Bis zu 355 000 Euro sollen beide Gesellschafter jeweils bereitstellen. Der Duisburger Stadtrat hat bereits zugestimmt", so Ratsmitglied Peter Ibe, der für die Stadt Duisburg Mitglied in der Verbandsversammlung des RVR ist. mehr

Ratingen

Hula-Tanz, Yoga und PC-Hilfe im Seniorentreff Süd

Süd (RP) Im städtischen Seniorentreff Süd, Karl-Mücher-Weg 19, findet ab sofort wieder dienstags von 10.30 bis 11.30 Uhr ein weiterer Hula-Tanzkursus statt, bei dem Interessierte noch frei Platz finden. Hawaiin Hula hält nicht nur körperlich, sondern auch geistig fit: Durch das Erlernen kleinerer Choreografien wird die Koordinations- und Merkfähigkeit verbessert und der Kreislauf sanft in Schwung gebracht. Schnupperstunden und Einstieg ist jederzeit möglich. mehr

Geldern

Patronatsfest gefeiert: Wahlen und zahlreiche Ehrungen bei der Bruderschaft in Auwel-Holt

AUWEL-HOLT Im Zeichen der Nachbetrachtung des Schützenfestes 2014 stand das Patronatsfest der St.-Georgius-Bruderschaft Auwel-Holt-Westerbroek. Begonnen wurde der Festtag mit einem Gottesdienst in der nach der Bruderschaft benannten und gut gefüllten St.-Georg-Kirche in Auwel-Holt. Danach beteten die Schützenbrüder mit den Pfarrangehörigen ein Gesätz des Rosenkranzes. Anschließend begaben sich die Schützen in das Pfarrheim, wo Präsident Stefan Trienekens die Jahreshauptversammlung eröffnete und zunächst der verstorbenen Mitglieder der Bruderschaft gedachte. mehr

Ratingen

Silke Kühnle leitet ab Juni das Fachkrankenhaus

Das Themistocles Gluck Hospital (ehemaliges Fachkrankenhaus) und das Seniorenzentrum an der Rosenstraße haben ab dem 1. Juni eine neue kaufmännische Geschäftsführung: Dr. Silke Kühnle (45) tritt die Nachfolge von Hauke Schild an. "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe", so Silke Kühnle. "Ich übernehme eine qualitativ herausragende Fachklinik mit angeschlossenem Seniorenzentrum aus wirklich guten Händen, bessere Voraussetzungen kann man sich kaum wünschen". mehr

Geldern

Ausstellung informiert über Asyl

STRAELEN Seit Januar 2014 kümmert sich der Ökumenische Arbeitskreis Asyl in Zusammenarbeit mit der Stadt um die Probleme, Sorgen und Nöte der in Straelen lebenden Asylbewerber. Ein großes Anliegen der rund 30 Personen umfassenden ehrenamtlichen Helferschar um das Ehepaar Ilse und Dr. Robert Pauksztat ist die Integration der Asylbewerber in Straelen. Aus diesem Anlass präsentiert der "Arbeitskreis Asyl" mit Unterstützung der Sparkasse Straelen die Informationsausstellung "Asyl ist Menschenrecht" in der Kundenhalle der Sparkasse am Straelener Markt. mehr

Geldern

Neue Blumenpracht für den Straelener Marktplatz

STRAELEN Auf Initiative der städtischen Wirtschaftsförderung, die sich bemüht, Straelener Gärtnereibetriebe als jährlich wechselnde Sponsoren für die Bepflanzung der Blumenkübel am Marktplatz zu begeistern, wurden jetzt 13 Blumenkübel von den Mitarbeitern des Blumenhauses Gatzweiler neu bepflanzt. "Als marktanliegendes Blumenfachgeschäft haben wir sofort zugesagt, als kürzlich die entsprechende Anfrage aus dem Rathaus kam", zeigt sich Firmenchef und als Gärtnermeister Leiter des Familienbetriebes, Manfred Gatzweiler, immer noch voller Eifer. mehr

Niederberg

500. Geburt im Klinikum Niederberg

Am 20. Mai um 9.47 Uhr erblickte die kleine Lina Louisa Völker das Licht der Welt. Es war in diesem Jahr die 500. Geburt am Klinikum Niederberg. Die zarte Lina Louisa kam mit 2870 Gramm und 49 Zentimetern per Kaiserschnitt zur Welt. Astrid Gesang, Geschäftsführer am Klinikum Niederberg, freute sich mit Bianca Völker, der stolzen Mutter und gratulierte ihr zu dieser Jubiläumsgeburt mit einem Blumenstrauß. "Es ist eine tolle Betreuung hier, alle sind sehr aufmerksam und freundlich. Ich fühle mich im Klinikum sehr gut aufgehoben", berichtet die glückliche Mutter rundum zufrieden. Lina Louisa ist das zweite Kind der Familien Völker aus Essen-Kettwig. "Zuhause wartet der große Bruder (11 Jahre) schon gespannt auf sein Schwesterchen", lächelt sie. In den vergangenen Jahren verzeichnet das Klinikum Niederberg stetig steigende Geburtenzahlen. 2014 kamen bei insgesamt 1363 Geburten, 191 werdende Mütter mehr ins Klinikum Niederberg als noch 2013. Dr. Astrid Gesang betont die Bedeutung der Geburtshilfe und der Kinderklinik im Klinikum Niederberg, die einen hervorragenden Ruf auch über die Kreisgrenzen hinaus genießt. mehr

Geldern

Schmitz ist Jubiläums-Schützenkönig

HERONGEN Stilecht mit der Armbrust ermittelten die Mitglieder der Heronger Muttergottes-Bruderschaft ihren Schützenkönig im Jahr ihres 425-jährigen Bestehens. Jubiläumskönig ist der Schreiner- und Zimmermeister Hans Schmitz, der zuvor Major der Bruderschaft war. Die Königin an seiner Seite ist seine Ehefrau Elisabeth. Zu seinen Ministern ernannte er seinen Bruder Franz Schmitz, der zugleich Präsident der Muttergottes-Bruderschaft ist, mit seiner Ehefrau Maria, sowie Heinrich Horst, der einen Offiziersposten zuvor besetzte, mit seiner Ehefrau Marlene. mehr

Geldern

Goldhochzeit: Beim Klavierspielen kam die Liebe

STRAELEN Ihre Goldhochzeit haben Margarete und Matthias Meyers in Straelen gefeiert. Sie lernten sich beim Klavierspielen 1956 in der Gaststätte "Alt Venlo" kennen. Das Goldpaar hat zwei Töchter, zwei Schwiegersöhne und vier Enkel. Bis 2008 führten die Meyers' einen Handwerksbetrieb in neunter Generation, der 1719 als Schmiedebetrieb gegründet wurde. Matthias Meyers ist seit vielen Jahren Mitglied in der Kfz-Prüfungskommission und im Vorstand der Kfz-Innung Moers Geldern Kleve. Das Paar ist seit 50 Jahren in der Karnevalsgesellschaft GKG "Narrenschiff", war lange in der Bruderschaft St. Johannes, danach in St. Quirinus. mehr

Ratingen

Gastfamilien für Teenager aus den USA gesucht

Peter Beyer (CDU-MdB) sucht Gastfamilien für das deutsch-amerikanisches Austauschprogramm. Im Rahmen Parlamentarische Patenschafts-Programm des Deutschen Bundestages übernahm der CDU-Bundestagsabgeordnete Peter Beyer, im vergangenen Jahr die Patenschaft für mehrere US-amerikanische Austauschschüler. Und auch in diesem Jahr werden wieder junge Amerikaner zu Gast in Deutschland sein. Ab dem 22. August möchten diese bei Gastfamilien in Heiligenhaus, Ratingen, Velbert oder Wülfrath leben, zur Schule gehen und später ein Praktikum absolvieren. mehr

Heiligenhaus

"Dance4fans"-Tänzer feiern ihre Erfolge

Deutsche Meisterschaft für die "Dance4Fans"- Tänzer der Tanzschule Heigl: Bereits bei den Junioren ertanzte sich das Team "most wanted" in Bergheim das Finale. Mit einer starken Performance kamen sie auf den dritten Platz und dürfen jetzt den Titel deutscher Vizemeister tragen, da die Zweitlatzierten aus den Niederlanden kommen. Die Qualifikation zur Europameisterschaft haben sie somit auch in der Tasche. Auch im Solobereich lief es super. mehr

Lokalsport

Fünf Titel für Kreis Krefeld bei Tennis-Bezirksmeisterschaft

Mit schönen Erfolgen kehrten die Aktiven der Tenniskreise Krefeld und Viersen von der Bezirksmeisterschaft zurück, die auf der Anlage des TC BW Neussausgetragen wurde. Mit fünf Titeln war der Tenniskreis Krefeld sehr erfolgreich. Die Damen der A und der B-Kategorie sind fest in hiesiger Hand. Im Finale der A-Klasse gab es ein packendes Finale, wobei Jaqueline Lehr vom TC Strümp sich gegen Laureen Klein (TC Moers) im Champions-Tiebreak durchsetzte. Etwas einfacher hatte es Annika Blumenkamp vom CSV Marathon, die im internen Kreisderby mit 6:4, 6:0-Sieg gegen Mara Holzaht gewann. In den Altersklassen feierte Ulrike Theil vom CSV Marathon einen tollen Erfolg. In der AK 60 sah es im Spiel gegen Ursula Koch (TC Norf) zunächst nicht nach einem Titelgewinn aus. Nach einem verlorenen 4:6 im ersten Satz kämpfte sich Theil ins Match zurück und gewann am Ende mit 6:3, 7:6. Auch bei den Damen AK 45 ging der Titel nach Krefeld. Die für den Hülser SV aktive Bettina Jochum gewann klar in zwei Sätzen gegen Cahill Voormann (TC GW St. Tönis). Den zweiten Erfolg für die Hülser sicherte Jörg Schmidt, der mit 6:2, 6:1 gegen Thomas Tillmann (Grimlinghausen) gewann. mehr

Breitscheid

Elfjährige wird bei Unfall schwer verletzt

Am Pfingstmontag gegen 16.05 Uhr wurde ein elfjähriges Mädchen bei einem Verkehrsunfall auf dem Mintarder Weg schwer verletzt. Das Kind fuhr ohne Helm mit einem Tretroller den Mintarder Weg in absteigende Richtung. In Höhe des Hauses Nr. 233 wollte es die Straße zwischen parkenden Autos überqueren. Dabei wurde das Mädchen von dem Pkw-Skoda einer 48-jährigen Ratingerin erfasst. Das Kind schlug zunächst mit dem Kopf auf der Motorhaube des Pkw auf und wurde anschließend auf die Fahrbahn geschleudert. Bei dem Zusammenprall zog sich das Kind schwere Kopf- und Armverletzungen zu. Nach erster medizinischer Versorgung am Unfallort wurde das Mädchen in ein Düsseldorfer Krankenhaus gebracht. mehr

