Alle Städte-Artikel vom 29. August 2015
Kaarst

Sportforum als Flüchtlingsunterkunft?

Sieben Menschen, konkret: zwei Familien, zu denen auch ein acht Monate altes Baby gehört, sind am Donnerstag in die neue Unterkunft an der Vom-Stein-Straße in Büttgen eingezogen. Am Montag sollen die nächsten vier Bewohner eintreffen. Damit steigt die Zahl der regulär zugewiesenen Flüchtlinge in diesem Jahr auf 186. Insgesamt leben dann 311 Männer, Frauen und Kinder in Kaarst, die auf der Suche nach einem besseren, sichereren Leben nach Deutschland gekommen sind. mehr

Kommentar

Gemeinsam neue Ziele festlegen

Mehr Geld hätten wohl viele Vereine gerne. Doch einen höheren Zuschuss einfach nur durch die gestiegenen Kosten zu erklären, ist in Zeiten knapper Kassen zu einfach und kurz gedacht. Zumal das Angebot der Ökumenischen Initiative - so jedenfalls die Meinung einiger Ausschussmitglieder - durchaus verbesserungswürdig erscheint und zurzeit die Zielgruppe nicht vollends anspricht. Mit Doppelkopfrunde, Rommé-Gruppe und Waffelessen ist es da wohl nicht getan. Und für die Seniorenfeier in Önkfeld ließen sich vielleicht noch weitere Sponsoren mit ins Boot holen, um die gestiegenen Kosten etwas aufzufangen. Politik, Verwaltung und ÖkuIni sollten sich dringend an einen Tisch setzen, um gemeinsam die (neue?) Zielrichtung für die Zukunft festzulegen. Dann klappt es ja vielleicht auch mit dem höheren Zuschuss. rue mehr

Diensthund

Tierischer Polizist für Oberberg

OBERBERG (büba) Die Menschen in Oberberg haben einen neuen "Beschützer". Er hat vier Beine, ist ein Malinois (Belgischer Schäferhund), soll später mal als Personenspürhund eingesetzt werden und hört auf den Namen Michel. Der Diensthund, der in der Familie von Diensthundeführer Sven Larfeld und zusammen mit Laika, der jetzigen Diensthündin Larfelds, leben wird, stammt aus dem Aufzuchtprogramm des Landesamts für Aus- und Fortbildung der Polizei (LAFP) in Schloß Holte-Stukenbrock. Michel ist mit seinen sechs Monaten dem Welpenalter bereits entwachsen und nun ein stattlicher Junghund. "Um ihn auf künftigen Aufgaben als Schutzhund bestmöglich vorzubereiten, ist es wichtig, ihm so viele Umwelteindrücke und Erfahrungen wie möglich zu bieten", berichtete Polizei-Sprecherin Monika Treutler. Deshalb sei er sowohl im privaten als auch im dienstlichen Bereich ständiger Begleiter seines Hundeführers. Michel lernt so nicht nur frühzeitig das Autofahren und den Aufenthalt in der Hundetransportbox kennen, sondern auch den Kontakt zu anderen Menschen und Tieren. Spaziergänge in verkehrs- und publikumsintensiven Bereichen, wie Innenstädte, Autobahnbrücken, größeren Supermärkten oder Bahnhöfen, sollen den Hund an die Geräuschkulisse im Einsatz gewöhnen. "Für die Ausbildung zum Schutzhund ist ein ausgeprägter Spieltrieb sehr wichtig", erläuterte die Polizei-Sprecherin. Daher würden angehende Diensthunde spielerisch auf ihre künftige Aufgabe vorbereitet. mehr

Kirmeseröffnung

Rede zum Fassanstich nicht zu verstehen

Herbert Napps letzte Rede als Neusser Bürgermeister zum Fassanstich bei der Kirmeseröffnung blieb ungehört. Denn zeitgleich mit seiner Ansprache begann der Holzheimer Musikverein um 17 Uhr mit Marschmusik. "Die fangen schon an, mich zu demontieren, indem sie mir kein Mikro mehr geben", sagte Napp halb im Scherz. Josef Kremer vom Verein reisender Schausteller verzichtete deshalb ganz auf eine Ansprache auf der "Rollmopsallee": "Das ist sinnlos ohne Mikro." Beim Publikum kam das schlecht an. "Wo bleiben hier die offiziellen Reden?", kamen empörte Rufe. "Wofür stehen wir hier die ganze Zeit?" Der Fassanstich klappte jedoch. Schützenkönig Markus Reipen bekam von Napp das erste Glas Bier. sug mehr

Bläck Fööss

40 Jahre im Tanzbrunnen

Dieses Jubiläum dürfte in Deutschland einmalig sein: Seit 40 Jahren treten die "Bläck Fööss" im Tanzbrunnen auf. Seit 1975 gastiert die Band mindestens einmal im Jahr am Deutzer Rheinufer. Erry Stoklosa, der sich um das Archiv der Bläck Fööss kümmert, hatte zur Vorstellung des Jubiläumsprogramms die LP "Live am Tanzbrunnen" mitgebracht. Das Album wurde 1975 aufgenommen und 1980 veröffentlicht. "Auf dem Cover kann man deutlich sehen, dass wir auch damals als junge Band Fans aus allen Altersgruppen hatten", sagte Stoklosa. Das Konzert beginnt heute um 19 Uhr. Die Tickets kosten 28 Euro. Damit haben die Besucher heute auch freien Eintritt zum "Tag des Gartens" im Rheinpark. (mos) mehr

