Alle NRW-Artikel vom 11. Februar 2016
Stadtmitte

Ärger um "Schandfleck" am Stresemannplatz

Jeden Morgen, wenn Heiner Steffens sich die erste Tasse Kaffee des Tages kocht, dauert es nicht lange, bis er sich ärgert. Denn wenn er aus seinem Küchenfenster blickt, sieht er auf ein tristes, heruntergekommenes, manchmal auch vermülltes Areal am Stresemannplatz, auf dem früher einmal eine Tankstelle stand. "Seit Ewigkeiten liegt das Grundstück brach, das Tankstellengebäude ist mit Planen und Papier abgedeckt, und viele Menschen laden ihren Müll dort ab", bemängelt Steffens. Wenn er abends dort entlanggehe, würden ihn manchmal sogar "dubiose Gestalten" ansprechen. Auch seine Nachbarin Heike Maus hat sich schon oft über den "Schandfleck", wie sie den Ort bezeichnet, geärgert: "Immer wieder wird darüber diskutiert, die Hauptbahnhof-Umgebung zu verschönern und aufzuwerten, und dann lässt man dieses Areal mit dem alten Tankstellendach aus Beton herunterkommen. Ich verstehe das nicht", sagt sie. mehr

Valentinsaktion

RP-Leser senden Liebesgeschichten ein

Die Deutsche Post und die Rheinische Post hatten in einer Aktion zum Valentinstag die RP-Leser dazu aufgerufen, ihre persönliche Liebesgeschichte einzusenden. Gestern sichteten Postsprecher Dieter Ernzer und die RP-Redakteure Thomas Gutmann und Ralf Geraedts die vielen Briefe und E-Mails. Unter allen Einsendern loste die Jury die Gewinner von je zwei Abendessen am Valentinstag im Landhaus Am Zault und im Ratinger Restaurant Penzhorn aus. Zahlreiche Schreiber werden sich auch über Blumensträuße freuen können, die zum Valentinstag per DHL zugestellt werden. mehr

Dinslaken

"Drei Männer im Schnee" verlegt in die Waldorfschule

Die Gastspielproduktion "Drei Männer im Schnee" nach Erich Kästner ist, was Termin und Spielstätte angeht, verlegt worden. Darauf macht der Fachdienst Kultur aufmerksam. Ursprünglich für Donnerstag, 18. Februar, geplant, wird die Komödie nun am Donnerstag, 3. März, 20 Uhr, in der Aula der Freien Waldorfschule gezeigt. Dafür behalten die Abo-Ausweise und gekaufte Einzeltickets ihre Gültigkeit. Wem der Ersatztermin nicht passt, kann die gekauften Karten in der jeweiligen Vorverkaufsstelle zurückgeben. mehr

Kleve

Gabi Theissen, Barbara Nickesen und Manfred Tebest sorgen für informatives Treffen bei der Gocher Senioren Union

Guten Zuspruch hatte die CDU Senioren Union (SU) im Stadtverband Goch bei ihrer ersten Veranstaltung 2016. Erfreulich, dass auch wieder einige Gäste anwesend waren. Das hatte sicherlich auch mit den Themen und den Referenten zu tun. Gabi Theissen stellte sich als Regionaldirektorin des Gocher Krankenhauses vor. Die Mitglieder der SU wollten wissen, wie die Strukturen der Katholischen Karl Leisner Gesellschaft sind und welche Aufgaben eine Regionaldirektorin im Gocher Krankenhaus hat. mehr

Lokalsport

RSV hat Hinspiel als Mutmacher

Nur noch zwei Spieltage, aber drei Punkte Rückstand und die weitaus schlechtere Tordifferenz: Die Chancen des Rheydter SV, doch noch den Verbleib in der 1. Hallen-Regionalliga sicherzustellen, sind eher gering. Doch für Belal Enaba ist dies kein Grund, um zu resignieren. "Wir halten die Köpfe oben und kämpfen bis zum Ende", sagt der RSV-Trainer vor dem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Bonner THV (So., 16 Uhr). Mut könnte das Hinspiel machen: Daheim gegen Bonn gelang dem RSV der bislang einzige Saisonsieg. mehr

Mönchengladbach

Plädoyer: Brandstifter soll für fünf Jahre hinter Gitter

Nach mehreren Prozessterminen im Schwurgerichtsprozess vor der 7. Strafkammer, in dem sich ein Angeklagter (25) wegen schwerer Brandstiftung, versuchten Mordes und Sachbeschädigung verantworten muss, haben gestern die Staatsanwältin und die Verteidigerin ihre Anträge gestellt. Der gelernte Hochbaufacharbeiter soll zwischen Dezember 2013 und Februar 2015 insgesamt fünfmal in Gladbach, Schermbeck und Erkelenz gezündelt und dabei ganze Gebäude niedergebrannt haben. Erst nach mehreren Verhandlungstagen hatte der 25-Jährige ein Geständnis abgelegt. mehr

Ratingen

Heute beginnt die 40-tägige Fastenzeit

Heute beginnt die Fastenzeit. 40 Tage dauert sie. Sie beginnt deshalb am Aschermittwoch, weil die Sonntage nicht zur Fastenzeit gezählt werden, wohl aber die Kartage einschließlich des Karsamstags. 40 Tage ist eine biblische Zahl, die von Jesus, aber auch von Moses und Elias berichtet wird. Matthäus berichtet: "Dann wurde Jesus vom Geist in die Wüste geführt. Dort sollte er vom Teufel in Versuchung geführt werden. Als er vierzig Tage und vierzig Nächte gefastet hatte, bekam er Hunger..." (Mt. 4,1-2). mehr

Duisburg

Haniel engagiert sich in der Flüchtlingshilfe

Der in ruhrort ansässige Haniel-Konzern wird unter dem Dach von "Wir zusammen - Die Integrations-Initiative der deutschen Wirtschaft" einen konkreten, nachhaltigen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen in Deutschland leisten. Er wird wird dies in enger Abstimmung mit dem Oberbürgermeister der Stadt Duisburg sowie der Stabsstelle "Flüchtlinge" umsetzen. Konkret übernimmt Haniel die Patenschaft für die Akuthilfe bei Engpässen in der Integration von Flüchtlingen, die über die Stabsstelle gemeldet werden. Diese Hilfe erfolgt noch am gleichen oder am nächsten Tag nach Meldung. Außerdem unterstützt Haniel die Stadt beim Aufbau der Organisations- und Lagerlogistik für die Integrationshilfe. Aktuell werden die Vorbereitungen zur beruflichen Integration von Flüchtlingen mit Bleiberecht in die Haniel-Gruppe getroffen. Es ist geplant, künftig auch Kultur-, Sach- und Sprachschulungen sowie Kinder- und Jugendbetreuung anzubieten. Dazu arbeitet Haniel an einem Modell, in dem sich Mitarbeiter persönlich in stärkerem Maße ehrenamtlich engagieren. mehr

Fußball

BM-Umfrage: Vincenzo Tarantino bester Schiedsrichter im Kreis

Vincenzo Tarantino (TG Hilgen) vor Gianluca Röttgen (TG Hilgen) und Marcel Schuh (TuSpo Dahlhausen) - so lautet das Ergebnis der E-Mail-Umfrage der BM-Sportredaktion "Wer war bis zur Winterpause der beste Schiedsrichter im Fußballkreis Remscheid?". Damit ergab sich ein völlig anderes Bild im Vergleich zum Sommer 2015. Damals sicherte sich Patrick Incorvaia (SSV Dhünn) den inoffiziellen Titel "Bester Schiri der Kreisligen 2014/15" vor Sven Brüggemann (TG Hilgen) und Göksen Abes (BV Burscheid). mehr

Heiligenhaus

Golf-Regionalverbund hat jetzt zehn Mitglieder

Auch im neuen Jahr ist der vom Golfclub Velbert Gut Kuhlendahl bereits 2012 mit gegründete Regionalverbund weiter gewachsen. Was damals mit drei Clubs und dem Slogan "Golf hoch drei" begann, hat inzwischen zehn Anhänger gefunden - und den Namen mit "Golf hoch zehn" entsprechend angepasst. Mit dem Land-Golf-Club Schloss Moyland und Schloss Haag (Geldern) sind zu Jahresbeginn zwei weitere Clubs dem Verbund beigetreten, in dem mit nur einem Mitgliedsbeitrag (im jeweiligen Heimatverein) auf allen Plätzen beitragsfrei und ohne zusätzliches Greenfee gespielt werden kann. Sonderregelungen gelten diesbezüglich lediglich für die "Golf hoch Urlaub"-Clubs Golfpark Strelasund/Süderholz und GC Margarethenhof Tegernsee/Bad Wiessee. mehr

Ratingen

Rathaus-Bau: Die neue Ausschreibung läuft bereits

Das Rathaus-Projekt nimmt wieder an Fahrt auf - und zwar konkret auf der Ausschreibungsplattform der Stadt. Bürgermeister Klaus Konrad Pesch berichtete jetzt auf RP-Anfrage, dass man eine vereinfachte Fassung des inhaltlich unveränderten Projektes ins Internet gestellt habe. Der Verwaltungschef betonte: "Wir gehen in unserer Zeitplanung davon aus, dass wir bereits im März einen Interessentenkreis haben werden, mit dem dann die konkreten Projektverhandlungen aufgenommen werden können." mehr