Lokalsport

Michael Dürrwald wird neuer Trainer in Schiefbahn

Michael Dürrwald kehrt zum SC Schiefbahn zurück. Der 51-Jährige wird Nachfolger seines Nachfolgers. Trainer Andreas Brandts wird in Schiefbahn in 14 Tagen nach dreieinhalbjähriger Tätigkeit aufhören (die RP berichtete). Brandts hatte Dürrwald an der Siedlerallee einst abgelöst, weil dieser damals aus beruflichen Gründen kürzer treten musste. Während der 51-Jährige die Rothosen aus der Kreisliga B in die Kreisliga A führte, schaffte Ex-Profi Brandts den Aufstieg in die Bezirksliga und dort den Klassenverbleib. Auch in anderer personeller Hinsicht, nämlich was den künftigen Kader betrifft, soll sich laut Vorstand einiges positiv geregelt haben. Von vielen Abgängen kann nicht mehr die Rede sein, weil nur Patrick Wasser (VfL Willich) und Daniel Friesen (VfB Uerdingen) weg gehen. mehr

Lokalsport

Tobias Pilger macht großen Satz in der Bestenliste

Das lange Pfingst-Wochenende bot den Leichtathleten des SC Bayer 05 Uerdingen verschiedene Möglichkeiten, sich in Szene zu setzen. Am eindrucksvollsten tat dies Tobias Pilger beim Borsig-Meeting in Gladbeck. In seiner Spezialdisziplin über 400 m Hürden der männlichen Jugend U18 verbesserte er seine Bestleistung um stolze zwei Sekunden auf nunmehr 54,74 Sekunden und gewann damit den Wettbewerb. Mit dieser Zeit unterbot er zudem locker die Norm für die Jugend-DM in Jena und schob sich in der Deutschen Bestenliste weit nach vorne. mehr

Verlosung

Karten für ein Konzert in der Burg gewinnen

Bei dem nächsten Konzert auf der Wasserburg zum Haus am Donnerstag, 18. Juni, um 19.30 Uhr, ist das Gitarrenquartett "Four Times a Lady" aus Belgien zu Gast. Willemijn Vermeir, Leen Langenbick und die Zwillinge Tania und Veerle D´Hoest fanden bereits im Studium zueinander. Inzwischen haben sie alle am Königlichen Konservatorium von Antwerpen und Gent ihren Master abgelegt und besuchten Meisterkurse bei weltbekannten Gitarristen. Mit einem breitgefächerten Repertoire führt das Quartett auf eine musikalische Entdeckungstour entlang der großen Kontinente und aller emotionalen Spielarten mit Melancholie, Ironie, Humor, Virtuosität, melodiöser Romantik. Für das Konzert verlost die RP heute Karten: Einfach eine E-Mail mit "Verlosung" im Betreff und dem Namen im Textfeld bis 13 Uhr schicken an redaktion.ratingen@rheinische-post.de. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Die Gewinner werden zeitnah per E-Mail informiert. mehr

Kamp-Lintfort

Stadt plant Gartenschau-Aktionen

Die Stadt setzt zum Endspurt für die Bewerbung zur Landesgartenschau an. "Die Abgabe der Bewerbungsunterlagen im September in Düsseldorf wird eine große Aktion", verspricht Bürgermeister Christoph Landscheidt. Bis dahin stehen viele Aktionen an: Die Stadt ist zum Beispiel am Samstag beim Aktionstag "Kunst und Genuss" vertreten, zu dem die Werbegemeinschaft in die Altstadt der Moerser Straße einlädt. Dort ist ein Informationspavillon zur Landesgartengartenschau aufgestellt. mehr

Neukirchen-Vluyn

Charmante Figuren in der Stadtbücherei

Begonnen hat es mit den Fimo-Resten seiner Tochter. Als Reinhard Fritz auf die bunte Modelliermasse stieß, kam ihm die Idee, dass man daraus doch mehr machen könne als Perlen und Knöpfe. Die ersten Figuren, die der Justizvollzugsbeamte im Ruhestand vor vielen Jahren anfertigte, waren passend zum Berufsbild "Panzerknacker" und kleine Wärter für sich und seine Kollegen. Die detailreichen, frei erfundenen Gestallten bekamen schnell Gesellschaft von realen Personen. Um eine Figur herzustellen, benötigt Fritz etwa zwei bis vier Tage, für einen Schaukasten drei Wochen. Unzählige Modelle hat er so schon hergestellt. Farbe verwendet er nicht, höchstens um die Lippen nachzuziehen. Alles besteht aus verschiedenfarbigem Fimo auf einem Grundgerüst aus verdichteter Alufolie und Draht. mehr

Schwalmtal

Oberdorf-Kicker siegen beim Gerümpelturnier der Apollo 11

Die Sportwoche der Apollo 11 Lüttelforst war wieder ein kleines Volksfest für die Bewohner an der Schwalm. Beim Gerümpelturnier waren am Ende die Oberdorf-Kicker die Sieger. Die Teams mit den lustigen Namen wie Stiftung Wadentest, Schlappschuss, Ballsport-Enthusiasten, Krombacher Runde, Ajax-Lattenstramm, Pegelclub Waldniel und Schuppen Elf konnten die Siegermannschaft nicht bremsen. Traditionell waren auch Bismarcks Erben und die Landjugend Waldniel wieder dabei. Trotz Kälte und Nässe waren 20 Mannschaften da. Das Motto "Mehr Spaß - weniger Ehrgeiz" wurde von allen Mannschaften beherzigt. mehr

Kreis Viersen

Erstklässler- und Abiturientenfotos in unserer Zeitung

Die Rheinische Post stellt zum Schulanfang die Erstklässler der Grundschulen aus Viersen, Nettetal, Brüggen, Niederkrüchten und Schwalmtal vor. Grundschulen, die teilnehmen möchten, wenden sich an das Fotostudio Busch, Telefon 02162 918 60 66, (Mail: fotostudiobusch@t-online.de) um einen Fototermin zu vereinbaren. Die Rheinische Post veröffentlicht dann die Klassenfotos. Die Erziehungsberechtigten der Kinder müssen mit der Veröffentlichung einverstanden sein, das sollten die Schulen bitte vorab klären. Auch Abiturientenjahrgänge können sich melden, wenn sie gern gemeinsam in der Zeitung abgebildet werden möchten. mehr

Kreis Viersen

Anke Feller soll die neue Vorsitzende des KSB werden

30 Jahre lang hat der Nettetaler Kurt Heinrich dem Vorstand des Kreissportbundes (KSB) angehört. Vorsitzender ist er seit 1993, als er Karl Riegers Nachfolger wurde. Zur Hauptversammlung am Mittwoch, 24. Juni, um 19 Uhr im Restaurant Tafelsilber, Anrather Straße 88 in Tönisvorst, tritt er nicht noch einmal an. Der Vorstand schlägt vor, Heinrichs Stellvertreterin Anke Feller zu wählen. Ihre Nachfolgerin soll Barbara Janke werden. mehr

Viersen

Junge Talente bei den Süchtelner Vespermusiken

Im vergangenen Jahr ist die Reihe der Süchtelner Vespermusiken um ein besonderes Konzert erweitert worden: Unter dem Titel "Junge Talente" werden junge Musiker aus der Region vorgestellt, die sich durch besondere Leistungen hervor getan haben. 2014 waren Gitarrenensembles zu hören. Das Konzert wurde vom Publikum sehr gut angenommen, nun geht das Projekt mit einem Saxophonquartett weiter. "Tutta Forza", so der Name des Ensembles, gibt es seit etwa vier Jahren. Das Quartett probt regelmäßig und engagiert an der Musikschule Rhein-Kreis Neuss unter Leitung von Dominik Oppel. Zahlreiche Auftritte hat "Tutta Forza" absolviert und auch beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" erfolgreich teilgenommen. Bei der letztjährigen Muziek Biennale war "Tutta Forza" bei zwei Kozerten maßgeblich beteiligt und hat dabei ein Werk von Herbert Hähnel, Komponist und Lehrer für Gitarre an der Kreismusikschule Viersen, uraufgeführt. Dieses Stück wird auch am Sonntag, 31. Mai, in Anwesenheit des Komponisten zu hören sein. mehr

Viersen

Aus für die Platane am "Bienenwaben-Brunnen"

Der als Bienenwabenbrunnen bekannte Brunnen des Aachener Künstlers Bonifatius Stirnberg in der Viersener Fußgängerzone, Ecke Lindenstraße/Hauptstraße, sorgt seit einiger Zeit für Diskussionsstoff. Hintergrund sind Verschmutzungen durch Tauben- und Dohlenkot, da sich der Brunnen im Radius einer Platane befindet, die die Vogel als Ruheplatz nutzen. Wobei die vor einiger Zeit durch die Stadt eingeführten neuen "Vergrämungsmaßnahmen" greifen. Auf die Äste der Platane, die sich über dem Brunnen befinden, wurde ein "Vergellungsmittel" aufgetragen, das durch seine silikonartige Konsistenz die Vögel daran hindert, sich auf diesen Ästen niederzulassen. mehr

Niederkrüchten

Treue Georgsschützen ausgezeichnet

Bei der Pfingstkirmes ehrte die Brempter St.-Georg-Bruderschaft nach dem feierlichen Hochamt im Festzelt verdiente Mitglieder für ihre Treue zur Bruderschaft. Der stellvertretende Bezirksbundesmeister Rudi Deilen gratulierte Manfred Becker, Thomas Weller und Wolfgang Weller, die seit 25 Jahren dabei sind, Heinz Clahsen, der seit 40 Jahren dabei ist, Manfred Indersmitten, der seit 50 Jahren treuer Schützenbruder ist, und Heinz Reinartz, der seit 60 Jahren dabei ist. mehr