Fritz.schubert

unsere woche Einsichten und Aussichten

Na, wer sagt's denn: Verwaltung und Politik einerseits sowie Vernunft und gesunder Menschenverstand andererseits müssen sich offenbar doch nicht ausschließen. Segensreicher Beweis ist die Erkenntnis, dass ein zweiter Radarwagen in Wesel nicht nötig ist. 175 000 Euro plus Betriebskosten waren beim Beschaffungsbeschluss im Mai angesetzt worden. Nun heißt es aus dem Fachamt: Nicht nötig, weil die fünf neuen Politessen auch für den Einsatz im Radarwagen geschult werden können. mehr

Las Tapas

Spanische Spezialitäten genießen

Mittwochs ist Paella-Tag; dann gibt es dieses spanische Nationalgericht nach andulasischer Art als besonderes Angebot, belegt mit Fisch, Meeresfrüchten und Fleisch, zubereitet nach klassischer Art und zum Preis von 13,90 Euro. Am Sonntag kosten ein Kilo Gambas (Black Tiger) mit geröstetem Knoblauchbrot und Aioli 29,90 Euro. Und montags steht – außer an Feiertagen – ab 18 Uhr das große Tapas-Buffet für 14,90 Euro bereit: Das Las Tapas in Krefeld zaubert für seine Gäste an sechs Tagen in der Woche spanische Küche auf den Tisch. mehr

Duisburg

"Kabarett für'n Hut" startet wieder

Im September gibt wieder eine neue Ausgabe des "Kabaretts für´n Hut" in der Bezirksbibliothek Buchholz, und zwar am 24. September, 19.15 Uhr. Matthias Reuter, Satiriker mit Klavier und wie immer Gastgeber der Show, hat dieses Mal zwei Gäste eingeladen, die unterschiedlicher kaum sein könnten: zum einen den Poetry Slammer und Dichter Timo Brunke aus Stuttgart, der eindrucksvoll zeigt, wie schön die deutsche Sprache sein kann. Und zum anderen den Politkabarettisten Jens Neutag, der zeigt, was für unschöne Katastrophen mit dieser Sprache gerade in der Politik angerichtet werden. mehr

Lokalsport

STC III siegt zum Auftakt in der Verbandsliga

Gut vier Wochen vor dem Start des STC Blau-Weiß Solingen in die 2. Badminton Bundesliga, geht es für die Mannschaften in den unteren Spielklassen bereits an diesem Wochenende um Meisterschaftspunkte. Allerdings hat das Regionalliga-Team des STC II seine Partie gegen den TV Refrath II auf das übernächste Wochenende verlegt, so dass es dann für die Solinger zu einem Doppelspieltag kommen wird - mit einem Derby gegen den TV Witzhelden und einem Spiel gegen Refrath. mehr

Solingen

Jugendliche stärken: Thema im Gesprächskreis

Der Christlich-Islamische Gesprächskreises lädt zum nächsten Treffen ein: am Dienstag, 8. September, um 19 Uhr im VHS-Forum in den Clemens-Galerien. Es geht um die Fragen: Wie werden junge Menschen zu gewaltbereiten Salafisten? Und was können wir vorbeugend tun? Das Problem geht nach den Worten von Doris Schulz und Dr. Michael Hagen vom Gesprächskreis alle Eltern, Pädagogen, Gemeinden und Vereine an, die ihre Kinder, ihre Schüler, ihre Jugend begleitet und für das Leben ermutigen und stärken wollen. "Wir haben eine Referentin gefunden, die aus der praktischen Arbeit mit Schülern im Islamischen Religionsunterricht ihre Erfahrungen berichten kann, die aber darüber hinaus sich wissenschaftlich mit dem Thema befasst. In der sich anschließenden Podiumsdiskussion werden auch eine Vertreterin des Bergischen Wegweiser-Projektes (NRW), ein Berufsschullehrer, ein Vertreter des Islamischen Zentrums e.V. Solingen und der Vorsitzende des Integrations- und Zuwandererrates, Hassan Firouzkhah, ihre Sichten und Antworten geben. mehr

Solingen

Mit dem Kirchenkreis nach Gouda

"Wir freuen uns und hoffen, dass die Sonne uns begleitet", sagt Hans-Peter Claus. 45 Teilnehmer starteten gestern zur Bürgerreise des Evangelischen Kirchenkreises in die Partnerstadt nach Gouda. Reiseleiter Hans-Peter Claus hat zusammen mit holländischen Freunden ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. So gibt es einen Empfang im historischen Rathaus Gouda. Weiterhin wird die Solinger Gruppe die Sint-Janskerk besichtigen, die durch ihre bunten Glasfenster weit über Hollands Grenzen hinaus bekannt ist. Neben einer Stadtführung ist auch eine Rundfahrt mit einem Schiff durch die Grachten Goudas vorgesehen. mehr