Erkrath

Erkrather Hauptschule freut sich über Spende

Seit vielen Jahren veranstaltet die CDU Erkrath in der Weihnachtszeit die Wunschbaum- Aktion. Kinder und Jugendliche hängen ihre Wünsche an einen Weihnachtsbaum. Mit etwas Glück erfährt ein Hobby-Weihnachtsmann davon und erfüllt den Wunsch. Der Erkrather Wolfgang Schroeter spendete 125 Euro an die Klasse 5 A der Carl-Fuhlrott-Hauptschule. Gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Regina Wedding und der CDU-Bundestagsabgeordneten Michaela Noll überreichte er die Spende jetzt an die Schulleiterin Karin Malzkorn. mehr

Mönchengladbach

Bonin übernimmt Bereich von Kuckels

Die Neujustierung der Machtverhältnisse im Verwaltungsvorstand geht weiter: Der neue Technische Beigeordnete Gregor Bonin (CDU) ist seit 1. Februar auch für den Bereich Umweltschutz und Entsorgung in der Stadtverwaltung verantwortlich. Er hat diese Aufgabe von Stadtdirektor Bernd Kuckels (FDP) übernommen. Da Bonin zugleich selbst die Bedeutung des Themas Verkehr innerhalb seines Dezernats betont, steht nun auf seiner neuen Visitenkarte "Dezernent für Planen, Bauen, Mobilität und Umwelt". mehr

Krefeld

"Spiel ohne Ranzen" sucht Sponsoren

Die Arbeit geht los: Der Arbeitskreis Krefelder Frauenverbände wird auch in diesem Jahr in der ersten Woche der Sommerferien das beliebte "Spiel ohne Ranzen" auf der Stadtwaldwiese anbieten und hat mit der Suche nach Sponsoren begonnen. So lädt der Arbeitskreis Mitglieder, Freunde, Förderer und Helfer ein, um Hilfsangebote zu sammeln oder zu sondieren, was jemand tun, kann, der sich engagieren möchte. Termin: Dienstag, 23. Februar, 18.30 Uhr, Pfarrheim Christus König, Zwingenbergstr. 106. "Nur mit Unterstützung kann es gelingen, unseren Krefelder Kindern diese tage wieder zu einem eindrucksvollen Erlebnis werden zu lassen", erklärt Kerstin Jensen, Vorsitzende des Arbeitskreises. mehr

Krefeld

Nach Messer-Attacke auf Chef: 30-Jähriger steht vor Gericht

Ein 30-Jähriger muss sich seit gestern vor dem Landgericht Krefeld verantworten. Er ist angeklagt, weil er im September des vergangenen Jahres auf dem Parkplatz des Betriebsgeländes von Outokumpu einen Mann mit einem Messerstich lebensgefährlich verletzt haben soll. Laut Staatsanwaltschaft hatte der 30-Jährige gerade das Firmengelände verlassen, als das spätere Opfer - ein 41-Jähriger aus Hattingen - auf ihn wartete. Der Mann ging auf den 30-Jährigen zu und hat ihm plötzlich eine Kopfnuss verpasst. Das sagten sowohl der Angeklagte als auch Zeugen. Aus Notwehr habe er sich mit dem Messer verteidigt, sagte der Angeklagte. Der Nebenkläger kann sich an nichts erinnern, was direkt mit der Tat zu tun hat. Er legte gestern ein Attest vor, mit dem er rückwirkende Amnesie seit einem Tag vor der Tat bescheinigte. Ein Mitarbeiter der Firma hatte den Streit beobachtet und sehr anschaulich vor Gericht geschildert: Er habe am Drehtor gestanden, weil ein Lieferant Essen bringen sollte, sagte der Zeuge. Zu diesem Zeitpunkt habe der Angeklagte das Werksgelände verlassen und sei auf den auf dem Parkplatz wartenden Kontrahenten getroffen. Verstehen konnte er nichts, aber ihm war klar, dass beide sich stritten. Er habe auch sehen können, dass der andere dem Angeklagten eine Kopfnuss verpasste. Dann ging alles ganz schnell. Die Kopfnuss sei mit einer Handbewegung quittiert worden. Er selber habe zunächst geglaubt, ein Faustschlag wurde ausgeteilt. Dann sackte der Hattinger nach vorne. Erst als der Angeklagte die Hand zurückzog, sah der Zeuge ein Messer in der Sonne blitzen. Der Angeklagte habe sich dann die Klinge angesehen und sei über den Parkplatz davongelaufen. Der Verletzte sei zu seinem Kofferraum gegangen, Einzelheiten der Auseinandersetzung könne er aber nicht schildern. mehr

Emmerich

Hansahalle ab Montag wieder frei für Schule und Sport

Ab kommenden Montag, 15. Februar, wird die Hansa-Turnhalle wieder für den Schul- und Vereinssport zur Verfügung stehen. Das hat gestern die Stadtverwaltung mitgeteilt. Bis dahin wird der Rückbau der Halle, die bis Ende Januar als Notunterkunft des Landes zur Unterbringung von Flüchtlingen genutzt wurde, abgeschlossen sein. Darüber informierte Bürgermeister Peter Hinze gestern die Schulleitung des Willibrord-Gymnasiums und den Stadtsportbund. mehr

Geldern

Bruderschaft Rahm feiert Patronatstag

RAHM Die Feierlichkeiten zum Patronatsfest der St.-Antonius-Bruderschaft Rahm starteten mit dem Antoniusball im Vereinslokal "Rahmer Hof". Brudermeister Norbert Steger und Festwirt Roland Scholz konnten in diesem Jahr deutlich weniger Gäste begrüßen als im Vorjahr, ehe DJ Jürgen Scholz dann zum Tanz aufspielte. Gut gestärkt durch leckeren Grünkohl konnten die Gäste einen bunten Abend erleben. Höhepunkt war der Auftritt des Duos "Aller Art", das einen Ausschnitt ihres aktuellen Programms präsentierte. Antje Funken und Lydia Peschers-Wagener trugen zum Abschluss das Lied des Kerkener Imagefilms vor und ergänzten es mit einigen recht treffend gedichteten Strophen. "Rahmer sind einfach liebenswert" sangen sie - und damit hatten sie natürlich Recht. Im Anschluss trug der Heimatverein, vertreten durch Heike van Hall, Claudia Kamps und Mathias Büsch, kleine Geschichten und den einen oder anderen Witz auf Aldekirksche Platt vor. mehr

Geldern

Zwölf neue Mitglieder für Jugendfeuerwehr Kerken

KERKEN Die Jugendfeuerwehr Kerken, die in diesem Jahr am 26. Juni ihr zehnjähriges Bestehen feiert, begrüßte kürzlich zwölf neue Mitglieder. Der Leiter der Jugendfeuerwehr, Karl-Heinz Kleinmanns, nahm die "Neuen" im Gerätehaus Nieukerk in die Jugendfeuerwehr auf. Erstmalig seit Bestehen der Jugendfeuerwehr sind nun auch Jugendliche im Alter von elf Jahren dabei. Die Jugendlichen wollen sich in den nächsten Jahren zum "Retter von Morgen" ausbilden lassen, um später einmal ihre Freizeit für die Sicherheit der Bürger zu opfern. mehr

Geldern

Sevelener "Café Welcome" ist erfolgreich gestartet

SEVELEN Das von der Flüchtlingshilfe Sevelen ins Leben gerufene "Café Welcome" ging jetzt an den Start. Jeden Donnerstag von 15.30 bis 17 Uhr lädt die Initiative in die Räume der evangelischen Kirchengemeinde an der Rheurdter Straße ein. Unter dem Motto "Integration durch Kennenlernen" können Sevelener Bürger mit ausländischen Mitbürgern ins Gespräch kommen. Hatten die Initiatoren zunächst mit einem schleppenden Beginn gerechnet, wurden sie bereits am ersten Öffnungstag positiv überrascht. mehr

Emmerich

Besichtigung der Niederrhein Destille in Dornick

Im Emmericher Ortsteil Dornick erzeugt die Niederrhein Destille edle Brände aus hochwertigem, handverlesenen, regionalen Obst. Verarbeitet wird nur Tafelobst, das lediglich manchmal nicht der Normgröße entspricht. Das sind Äpfel, Birnen, Quitten, Zwetschgen, Kirschen und Himbeeren, die größtenteils sortenrein eingemaischt, sorgfältig verarbeitet und schonend destilliert werden. Ganz neu im Sortiment ist der erste niederrheinische Whisky. mehr

Familie & Co.