Nettetal

Familiensporttag beim VfL Hinsbeck mit Pokalfinale

Der VfL Hinsbeck veranstaltet am Samstag, 30. Mai, auf dem Leo-Vriens-Sportplatz seinen Familiensporttag. Los geht es um 11 Uhr für die Walker/Nordic-Walker (mit Leistung für das Sportabzeichen). Um 12.30 Uhr werden die Startnummern für das Kinderleichtathletik-Sportfest von 13 bis 16 Uhr ausgegeben. Es wird das Kinderbewegungsabzeichen für Drei- bis Sechsjährige abgenommen. Gegen 15 Uhr gibt es ein Volleyball-Jux-Turnier und ab 15.45 Uhr Vorführungen der VfL-Tanzgruppen. Für die Erwachsenen ist ab 16.15 Uhr Sportabzeichen-Abnahme. Anmeldungen werden bis zum 29. Mai von allen Übungsleitern entgegengenommen, oder Telefon 0157 55 98 89 72, per E-Mail an n.heydhausen@vfl-hinsbeck.de. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Natürlich werden Aktive und Zuschauer bewirtet. Ab 17 Uhr geht es eher unterhaltsam zu, berücksichtigt ist auch das Finale um den DFB-Pokal an diesem Abend in Fernsehübertragungen mehr

Bürgerbus

Weiter steigende Fahrgast-Zahlen

Der Verein Bürgerbus Erkrath macht nach der Jahreshauptversammlung mit dem bewährten Team weiter. Vorsitzender bleibt Wolfgang Peter, Stellvertreter Rudi Birkenstock und Kassierer Jens Reuker wurden ebenfalls bestätigt. Bernhard Lenze wechselt aus dem Beirat als Technikchef in den Vorstand. Der Beirat mit Sabine Habel, Verena Beiersmann, Fred Hartenhauer, Uli Schimschock und Jürgen Klümper vervollständigt den erweiterten Vorstand. Wolfgang Peter stellte in seinem Jahresbericht heraus, dass die Zahl der beförderten Fahrgäste und der Vereinsmitglieder weiterhin steigt. Dies sei ein Ansporn, in der Kundenfreundlichkeit nicht nachzulassen. Außerdem sei auch die gute Kassenlage ein Zeichen der Akzeptanz des Bürgerbusses in der Bevölkerung. mehr

Fußball

Trainer spricht über Ausschreitung

Seit erst drei Wochen spielte die junge Mannschaft für den SC Rheinkamp. Sie sprang für eine Mannschaft des SCR in den laufenden Spielbetrieb der Kreisliga C, Gruppe 3, ein, die sich zuvor aufgelöst hatte. Keine schlechte Situation für den Verein, der im Seniorenbereich personell nicht auf Rosen gebettet ist. Am vergangenen Samstag war die "neue" SCR-Reserve in die Massenschlägerei im Rahmen des Pfingstturniers beim SCR verwickelt (RP berichtete). Der Trainer des Teams, Erkan Kocoglu, hatte einige der Kicker früher bereits unter dem Dach des MSV Moers im A-Juniorenbereich gecoacht. Kocoglu meldete sich gestern zu Wort und schilderte die Ereignisse vom Samstag, bei denen mindestens drei Personen verletzt worden waren, aus seinem Blickwinkel. Sein Fazit: Der Auslöser für die handgreiflichen Auseinandersetzungen war eine Mixtur aus drei unterschiedlichen Sachverhalten, die jeweils vollkommen harmlos waren. mehr

Kaarst

14-Nothelfer-Oktav mit Wallfahrt zur Antoniuskapelle

Bis Anfang der 1960er Jahre hat sie jedes Jahr stattgefunden: die "14-Nothelfer-Oktav". Im vergangenen Jahr wurde die Tradition von der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) Vorst wieder aufgenommen - mit Erfolg. In diesem Jahr wird die Oktav erneut von Pater Felix aus dem Nikolauskloster unterstützt. Er hatte bereits im vergangenen Jahr seine Teilnahme zugesichert - und zwar für drei Aktionen, die allesamt an der Alten Kapelle in Vorst stattfinden werden. mehr

Neuss

Orchester der Musikschule spielt "Karnval der Tiere"

Der Komponist Camille Saint-Saëns hat mit seinem "Karneval der Tiere" einen echten musikalischen Zoo geschaffen. Zu hören sind die verschiedenen Tiere, allesamt von unterschiedlichen Instrumentengruppen dargestellt, im Romaneum. Die jungen Musiker vom "Concerto", dem Nachwuchsorchester der Musikschule, spielen erstmals in großer sinfonischer Besetzung. Erzähler ist der zwölfjährige Carlo Schneider, am Klavier sitzt Verena Gronkowsky. Sie ist Schülerin von Musikschuldozent Norbert Braun und wurde schon mehrfach beim Wettbewerb "Jugend musiziert" ausgezeichnet. mehr

Spende/Gewinnspiel

DM spendet für Patenprojekt

Der DM-Markt an der Hindenburgstraße öffnete gestern nach sechswöchigem Umbau wieder die Türen. Gefeiert wurde mit einem Gewinnspiel. Zudem spendete das 23-köpfige DM-Team 2000 Euro an ein Patenprojekt in Mönchengladbach, das sich um Kinder, bei denen mindestens ein Elternteil psychisch erkrankt ist, kümmert. Gestern begrüßte zudem ein Moderator die Besucher im Markt, ein Luftballonmodellierer formte bunte Figuren für die Kinder. Bis einschließlich Montag, 1. Juni, erhalten alle Kunden zehn Prozent Willkommens-Rabatt auf ihre Einkäufe. Und wer beimEröffnungsgewinnspiel mitmacht, hat die Chance auf mehrere Preise. Die Teilnahmekarten liegen im Markt in der Hindenburgstraße 171 aus und können dort bis Samstag, 27. Juni, abgegeben werden. mehr

Familienfest

Tag der Familie wird auf dem Kapuzinerplatz groß gefeiert

Rund um den Internationalen Tag der Familie feiert die Stadt auch in diesem Jahr wieder ein Familienfest: Am kommenden Sonntag, 31. Mai, von 13 bis 18 Uhr, gibt es auf dem Kapuzinerplatz eine gute Mischung aus Spielereien für Kinder, beruflicher Orientierung für Jugendliche und Info-Angeboten zu Familienthemen für Erwachsene. Organisiert wird das Fest vom Familienbündnis Mönchengladbach und dem Fachbereich Kinder, Jugend und Familie. mehr

Tormaxx

Dreifach-Sieg bei wichtigem Designpreis

Nach dem bereits großen Erfolg im letztjährigen Wettbewerb mit zwei Auszeichnungen begeisterten dieses Jahr gleich drei Produkte der Tormaxx-Marke iSHOXS die 38-köpfige Jury des "Red Dot Award: Product Design 2015". Bei der "Mutter aller Designpreise" gab es für den Hersteller und Entwickler von Halterungssystemen für Kameras und IT in Fahrzeugen mit Sitz an der Oppelner Straße entsprechend Grund zur Freude. Mit den Actioncam-Halterungssystemen ProMount, Shark und Hell Rider bewies Tormaxx seine Designqualität im Wettbewerb für Produktdesign, der 2015 sein 60-jähriges Bestehen feiert. mehr

Mönchengladbach

3 x 11: Eine Eiche feiert ihren närrischen Geburtstag

Es war ein Tag im Mai, als Mitglieder der Großen Gladbacher Karnevalsgesellschaft (GGK) an der Sandradstraße eine kanadische Eiche pflanzten. "Ich hatte hier früher mein Geschäft, so kamen wir auf diesen Platz", erinnert sich Manfred Groth. Der Ordensmeister der GGK betrieb damals gegenüber der Einfahrt des Krankenhauses Maria Hilf eine Konditorei. Außerhalb des Karnevals ist er nämlich Obermeister der Konditoren-Innung. Inzwischen ist in seinem ehemaligen Laden ein anderer Bäcker ansässig. Die Eiche steht immer noch und feierte nun einen jecken Geburtstag. Sie wurde dreimal elf Jahre alt. "Als wir sie pflanzten, feierte die GGK ihr 50-jähriges Bestehen", erinnert sich Groth. mehr

Mettmann

Tierschützer sind auf den Hund gekommen

Titus hat eine lange Geschichte. Der Boxerrüde war bei seinem Vorbesitzer unangenehm aufgefallen und im Tierheim gelandet. Dort holte ihn das Ehepaar Birkenkamp vor zwei Jahren ab und gab dem Hund ein neues Zuhause. "Wir haben vorher schon 45 Jahre lang Boxer gehabt und er tat uns einfach leid", erzählte Brigitte Birkenkamp beim Treffen des Mettmanner Tierschutzvereins. Trotz ihrer Erfahrung musste sie drei polizeiliche Führungszeugnisse beantragen, um Titus überhaupt aufnehmen zu können. Inzwischen hat die Stadt Mettmann das Tier außerdem als gefährlich eingestuft und damit die Hundesteuer von 93 auf 950 Euro erhöht. mehr

Erkelenz

Musikolympiade und Vorspieltag in Erkelenz

Der Volksmusikerbund NRW, Kreisverband Heinsberg, veranstaltet zusammen mit dem Städtischen Musikverein Erkelenz die "West Musikolympiade" und einen Vorspieltag. Die "West Musikolympiade" ist am Samstag, 30. Mai, ab 10 Uhr, in der Europaschule, Realschule der Stadt Erkelenz, Schulring 2. Sie wird für Anfänger der Blas- und Spielleutemusik, mit einer integrierten freiwilligen E-Prüfung angeboten, bei der sie Aufgaben aus der Gehörbildung, musikalischen Zeichen und Rhythmus lösen müssen. Der Vorspieltag für Solo und Ensemble ist am Sonntag, 31. mehr

Uedem

Tagesfahrt des HVV Uedem zum Regierungsbunker

Die diesjährige Tagesfahrt des Heimat- und Verkehrsvereins Uedem führt am kommenden Samstag, dem 30. Mai, zunächst ins Ahrtal. Hier vor den Toren der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn liegt das ehedem geheimste Bauwerk der Bundesrepublik Deutschland, der sogenannte Regierungsbunker. Die Planungen hierfür reichen bis in das Jahr 1950 zurück. Die Fertigstellung erfolgte 1971. In zwei Eisenbahntunneln unterhalb des Ahrgebirges verbargen sich hinter den atombombensicheren Toren 936 Schlafräume sowie 897 Büroräume. mehr

Kleve

Schüler pflanzten einen Nussbaum in Rindern

Bei wunderschönem Sonnenschein pflanzten die Schülerinnen und Schüler der Johanna-Sebus-Grundschule gemeinsam mit dem ARENACUM-Verein für Kultur und Geschichte in Rindern einen Nussbaum auf der nahe gelegenen Dorfwiese. Alle Kinder hatten zuvor ihren Namen auf eine Urkunde geschrieben, die in einer Hülse am Fuße des Baumes mit vergraben wurde. Die Schüler der Johanna-Sebus-Grundschule erklärten sich bereit, die Pflege des jungen Nussbaumes zu übernehmen, der als Symbol für Umweltschutz und zugleich für die langjährige und erfolgreiche Partnerschaft zwischen der Johanna-Sebus-Grundschule und ARENACUM steht. mehr