Duisburg

Stadt kontrolliert Sperrbezirk

Die Stadt hat gestern angekündigt, die Einhaltung des jetzt eingerichteten Sperrbezirks im Duisburger Süden zu kontrollieren. Da die "Rechtsverordnung zur Bekämpfung der Prostitution und zum Schutz der Jugend und des öffentlichen Anstandes für den Bereich der Stadt Duisburg vom 18. August 2015" am Donnerstag, 27. August, im Amtsblatt für den Regierungsbezirk Düsseldorf veröffentlicht worden sei, ist ab heute offiziell die Straßenprostitution im Duisburger Süden verboten, heißt es in einer Mitteilung. mehr

Cd-Tipps

Album des Jahres

Die Delta Saints haben nach einem fulminanten Auftritt beim Rockpalast vor drei Jahren jetzt ihre zweite Studio-CD veröffentlicht, mit der sie ihre großen Songwriterqualitäten unter Beweis stellen und den klassischen Blues-Rock in die Jetztzeit katapultieren. Vergleiche mit Led Zeppelin und anderen Bands dieser Kategorie drängen sich auf, aber das ist nur die eine Seite der Medaille. Die andere ist, dass "Bones" heißer Anwärter auf den Titel "Album des Jahres" ist. bal mehr

Fußball

Signierte Basecaps von Hülkenberg

Die E-Junioren des VfB Rheingold Emmerich sind am vergangenen Wochenende mit einem klaren 12:2-Erfolg gegen die JSG Bienen/Praest in die neue Spielzeit in der Fußball-Kreisklasse gestartet. Das dürfte einen Edelfan der Mannschaft besonders gefreut haben: Formel 1-Pilot Nico Hülkenberg. Naser Krasniqi, ein Spielervater und Freund des Emmericher Piloten, übergab den Nachwuchskickern bereits vor dem Saisonstart signierte Basecaps von Hülkenberg und überbrachte beste Wünsche. mehr

Fußball

FC Kleve will konsequenter zu Werke gehen

Fußball-Landesligist FC Kleve ist heute Nachmittag um 16 Uhr beim VfL Rhede II gefordert. Trainer Thomas von Kuczkowski erwartet ein schweres Spiel. "Rhede ist eine der besseren Mannschaften in der Liga. Das wird wieder ein enges Spiel werden, da werden Kleinigkeiten entscheiden", sagt der Coach. Er schaut in erster Linie aber auf sein eigenes Team, an dem noch das ein oder andere Rädchen zu drehen ist. Zuletzt wirkten die Klever beim knappen 1:0-Erfolg gegen die SpVgg. mehr

Lokalsport

U13 des SV Bayer Uerdingen verteidigt den SV-NRW-Titel

Die gemischte U13-Auswahl des SV Bayer Uerdingen hat bei den Landesmeisterschaften im Wasserball ihren Titel als SV-NRW-Sieger verteidigt. Die von Bundestrainer Milos Sekulic trainierte Auswahl der Krefelder hatte sich im Trainingslager in Serbien auf das Turnier vorbereitet und startete mit einem souveränen 27:1 Sieg gegen BW Bochum. Tags darauf legten die Krefelder nach mit ebenso deutlichen Siegen gegen gegen den Aachener SV 06 (25:1) und einem 23:5-Erfolg gegen den SV Lünen. Enger ging es im Lokalduell mit der SV Krefeld 72 zu. Beide Mannschaften boten sich ein spannendes Duell mit viel Einsatz, doch am Ende behielten die Uerdinger Jungen und Mädchen mit 16:7 die Oberhand. Beim letzten Spiel des Turniers ging es dann auch um den Titel. Sowohl die gastgebende Mannschaft des ASC Duisburg der SV Bayer waren bislang ohne Niederlage geblieben. Dann riss jedoch die Siegesserie des ASC Duisburg, und die Auswahl aus Krefeld behielt mit 12:7 die Oberhand - die Titelverteidigung war in trockenen Tüchern. mehr

Lokalsport

Skating Bears schauen gespannt zu den Bulldogs

Die Skating Bears haben in der 2. Bundesliga Süd die Teilnahme an den Play-off sicher. Ob sie unter den ersten Vier nun Dritter oder Vierter werden, hat mit den Bulldogs Bockum zu tun, die am Wochenende noch zweimal im Süden antreten. In der zweiten Begegnung tritt das Team von Spielertrainer Dennis Keller am Sonntag um 14 Uhr bei den Badgers Spaichingen an und kann mit einem Sieg auf den sechsten Tabellenplaz klettern, den die Badgers belegen. mehr