Erlebnistag "Abenteuer Bibel"

RADEVORMWALD (wos) Zu einem Erlebnistag "Abenteuer Bibel" lädt die Lutherische Kirchengemeinde für Samstag, 27. Februar, ein. Unter der Überschrift " Aus Fremden werden Freunde" gibt es von 10 bis 15 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus in Herbeck (Elberfelder Straße 165) spannende Geschichten. Es wird zugehört, miteinander gespielt, gebastelt, gesungen und gegessen. Eingeladen sind Kinder zwischen fünf und elf Jahren. Die Anmeldung ist bis 22. Februar im Paul-Gerhardt-Haus und im Gemeindeamt (Tel. 02195 67710) möglich. Am Tag danach, Sonntag, 28. Februar, um 11 Uhr wird zum Abschluss in die Familienkirche eingeladen. mehr

Lokalsport

Futsal-Endrunde: SSV Berghausen erntet viel Lob

Die B-Junioren des SSV Berghausen hatten bei den Hallenmeisterschaften des Fußball-Verbandes Niederrhein (FVN) in einer extrem stark besetzten Vorrunden-Gruppe einen schweren Stand. Trotzdem durfte sich die Berghausener als Gewinner fühlen, denn das Turnier bot in der Halle am Konrad-Adenauer-Gymnasium hervorragenden Sport - und der SSV bekam viel Lob von allen Seiten für den reibungslosen Verlauf. Der Verband hat den Verein bereits gebeten, im kommenden Jahr wieder als Hausherr zur Verfügung zu stehen. Weil die Berghausener diese Gastgeberrolle gerne übernehmen, brauchten sie nicht lange zu überlegen. Es steht bereits fest, dass 16 Teams des Verbandes im Jahr 2017 zum fünften Mal hintereinander ihren Meister in Langenfeld ermitteln werden. mehr

Radevormwald

Stadt wirbt um Förderung - Ratssitzung erst am 10. März

Die nächste Ratssitzung ist vom 23. Februar auf den 10. März verschoben worden, heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Bürgermeister Johannes Mans erklärt dazu, dass sich die Stadt um Mittel aus verschiedenen Förderprogrammen bewerben wolle. "Dafür müssen wir aber noch im März die Bewerbungsunterlagen einreichen. Die Vorbereitung schaffen wir nicht bis zum 23. Februar. Wir haben deshalb mit der Politik beschlossen, die Ratssitzung um zwei Wochen nach hinten zu verschieben. mehr

Radevormwald

Schulausschuss abgesagt

Der Schulausschuss, der gestern Nachmittag ab 17 Uhr in der Hauptschule an der Hermannstraße tagen sollte, ist gestern Vormittag kurzfristig abgesagt worden. Das berichtete der Schulausschussvorsitzende Thomas Lorenz. Wegen der Verschiebung der Sitzung des Stadtrates bestehe nicht mehr die Dringlichkeit, schon jetzt über die Einrichtung der Grundschulklassen und die zahlenmäßige Begrenzung der einzelnen Klassen zu entscheiden. "Wir brauchen keine Sondersitzung, sondern können bei der turnusmäßigen Sitzung am 8. März entscheiden." Die Informationen an die Eltern werden wie geplant erst Ende März rausgehen. Das hatte die Verwaltung vorher bereits mitgeteilt. mehr

Lokalsport

Fechterin aus Ratingen startet beim Weltcup

Die erst 16 Jahre alte Lisann Fröse vom Turnverein Ratingen hat sich völlig überraschend für den dritten Junioren-Weltcup ihrer Laufbahn in Udine (Italien) qualifiziert. Voraussetzung für die Nominierung durch den Deutschen Fechterbund war eine bislang tolle Saison, indem Fröse als A-Jugendliche auf Junioren-Turnieren (Altersklasse U 20) kontinuierlich gute Ergebnisse ablieferte. Beim ersten ersten Junioren- Weltcup im Dezember 2015 erzielte sie als siebtbeste Deutsche in Dormagen im vorderen Mittelfeld (Platz 61) ein starkes Resultat. In ihrem Jahrgang belegte sie damit sogar den neunten Rang. mehr

Familie & Co.

Sarah Martin als große Gewinnerin

RADEVORMWALD (wos) Kinder im Alter ab acht können jeden Monat in der Stadtbücherei an einem Rätsel teilnehmen und Punkte sammeln. Am Jahresende wird gewertet. Der Hauptgewinn, das Spiel "Knätsel" ging an Sarah Martin (elf Jahre). Sie hat immer mitgeraten. Zweiter wurde Jonas Mann (neun). Er bekam das Spiel "Isle of Skye", mit Platz drei freut sich Chiara Nüßgen (elf) über "Greg's Tagebuch - 10 Sekunden Balla Balla". Auch auf die übrigen Hauptgewinner warteten Spiele und Bücher. Für alle Teilnehmer gibt es Trostpreise. Sie können bis Ende Februar in der Stadtbücherei abgeholt werden, berichtet Sabine Unbehaun von der Stadtbücherei. mehr

Mönchengladbach

Bisher 2098 Anmeldungen an den Grundschulen

Im Schuljahr 2016/17 werden an den 43 Mönchengladbacher Grundschulstandorten insgesamt 97 Eingangsklassen (90 neue Klassen plus 7 Klassen, die jahrgangsübergreifend unterrichtet werden) gebildet. Bis Mitte Januar sind 2098 Schüler an den Grundschulen angemeldet worden. Die Anmeldungen von 77 Kindern, die schulpflichtig werden, fehlen noch. Nach den Erfahrungen der Vorjahre geht der Fachbereich Schule und Sport davon aus, dass bis zum Schuljahresbeginn noch rund 40 bis 60 Kinder an einer städtischen Grundschule angemeldet werden. mehr

Langenfeld

Drei tierische Freunde erleben Abenteuer im Rex

Um Freundschaft geht es in einem Stück, mit dem die Puppenbühne Barberella am Sonntag im Langenfelder Rex-Kino gastiert. Ab 11 Uhr können Kinder ab drei Jahren "Einen Fall für Freunde - Abenteuer in Mullewapp" erleben. Und davon handelt die Helme-Heine-Geschichte, deren Aufführung etwa 50 Minuten dauert: Eines Tages wird das Huhn Gisela vom Fuchs entführt - das ist ein Fall für Freunde. Die kleinen Besucher im Rex erleben, wie der "Dicke Waldemar", "Franz von Hahn" und "Johnny Mauser" dieses Abenteuer lösen. Der Eintritt kostet 7 Euro pro Person, mit Ermäßigungsgutschein (aus Kitas und Schulen) 6 Euro. mehr

Mönchengladbach

Santander: Reisegutscheine für Einser-Kandidaten

Mit hervorragenden Ergebnissen haben die Absolventen des Ausbildungsjahrgangs 2013 der Santander-Gruppe ihre Abschlussprüfung vor den Industrie- und Handelskammern bestanden. Ausgebildet wurden die jungen Nachwuchsbanker in den Berufssparten Bankkauffrau/Bankkaufmann beziehungsweise Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation.Christina Claßen, Claudia Lamla, Tim Niessner, Kristina Pysny, Maria Sabetski, Franziska Schmittlein und Peter Weidtmann bestanden allesamt ihre Prüfung mit der Note "sehr gut". mehr

Mönchengladbach

Hermeling verlässt den Vorstand der Volksbank

Die Volksbank kommt ab sofort mit zwei statt drei Vorständen aus: Der Vertrag mit Heinz-Wilhelm Hermeling wurde in gegenseitigem Einvernehmen vorzeitig aufgelöst, wie der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Fred Hendricks, gestern mitteilte. Hermeling, der 18 Jahre Vertriebsvorstand war, habe sich vorbildlich und mit höchstem Engagement für die Volksbank eingesetzt, schreibt Hendricks in einer Pressemitteilung. Grund für die Trennung sei der ausdrückliche Wille des Aufsichtsrats, den Vorstand zu verkleinern und damit "eine neue Neuausrichtung in den nächsten Jahren" vorzubereiten. Als mit 60 Jahren ältestes Vorstandsmitglied habe sich Hermeling bereiterklärt, sein Amt vorzeitig zur Verfügung zu stellen. mehr

Lokalsport

Syrien-Flüchtling boxt sich zum Vize-Niederrhein-Titel

Im Duisburger Stadtteil Walsum hat jetzt die Finalrunde der Meisterschaften des Amateur-Boxverbandes Niederrhein (NABV) stattgefunden, mit Beteiligung eines Gladbacher Starters vom den "Faustkämpfern Mönchengladbach". Der 17-jährige Diar Abdir qualifizierte sich nach starker Leistung in der Vorrunde für die Enderunde und durfte demnach mit seinem gerade einmal fünften Kampf für die Faustkämpfer gleich um den Titel kämpfen. mehr

Tv Elten

Nils van Nüss gewinnt Cross-Titel

Vier Leichtathleten des TV Elten waren in Weeze bei der Kreismeisterschaft im Crosslauf am Start. Alle gewannen bei dem Rennen auf der anspruchsvollen und teilweise sehr matschigen Strecke eine Medaille. Nils van Nüss war in der Altersklasse M 15 im Lauf über 4000 Meter in 17:11 Minuten erfolgreich. Zweite Plätze erreichten Levke Jansen (Schülerinnen W 10) in 9:23 Minuten und Silas Garofalo (Schüler M 11) in 9:24 Minuten. Rosanne Botland belegte in der Klasse W 12 in 9:45 Minuten den dritten Platz. Foto: privat mehr