Kleve

Hendricks besucht die Mühle in Keeken

Bundesministerin Dr. Barbara Hendricks besuchte das vielfach ausgezeichnete Alten- und Pflegeheim für Demenzkranke in Keeken. Die Eigentümer Herr Keller sen. und Uta Keller konnten den Gast aus Berlin in der Gartenanlage der Mühle begrüßen. Während eines Rundgangs ließ sich Dr. Hendricks den Tagesablauf der Pflegekräfte und der Bewohnerdarstellen. Besonders interessierte sie sich für die Ausbildung, Weiterbildung und Qualifikation der Pflegekräfte. mehr

Niederrhein

Unternehmerschaft-Vorsitz: Schwartz im Amt bestätigt

Ralf Schwartz, Geschäftsführer der Kempener Lackwerke Peters GmbH + Co. KG, wurde in der Mitgliederversammlung der Unternehmerschaft Niederrhein als Vorsitzender wiedergewählt. Dem 53-Jährigen wurde bereits zum vierten Mal das Vertrauen in seiner Position als Vorsitzender des niederrheinischen Arbeitgeberverbandes ausgesprochen. "Ich danke für die hervorragende Zusammenarbeit mit den Vorstandskollegen und der Geschäftsführung des Verbandes", sagte Schwartz nach seiner Wahl. Mit zum Vorstand gehören Carl Hugo Erbslöh (C. H. Erbslöh GmbH & Co. KG, Krefeld), und Harald Gerlach (Siemens AG, Krefeld), die als stellvertretende Vorsitzende ebenfalls wiedergewählt wurden. Durch die Kontinuität in der Verbandsspitze kann die gute und Zusammenarbeit des Vorstandes mit Hauptgeschäftsführer Hartmut Schmitz und dem Team der Unternehmerschaft Niederrhein fortgesetzt werden. mehr

Kleve

Adenauer-Schüler machten Abschlussfahrt in den Bundestag

Diese Abschlussfahrt der neunten Jahrgangsstufe der Konrad-Adenauer-Hauptschule war die vorletzte ihrer Art. Die Schule läuft in Kleve nächstes Jahr bekanntlich aus. Gleichzeitig stellte die Fahrt aber auch eine Premiere dar, denn aufgrund der Übernahme der bereits aufgelösten Kranenburger Hauptschule kam eine ungewohnt große Gruppe von knapp 120 Personen zusammen. Dank des abwechslungsreichen Wahlprogramms der begleitenden Lehrerinnen und Lehrer konnte der Besuch der deutschen Hauptstadt zu einem Erlebnis für die Jugendlichen werden. mehr

Wegberg

Wildenrather Bruderschaft lädt zur Prunkkirmes ein

Die Schützenbruderschaft St. Johannes Baptist Wildenrath lädt aus Anlass ihres 300-jährigen Bestehens zur Prunkkirmes (26. bis 29. Juni) ein. Der Kartenvorverkauf hat begonnen. Am Freitag spielt die Coverband "Just: is" ab 21 Uhr im Festzelt. Der Samstag, 27. Juni, gestaltet sich ab 17 Uhr mit Umzug, Parade und großem Zapfenstreich. Ab 20 Uhr spielt die Band Patchwork im Festzelt auf. Der Sonntag beginnt um 8.15 Uhr mit einer Heiligen Messe und dem musikalischen Frühschoppen, bei dem einige Mitglieder ab 11 Uhr geehrt werden. mehr

Kleve

Klever Kinderfest im Moritzpark

Der Fachbereich Jugend und Familie der Stadt Kleve veranstaltet am Sonntag, 31. Mai, in Zusammenarbeit mit den Klever Jugendverbänden, Jugendhäusern, Kindertagesstätten, Vereinen und vielen weiteren ehrenamtlichen Helfern zum 36. Mal das traditionelle Klever Kinderfest. Zwischen 11 und 17 Uhr sind alle Familien mit Kindern herzlich in den Moritzpark eingeladen. Es gibt zahlreiche Attraktionen wie Hüpfburgen, Spiel- und Bastelaktionen, Kreativangebote und vieles mehr zu bestaunen. Das Klever Kinderfest geht auf eine Initiative der Mitarbeiter in den Klever Jugendhäusern zurück. Über die Jahre sind weitere Teilnehmer dazu gekommen, so dass das Kinderfest inzwischen eine feste Institution in der Klever Kinder- und Jugendarbeit ist. mehr

Goch

Die Gildenfamilie trauert um Heinrich Tönnissen

Die St. Georgius-Gilde 1592 Goch trauert um ihren Gildenbruder Heinrich Tönnissen, der am vergangenen Freitag seinem schweren Leiden im Alter von 83 Jahren erlegen ist. Sein Ableben hat Bestürzung und Trauer ausgelöst. Heinrich Tönnissen war 1983 der Bruderschaft beigetreten, die er seit dieser Zeit wesentlich mitgestaltet hat. Seine Mitgliedschaft war geprägt durch seine aktive Mitarbeit am Bau des KK-Schießstandes, des Schützenhauses und des Vogelschießstandes, sowie für seine Bereitschaft, ehrenamtlich Aufgaben zu übernehmen und uneigennützig das Bruderschaftswesen innerhalb der Gildenfamilie mitzugestalten. Die Freundlichkeit und Heiterkeit, die Heinrich Tönnissen im Umgang mit seinen Mitmenschen ausstrahlte, waren für ihn charakteristisch. mehr

Kleve

Landrat sieht Kreis Kleve auf Erfolgskurs

Weite Bereiche der Daseinsvorsorge wie die ärztliche Versorgung im Kreisgebiet, die hohe Bedeutung der Berufskollegs mit ihren 7800 Schülern, wichtige infrastrukturelle Themen wie die in der Diskussion befindliche Schienenverbindung durch den Regionalexpress oder die landesweit bedeutsamen Leuchttürme "Hafen Emmerich" oder "Airport Weeze": Diese Themen sprach Landrat Wolfgang Spreen im Rahmen des Unternehmerfrühstücks mit der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve im Technologie-Zentrum Kleve an der Boschstraße an. mehr

Mönchengladbach

S 28: Pro Bahn wundert sich über Gladbachs Bedenken

Als "Farce" bezeichnet Detlef Neuß die Diskussionen zur Verlängerung der S 28 in Gladbach: Das Vorstandsmitglied des Pro-Bahn-Landesverbands ist Befürworter einer Weiterführung der Regiobahn vom Kaarster See bis nach Viersen und vermisst bei Gladbacher Politikern, sich mit Fakten auseinanderzusetzen. Er kritisiert, dass im Verlauf unter anderem unterschiedliche Kosten für die Stadt beziffert wurden. Auch der Verweis, die Regiobahn-Verlängerung würde das RoCK-Projekt, die Verbindung von Eindhoven nach Düsseldorf über Gladbach gefährden, sei wenig stichhaltig. mehr

Kommentar

Kulturpolitik ohne Plan

Durch eine desaströse Kulturpolitik hat es die Ratsmehrheit, freundlich unterstützt von der Verwaltung, geschafft, die Bildende Kunst aus der Stadt zu vertreiben. Die Schließung der Galerie ist nur ein Dominostein in der Reihe geschlossener Orte. Im Haus Cleff hängen die Werke von Arntz und Hasenclever. Das Haus ist seit anderthalb Jahren geschlossen, keiner kann die Werke mehr sehen. Wo sollen sie künftig ausgestellt werden? Wenn aus den Ausstellungsräumen im Werkzeugmuseum bald Büros gemacht werden, ist auch dieser Ort bis auf eine Wand für die Kunst verloren. Mit dieser Planlosigkeit stellt sich die Stadt als kulturfeindlich dar. Das Schlimme ist, es stört kaum jemanden, noch nicht einmal die Kulturpolitiker. cip mehr

Remscheid

Ämterhaus - Stadt hat Plan gegen lange Wartezeiten

Mit einem ganzen Maßnahmebündel will die Stadt dafür sorgen, dass sich die aktuell sehr langen Wartezeiten für Kunden im Ämterhaus wieder verkürzen. Das ist das Ergebnis einer Krisensitzung die gestern im Rathaus stattfand. Wie die zuständige Dezernentin Barbara Reul-Nocke (CDU) auf BM-Anfrage erklärte, soll im Rahmen einer "kurzfristigen Abordnung" erfahrenes Personal aus anderen Ämtern ins Ämterhaus versetzt werden, um die Personalnot dort zu lindern. Zudem sollen Auszubildende hier eingesetzt werden. Diese Reaktionen sollen schon zum 1. Juni greifen. mehr

Hückelhoven

Eine bunte Welt ist viel schöner als eine einfarbige

"Wir gehören zusammen", singen die kleinen Schauspieler am Ende des Theaterstücks, bevor der begeisterte Applaus der Zuhörer ausbricht. Professionell verneigen sich die Zehnjährigen und spielen eine Zugabe. Das war der krönende Abschluss eines einwöchigen Theater-Workshops in der Grundschule "An der Burg". Den Workshop hatte die Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg in Kooperation mit dem Kreis-Schulamt, der Kreismusikschule Heinsberg und der Gemeinschaftsgrundschule als "TalentCAMPus" veranstaltet. mehr

Langenfeld

Kunsthistorikerin führt ein in Geschichte der Bildhauerei

Im Begleitprogramm zur Ausstellung "Von Arp bis Vostell" lädt das Stadtmuseum Langenfeld für den morgigen Donnerstag, 28. Mai, 19 Uhr zu einem Vortrag unter dem Titel "Bildhauerkunst - Tradition und Moderne" ein. Silke Klaas, Kunsthistorikerin und Mitarbeiterin des Stadtmuseums, stellt die Geschichte der Bildhauerei von deren Anfängen bis zur Moderne vor. Vom "Doryphoros" des Griechen Polyklet aus dem 5. Jahrhundert v. Chr. bis hin zu den zeitgenössischen Plastiken der aktuellen Ausstellung führt die Reise durch die Welt der Skulptur. Der Eintritt kostet 5 Euro (für Mitglieder des Fördervereins Stadtmuseum 2,50 Euro). Veranstaltungsort ist das Stadtmuseum im Freiherr-vom-Stein-Haus, Hauptstraße 83. mehr