Gemeinde Grefrath

Pfarrfest zum Altar-Jubläum

Am 25. August 1990 weiht Bischof Karl Reger den neuen Altar der Vinkrather Josefskirche. Die Phase der umfangreichen Sanierung zur Erhaltung der Bausubstanz war damit abgeschlossen und der von Klaus Iserlohe gestaltete Innenraum der Kirche konnte seiner Bestimmung übergeben werden. Den 25. Jahrestag der Altarweihe beging Pfarrer Johannes Quadflieg bereits im kleinen Kreis der Gottesdienstbesucher. Die richtige Feier findet im Rahmen des zweiten gemeinsamen Pfarrfestes der Gemeinschaft der Gemeinden St. Benedikt am 5. und 6. September statt. mehr

Gemeinde Grefrath

Großes Lob für das Straßenmusikfestival

Ist die Kultur ansonsten im Sport- und Kulturausschuss eher ein Stiefkind, so spielte sie am Donnerstag die Hauptrolle. Das war ganz sicher auch ein Verdienst von Buchhändler Karl Gross, Vorstandsmitglied von "King" (Kultur in Grefrath). Der Verein hat das kürzlich stattgefundene Straßenmusikfestival organisiert und Bürgermeister Manfred Lommetz lud Gross nach dem großen Erfolg zur Sitzung ein. Er bilanzierte: "Das Festival war traumhaft, auch eine Werbung für Grefrath und die Darstellung der Möglichkeiten des Ortskernes mit dem historischen Marktplatz." Von vielen auswärtigen Besuchern habe man nur Positives gehört. Gross vergaß die Anwohner des Marktplatzes und der Hohe Straße nicht, denn man habe die Zusage eingehalten, dass es keine Musik nach 22.30 Uhr mehr gibt, denn erst vor einigen Wochen gab es in der City das mehrtägige Schützenfest. Lob gab es auch seitens der Politik. Ausschussvorsitzender Bernd Bedronka sagte: "Ich fand das Fest großartig. Grefrath konnte sich von seiner schönsten Seite zeigen." Die Straßenmusiker dürfen wieder nach Grefrath kommen. mehr

Kreis Viersen

Kreis und Polizei sind mit Radarwagen unterwegs

Auf den Straßen des Kreises Viersen misst das Kreisordnungsamt auch in der kommenden Woche wieder die Geschwindigkeit. Geblitzt wird in Tempo-Zonen mit 30, 50 und 70 km/h. "Fuß runter vom Gaspedal" heißt es nach Angaben der Kreisverwaltung am kommenden Montag, 31. August, und Mittwoch, 2. September, jeweils in Tönisvorst, Kempen, Schwalmtal, Niederkrüchten und Brüggen. Am Dienstag , 1. September, könnte es in Brüggen, Nettetal, Willich oder Grefrath blitzen. Am Donnerstag, 3. September, und Samstag, 5. September, sollte man seinen Tacho in Nettetal, Brüggen, Tönisvorst und Kempen im Auge behalten. Am Freitag, 4. September, ist der Radarwagen in Willich, Tönisvorst und Kempen postiert. mehr

Radevormwald

Juristin gibt wichtige Tipps zum Elternunterhalt

Elternunterhalt ist ein Thema, dass vielen Menschen große Sorgen bereitet, denn es kann den finanziellen Ruin mancher Familie bedeuten. Bereits im Frühjahr hatte der Trägerverein "aktiv 55 plus" Ingeborg Heinze eingeladen, um der Juristin Gelegenheit zu geben, über das Thema aufzuklären. Wegen der großen Resonanz gab es jetzt einen weiteren Informationsabend. Und wieder waren alle Plätze schnell ausgebucht, so dass Gastgeber Michael Scholz, Sprecher der Sparkasse, vorschlug, einen dritten Vortragsabend anzubieten. Ingeborg Heinze überzeugte nicht nur mit ihrem Fachwissen, sondern auch mit der ihr eigenen Art, das für den einen oder anderen erschreckende Thema mit trockenem Humor zu erläutern. "Sie haben sich heute für eines der komplexesten Themen entschieden, über das ich referiere", begrüßte die Juristin die 50 Gäste. mehr

Stadt Kempen

Trafostation in Tönisberg mit Spezialkran installiert

Auch Stromnetzstationen kommen in die Jahre. Überdie Ortsnetz-Trafostation am Kornweg in Tönisberg haben die Stadtwerke Kempen seit 1991 die Wohnhäuser in dem Ortsteil mit Strom versorgt. Um den neuesten Stand der Technik für ihre Kunden zu gewährleisten, haben die Stadtwerke kürzlich die alte Station gegen eine neue austauschen lassen. Weil die Zufahrt zum Standort zu eng ist, musste ein Spezialkran angemietet werden. Der hob die etwa acht Tonnen schwere neue Trafostation über Häuser hinweg an seinen Standort. Für die Kippsicherheit des Kranes wurden zwei zusätzliche Lkw mit schweren Gegengewichten benötigt, wofür ein Teilstück der Neufelder Straße gesperrt werden musste. Die Lebensdauer der neuen Trafostation beträgt nach Angaben der Stadtwerke etwa 40 Jahre. mehr