Grevenbroich

Krützen steigt auf kleineren Dienstwagen um

Bürgermeister Klaus Krützen will im Frühjahr auf einen anderen Dienstwagen umsteigen, und der wird wohl etwas kleiner sein als der heutige. Mit dem Amt übernahm der Verwaltungschef im Oktober vergangenen Jahres auch die bislang von Vorgängerin Ursula Kwasny genutzte Limousine - einen BMW der 5er Reihe. "Im April läuft der Leasing-Vertrag für den Wagen aus. Wir prüfen zurzeit, was für ein neues Fahrzeug wir künftig nutzen werden", sagte der Bürgermeister gestern. mehr

Grevenbroich

Sparda-Bank Grevenbroich ist weiter auf Wachstumskurs

Mehr Kunden und ein um 6,67 Prozent gestiegenes Geschäftsvolumen: Jens Budke, Filialleiter der Sparda-Bank in Grevenbroich, ist mit der Entwicklung der Genossenschaftsbank 2015 sehr zufrieden. "Wir sind richtig gut gewachsen", erklärt Budke. Im vergangenen Jahr konnte die Sparda-Bank in Grevenbroich laut Budke die Zahl der Kunden um 5,5 Prozent auf 4730 steigern. Der Filialleiter sieht darin einen Beleg für die Attraktivität der Genossenschaftsbank. An die 2500 Mitglieder in Grevenbroich schüttete die Sparda-Bank West im Vorjahr eine Dividende von 3,95 Prozent aus. mehr

Langenfeld

Abbiegendes Auto fährt Frau an und verletzt sie schwer

Bei einem Verkehrsunfall an der Kölner Straße ist am Mittwochmorgen eine 57 Jahre alte Fußgängerin von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Laut Polizei hatte gegen 8.10 Uhr ein 35-jähriger Langenfelder mit seinem VW Touran von der Grenzstraße her nach links auf die Kölner Straße abbiegen wollen. Nachdem er zunächst mehrere aus der Rheindorfer Straße entgegenkommende Autos hatte passieren lassen, setzte er nach eigenen Angaben mit Schrittgeschwindigkeit seine Fahrt nach links auf die Kölner Straße fort. Dabei übersah er die 57-jährige Langenfelderin, die gerade die Fußgängerfurt der Kölner Straße überquerte. Beim Zusammenstoß stürzte die Frau auf die Fahrbahn. Ein Rettungswagen brachte die Verletzte ins Krankenhaus, in dem sie stationär behandelt wird. mehr

Grevenbroich

Grüne: Petrauschke muss RWE-Einkünfte abgeben

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke soll "umgehend" Vergütungen für Tätigkeiten in RWE-Gremien in Höhe von fast 150.000 Euro an den Kreis abführen. Das fordern die Bündnisgrünen als Konsequenz aus einem Erlass von Innenminister Ralf Jäger (SPD). Danach gehören RWE-Aufsichts- und Beiratstätigkeiten zum "Hauptamt" von Bürgermeistern und Landräten. Die Mandate würden nur wegen der "Amtsstellung" und nicht wegen der Persönlichkeit vergeben. RWE-Vergütungen seien daher an Stadt oder Kreis abzuführen. mehr

Mettmann

Aktionstag und Kursangebot zum Thema Gleichgewicht

Probleme mit dem Gleichgewichtssinn erhöhen die Sturzgefahr im Alltag. Vor allem ältere Menschen sind daher einem großen Verletzungsrisiko ausgesetzt. Deswegen informiert der Verein "Mettmann-Sport" an dem Aktionstag "Bewegt ÄLTER werden in NRW" am Mittwoch, 24. Februar, über Möglichkeiten, wie man den Gleichgewichtssinn effektiv trainieren kann. Von 9.30 bis 12 Uhr werden die beiden Sportwissenschaftler Marcel Fontein und Frank Jankowski Tipps und Ratschläge zum Thema Gleichgewicht geben. Alle Interessierten können kostenlos an der Aktion teilnehmen. Das Angebot richtet sich dabei an Mettmanner Bürger zwischen 55 und 70 Jahren und ist unabhängig von einer Vereinsmitgliedschaft. Der Veranstaltungsort ist das me-sportSTUDIO in der Neandertal-Passage. mehr

Jüchen

Gymnasium lädt erstmals dritte Klassen zum "Köpfchentag" ein

Mit guten Anmeldezahlen startet das Gymnasium Jüchen im Sommer in das neue Schuljahr: 91 Kinder sind bis dato angemeldet, viel werde sich wohl nicht mehr bewegen, meint die kommissarische Schulleiterin Petra Schlotte. Denn der größte Teil der Jüchener Eltern habe die Kinder bereits an den weiterführenden Schulen angemeldet. Für das Gymnasium sei dies angesichts des geburtenschwachen Jahrgangs ein ganz besonders gutes Ergebnis, freut sich Schlotte. mehr

Mettmann

Täter stehlen Elektronik aus sechs BMW

In der Nacht vom Dienstagabend bis zum Aschermittwoch kam es im Mettmanner Stadtgebiet gleich zu mehreren Fahrzeugaufbrüchen. Bisher wurden der Polizei in der Kreisstadt sechs solcher Taten angezeigt, bei denen es die Täter ausnahmslos auf Fahrzeuge des Herstellers BMW abgesehen hatten. Bis auf einen Fall, bei dem noch nicht geklärt ist, wie die Täter ins Fahrzeug hineingelangten, wurden in allen anderen Fällen jeweils kleine Seitenscheiben eingeschlagen, um diese öffnen und teure Fahrzeugelektronik ausbauen und entwenden zu können. mehr

Wegberg

Skat: Hermann-Josef Gerards legt vor

Der Startschuss zur Clubmeisterschaft der Skatfreunde Tüschenbroich ist gefallen. 17 Spieler fanden sich ein, um sich am ersten Spieltag eine gute Ausgangsposition für die neue Jahresserie zu verschaffen. Vorsitzender Ulrich Baltes legte in der ersten Spielserie mit 1535 Punkten gleich das beste Ergebnis vor und qualifizierte sich mit Willi Maßen (1417 Punkte), Hermann-Josef Gerards (1267 Punkte) und dem sechsfachen Titelträger Frank Sonnenschein mit 1207 Punkten für den Spitzentisch der zweiten Spielserie. Hier gelang lediglich Gerards mit 1137 Punkten ein akzeptables Ergebnis, das ihm auch mit insgesamt 2404 Punkten den Tagessieg einbrachte. Auf den Plätzen zwei und drei fanden sich die neuen Vorstandsmitglieder Klaus Demand mit 2275 Punkten und Karl-Heinz Gödecke mit 2176 Punkten wieder. Den vierten Rang belegte Helga Neuparth mit 2123 Punkten vor Gastspieler Siegfried Przibylla mit 2010 Punkten sowie Ulrich Baltes und Frank Sonnenschein, die sich mit jeweils 2009 Punkten den sechsten Platz teilten. mehr

Dormagen

CDU zieht Konsequenzen aus Unternehmerbefragung

Durch die Befragung von 111 Dormagener Unternehmen sieht sich die CDU in ihrer Forderung nach einer Standortpotenzial-Analyse bestätigt. "Wenn nur zehn Prozent der Unternehmen in Dormagen denken, dass der Bürgermeister frischen Wind bringt, ist das eine Aussage, an der die Politik nichts ändern kann", sagt Stadtverbandsvorsitzender Frank Goertz. "Wenn aber 50 Prozent mit der Unterstützung durch die Politik unzufrieden sind, müssen wir das ernst nehmen." Die CDU will als Konsequenz daraus in diesem Jahr verstärkt Unternehmen besuchen, um herauszufinden, "wo konkret der Schuh drückt. Daher lade ich die Unternehmerschaft ein, sich mit uns in Verbindung zusetzen", sagt Goertz. mehr

Geehrt

Seit Jahrzehnten in Chören aktiv

"Singen ist die Kraftquelle unserer Seele." Diese Worte sprach Christiane Borchardt, Vorsitzende des Sängerkreises Rhein-Wupper/Leverkusen, bei der Jubilarehrung im Leverkusener Bayer-Kasino. Geehrt wurden für 50 Jahre Chormitgliedschaft Walter Mische (Baumberger Männerchor) und Adolf Wadenpohl (Harmonie Monheim); für 60 Jahre Christel Czerwanski (Langenfelder Frauenchor), Hans Holz und Josef Schönewald (Baumb. Männerchor), Siegfried Spitz (Chorgemeinschaft Langenfeld) und Horst Müller (Harmonie Monheim), für 65 Jahre Peter Boes (Philomele Berghausen). mehr

Geehrt

Schützen zeichnen viele Mitglieder aus

Beim Patronatsfest der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft Reusrath wurden viele langjährige und verdiente Mitglieder geehrt. Brudermeister Ralf Meschkewitz freute sich über die große Resonanz. Neben dem Kaiserpaar Elke und Klaus Derks sowie den Jugendrepräsentanten Sam Kossatz und Jana Bauer waren unter den Gästen im Reusrather Vereinsheim auch etliche Mitglieder befreundeter Bruderschaften. Der neue Bezirksbundesmeister Mathias Tenior (der Nachfolger von Klaus Klinkers ist) feierte ebenso mit wie der Bezirkskönig Detlef Bürgel. mehr