Goch

Spenden für Trommelzauber wurden in Goch überreicht

Gerne übergeben Mitarbeiter der Freien evangelischen Gemeinde Goch einen Scheck über 515 Euro an das Haus Freudenberg in Goch. Getreu dem Motto des Café Krümels, "In Goch, für Goch" wurden Spenden für einen soziale Zweck in Goch gesammelt. Nach dem Genuss von kostenlosem Kaffee, Tee und Kuchen konnten die Gäste für das jährliche Projekt des Cafés eine freiwillige Spende hinterlegen. Der jetzt an Haus Freudenberg übergebene Betrag wird für einen Aktion in den Sommerferien verwendet. mehr

Voerde

Annika Kühn gehört zu den Prüfungsbesten

"Dies ist ein Top-Jahrgang mit ganz viel Potenzial", betonte Udo Urner, Leiter der Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsakademie (RWGA) in Forsbach bei Köln, und freute sich bei der Besten-Ehrung über die sehr guten Ergebnisse bei der Abschlussprüfung zur Bankkauffrau/zum Bankkaufmann. Annika Kühn aus Voerde von der Volksbank Rhein-Lippe gehört zum Kreis der Prüfungsbesten dieses Jahrgangs in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Akademieleiter Udo Urner und RWGA-Abteilungsleiterin Monika Lohmann ehrten sie dafür. mehr

Duisburg

Neuer Bürgerdialog: Jetzt sind auch die Duisburger gefragt

Bundeskanzlerin Angela Merkel will es wissen: "Was ist Ihnen persönlich wichtig im Leben?" und "Was macht Ihrer Meinung nach Lebensqualität in Deutschland aus?" sind die zwei Fragen, die die Regierungschefin und Vize-Kanzler Siegmar Gabriel in den Raum gestellt haben. Nun sind die Bürger an der Reihe. Sie dürfen darauf nicht nur antworten, sondern sind sogar ausdrücklich aufgefordert, ihre Meinung öffentlich mitzuteilen - in bundesweit knapp 180 Dialog-Veranstaltungen. Eine davon ist für den 11. Juni in der Duisburger Volkshochschule (VHS) an der Königstraße 47 geplant. Hochrangige Politiker werden dann allerdings nicht dabei sein. mehr

Haan

Zweite beim "Sahle Song Contest 2015"

Der "Sahle Song Contest 2015" ist entschieden: Mieterkinder aus Haan haben beim Liederwettbewerb des Wohnungsunternehmens Sahle Wohnen einen von vier verliehenen zweiten Preisen gewonnen. Die sieben Mädchen aus dem Wohnpark Auf den Schollen/Am Bandenfeld erhalten je eine CD. Mit ihnen hatte der Haaner Klaus Eisner am Song gearbeitet und die Produktion schließlich abgemischt. Der Hauptpreis (ein Konzertbesuch) ging an Kinder aus Wohnanlagen in Köln und Frankfurt/Main. Alle von den Kindern produzierten Songs können auf www.sahle.de angehört werden. ilpl mehr

Hilden

Sportfest an der Wilhelm-Busch-Schule

Die Wilhelm-Busch-Schule hat ihr jährliches großes Sportfest veranstaltet - mit neuem Konzept. Am Freitag von Pfingsten machten sich bei gutem Wetter morgens alle Lehrer, Erzieher und Helfereltern mit den gut gelaunten Kindern auf den Weg, um das neue Konzept zu erproben: Auf dem Sportplatz Weidenweg wurden die Disziplinen für die Bundesjugendspiele - Laufen, Springen und Werfen - abgenommen. In der Sporthalle am Weidenweg konnten die Kinder Leistungen für das Sportabzeichen wie Standweitsprung, Seilspringen, Sprunghocke oder Sprungrolle erbringen. "Das Sportabzeichen ist ein in der Gesellschaft anerkanntes Abzeichen, das bis ins Alter jedes Jahr aufs Neue erworben werden kann. Wenn wir es schaffen, den Kindern dies nahe zu bringen, haben wir einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitserziehung geleistet", erklären die Lehrerinnen Brinkhaus und Gilcher, die für das neue Konzept des Sportfestes verantwortlich zeichneten. mehr

Hilden

Betrunkener Fahrradfahrer fällt Polizei auf: Festnahme

Die Chaosfahrt eines Radfahrers beendete die Polizei am Samstag, 23. Mai, gegen 2.15 Uhr. Die Beamten hatten einen 20-jährigen Fahrradfahrer auf der Lortzingstraße beobachtet. Während seiner Fahrt hielt er eine offene Flasche in der Hand. Dann stürzte er auf die Fahrbahn, rappelte sich scheinbar unverletzt wieder auf und fuhr weiter. Allerdings kam er nicht sehr weit, denn er steuerte schnurstracks in eine Hecke neben der Straße. mehr

Verlosung

Karten für das Sonderkonzert

Die 20. Auflage der Jazztage steht an. Vom 2. bis 6. Juni steht Hilden wieder ganz im Zeichen der Musik. Die Rheinische Post verlost drei mal zwei Karten für das Sonderkonzert von Markus Stockhausen und seiner Gruppe Quadrivium, mit dem am Dienstag um 20 Uhr im Kunstraum des Gewerbeparks Süd, Hofstraße 64, das Festival eröffnet wird. Markus Stockhausen gilt als einer der besten Trompeter Deutschlands. Im Schnittfeld von Jazz, Klassik, Neuer Musik und elektronischen Experimenten forscht er unablässig nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten. Seit 2004 trat er im Trio mit dem Pianisten Angelo Comisso und dem Perkussionisten Christian Thomé auf. "Quadrivium" integriert nun den Klangreichtum des Cellovirtuosen Jörg Brinkmann. mehr

Mönchengladbach

Stadt verlängert Verträge mit Schulsozialarbeitern

Auch in den kommenden beiden Jahren wird es in Mönchengladbach Schulsozialarbeiter geben - wenn auch deutlich weniger als ursprünglich. Der Rat wird am 17. Juni aller Voraussicht nach beschließen, 18 Stellen bis Ende 2017 zu finanzieren. Bis Ende 2013 waren 24 Sozialarbeiter an verschiedenen Schulen im Einsatz gewesen. Dann war die Zahl zunächst auf 20 und zuletzt auf 18 reduziert worden. Diese Schulsozialarbeiter können nun zwei weitere Jahre Familien mit besonderem Bedarf an Unterstützung helfen. mehr

Hilden

Bürgermeisterin ist aufs Huhn gekommen

Drei Zwerghühner sind seit Ostern bei Bürgermeisterin Birgit Alkenings und ihrem Lebensgefährten Gerd Weidmann zu Hause: Das Trio pickt und kratzt im privaten Garten herum und legt Eier. Ganz nebenbei verschüchtern die Hühner die Katze: "Die ging so lange nicht in den Garten, bis sie merkte, dass ein Drahtgeflecht das Federvieh daran hindert, zu nahe zu kommen." Kluge Katze. Die Hühner sind ein Geschenk der Hildener Feuerwehr. Bei einem Empfang im vorigen Jahr ließ Alkenings durchblicken, dass Hühner eine feine Sache seien - worauf ihr die Drei zu Weihnachten vermacht wurden. mehr

Dormagen

Künstler Holger Hagedorn gestaltet A 57-Mahnmal mit 16 Findlingen

Holger Hagedorn erwartet zurzeit täglich einen Anruf des Landesbetriebs Straßen NRW. Der Künstler, der einst am Norbert-Gymnasium Abitur machte und inzwischen in Pulheim lebt, steht in den Startlöchern, um auf dem Areal der Autobahnraststätte Nievenheim ein von ihm geschaffenes Mahnmal aufzustellen. Die Skulptur mit dem symbolträchtigen Namen "Corpus Delicti" ("Gegenstand des Verbrechens") erinnert an die Brandstiftung aus dem Februar 2012 unter einer Brücke der Autobahn 57, bei der ein Mensch ums Leben kam und 15 weitere Personen verletzt wurden. Der oder die Täter sind bis heute auf freiem Fuß - für die Opfer und ihre Angehörigen ein schwer erträglicher Zustand. mehr

Hilden

Wegen Bauarbeiten: S-Bahnen fallen aus

Die Deutsche Bahn erneuert zwischen Solingen und Hilden die Eisenbahnbrücke über die "Teichstraße". Die Arbeiten laufen von Sonntag, 31. Mai, ab 3.30 Uhr, bis Montag, 1. Juni, 3.30 Uhr. Während dieser Zeit fallen die S-Bahnen der Linie S 1 zwischen Solingen und Hilden in beiden Richtungen aus und werden durch Busse ersetzt. Die Busse fahren in Solingen 32 Minuten früher ab, um in Hilden den Anschluss an die planmäßigen S-Bahnen sicherzustellen. In der Gegenrichtung erreichen die Busse Solingen 22 Minuten später als die ausfallenden S-Bahnen. Die Busse halten in Solingen am Bussteig 1A, am Vogelpark an der Haltestelle Vogelpark, in Hilden Süd an der Talstraße/Hilden-Süd und in Hilden am Bussteig 1. mehr

Hamminkeln

In Wittenhorst wird Samstag neues Regentenpaar gesucht

Der Allgemeine Schützenverein Wittenhorst-Töven-Sonsfeld feiert in diesem Jahr sein traditionelles Schützenfest von Freitag bis einschließlich Sonntag und hat in Zusammenarbeit mit Festwirt Thomas Uebbing für den volkstümlichen Musikabend die Sporker Musikanten verpflichtet. An der Vogelstange werden sie am Samstagmorgen für Stimmung beim Preis- und Königsschießen sorgen. Am Samstagabend und am Sonntagabend spielt die Tanzband "Hot Dogs". Die Umzüge werden von den Tambourcorps Helderloh und Mehr begleitet. mehr

Leichtathletik

Haaner sind Bergische Meister

Die Leichtathleten des Haaner TV kehrten von der Bergischen Meisterschaft der 11- bis 15-Jährigen mit zwei Meister- und fünf Vizetiteln zurück. In einem flotten 800-Meter-Rennen holte Mira Pazic (W 13) in 2:41 Minuten Gold und verbesserte ihre persönliche Bestzeit um mehr als zehn Sekunden. Kaspar Heitwerth machte es seiner Vereinskameradin in der Altersklasse M 12 nach. Auch er verzeichnete über diese Distanz in 2:23 Minuten eine neue persönliche Bestleistung und ist nun Bergischer Meister. mehr