Hückeswagen

Sportler wollen Tennishalle Bergisch Born nicht verlieren

Bergisch Born kommt nicht zur Ruhe. Fünf Sportler des SSV Bergisch Born wendeten sich, aufgeschreckt durch die Nachricht vom anstehenden Verkauf der dortigen Tennishalle, an die Öffentlichkeit. SSV-Fußball-Abteilungsleiter Carlos Dantas, Bernd Brüggehoff (Vorstand Finanzen Fußball), Dagmar Wolf (1. Kassiererin Gesamtverein), Tennis-Jugendwart Roland Nitzling und Tennislehrer Philipp Braumann wollen die Öffentlichkeit aufmerksam machen und die Halle für den Sport retten, die auch von vielen Hückeswagener Tennisspielern genutzt wird. mehr

Benrath

Terex Mitarbeiter sammeln Geld für Hospizdienst

Dank des aufmerksamen Auges eines Mitarbeiters von Terex, darf sich der Kinder- und Jugend-Hospizdienst in Düsseldorf über eine Spende von 2300 Euro freuen. Markus Brors fiel auf, dass viele Pfandflaschen in der Fertigung aus Zeitmangel der Mitarbeiter einfach im Müll landeten. Zusammen mit einigen anderen Mitarbeitern stellte der Spritzlackierer Sammelcontainer im Betrieb auf. Dabei kamen rund 800 Euro aus der Abgabe der Pfandflaschen zusammen. mehr

Radevormwald

Waldgruppe "Dreckspatzen" jetzt mit zehn Kindern gestartet

Frohe Kunde aus der Kindertagesstätte Sprungbrett: Pünktlich zum Kindergartenanfang ist die neue Waldgruppe, die "Dreckspatzen", gestartet. Zehn Mädchen und Jungen gehen jetzt jeden Tag in den Wald und erkunden neugierig die Natur. "Als Übergangslösung, bis der neue Bauwagen im Wald platziert wird, dient das Gartenhäuschen im Außengelände als Treffpunkt", berichtet Leiterin Alina Gravelaar. Der Bauwagen sei bei einer Spezialfirma in Auftrag gegeben. Er soll bis zum Herbst ausgeliefert werden. Betreut werden die Kinder von Waldpädagogin Gabriele Brocksieper und Erzieherin Ursula Grahl. Im Gartenhäuschen finden die Kinder Platz für ihre Waldrucksäcke und Regensachen und können sich über Mittag ausruhen. mehr

Wermelskirchen

Preyersmühle für Lastwagen über 16 Tonnen gesperrt

Lastwagen mit einem Gesamtgewicht von mehr als 16 Tonnen dürfen ab sofort nicht mehr durch die Preyersmühle (Landstraße 409) fahren. Das bestätigt der Landesbetrieb Straßen NRW auf BM-Anfrage. Konkret geht es um den Bereich in der Senke, wo die Landstraße, die Wermelskirchen und Remscheid verbindet, über den Eschbach führt. An diesem kleinen Brückengewölbe drohen Schäden, falls der Schwerlastverkehr dort nicht eingeschränkt wird, sagt Johannes Szmais, Sprecher des Landesbetriebs. mehr

Hückeswagen

Wochenmarkt auch auf Wilhelmplatz

Auf der Bahnhofstraße ändert sich donnerstags während der Zeit des Wochenmarkts erst einmal nichts. So bleibt auch das Teilstück zwischen dem Landcafé Bauer und Ritas Weinlädchen bis auf Weiteres für den Verkehr geschlossen und Teil des Marktgeländes. Vor allem einige Einzelhändler von der Islandstraße hatten gefordert, den Wochenmarkt Richtung Feuerwache zu verschieben und diese rund 40 Meter wieder für Autofahrer zu öffnen, damit sie problemloser das Island ansteuern können. mehr

Wermelskirchen

Pestalozzischule braucht weiterhin Schulsozialarbeiter

Der Rheinisch-Bergische Kreis soll sich auch in Zukunft an den Personalkosten für einen Schulsozialarbeiter an der Pestalozzischule in Wermelskirchen beteiligen. Darüber haben sich der Kreis und die Stadt Wermelskirchen verständigt. Der Ausschuss für Schule, Sport und Kultur des Kreises stimmt am Mittwoch, 9. September, über diesen Vorschlag ab. Es geht dabei um eine finanzielle Beteiligung von knapp 23 000 Euro für die Zeit vom 1. Januar bis 31. Juli 2016. mehr

Hückeswagen

Junge Frau (18) nach Überschlag mit Auto schwer verletzt

Zwei Hückeswagener wurden gestern Morgen bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Nordtangente in Wipperfürth schwer verletzt, eine 18-Jährige sogar schwer. Insgesamt erlitten acht Verkehrsteilnehmer Verletzungen, eine Augenzeugin erlitt einen Schock. Mehrere Rettungswagen brachten die Verletzten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Nur der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Die drei beteiligten Autos hatten allesamt Totalschaden, an dem Lkw entstand hoher Sachschaden. mehr