Kreis Wesel

Fasse: Flüchtlingspauschale muss höher ausfallen

Die Flüchtlingspauschale des Landes werde trotz der Vereinbarung zwischen kommunalen Spitzenverbänden und Landesregierung nicht den Herausforderungen der Städte und Gemeinden im Kreis gerecht - dieser Meinung ist CDU-Landtagsabgeordnete Marie-Luise Fasse aus Rheinberg. "Unsere Städte und Gemeinden erhalten nicht die Mittel, die für die großen Aufgaben der Unterbringung, Versorgung und Integration von Flüchtlingen notwendig wären", sagt sie. Nach dem aktuellen Gesetzentwurf der Landesregierung zur Flüchtlingspauschale werde nicht die Zahl der Flüchtlinge zum 1. Januar 2016 zum Maßstab der Höhe der Mittel genommen, sondern ein Oktober-Prognosewert. Dabei lebten in NRW-Kommunen nach einer aktuellen Statistik zum 1. Januar 217.000 anstatt 181.000 Flüchtlinge. Für landesweit 35.000 Flüchtlinge sehen die Kommunen demnach keinen Cent. mehr

Neuss

Modellspielzeugmarkt lockt in die Neusser Stadthalle

Wer noch einen Waggon für seine Modelleisenbahn im Keller oder altes Blechspielzeug für die heimische Sammlung sucht, kann beim Modellspielzeugmarkt in der Neusser Stadthalle danach stöbern. Das nächste Mal öffnet er am Sonntag, 21. Februar, seine Pforten. Händler bieten dort von 11 bis 16 Uhr gebrauchte und neue Modelleisenbahnen, Modellautos, Modellbausätze, Zubehör, Elektronikteile, Ersatzteile, Literatur und altes Blechspielzeug. Das Angebot reicht von Einsteigermodellen über technisch aufwendige bis zu seltenen und wertvollen Sammlerstücken. mehr

Dormagen

Graffiti: Stadt will mit DB über Bahnhof Nievenheim reden

Er wirkt ein bisschen wie ein Kampf gegen Windmühlen, aber die Stadt ist fest entschlossen, ihn weiter zu bestreiten. "Wir geben nicht auf", betont jedenfalls Dormagens Stadtsprecher Harald Schlimgen mit Blick auf das Graffiti-Problem am Nievenheimer Bahnhof. Das ist seit Jahren ungelöst und war stark mitausschlaggebend dafür, dass die Haltestelle im aktuellen Stationsbericht des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) erneut überwiegend schlechte Beurteilungen erhielt. Der Bericht war am Freitag veröffentlicht worden. mehr

Jahresempfang

Junge Union diskutiert mit Abgeordneten über Asylpolitik

Zum Jahresempfang in der Langenfelder Wasserburg Haus Graven hatte der Kreisverband der Jungen Union (JU) bekannte CDU-Politiker eingeladen, um mit ihnen über aktuelle Themen zu diskutieren. Unter anderem waren Herbert Reul, Europaabgeordneter in Brüssel und der Bundestagsabgeordnete Peter Beyer anwesend. Beide stellten sich auf dem Podium den Fragen der JU. Diskutiert wurde vor allem über die Flüchtlingspolitik, deren Ursachen und vor allem möglichen Ursachenbekämpfungen. Reul stellte klar: "Es gibt keine einfachen Antworten auf die Flüchtlingskrise". Als JU-Kreisvorsitzender befand der Langenfelder Sebastian Köpp in diesem Zusammenhang: "Es ist tragisch, dass die extremistischen und populistischen Parteien immer mehr Zustimmung erhalten." Die Ängste von Bürgern seien der JU bewusst, fuhr Köpp fort, äußerte auch eigene Bedenken. "Dies mit einfachen, populistischen und gar rassistischen Sprüchen zu beantworten, wird der Sache und dem Bürger keineswegs gerecht. Es kann einfach nicht angehen, dass Parteien wie die AfD sich immer weiter von demokratischen Grundsätzen und Menschenrechten entfernen und diese sogar mit Schießbefehl und NS Attitüden gefährden und andererseits sich als Heilsbringer der deutschen Demokratie und Gesellschaft darstellen." Solche Gruppierungen stellen laut Köpp "eine größere Gefahr für unsere Gesellschaft dar, als alles andere". mehr

Vortrag

Sie treiben in Gruiten den Winter aus

Eigentlich im Herbst laden Jan-Christoph Napierski und Oliver Richters zu ihrem beliebten Vortragsnachmittag ins Haus am Quall in Gruiten Dorf. Im Kaminzimmer des historischen Gebäudes gibt es neben Geschichten, Balladen und Gedichten auch immer bekanntere und unbekanntere Volkslieder zum Mitsingen. Letztes Jahr mag die Enttäuschung bei vielen Freunden dieser Veranstaltung groß gewesen sein, zog doch der Herbst ohne Vortragsnachmittag durchs Land, und einige dachten schon, sie hätten ihn verpasst. mehr

Hilden

Tiefgarage am Rathaus: 130 Plätze sind fertig

Die Rathaus-Tiefgarage erhält einen neuen Boden. Saniert wird Abschnitt für Abschnitt. Das Parkhaus ist weiter geöffnet. Die ersten 130 Plätze (von 371) sind voraussichtlich Ende Februar fertig, bestätigt Sabine Müller, Sprecherin der Stadtwerke Hilden. Die Tiefgarage gehört der Verkehrsgesellschaft der Stadtwerke Hilden. Dieser erste Bauabschnitt sei auch der größte. Neben dem Boden werden auch die Wände und die Markierungen gemacht. Im Spätherbst soll die Rathaus-Tiefgarage komplett modernisiert sein. mehr

Kaarst

Ulla Meinecke singt und spielt im Einstein-Forum

Diese Frau hat deutsche Musikgeschichte geschrieben: Seit mehr als 30 Jahren ist Ulla Meinecke dabei. Ihre Songs waren ein Stück Lebensberatung: Wenn der Liebeskummer allzu groß war, half ihre Erfolgs-LP "Wenn schon nicht für immer, dann wenigstens für ewig" über den größten Schmerz hinweg. Kaum eine andere deutsche Sängerin hat so viele Lieder über die Liebe, über ihr Scheitern und die dennoch immerwährende Suche nach dem großen Glück geschrieben. Zweifellos war ihr große Zeit die 1980er Jahre, aber immer noch ist sie auf deutschen Bühnen unterwegs und füllt die Häuser. mehr

Valentinsaktion

RP-Leser schickten wunderschöne Liebesgeschichten ein

Die Deutsche Post und die Rheinische Post haben in einer Aktion zum Valentinstag die RP-Leser dazu aufgerufen, ihre persönliche Liebesgeschichte einzusenden. Gestern sichteten Postsprecher Rainer Ernzer und die RP-Redakteure Thomas Gutmann und Ralf Geraedts die vielen Briefe und E-Mails. Unter allen Einsendern loste die Jury die Gewinner von je zwei Abendessen am Valentinstag im Landhaus Am Zault und im Ratinger Restaurant Penzhorn aus. Zahlreiche Schreiber werden sich auch über Blumensträuße freuen können, die pünktlich zum Valentinstag per DHL zugestellt werden. Die RP veröffentlicht eine Auswahl der schönsten Liebesgeschichten am kommenden Samstag. mehr

Erkelenz

Plädoyer: Der Brandstifter soll für fünf Jahre hinter Gitter

/ Mönchengladbach (krü) Nach mehreren Prozesstagen im Schwurgerichtsprozess vor der 7. Strafkammer in Mönchengladbach, in dem sich ein Angeklagter (25) wegen schwerer Brandstiftung, versuchten Mordes und Sachbeschädigung verantworten muss, haben gestern die Staatsanwältin und die Verteidigerin ihre Anträge gestellt. Der gelernte Hochbaufacharbeiter soll zwischen Dezember 2013 und Februar 2015 insgesamt fünfmal in Gladbach, Schermbeck und Erkelenz gezündelt und dabei ganze Gebäude niedergebrannt haben. Erst nach mehreren Verhandlungstagen hatte der 25-Jährige ein Geständnis abgelegt. mehr

Hof Stenkamp

Milchautomat aufgebrochen

Schreck in der Abendstunde: Unbekannte haben am Dienstag zwischen 20 und 22 Uhr die Frischmilchtankstelle auf dem Hamminkelner Hof der Familie Stenkamp aufgebrochen und das Wechselgeld gestohlen. Ein Bekannter von Petra und Berthold Stenkamp hatte den Schaden entdeckt. "Die Täter haben die ganze Elektronik rausgerissen, so dass es Tage dauern wird, bis die Anlage wieder funktioniert", beklagt Petra Stenkamp. Von ihrem Gerätehändler wisse sie, dass es im Kreis Borken ähnliche Fälle gegeben habe. mehr