Fußball

VfB Hilden: Vorstand weist Kritik des Co-Trainers zurück

Vor zwei Wochen äußerte sich Marcel Bastians im Interview mit unserer Zeitung über seine unbefriedigende Situation beim VfB Hilden. Der spielende Co-Trainer des Fußball-Oberligisten kritisierte unter anderem, dass der Vorstand erst vier Tage vor dem Interview ein erstes Gespräch mit ihm geführt habe, wie seine Zukunft in der Mannschaft und im Verein aussehen könnte. Jetzt verschickte Holger Reinders, 2. Vorsitzender des VfB 03, eine Presseerklärung, in der der Vorstand den zeitlichen Ablauf aus seiner Sicht ergänzt und die in Übereinstimmung mit Marcel Bastians erfolgt sei. mehr

Solingen

Als Oberbürgermeister würde Frank Feller Elektroauto fahren

Wenn Frank Feller in diesen Wochen Urlaubstage beantragt oder Überstunden abfeiert, hat das nichts mit Freizeit oder Erholung zu tun. Seitdem der Leiter des städtischen Revisionsdienstes am 6. März zum Oberbürgermeister-Kandidaten der CDU ernannt worden ist, hat der 58-Jährige einen schwierigen Spagat zwischen Beruf und Wahlkampf zu bewältigen. "Ich versuche, meine freien Tage so optimal zu nutzen wie eben möglich." mehr

Leverkusen

Museum zeigt Holzschnitte aus der eigenen Sammlung

Die Grafische Sammlung im Dachgeschoss des Museums Morsbroich zeigt bis Oktober Holzschnitte aus der eigenen Sammlung. Der Titel der Ausstellung "Lichtsplitter" bezieht sich auf eine 1985 entstandene Serie von Bernd Zimmer, die in dieser Schau zu sehen ist. Außerdem sind Arbeiten von Cees Andriessen, Georg Baselitz (von dessen Werken die Sammlung Morsbroich das größte Konvolut besitzt), Martina Geist, Antonius Höckelmann, Per Kirkeby, Paco Knöller, Christoph M. Loos, Carsten Nicolai, Markus Oehlen, Heribert C. Ottersbach und Guenther Uecker ausgestellt. mehr

Leverkusen

Im Pfarrsaal von Herz Jesu geht es nach Griechenland

In Leverkusen leben Menschen aus über 130 Nationen. Die CityKirche Leverkusen und Inter-Lev e.V. laden auch deshalb im Rahmen des Projekts "Rund um die Welt" mehrmals im Jahr ein, auf "Reise" zu gehen und ein Land mit allen Sinnen zu erleben. Diesmal und in Kooperation mit der Griechischen Gemeinde Leverkusen und dem Griechischen Elternverein "Platon" gehe die Reise am Mittwoch, 3. Juni, 18.30 Uhr im Pfarrsaal von Herz-Jesu Kirche, Wiesdorf, nach Griechenland (Eintritt frei). Prof. Spiridon Paraskewopoulos werde das Land, seine Kultur und Menschen sowie seine Stellung im Balkan und in der Europäischen Union vorstellen, versprechen die Organisatoren. Nach dem Vortrag gibt es griechische Landesspezialitäten, Musik und Tanz. mehr

Leverkusen

Stoppen keltische Gräberfelder den Bau der Flüchtlingsunterkunft?

Die Idee, an der Solinger Straße eine Unterkunft für rund 700 Flüchtlinge zu bauen, löst in Leverkusen Widerstände und Kritik aus. Bürgerlisten-Fraktionschef Erhard Schoofs fragte gestern beim Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn an, ob ein historisches Gräberfeld, dass dort auf dem geplanten Baugelände existiert habe, das Projekt noch stoppen könnte. Die Stadt bestätigte gestern, dass es tatsächlich keltische Fundstücke gegeben habe. "Ein eingetragenes Bodendenkmal gibt es aber dennoch nicht", ergänzte Stadtchef Buchhorn, zudem begleite die Denkmalbehörde die Planungen, da sei alles unter Kontrolle. mehr

Ngz-Bundesliga-Tipp

Sieger Niestroj trumpft noch einmal auf

Dormagen (ssc) Trainer Marko Niestroj hat am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga noch einmal ein Ausrufezeichen gesetzt und mit 17 Punkten einen weiteren Tagessieg eingefahren. Damit untermauerte er seinen Gesamtsieg im NGZ-Tippspiel. Beeindruckend gut schlug sich aber auch Anke Aumann, die im Endklassement Rang zwei belegte und es in der letzten Runde auf 16 Zähler brachte. Jutta Warstat reichten diesmal sieben Punkte, um Platz drei zu verteidigen. Gerd Gleich machte zum Abschluss ebenso zehn Punkte wie Jens Wagner, der freilich die 300-Zähler-Marke nicht mehr knackte. mehr

Dormagen

Rheinwacht übt als Gastgeberin des Jugendturniers für WM-Pokal-Event

Als gute Gastgeberin erwies sich wieder einmal die Rheinwacht Stürzelberg. Der Verein richtete das 45. C-Jugend-Pfingstturnier auf der Anlage an der Schulstraße aus - und wurde Vierte bei fünf angetretenen Teams. Aber natürlich glänzten die Helfer um den Vorsitzenden Michael Krause auch als Gastgeber, indem sie ein Turnier mit entspannter und unterhaltsamer Stimmung organisierten. "Wir freuen uns immer wieder, gemeinsam mit unseren Gästen an Pfingsten zu feiern", sagte Krause. mehr

Düsseldorf

RP-Ratgeber zum Thema Inkontinenz

Über das Thema Inkontinenz wird meist schamhaft geschwiegen, obwohl laut Fachgesellschaften fünf bis sechs Millionen Deutsche betroffen sind. Das sagt der Urologe Rainer Bornholdt, Leitender Oberarzt der Klinik für Urologie am Marien-Hospital - und aus diesem Grund hat Professor Theodor Königshausen, Ärztlicher Direktor des Verbunds Katholischer Kliniken (VKKD), seinem Vortrag den Titel gegeben: "Was Sie schon immer über Inkontinenz wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten". mehr

Segler-Vereinigung

Ansegeln im Rheinhafen

RHEINHAFEN (RP) Bei strahlendem Sonnenschein konnten beim jährlichen Ansegeln der Krefelder Segler-Vereinigung alle Boote zu Wasser gelassen werden, die in der Halle oder auf dem Freigelände am Rheinhafen überwintert hatten und in dieser Zeit inspiziert und gegebenenfalls repariert wurden. Nach dem Kaffeetrinken ging es auf die Boote. Das schöne Wetter brachte allerdings keinen ausreichenden Wind, so dass das Wettsegeln mit den Jollen ausfallen musste. Doch auch mit Motorbooten machte das Ansegeln viel Spaß. Anschließend wurde im Vereinsheim an der Latumer Straße gefeiert. mehr

Krefeld

"Liebe Liebe": Aufführungen für wohltätige Zwecke

Die Krefelder Autorin und Dolmetscherin Regine Zweifel wird ihr erfolgreiches Programm "Liebe Liebe - Haupt- und Nebenschauplätze eines unendlichen Themas" wieder aufleben lassen. Dafür hat sie zwei Mitstreiter aus Krefeld gefunden: Die TV-Journalistin Angelika Girardin, die schon mit 15 Jahren Theater gespielt hat, und den Buchhändler, Autor, Schauspieler und Regisseur Mirko Stauch. Gemeinsam hat sich das Trio den witzigen Namen "2und2fel" gegeben. "Liebe Liebe" ist ein anderthalbstündiges, mal lustiges, mal trauriges Zweier- und Dreiergespräch mit Geschichten, Gedichten und Sketchen über die Liebe mit Zitaten von Literaten wie Schiller, Tucholsky, Kästner und Hüsch. Die Premiere ist am Dienstag, 9. Juni, um 20 Uhr in der Ökumenischen Begegnungsstätte an der Leuther Straße 19 in Hüls. Dort werden auch Flyer mit weiteren Aufführungsterminen ausliegen, deren Erlöse künftig für einen wohltätigen Zweck bestimmt sind. Für die Premiere in Hüls sind die Karten für zehn Euro bei Regine Zweifel, Telefon 451631, im Ökumenischen Begegnungszenrum und bei Obst und Gemüse Wirtz an der Krefelder Straße erhältlich. - Die nächste Aufführung ist dann am Samstag, 13. Juni, um 18 Uhr in der St.-Matthias-Kirche in Hohenbudberg. Karten für zehn Euro gibt es bei Regine Zweifel oder Küster Wolfgang Hermanns, Telefon 451048. mehr

Freiwillige Feuerwehr Hüls

Ehrenabteilung auf Tour nach Mülheim

HÜLS (RP) Auf Einladung ihres Vorsitzenden Helmut Holtackers unternahmen die Mitglieder der Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Hüls ihre diesjährige Kameradschaftstour zum "Mülheimer Wasserbahnhof", wo eine dreistündige Schifffahrt auf die Tourgäste wartete. Mit Kaffee und Kuchen gut versorgt, ging es mit vielfältigen Eindrücken an der Innenstadt und Schloss Styrum vorbei zu einer Rundfahrt durch den Rhein-Ruhr-Hafen bis zur Ruhrschleuse Duisburg und zurück. Nach dieser interessanten Schifffahrt traf man sich im Hülser Hotel Klings zum feuchtfröhlichen Abschluss. mehr

Krefeld

Kita-Beiträge: CDU und SPD befragen Eltern

Die beiden großen Fraktionen im Krefelder Rat wollen Kita-Eltern bei der Frage der künftigen Kita-Beiträge hören und einbinden. Die Krefelder Stadtverwaltung hatte zuvor vorgeschlagen, die Kita-Gebühren in Krefeld massiv zu erhöhen. CDU und SPD betonten gestern, dass sie diese Pläne für unausgegoren halten, gleichwohl die Beitragsstaffelung perspektivisch verändert werden müsse. Sowohl SPD-Ratsherr Frank Meyer als auch Britta Oellers, stellvertretende CDU-Fraktionschefin, waren sich gestern einig, dass zum August 2015 keine Erhöhung mehr umsetzbar ist. Für das kommende Jahr 2016 wolle man eine neue Staffelung erarbeiten, teilten beide Fraktionen mit. mehr

Special Olympics

Sportler der GWN nehmen Olympische Fackel in Empfang

Schon vor den Special Olympics, den Weltspielen für geistig behinderte Sportler, in Los Angeles (25. Juli bis 2. August) erlebten Oliver Burbach, Tischtennis-Spieler der Gemeinnützigen Werkstätten Neuss (GWN), und sein Trainer Thomas Gindra ganz besondere Momente. Auf ihrem Weg von Athen, wo sie am 14. Mai entzündet worden war, über Philadelphia nach Washington, Ausgangspunkt des Fackellaufs quer durch die USA bis nach Kalifornien, machte die mit einer Sondermaschine transportierte "Flame of Hope", die Flamme der Hoffnung, Station am Köln-Bonner Flughafen. mehr