Pink Ribbon Damentag

Golferinnen machen auf Brustkrebs aufmerksam

HÜCKESWAGEN (büba) Der Golfclub Dreibäumen ist einer von bundesweit mehr als 80 Golfclubs, der am kommenden Dienstag an der jährlichen "Pink-Ribbon-Deutschland-Damentag-Serie" teilnimmt. Insgesamt gehen 2500 Golferinnen an den Start und tragen einen Tag lang die pinkfarbenen Schleife - das internationale Symbol im Engagement gegen Brustkrebs. Die Golferinnen wollen damit ihre Solidarität mit betroffenen Frauen, ihren Familien und Freunden zeigen. Zugleich soll das Bewusstsein für die wichtige Bedeutung der Früherkennung gestärkt werden. "Denn was viele immer noch nicht wissen: Die Früherkennung der Krankheit ist für einen positiven Heilungsverlauf von entscheidender Bedeutung", teilte gestern Isabel Armenat von Pink Ribbon Deutschland mit. Durch die große Golf-Gemeinschaft sollen mehr

Meerbusch

Gesundheitstage in Osterath für Unternehmen

Die Gesundheit der Mitarbeiter spielt in Unternehmen eine zunehmend wichtige Rolle, unabhängig von deren Größe und Mitarbeiterzahl. Mit dem 1. VEU Gesundheits- und Sicherheitstag für den linken Niederrhein am 18. und 19. September richten sich Aussteller aus den Bereichen Gesundheitsvorsorge, Therapie und Unfallverhütung am Arbeitsplatz an Klein- und mittelständische Unternehmen, Handwerksbetriebe und Freiberufler aus den Regionen Düsseldorf, Krefeld, Mönchengladbach, Kreis Viersen oder dem Rhein-Kreis Neuss. mehr

Remscheid

Wer hat Angst vorm bösen Wolf?

"Auf was freut ihr euch am meisten? Auf Schneewittchen, die Olchis oder Kasper & Co.?" Diese Frage richtet sich im neu gestalteten Programmheft an die Kinder. "Beim Puppenspielfestival erwartet Sie ein erneut buntes und fröhliches Programm, das etwas für die ganze Familie bietet", heißt es, wenn die Eltern und Großeltern angesprochen werden. "Puppenspiel ist nicht nur etwas für Kinder", weiß Rotationstheater-Chefin Reintraud Schmidt-Wien, die vor Jahren die Anregung für eine solche Veranstaltung gab und die in ihrem Theater schon häufig Puppenspieler begrüßt hat. Soll heißen: Wer sich auf die Faszination Puppenspiel einlässt, wird neue Erkenntnisse gewinnen und kann sich zudem bestens unterhalten lassen. Etwa von "Dornröschen", das das Puppentheater Petra Albersmann neu interpretiert hat. Königin Luise-Markise und König Hans-Hannibal wünschen sich ein Kind. Doch ihre Königstochter entwickelt sich ganz anders, als sich ihre Eltern vorgestellt haben. "Die chinesische Nachtigall" erzählt die Geschichte des Kaisers von China, der erfährt, dass das Allerbeste in seinem ganzen Reich ein kleiner Vogel sein soll. mehr

Remscheid

Drei Tage Riesengaudi im Lenneper Oktoberfest-Zelt

Einmal im Jahr geht's in Lennep bajuwarisch zu, zeigen Mädels und Frauen, wie gut ihnen Dirndl stehen, ziehen Männer die Krachlederne an, wird zu vorgerückter Stunde auch auf Tischen und Stühlen getanzt. Um das zünftige Spektakel des Verkehrs- und Fördervereins als Veranstalter mitzuerleben, haben sich schon viele Eintrittskarten für den Freitag- oder Samstag-Abend des Oktoberfestes gesichert. Es steigt vom 2. bis 4. Oktober auf dem Lenneper Kirmesplatz. Tagsüber (ab 11 Uhr) ist der Eintritt frei, die Veranstalter bieten den Gästen auch dann ein Programm mit Livemusik. mehr

Krefeld

Hochschule Niederrhein bietet 200 Veranstaltungen für Gasthörer

Das neue "Faust"-Gasthörerprogramm für das kommende Wintersemester bietet an den Standorten Krefeld und Mönchengladbach mehr als 200 Veranstaltungen an. Seit mittlerweile 21 Jahren öffnen die Fachbereiche ihre Veranstaltungen für "ältere Semester". Bis zu 300 Gasthörer melden sich in jedem Semester für das Faust-Programm an, um freiwillig und ohne Prüfungsleistung für sich und mit anderen Gleichgesinnten zu lernen. Mit dieser Teilnehmerzahl gehört die Hochschule Niederrhein zu den Spitzenreitern unter den NRW-Fachhochschulen. Zusätzlich zu den regulären Seminaren und Vorlesungen aus acht Fachbereichen werden im Faust-plus-Programm weitere Veranstaltungen zu philosophischen, kunsthistorischen, ethischen, gesundheitlichen, kreativen und altersrelevanten Themenstellungen angeboten. Fortgesetzt wird im Wintersemester die Seminarreihe von Prof. Dr. Josef Kopperschmidt zur Fragestellung: "Wem gehört unser Tod?" Er wird sich im Rahmen seiner Veranstaltungen mit der aktuellen Debatte über Sterbehilfe auseinandersetzen. Dr. Dirk Tölke wird die Kunstwelt der 40er und 50er Jahre vorstellen: Diesmal treffen die Gasthörer auf die Künstlergruppe Quadriga, auf die Donnerstagsgesellschaft, die Gruppe CoBra und viele mehr. mehr