Korschenbroich

Wirtschaftsförderung der Stadt startet Azubi-Börse

Zum Start der "Ausbildungsplatzbörse 2016" kann die Wirtschaftsförderung der Stadtverwaltung schon jetzt 34 Korschenbroicher Ausbildungsplätze online zur Vermittlung anbieten. "Unsere Arbeitgeber vor Ort sind dieses Jahr zum Auftakt schnell miteingestiegen, so dass wir für suchende Schulabgänger aller drei Schulformen Angebote vorstellen können und schon zu Beginn eine Bandbreite an Berufseinstiegen vermitteln können", erklärt Patrick Gorzelanczyk von der Verwaltung. mehr

Dinslaken

Einbruch in eine Tankstelle scheitert

Gegen 2.30 Uhr hörten mehrere Zeugen gestern einen lauten Knall. Daraufhin alarmierten sie die Polizei. Die Beamten stellten fest, dass Unbekannte versucht hatten, gewaltsam in eine Tankstelle an der Willy-Brandt-Straße einzubrechen. Die Täter gelangten jedoch nicht ins Innere und flüchteten anschließend in einem dunklen Pkw, wie die Polizei gestern mitteilte. Von den Tätern liegen Personenbeschreibungen vor. Beschreibung der drei Unbekannten: Einer der Täter trug eine dunkle Jacke und eine dunkle Hose sowie eine schwarze Kappe. Ein weiterer war mit einem weißen Kapuzenpullover und einer schwarzen Trainingshose mit weißen Streifen bekleidet. Der dritte Täter trug einen weißen Kapuzenpullover und eine schwarze Hose. mehr

Dinslaken

Asylbewerber: nächste Woche fünf Zuweisungen

Die Bezirksregierung Düseldorf hat den Kommunen, auch der Stadt Dinslaken, beim Beherbergen von Flüchtlingen etwas Luft verschafft. Für die kommende Woche wurden Dinslaken fünf Zuweisungen angekündigt. Die Geflohenen können nach Informationen des zuständigen Fachdienstes in der Fröbelschule untergebracht werden. Weil in den nächsten Wochen neue Unterkünfte in der Fliehburg für insgesamt etwa 80 Menschen fertiggestellt werden, denkt die Verwaltung gegenwärtig nicht daran, die ehemalige Kita an der Katharinenstraße mit Flüchtlingen zu belegen. mehr

Kulturpaket

Theater, Comedy und viel Jazz

Die nächste Spielzeit kommt bestimmt: Und sie wird bunt. Die städtischen Aboreihen bekommen während der Schließung der Kathrin-Türks-Halle feste Spielstätten. Die Premieren der Burghofbühne finden im Tribünenhaus der Trabrennbahn statt. Die Tourneetheaterstücke der Schauspielreihe werden in der Aula der Freien Waldorfschule in Eppinghoven gezeigt, und das Kindertheater der Reihe "Kleine Halle" zieht in die Aula des Otto-Hahn-Gymnasiums. Außerdem feiert die Jazz Initiative ihr 20-jähriges Bestehen. Der "Jazz an der Burg"-Open-Air im Burginnenhof samt des "Jazz-Hoppings" erfährt eine Neuauflage. Ingolf Lück macht eine One-Man-Show und es gibt ein dickes Comedy-Paket. Darin sorgt Carmela de Feo (Foto) als La Signora für Furore. mehr

Hückelhoven

Wehrleute geehrt und befördert

Langjährige und verdiente Wehrleute wurden vom Leiter der Feuerwehr Hückelhoven, Norbert Houben, sowie Kreisbrandmeister Klaus Bodden bei der Jahresversammlung geehrt. Einige Wehrleute wurden zudem befördert. Axel Siberichs ist nun Brandmeister, Markus Wennmacher Brandinspektor. Ulrich Netten bekam die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes in Silber, Jörg Bohm erhielt für 35 Jahre Mitgliedschaft das Ehrenzeichen in Gold des NRW-Innenministers und Feuerwehrverbandes NRW, Dieter Lübbe wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. mehr

Hünxe-Krudenburg

Georg Adler liest Heinrich Heine in Krudenburg

anlässlich des 160. Todestages von Heinrich Heine widmet Georg Adler dem Dichter einen Vormittag mit leckerem Frühstück im Haus von Krudenburg am Sonntag, 28. Februar, ab 10 Uhr. Georg Adler lässt sowohl den Autor des "Buchs der Lieder" und den Reiseschriftsteller zu Wort kommen, der mal gefühlvoll, bald augenzwinkernd seine Sehnsucht und seinen Liebesschmerz genießt, als auch den Verfasser bissiger Verse. Adler wandert mit seiner Lesung zugleich durch die Lebensgeschichte Heines von den Studienjahren im Vormärz bis ins Pariser Exil. Der Rezitator wird zusätzlich einige Verse in Düsseldorfer Mundart einstreuen, schließlich kam Heine wie der Vortragende in Düsseldorf zur Welt. Anmeldung für diese Veranstaltung der Volkshochschule unter Telefon 02064 4135-0. mehr

Wassenberg

Werbeständer als neuer Blickfang

Seine Feuertaufe hat der neue Edelstahlrahmen für Veranstaltungswerbung bereits drei Wochen lang mit Hinweisen auf die Karnevalstermine bestanden. Gestern stellten (v.l.) Gewerbevereinsvorsitzender Georg Hensges, Bürgermeister Manfred Winkens und Ortsvorsteher Heinz-Josef Harren die Anschaffung, finanziert aus dem städtischen Fonds für die Ortsringe und einem Obolus des Gewerbevereins, offiziell vor. Der Pylon soll der Werbung für Wassenberger Großveranstaltungen einen repräsentativeren Rahmen geben, und am Kreisverkehr unterhalb des Burgbergs zum "Hingucker" werden. Auch Vereine können auf Anfrage bei der Stadt dort werben, sofern die Termine nicht mit Stadtfesten kollidieren. mehr

Kreis Mettmann

Notfallpraxen: CDU macht im Kreistag Druck

Mit Fassungslosigkeit beobachtet die CDU Kreistagsfraktion das Gerangel um die Fortführung beziehungsweise Schließung von Notfallpraxen im Kreisgebiet. "Jetzt beharken sich die KV und die betroffenen Ärzte in einer Art und Weise, dass der betroffene Patient völlig desinformiert ist, wann er wo nun noch Nothilfe erhält", stellt CDU-Fraktionschef Klaus-Dieter Völker aus Haan fest. "Das kann so nicht weitergehen. Wir fordern mehr Vernunft und eine Rückkehr zur Sachlichkeit. Die Sicherung der eigenen Pfründe muss hinten angestellt werden." mehr

Dinslaken

Materialspenden für Färbergarten am Museum

Ein Garten der Impressionisten soll im Färbergarten am Museum Voswinckelshof entstehen. Gartengestalter Andreas Maurer, erst kürzlich auf Kreisebene für sein ehrenamtliches Engagement geehrt, möchte einen kleinen historischen Garten mit Farbpflanzen anlegen, ebenso eine Trockenmauer. Dafür erbittet Maurer Materialspenden. Die Trockenmauer neben dem neuen Gartenteil bekommt ein Bienenhotel und ist außerdem gedacht als Rückzugsraum für nützliche Insekten. Das wäre eine Bereicherung für das kleine innerstädtische Fleckchen Grün zwischen Stadtmauer und Bollwerkskate. mehr

Düsseldorf

Tanzhaus NRW sucht Singbegeisterte

Der Choreograf und Tanzwissenschaftler Sebastian Matthias vom Tanzhaus NRW sucht für sein Stück "chorus/ groove space" 15 chorerfahrene Menschen. Die Aufführung findet vom 8. bis 10. April im Tanzhaus NRW statt. Mit seiner aktuellen Performance-Serie "groove space" bringt Sebastian Matthias den besonderen Groove einer Stadt auf die Bühne. Alle Interessierten sollten sich heute noch unter factory@tanzhaus-nrw.de anmelden. Weitere Details sowie alle Probentermine sind unter www.tanzhaus-nrw.de im Bereich "News" zu finden. Der Einführungsworkshop findet am Samstag, 13. Februar von 14-18 Uhr und Sonntag, 11-15 Uhr im Tanzhaus statt. mehr

Nettetal

Nabu-Naturschutzhof sucht Freiwillige zur Unterstützung

Der Naturschutzhof des Naturschutzbundes Nettetal sucht wieder Bewerber um ein Freiwilliges ökologisches Jahr (FÖJ). Die Bewerbungszeit startet am kommenden Montag, 15. Februar.Es handelt sich um ein Bildungsjahr zwischen Schule und Ausbildung oder Studium und bietet durch die vielfältigen Tätigkeiten auf dem ökologischen Gebiet die Möglichkeit zur beruflichen Orientierung. Der Naturschutzbund sucht Jugendliche im Alter von 16 bis 26 Jahren, die Interesse an der praktischen Arbeit haben und sich aktiv am Natur- und Umweltschutz beteiligen möchten. Nähere Informationen dazu stehen im Internet unter www.foej.lvr.de. Außerdem gibt es im ökologischen Bereich den Bundesfreiwilligendienst (BFD). Dieses Angebot richtet sich an Personen, die sich für die Natur engagieren möchten und ist altersmäßig nicht begrenzt. Informationen dazu stehen im Internet unter www.freiwillige-im-naturschutz.de. mehr