Tenniskreis

Ehrangabe für Elfgener Hardy Baltes

Eigentlich sollte Hardy Baltes auf der Mitgliederversammlung des Tenniskreises Neuss ausgezeichnet werden, doch da befand sich der Vorsitzende des TC Rot-Weiss Elfgen in einem lange geplanten Urlaub. Ausfallen wollte Kreisvorsitzender Helmut Keck diese Ehrung jedoch nicht. Den passenden Rahmen fand er beim "Tag der offenen Tür", den die Elfgener am Pfingstmontag im Rahmen der Aktion "Deutschland spielt Tennis" auf ihrer Anlage Am Sodbach ausrichteten. mehr

Tsv Bayer Dormagen

Fußball-Urgesteine geehrt

Dass drei Männer an einem Abend gemeinsam für 190 Jahre Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet werden, dürfte eher Seltenheitswert besitzen. Karl-Josef Ellrich hatte als Vorsitzender des TSV Bayer Dormagen beim traditionellen Ehrenabend des Vereins in der vergangenen Woche dieses seltene Vergnügen, als er drei Urgesteine des Dormagener Fußballs ehrte, die alle auch verschiedene Funktionen innerhalb und außerhalb des TSV innehatten: Reinhard "Pico" Jennert und Heinz Nowak gehören dem Verein seit jeweils 65 Jahren an, Karl-Heinz Conrady ist seit 60 Jahren dabei. mehr

Stockum

Zweite Stockumer Musiknacht mit Klassik und Kinderkonzert

Aus Anlass des zehnjährigen Bestehens des Stockumer Kammerorchesters lädt die Kirchengemeinde Heilige Familie am Freitag, 7. Juni, zur zweiten Stockumer Musiknacht ein. Die Veranstaltung beginnt ab 19 Uhr mit einem MiLyria-Kinderkonzert im Pfarrzentrum auf der Carl-Sonnenschein-Straße. Zu hören ist die Geschichte von der Stadtmaus und der Landmaus, die musikalisch von Anna Kack-Heyens (Gitarre) und Kristin Susan Catalán (Violine) in Szene gesetzt werden. mehr

Leichtathletik

WTV-Talent Stefan Tigler erfüllt die EM-Norm

Der Ausflug in die mittelhessische Gemeinde Sinn am Pfingstsamstag sollte sich für Stefan Tigler auszahlen. Beim 21. internationalen Sinner Hochsprungmeeting des TSV Fleisbach überquerte der Hochspringer des Weseler TV als erster deutscher U 20-Athlet die 2,15 Meter. Damit hat der 18-Jährige die Fahrkarte zu den Europameisterschaften im schwedischen Eskilstuna (16. bis 19. Juli) so gut wie in der Tasche. "Die 2,15 Meter waren die Norm. Zu 90 Prozent bin ich dabei", sagte Tigler. mehr

Düsseldorf

Lebensmittel-Geschäft "AB Foods" schließt bald

Jahrzehnte lang haben Amerikaner und Briten an der Corneliusstraße die Lebensmittel gefunden, die sie fernab der Heimat vermissten. Das Geschäft "AB Foods" bietet von zuckrigem Frühstücksgebäck für den Toaster ("Pop-Tarts") bis zur von Briten geliebten vegetarischen Würzpaste ("Marmite") einen Querschnitt durch ein typisches Supermarkt-Sortiment in den USA oder Großbritannien. In einigen Wochen ist es aber vorbei mit der hochkalorischen Herrlichkeit: Ende Juni schließt der Laden nach 27 Jahren. mehr

Grevenbroich

Gustorfer "Sprötz"-Karnevalisten bereiten die nächste Session vor

Die Karnevalisten vom "Närrischen Sprötz-Trupp" wählen am Freitag ihren Vorstand - und Ewald Wörmann tritt noch einmal für das Amt des Präsidenten an. "Zum letzten Mal", sagt der 66-Jährige: "Danach wird für mich definitiv Schluss sein, dann müssen auch mal Jüngere ran." Eine Veränderung wird es aber im Vorstand geben: Jürgen Kolata kandidiert zwar nicht mehr für den Posten des Geschäftsführers, will dem Führungsstab aber weiterhin beratend zur Seite stehen. Für sein Amt wird sich Jakob Jansen vom Karnevalsclub "Dörp-ritter" zur Wahl stellen. mehr

Duisburg

Gesang gibt neue Hoffnung

Mit bescheiden gesenkten Köpfen stehen die elf jungen Sängerinnen des Chores "Minstrels of Hope" aus Manila auf der Bühne des evangelischen Gemeindezentrums der Ungelsheimer Auferstehungskirche. Der Chorleiter Benibaldo "Jun" Mapa gibt den Einsatz, Noten sind nicht nötig, sie singen. Und wie sie singen! Kraftvoll und süß, mit atemberaubenden, klaren Höhen. Im vollbesetzten Saal gehen über 100 Augenbrauenpaare hoch und die Kinnladen runter. "Hammer!" flüstern die Zuhörer einander zu. mehr

Neuss

Stadtwerke-Vize rückt 2016 als Runde-Nachfolger zum Chef auf

Bei den Stadtwerken Neuss (SWN) sind die personellen Weichen für die Zeit nach Heinz Runde gestellt: Stephan Lommetz (55) wurde gestern Abend von den zuständigen SWN-Gremien mit Wirkung zum 1. Juni 2016 zum neuen Vorsitzenden der Geschäftsführung bestellt. Als weiterer Geschäftsführer kommt am 1. Januar 2016 Ekkehard Boden (53) neu ins Haus. Die Personalentscheidungen bei dem kommunalen Versorger waren erforderlich geworden, da der langjährige Stadtwerke-Chef Heinz Runde (66) Ende Mai des nächsten Jahres mit Ablauf seines Vertrages in den Ruhestand gehen wird. mehr

Neuss

Die Rathaus-Passage bleibt bis Mitte Juni gesperrt

Wenn die Stadt Handwerker bestellt, scheint nicht immer festzustehen, was die alles tun sollen. Anders ist es nicht zu erklären, warum die Passage zwischen Markt und Michaelstraße noch immer gesperrt ist. "Malerarbeiten an der Decke" nennt Stadtsprecher Peter Fischer nun als einen der Gründe, warum der Durchgang mitten in der Innenstadt weiterhin nicht freigegeben werden kann. "Diese Arbeiten waren am Anfang nicht geplant", fügt er hinzu. mehr

Neuss

Einbrecher-Jagd mit Hubschrauber war erfolgreich

Etliche Reuschenberger haben in der Nacht zu gestern die Suche nach Einbrechern verfolgen können, denn das Kreisen des Polizeihubschraubers ab etwa 3 Uhr war für die Anwohner kaum zu überhören. Die mehr als einstündige Fahndung hat sich jedoch gelohnt. Polizeisprecher Hans-Willi Arnold vermeldete gestern, dass zwei von vier Tatverdächtigen - ein 25-jähriger Neusser und ein gleichaltriger Mönchengladbacher - gefasst werden konnten. mehr

Nena

Sängerin spricht über ihre Jugend

Mit "99 Luftballons" gehört Nena zu der übersichtlichen Reihe deutscher Künstler, denen es gelungen ist, einen Welthit zu landen. In Teilen dürfte dieser Erfolg auch auf die entspannte Erziehung zurückzuführen sein, die sie in ihrer Jugend und Kindheit erlebte. Das legt ein Interview mit der Düsseldorfer Straßenzeitung "Fiftyfifty" nahe, die ab heute zu kaufen ist. "Ich wusste schon als Kind sehr genau, was ich wollte und meine Eltern haben mich alles ausprobieren lassen. Das hat mich sehr gut auf mein Leben vorbereitet", wird die 55-Jährige zitiert. mehr

Lokalsport

Rochusclub-Damen fehlt nur ein Sieg zum Klassenerhalt

Und wieder hatte Rochusclub-Trainer Thomas Schäck ein Déjà-vu-Erlebnis: Genau wie gegen Union Münster unterlag sein Team in der 2. Tennis-Bundesliga der Damen gegen den DTV Hannover mit 2:7. Erneut war das Ergebnis aber deutlicher als der Spielverlauf. Beispielsweise wurden das zweite und dritte Doppel erst im Match-Tiebreak gegen die Düsseldorferinnen entschieden. "Wir haben Hannover nach den Einzeln nicht in die 3:3-Drucksituation gebracht. Es stand 2:4, und da mussten wir volles Risiko gehen. Das wurde leider nicht belohnt", sagte Schäck. mehr

Lokalsport

ART: Schwerer Auftakt in der Handball-Oberliga

Die Oberliga-Handballer des ART Düsseldorf erwartet ein schweres Auftaktprogramm. Das zeigt der vorläufige Spielplan für die Saison 2015/16, der jetzt veröffentlicht wurde. Zu Beginn der neuen Spielzeit gastieren die Rather bei der SG Langenfeld, eine Woche später empfangen sie den TV Aldekerk, der in der Relegation um den Aufstieg in die 3. Liga am Longericher SC gescheitert war. Im zweiten Auswärtsspiel muss der ART beim Drittligaabsteiger SG OSC Löwen Duisburg antreten. Weitere Ligakonkurrenten sind Unitas Haan, Borussia Mönchengladbach, TV Lobberich, HSG Bergische Panther, TuSEM Essen II, Bergischer HC II, Adler Königshof, TV Jahn Hiesfeld, TSV Aufderhöhe und der VfB Homberg. mehr

Lokalsport

Benrather Schlosslauf startet am 7. Juni

Start, Ziel und die gesamte Laufstrecke gehören wohl zu den schönsten, die eine deutsche Laufveranstaltung zu bieten hat. Der "Benrather Schlosslauf" wird am Sonntag, 7. Juni, vor dem Rokokoschloss gestartet, anschließend geht es kreuz und quer durch den Schlosspark zurück zum rosafarbenen Gebäude der Düsseldorfer Historie. Der erste Start erfolgt um 10 Uhr. Wer bei einem der insgesamt zwölf Läufe für Kinder, Jugendliche, (Schul-)Staffeln und Erwachsene (von 400 m/Bambini bis 10 km) dabei sein möchte, hat noch bis Dienstag (2. Juni) Gelegenheit, sich im Internet anzumelden: mehr