Mettmann

Kinderschutzbund bietet Information und Waffeln

Der Ortsverband Mettmann des Deutschen Kinderschutzbundes wird heute, Samstag, beim Stadtjubiläum mit einem Stand in der Oberstadt vertreten sein. Neben einem Infostand werden Waffeln angeboten; für die Kinder steht eine Jonglierkiste zur Verfügung. Es gibt Informationen über die laufende Stuhlaktion im Rahmen des 40-jährigen Bestehens, und der Verkauf der Kunstpostkarten wird gestartet. Für die Kunstpostkarten haben sieben Mettmanner Künstler ein Motiv zur Verfügung gestellt. mehr

Erkrath

Tennistraining für Flüchtlingskinder

Es regnet Bindfäden. Riesige Pfützen bilden sich auf den Tennisplätzen. Entsprechend enttäuscht waren die Kinder, denn ihr erstes Tennistraining fiel am Donnerstag im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser. Da konnte auch das von Reinhard Knitsch, Fraktionsvorsitzender und Bürgermeisterkandidat der Erkrather Grünen, spendierte Eis am Stiel nur kurzzeitig für Aufheiterung sorgen. Der im Clubgebäude des TC Blau-Weiß Erkrath stehende Kicker brachte dem angehenden Tennisnachwuchs aus der Flüchtlingsunterkunft an der Freiheitstraße dann aber doch noch die ersehnte Abwechslung. mehr

Remscheid

Preyersmühle für Lastwagen über 16 Tonnen gesperrt

Lastwagen mit einem Gesamtgewicht von mehr als 16 Tonnen dürfen ab sofort nicht mehr durch die Preyersmühle (Landstraße 409) fahren. Das bestätigt der Landesbetrieb Straßen NRW auf BM-Anfrage. Konkret geht es um den Bereich in der Senke, wo die Landstraße, die Wermelskirchen und Remscheid verbindet, über den Eschbach führt. An diesem kleinen Brückengewölbe drohen Schäden, falls der Schwerlastverkehr dort nicht eingeschränkt wird, sagt Johannes Szmais, Sprecher des Landesbetriebs. mehr

Krefeld

Preußenring noch einen Monat einspurig

Die SWK baut unterhalb der St.-Töniser Straße seit mehr als einem Jahr einen neuen Kanal mit einem Durchmesser von bis zu 1,60 Meter. Dies geschieht im Stollenbauverfahren. Das heißt, es wurden nur zwei Einstiegsgruben errichtet; die eigentlichen Arbeiten finden jedoch unterirdisch, für Außenstehende nicht sichtbar, statt. Im April hatten die Bürger Gelegenheit, sich diese unterirdische Baustelle beim "Tag des offenen Kanals" anzusehen (die RP berichtete). Mit Beginn der Sommerferien ist die Baumaßnahme in die nächste Phase gegangen. Für die Anbindung des neuen Kanals an den vorhandenen großen Sammler unterhalb des Preußenrings ist es erforderlich, im Kreuzungsbereich St. mehr

Krefeld

Stadt: Im Schnitt 48 Verstöße gegen Lkw-Verbot pro Tag

Auf Antrag der SPD hat die Stadtverwaltung einen Bericht vorgelegt, wie das Lkw-Verbot in Krefeld eingehalten wird und wie viele Autos mit falscher Plakette in die City einfahren. In der ersten Jahreshälfte 2015 hat es demnach insgesamt fünf Verkehrskontrollen durch Polizei und Kommunalen Ordnungsdienst gegeben, zwei am Oranierring, zwei am Preußenring, eine Am Badezentrum und eine an der Kölner Straße. Im Durchschnitt seien bei den Verkehrskontrollen 30 bis mehr als 40 Kraftfahrzeuge pro Kontrolle (Dauer jeweils 2 bis 2,5 Stunden vormittags) von der Polizei angehalten und vier bis 15 Verstöße pro Kontrolle gegen das Verkehrsverbot der Umweltzone und das Lkw-Verkehrsverbot von den Ordnungsbehörden festgestellt. mehr

Heiligenhaus

Kinder sprinten für den Erhalt der Dorfkirche

Es ist nun schon eine mehrjährige Tradition, dass nach den Sommerferien ein Sponsorenlauf zum Erhalt der Dorfkirche in Isenbügel stattfindet. Bisher fand er am Blotschenball-Wochenende statt, in diesem Jahr erstmals unabhängig davon am heutigen Samstag, 29. August. Seit drei Jahren wird der von den Grundschülern erlaufene Betrag aufgeteilt zwischen Förderkreis Dorfkirche und Förderverein der Adolf-Clarenbach-Schule. Für den Förderkreis ist dies der Auftakt der Spendenaktion für 2016, der Förderverein der Adolf-Clarenbach-Schule realisiert vom erlaufenen Geld Wünsche der Schulkinder, zuletzt den Niedrigseilgarten auf dem Schulgelände für Pause und Sport. Jetzt steht eine neue Schulküche als Wunsch im Raum. Gelaufen wird erstmals wirklich rund um die Dorfkirche, eine Runde misst etwa 400 Meter. Auf dem Gelände wird vom Förderkreis für das leibliche Wohl der Kinder, der Eltern und der Gäste gesorgt. Zur Unterhaltung aller spielt die "Oldie Cover Band Big Taste". Das Aufwärmtraining beginnt um 15 Uhr, auf dem Parkplatz an der Dorfkirche. Der erste Lauf startet um 15.30 Uhr, anschließend werden die Läufe der weiteren Altersgruppen gestartet. mehr