Düsseldorf

Verwaltungsrat diskutiert Strategie der Stadtsparkasse

Der Verwaltungsrat der Stadtsparkasse kommt oft zusammen, und es war in letzter Zeit selten, dass eine Sitzung von relativer Harmonie geprägt war. Meist steht der Streit zwischen dem Sparkassen-Chef Arndt Hallmann und Oberbürgermeister Thomas Geisel (Chef des Verwaltungsrats) um erwartete Ausschüttungen an die Stadt im Zentrum. Ganz anders gestern: Das angesetzte Hauptthema war die künftige Geschäfts-Strategie der Stadtsparkasse - und tatsächlich ging es in den viereinhalb Stunden genau darum. mehr

Rsc Dinslaken

Neuer Rekord: 102,9 Kilometer

Beim Stundenrollenfahren im Vereinsheim des Radsportclubs Dinslaken fanden sich sechs Teilnehmer ein, um ihre Fitness nach der Winterpause zu testen. Bei diesem Wettkampf befindet sich das Rennrad eingespannt auf einer Rolle, die einen Fahrtwiderstand simuliert. Die Übersetzung am Rad ist den Teilnehmern freigestellt und so wählte Stefan Sommer (links) eine Riesenübersetzung von 75 zu elf. Zusammen mit einer Trittfrequenz von 130 Umdrehungen in der Minute und mehr erreichte er einen neuen Rekord von 102,9 Kilometern. mehr

Konzert

Beckmann spielt im Schumannsaal

Cellist Thomas Beckmann, der im ehemaligen Heim des Komponisten Robert Schumann wohnt, und kürzlich für Aufsehen sorgte, weil er aus dem Haus nicht ausziehen will, ist seit September auf seiner 13. Benefiztour unterwegs durch 66 deutsche Städte. Daheim in Düsseldorf spielt er für das Bündnis "Gemeinsam gegen Kälte" am 26. und 27. März. Natürlich im nach seinem Idol benannten Schumannsaal. Dort interpretiert er unter anderem Werke von Vivaldi, Couperin, Chaplin und Fritz Kreisler. mehr

Herzwerk

UCI Kinowelt zeigt neuen Kurzfilm

Eine Szene beim Bäcker, in der Apotheke, in der Straßenbahn - alles gefilmt umrahmt von einem Gebiss und überall heißt es: Geld geben. So beginnt der neue Film-Spot "Zähne zeigen gegen Armut im Alter" von Herzwerk. Am Schluss sieht man einen alten Mann, der das Gebiss herausnimmt und abwäscht. Danach die Frage "Wie soll man dem Leben die Zähne zeigen, wenn man keine mehr hat?". Sie ist sicher rhetorisch zu verstehen. Denn gegen Altersarmut will das gemeinnützige Projekt kämpfen, das von Jenny Jürgens und dem DRK Düsseldorf ins Leben gerufen wurde. mehr

Düsseldorf

Fragestunde für Bürger in der nächsten Sitzung

Bürger aus den Stadtteilen Flingern und Düsseltal, die Anregungen, Fragen oder auch Beschwerden zum Leben vor Ort haben, können sich bald Gehör verschaffen. Zu Anfang der nächsten Sitzung der Politiker des Stadtbezirks 2 am Dienstag, 8. März, 16 Uhr, gibt es eine Einwohnerfragestunde. Schon vorher - bis Dienstag, 23. Februar - müssen die Anliegen allerdings schriftlich formuliert und der Bezirksverwaltungsstelle 2 eingereicht worden sein (Postanschrift: Bezirksverwaltungsstelle 2, Grafenberger Allee 68, 40200 Düsseldorf; E-Mail-Adresse: Bezirksverwaltungsstelle.02@duesseldorf.de und Faxnummer 0211 8924981). mehr

Fußball

Houben soll den SV Straelen in die Oberliga führen

Stephan Houben heißt der Mann, unter dessen Regie Fußball-Landesligist SV Straelen in der kommenden Saison in die Oberliga zurückkehren möchte. Präsident und Sponsor Hermann Tecklenburg bestätigte gestern Abend, dass er mit seinem Wunschkandidaten Einigung erzielt hat. Der 44-jährige Trainer ist seit 2012 für den 1. FC Mönchengladbach im Einsatz und hatte in der vergangenen Spielzeit seine Mannschaft vor dem 1. FC Kleve in die Oberliga geführt. mehr

Düsseldorf

Mieter pöbelt bei Gerichtstermin herum

Nach etlichen Attacken gegen Nachbarn in Flingern, Bilk und inzwischen im Linksrheinischen traute sich ein Diplom-Ingenieur (55) gestern nicht auf die Anklagebank. Im Landgericht wollte er gegen vier Monate Bewährungsstrafe wegen einer Faustattacke gegen einen Nachbarn protestieren. Doch weil Zuschauer und Reporter im Saal waren, blieb der 55-Jährige wie schon einmal vor der Tür, pöbelte dort aber so laut herum, dass etliche Justizkräfte ihn beruhigen mussten. mehr

Düsseldorf

Schützen feiern Jubiläum mit Minister Altmaier

Die St. Sebastianus-Schützen feiern ihr Jubiläum am 8. Mai in der Tonhalle. Festredner wird Peter Altmaier sein, der Chef des Bundeskanzleramtes. Heute wird die Jubiläumsausstellung im Stadtmuseum vorgestellt. Die Schützen wollen die Fragezeichen hinter ihrem Alter offensiv angehen. Denn es ist, so der Düsseldorfer Kirchenhistoriker Ulrich Brzosa, keineswegs sicher, dass die Sebastianer wirklich 700 Jahre alt sind. Erst 1954 wurde beschlossen, die Gründung von 1435 auf 1316 vorzudatieren. Die Grundlage dafür hält Brzosa für eine plumpe Quellenfälschung, Angaben für ein Schützenfest am Niederrhein seien auf Düsseldorf übertragen worden. Schützenchef Lothar Inden verweist auf neue Funde des Stadtmuseums, nach denen solche Übertragungen üblich gewesen seien, und hofft auf neue Belege. mehr

Düsseldorf

Frau mit Reizgas angegriffen und Handy gestohlen

Mit einem Reizgas-Angriff haben zwei Männer am Dienstagabend an einer Bushaltestelle an der Corneliusstraße einer Frau das Handy geraubt. Die 32-Jährige hatte telefoniert, als einer der Täter ihr von hinten den Mund zuhielt und ihr den Reizstoff ins Gesicht sprühte, der zweite griff das Telefon. Beide Männer sollen dunkelhäutig und ca. 1,75 Meter groß sein. Sie entkamen in Richtung Fürstenwall. Hinweise an Telefon 0211 8700. mehr

Wesel

Spezialfirma entfernt Schmierereien am Dom

Die kaum leserlichen Schmierereien auf der Außenwand des Chorumgangs am Willibrordi-Dom sind gestern Nachmittag entfernt worden. Der Dombauverein hatte eine Fachfirma mit der schnellen Reinigung beauftragt. Mit Schwamm, Bürste und einem Spezialmittel, das die Firma Evonic Dombaumeister Prof. Dr. Wolfgang Deurer auf Nachfrage empfohlen hatte, rückte ein Spezialist der schwarzen Farbe zu Leibe. Chemiespezialist Evonik hatte, wie berichtet, das Gotteshaus 2015 mit einer wasserabweisenden Spezialschicht versehen. Heute sollen übrigens die letzten Farbspuren mit Hilfe eines Hochdruckreinigers beseitigt werden. mehr

Die Gute Tat

Reparatur-Café startet am 20. März

Der Verein "Reparatur-Café Solingen" steht in den Startlöchern. "Wir haben jetzt die Satzung verabschiedet", erklärt Klaus-Dieter Pahnke, Sprecher einer Arbeitsgruppe, die sich nach einem Vortrag der AG Konsum und Ernährung der Klima-Allianz der Stadt Solingen gegründet hatte. Der Gedanke, ein Café zu betreuen und Bastelarbeiten in geselliger Runde durchzuführen, hat dem pensionierten Diplom-Ingenieur und seiner Frau Barbara gefallen. mehr

Volksbank

Spende an die OTV-Handballer

Nach dem Sieg der Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft ist der Handballsport wieder in aller Munde. Für den Ohligser TV (OTV) hat dieser Sport schon lange Tradition, mit mehr als einem Dutzend Mannschaften besitzt der Verein derzeit die größte Handballabteilung in Solingen. Über großzügige Unterstützung freuten sich jetzt die Jugendmannschaften: 1000 Euro spendete die Volksbank Remscheid-Solingen. Damit sollen unter anderem Trainingsanzüge für die Handballer angeschafft werden, verriet Norbert Sauerbaum, Vorsitzender des Fördervereins der OTV-Handball-Offensive. Volksbank-Regionalleiter Andreas Brüser überreichte die Spende. Bei einem Besuch beim Training der weiblichen C-Jugend mit Trainer Lars Krysiak mehr