Mönchengladbach

Wer sich an Tempo 30 hält, steht vor roten Ampeln

Der Lärmaktionsplan fordert deutliche Maßnahmen. Inzwischen gibt es 186 verkehrsberuhigte Straßen in der Stadt - für mehr Sicherheit und weniger Lärm. In vielen Abschnitten darf der Autofahrer sein Fahrzeug nur noch mit maximal 30, in den anderen noch mit 40 Stundenkilometern vorwärts bewegen. Was manch einem nicht leicht fällt. Der sich hinter seinem Lenkrad auch noch massiv ärgert, wenn er sich an die vorgeschriebene Geschwindigkeit hält und dann eine rote Ampel nach der anderen aushalten muss. mehr

Lokalsport

Valkyser und Klomp verpassen Heimsieg knapp

Pia Valkyser sah sofort, dass ein paar Zentimeter fehlen würden. Ihr Passierball ging knapp ins Aus - und damit der Ballwechsel, der ihr den Heimsieg beim 26. Jugend- und Nachwuchsturnier des Odenkirchener TC hätte bescheren können, verloren. Wenig später musste sich die 16-Jährige der gleichaltrigen und topgesetzten Carolina Bulatovic (ETB Schwarz-Weiss Essen) im Finale des weiblichen Nachwuchses 10:12 im Match-Tiebreak geschlagen geben. mehr

Elterninitiative

Nickel informiert sich über Alltag der Kinder mit Diabetes

Der Elterninitiative diabetischer Kinder und Jugendlicher hatte jetzt einen besonderen Gast in ihrer Mitte. Zum Elternstammtisch der Selbsthilfeorganisation kam der stellvertretende Bürgermeister Thomas Nickel, der sich darüber informieren wollte, wie der Alltag aussieht, wenn in der Familie ein Kind an Diabetes Typ I erkrankt ist. Der ehrenamtliche Vorsitzende von offenen Ganztagsschulen und Kindergärten in Neuss erfuhr von den kleinen Diabetikern, wie Blutzucker gemessen wird, eine Insulinpumpe funktioniert und wie sich die Betroffenen im Alltag mit dieser chronischen Erkrankung zurecht finden. mehr

Spd-Ortsverein Mitte

Sascha Karbowiak bleibt an der Spitze

Der SPD-Ortsverein Neuss-Mitte hat seinen Vorsitzenden Sascha Karbowiak einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Karbowiak, einer von fünf Stadtverordneten aus dieser Parteigliederung, unterstützen Gertrud Servos und Michael Hohlmann (Stellvertreter), Hans Waynberg (Kassierer), Michael Ziege (Schriftführer) und Lukas Sokolowski als Bildungsobmann. Astrid Westermann, Marita Richter, Christian Rulfs, Christian Föhr und Marc Vanderfuhr sind Beisitzer. mehr

Parkinson-Regionalgruppe Neuss

Auf Ministerbesuch in Berlin

Die Parkinson-Regionalgruppe Neuss unter der Leitung von Egon Negele sowie eine Neurofibromatose-Gruppe und eine Gehörlosen-Gruppe waren auf Einladung von Gesundheitsminister Hermann Gröhe drei Tage in Berlin. Die Teilnehmer erwartete ein umfassendes Programm. Sie lernten unter anderem die Bundeshauptstadt bei einer Stadtrundfahrt kennen, trafen den Minister aus Neuss zu einem Informationsgespräch, besichtigten den Plenarsaal, die Gedenkstätte Deutscher Widerstand, das Informations-Center zum Humboldt-Forum, die Dauerausstellung "Tränenpalast" und hörten sich einen Vortrag über die Arbeit des Parlaments an. mehr

Solingen

Verbraucherzentrale bietet Finanzberatung an

Wie lege ich mein Geld überhaupt noch an, wo es doch nur noch Minizinsen gibt und die Kurse an den Aktien- und Rentenmärkten Höchststände aufweisen? Muss ich nicht jetzt eine Immobilie kaufen, die Darlehenszinsen sind so niedrig, da wär' ich ja verrückt? "Banken, Versicherungen oder Finanzvermittler haben natürlich darauf Antworten, allerdings muss klar gesagt werden, dass diese Antworten von Provisionserzielungsabsichten gesteuert sind und oft nicht zu den Verbrauchern passen", sagt Martin Reuter, Finanzberater bei der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. "Es geht bei der Geldanlage und zusätzlicher Altersvorsorge um transparente, kostengünstige und flexible Anlageprodukte, die individuell zu den Verbrauchern passen und um die sie sich mit überschaubarem Aufwand selber kümmern sollten. Wer sich nicht kümmern will, zahlt dafür in der Regel einen hohen Preis", so Martin Reuter weiter. mehr

Solingen

Busch zeichnet langjährige Prüfer mit Ehrennadel aus

Im Rahmen einer Feierstunde hat die Bergische Industrie- und Handelskammer (IHK) 162 Prüferinnen und Prüfer geehrt, die seit vielen Jahren ehrenamtlich in den Prüfungsausschüssen der IHK im Einsatz sind. Zum Dank für ihr Engagement bekamen die Prüfer von IHK-Vizepräsident Christian Busch (Walbusch) die Ehrennadel der IHK verliehen. "Zusammen kommen Sie auf fast 3000 Jahre ehrenamtliche Prüfertätigkeit - eine schier unglaubliche Zahl, die die Dimension und die Wichtigkeit der Arbeit deutlich macht", so der IHK-Vizepräsident. mehr

Düsseldorf

Kampfabstimmungum Vorsitz im Seniorenrat

Überraschung im Seniorenrat der Stadt. Der seit einem Jahr amtierende Vorsitzende des Gremiums, das die Interessen der älteren Düsseldorfer bündelt und gegenüber Politik und Verwaltung vertritt, Georg Jungbluth muss sich am Freitag mindestens einer Gegenkandidatur stellen. Wie der den Grünen angehörende Theologe und Psychotherapeut Hartmut Mühlen gestern Abend der RP bestätigte, tritt er ein Jahr nach seiner Niederlage erneut gegen Christdemokrat Jungbluth an. 2014 war er mit 12 zu 16 Stimmen unterlegen. Doch dieses Mal könnte es knapper werden, bei einer Probeabstimmung vor wenigen Tagen hatte es ein Patt gegeben. mehr

Lokalsport

Hyballa will mit Bayers U 19 in den DFB-Pokal einziehen

"Das ist ein richtiges Highlight zum Saisonausklang", sagt Peter Hyballa, Trainer der A-Junioren von Bayer 04, über das heutige Pokalfinale des Fußballverbandes Mittelrhein beim Nachwuchs des 1. FC Köln (19 Uhr). Im Franz-Kremer-Stadion hat Bayer 04 die letzte Chance in dieser Spielzeit auf einen Titel - in der Uefa Youth League hat das Überwintern auch bei der zweiten Auflage nicht geklappt, in der Liga sprang ein vierter Platz heraus - vier Zähler hinter Köln. (Bayer verlor das Duell in Köln 0:3 und gewann mit 2:0 zu Hause). mehr

Lokalsport

Tennisanlage in Kapellen besitzt einen Defibrillator

Wie bereits in vielen Sportvereinen üblich, ist jetzt auch beim TC Kapellen ein Defibrillator einsatzbereit. Durch die Unterstützung der Sparkasse Krefeld war der TCK in der Lage diese nicht unerhebliche Investition zu meistern. Der Defibrillator wurde nun durch die Firma Krolicki im Beisein der Kapellener Sparkassen-Filialleiterin, Anja van Wouw, an den Vorsitzenden des TC-Kapellen, Thomas Hohmann übergeben. Damit ein fachgerechter Umgang mit dem Defibrillator gewährleistet werden kann, wird der TCK in einer ersten Schulungsmaßnahme etwa 20 Mitglieder schulen. mehr

Kommentar

Das ist nur ein Scheinargument

Die Stadt macht es sich zu leicht, wenn sie darauf verweist, für den fließenden Verkehr nicht zuständig zu sein. Es stimmt - ihre Mitarbeiter dürfen nicht die Kelle heben, Lkw-Fahrer herauswinken und bestrafen. Aber der Erlass von 2008, auf den sich die Stadt so gerne bezieht, sagt lediglich aus, dass die Polizei kommunale Ordnungsbehörden über geplante Verkehrskontrollen informieren soll, damit diese sich daran beteiligen können, um "beispielsweise Fragen zur Einrichtung des Durchfahrtverbotes und der damit verbunden Ausnahmeregelungen zu beantworten". Wer hindert die Stadt, im Interesse der Gesundheit ihrer Bürger selbst konsequent tätig zu werden? Niemand. Das Argument vom "fließenden Verkehr" ist ein Scheinargument. mehr

Leverkusen

Vielen stehen auch Heimweh und Sorgen im Weg

Nicht jeder junge Flüchtling ist in der Lage, seine Chance auf einen Neuanfang in Deutschland so zu ergreifen, wie es Husein Atat gelungen ist: Das weiß seine Lehrerin Sarah-Louise Rowe zu berichten, die ihn seit seinen ersten Schritten in der internationalen Klasse kennt. Seitdem Husein seine Berufsausbildung begonnen hat, haben sich Lehrerin und Schüler zwar aus den Augen verloren. Dafür kann sie jetzt auch umso mehr seine Fortschritte erkennen: "Er spricht viel flüssiger Deutsch. Man merkt, dass er Fuß gefasst und viele soziale Kontakte geknüpft hat", lobt die Lehrerin. mehr

Düsseldorf

Gruppe wegen Folter und Raub vor Gericht

Angeblich sollte dem Mann nur eine Lektion erteilt werden, doch er wurde laut Anklage sechs Tage lang festgehalten, gefoltert und ausgeraubt. Deshalb stehen seit gestern sieben Männer und eine Frau vor dem Düsseldorfer Landgericht. Erpresserischer Menschenraub lautet der schwerwiegendste Vorwurf. Die Anklage beschreibt das Martyrium, das der 43-Jährige im Oktober 2014 in Düsseldorf und Wuppertal durchlitten hat: Demnach wurde er geprügelt, mit einem Elektroschocker gequält, musste seine Pin-Nummer nennen. Sein Konto wurde geplündert, sein Auto verkauft und seine Möbel verschwanden aus der Wohnung. mehr

Fußball

Respekt für verdiente Spieler

In den vergangenen Monaten ist da beim Fußball-Oberligisten VfB Hilden wohl einiges in der Kommunikation schiefgelaufen. Als Chefcoach Toni Molina bereits im Januar seinen Abschied am Saisonende verkündete, war offensichtlich nicht nur der Wunsch nach einer neuen Herausforderung der Grund für die Entscheidung, seinen Heimatklub zu verlassen. Die inoffizielle Version, die auf der Anlage an der Hoffeldstraße die Runde machte, besagte vielmehr, dass Meinungsverschiedenheiten im sportlichen Bereich den Ausschlag gaben. mehr