Lokalsport

Nachwuchsboxer Adil Auragh holt Gold in Südholland

Wieder einmal machte ein Nachwuchsboxer des TuS Gerresheim mit einem Erfolg auf sich aufmerksam. Halbweltergewichtler Adil Auragh gewann bei den Südholland-Meisterschaften die Goldmedaille. Bereits im Halbfinale hatte der 18-jährige Schüler der Joseph-Beuys-Gesamtschule mit einem Sieg gegen Yves Cimen aus Breda für viel Applaus gesorgt. Gegen die wirkungsvollen Körper-Kopf-Kombinationen des Düsseldorfers fand sein Gegner kein Mittel. Ebenfalls ohne Siegchance gegen den quirligen Gerresheimer war im Finale Timur Abou. Der Düsseldorfer 64kg-Boxer, der von Steffen Müller trainiert wird, schickte seinen Kontrahenten zwei Mal zu Boden und sicherte sich damit verdient den Titel Südholland-Meister. mehr

Lokalsport

Volleyballerinnen des DSC 99 haben Aufstieg vor Augen

Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des Düsseldorfer SC wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen beim TV Ronsdorf souverän mit 3:0 (23:25, 11:25, 15:25). Damit rückt der Aufstieg in die Oberliga immer näher. Die Düsseldorferinnen starteten trotz der aktuellen Form ungewohnt nervös, obwohl sie zuletzt ihre Gegner über das gesamte Spiel dominieren konnten. "Ronsdorf war sehr gut auf uns eingestellt. Sie haben unsere Schwächen sehr gut analysiert und uns im ersten Satz ganz deutlich gezeigt, dass wir verwundbar sind", sagte Trainer Pascall Reiß. mehr

Lokalsport

Nachwuchsboxer Adil Auragh holt Gold in Südholland

Wieder einmal machte ein Nachwuchsboxer des TuS Gerresheim mit einem Erfolg auf sich aufmerksam. Halbweltergewichtler Adil Auragh gewann bei den Südholland-Meisterschaften die Goldmedaille. Bereits im Halbfinale hatte der 18-jährige Schüler der Joseph-Beuys-Gesamtschule mit einem Sieg gegen Yves Cimen aus Breda für viel Applaus gesorgt. Gegen die wirkungsvollen Körper-Kopf-Kombinationen des Düsseldorfers fand sein Gegner kein Mittel. Ebenfalls ohne Siegchance gegen den quirligen Gerresheimer war im Finale Timur Abou. Der Düsseldorfer 64kg-Boxer, der von Steffen Müller trainiert wird, schickte seinen Kontrahenten zwei Mal zu Boden und sicherte sich damit verdient den Titel Südholland-Meister. mehr

Lokalsport

Volleyballerinnen des DSC 99 haben Aufstieg vor Augen

Die Verbandsliga-Volleyballerinnen des Düsseldorfer SC wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen beim TV Ronsdorf souverän mit 3:0 (23:25, 11:25, 15:25). Damit rückt der Aufstieg in die Oberliga immer näher. Die Düsseldorferinnen starteten trotz der aktuellen Form ungewohnt nervös, obwohl sie zuletzt ihre Gegner über das gesamte Spiel dominieren konnten. "Ronsdorf war sehr gut auf uns eingestellt. Sie haben unsere Schwächen sehr gut analysiert und uns im ersten Satz ganz deutlich gezeigt, dass wir verwundbar sind", sagte Trainer Pascall Reiß. mehr

Viersen

Süchtelner Festausschuss beantragt Zug für 6. März

Die Süchtelner Karnevalsbegeisterten sollten ihre Kostüme noch nicht einmotten: Am Sonntag, 6. März, könnten sie diese wieder tragen. Für diesen Tag hat der "Festausschuss Süchtelner Karneval" (FSK) gestern bei der Viersener Stadtverwaltung einen Antrag für einen Umzug gestellt - als Ersatz für den abgesagten Umzug am Rosenmontag. "Noch wissen wir nicht, ob die Stadtverwaltung unserem Wunsch entsprechen wird", erklärte Nicolai Rattay, der Vorsitzender des Festausschusses, gestern gegenüber unserer Redaktion. mehr

Rhein-Kreis Neuss

Grüne: Petrauschke muss RWE-Einkünfte abgeben

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke soll "umgehend" Vergütungen für Tätigkeiten in Gremien des RWE-Konzerns in Höhe von fast 150.000 Euro an den RheinKreis abführen. Das fordern Bündnis 90/Die Grünen als Konsequenz aus einem Erlass von Innenminister Ralf Jäger (SPD). Danach gehören RWE-Aufsichts- und Beiratstätigkeiten zum "Hauptamt" von Bürgermeistern und Landräten. Die Mandate würden nur wegen der "Amtsstellung" und nicht wegen der Persönlichkeit vergeben. RWE-Vergütungen seien deshalb an Stadt oder Kreis abzuführen. mehr

Lokalsport

Ü50-WM: Johannes Püttmann fährt im März nach Australien

Für Johannes Püttmann geht an langgehegter Traum in Erfüllung. Der Rheinberger wird in einigen Wochen Australien kennenlernen. In seinem Koffer befinden sich allerdings nicht nur Freizeitklamotten, sondern auch eine Menge Sportkleidung. Der 56-Jährige gehört dem 18-köpfigen Kader der deutschen Hockey-Nationalmannschaft an, die vom 28. März bis 6. April in Canberra an der Weltmeisterschaft der Ü50-Senioren teilnehmen wird. mehr

Hilden

Fischstände auf dem Wochenmarkt

Mettmann Mittwoch ist Fischtag in Mettmann: Zwei Verkaufsstände stehen auf dem Wochenmarkt auf dem Jubiläumsplatz und bieten Fisch in allen Variationen an. Ob der Heiße Kibbeling und der Heiße Bratfisch oder Frischfisch wie Schollenfilet, Kabeljaufilet, Schellfisch und Dorade sind im Angebot. Die Matjes und die Nordseekrabben dürfen nicht fehlen. Geräucherter Fisch (Forelle und Makrele) ist gefragt, besonders begehrt derzeit der Winterkabeljau. Der magere Skrei wird in Norwegen von Januar bis April gefischt und gilt als Delikatesse. mehr

Ratingen

Polizist rettet erschöpften Hund aus eiskaltem Bach

Ein Polizist aus Ratingen hat gestern eine Retriever-Mischlingshündin aus dem eiskalten Angerbach in Ratingen befreit. Das nicht angeleinte Tier, das in einem Park umherlief, war in den Bach gestürzt und in eine Strömung geraten. Der 24-jährige Polizist und seine Kollegin hatten während einer Streifenfahrt den herrenlosen Hund bemerkt. Der Polizist stieg in das hüfthohe Wasser des Baches und zog "Cassi" heraus. Ein Streifenwagen brachte Retter und Hund zur Polizeiwache - zum Trocknen und Aufwärmen. mehr

Essen

Hannelore Kraft interveniert bei Essener-Krisen-SPD

Die Hinweise darauf, dass NRW-Justizminister Thomas Kutschaty neuer Chef der krisengeschüttelten SPD in seiner Heimatstadt Essen wird, verdichten sich. Er hielt die Begrüßungsrede beim gestrigen Aschermittwochtreffen der örtlichen Partei. Parteichefin Britta Altenkamp war am Freitag zurückgetreten. NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft wies als Überraschungsgast darauf hin, wie wichtig die Lage in Essen für die von ihr geleitete Landes-SPD sei. Dies lässt sich so verstehen, als ob sie Kutschaty in die Pflicht nehmen wollte, die örtliche Partei zu führen. Die SPD in Essen ist zerstritten, weil sich Ortsvereine im Norden gegen zu viele Flüchtlingsheime in ihren relativ armen Stadtteilen wehren. mehr

Köln

Kölner Silvesternacht - Polizei kennt nicht alle Opfer

Knapp sechs Wochen nach Silvester wird nun das ganze Ausmaß der Vorkommnisse rund um den Kölner Hauptbahnhof bekannt. Das nordrhein-westfälische Innenministerium veröffentlichte gestern eine Liste aller angezeigten Vorgänge aus der Nacht in Köln. Demnach liegen der Staatsanwaltschaft bislang 987 Strafanzeigen vor. Die letzten Anzeigen gingen der Auflistung zufolge bei der Polizei am 27. Januar ein. Die erste Anzeige wurde bereits am 31. Dezember um 21.41 Uhr wegen Taschendiebstahls am Bahnhofsvorplatz erstattet. Seit dem 27. Januar seien aber noch weitere Anzeigen eingegangen, hieß es aus Ermittlerkreisen. mehr

Krefeld

SPD: Klassenkampf und Sozialromantik zum Fisch

Mit einer Portion trockenem Humor, etwas Ironie, Sozialromantik, Klassenkampf und rührendem Gefühl im Gedenken an den verstorbenen Fraktionschef Uli Hahnen garnierte die SPD gestern Abend im Brauhaus Gleumes ihren Politischen Aschermittwoch. Der neue Parteichef Ralph-Harry Klaer begrüßte zum ersten Mal nach vielen Jahren einen SPD-Oberbürgermeister beim traditionellen Fischessen. Und das solle auch die kommenden zwei bis drei Dekaden so weitergehen, sagte er mit Blick auf Parteikollege Frank Meyer, der vor wenigen Monaten den Wachwechsel im Krefelder Rathaus vollzogen hat. mehr