Ratingen

Kabelanbieter Tele Columbus eröffnet West-Zentrale

Die Nummer drei im deutschen Kabelmarkt, die Tele Columbus, ist bislang vor allem im Osten Deutschlands eine große Nummer. Jetzt will das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin auch in Westdeutschland mit seinen Produkten punkten. Deshalb wurde gestern in Ratingen eine neue Niederlassung eröffnet. Die Adresse an der Halskestraße ist allerdings nicht bloß irgendeine Filiale. Sie ist so etwas wie das Hauptquartier des Unternehmens im Westen. mehr

Ratingen

Projekt: Wochenend-Schule für Flüchtlingskinder

Bildung und Möglichkeiten für Flüchtlingskinder - diesem Thema widmen sich gemeinsam die Neander-Diakonie, der Kinderschutzbund und die evangelische Kirchengemeinde. Die beiden wichtigsten Projekte zur Zeit sind die "Wochenendschule für Flüchtlingskinder" und der Weltkindertag im September. Beide stehen unter einem gemeinsamen Motto: Nähe schaffen und Möglichkeiten aufzeigen. Die Neander-Diakonie organisiert die Wochenendschule seit 2012, um Bildungschancen zu verbessern. Karen Holle von der Diakonie sagte: "In erster Linie müssen die Kinder Deutsch lernen. Also müssen wir ihnen die Angst vor der fremden Sprache nehmen." Dazu treffen sich jeden Sonntag 20 Kinder und vier Betreuer in den Räumen der Diakonie in Ratingen West. Auch der Weg zum Unterricht ist mit einem Fahrdienst organisiert. So erreicht die Diakonie möglichst viele Schüler. "Die Kinder sollen Kontakte knüpfen und einfach mal aus den Unterkünften heraus kommen. Wir möchten auch Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung aufzeigen", sagte Karen Holle. mehr

Hösel

32-Jähriger nach Unfall verhaftet, Beifahrer flieht

Drogen, Unfallflucht, Haftbefehl - es kam allerhand zusammen: Am Donnerstag, gegen 23.05 Uhr, kam es zu einem Unfall im Kreisverkehr Eggerscheidter Straße / Bahnhofstraße. Ein grauer Renault Megane, besetzt mit drei Männern, kollidierte nach Polizeiangaben mit dem Ford Fiesta eines 45-jährigen Esseners. Wie Zeugen der Polizei sagten, stieg unmittelbar nach dem Zusammenstoß einer der drei Männer aus dem beschädigten Renault und verschwand Richtung Bahnhofstraße. Die Fahndung nach dem Mann - 1,90 Meter groß, etwa 40 Jahre alt, korpulent - blieb ohne Erfolg. Während der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass die beiden übrigen Fahrzeuginsassen unter Drogeneinfluss standen. mehr

Niederkrüchten

Gemeindereferentin sagt beim Pfarrfest Adieu

"Unseren Enkel Titus aufwachsen sehen", antwortet Angelika Philippen auf die Frage, was sie in ihrem Ruhestand am meisten genießen will. Die Antwort kommt prompt, der Anderthalbjährige liegt ihr sehr am Herzen. Für Angelika Philippen, die acht Jahre lang Gemeindereferentin in Niederkrüchten war, beginnt der Ruhestand offiziell mit dem 31. August. Ihren Abschied will sie mit dem Pfarrfest verbinden, das am Sonntag in Niederkrüchten stattfindet. mehr

Martinus Schule

6000 Euro beim Lauf gesammelt und gespendet

Eine Spende in Höhe von 6000 Euro überreichten gestern die Jungen und Mädchen der Strümper Martinus Schule bei in einer kleinen Feier an die Bürgerstiftung Meerbusch für das Projekt TIM - Teilhabe in Meerbusch. Die Kinder der Martinus Schule haben dieses Geld bei einem sogenannten Sponsored Walk gesammelt. Die Hälfte des gesamten Erlöses des Sponsored Walks der Schule soll Meerbuscher Kindern zu Gute kommen, ganz egal, ob sie schon lange in Meerbusch leben oder als Flüchtlinge hergekommen sind. "Der Schulgemeinde ist es wichtig, sich solidarisch mit denen zu zeigen, die unsere Unterstützung brauchen," so Schulleiterin Anne Weddeling-Wolff. mehr

Aktion

Gute-Laune-Singen mit Johannes Brand in Osterath

Nach einem Auftakt vor ausverkauftem Haus findet das nächste Gute-Laune-Kultsingen mit Johannes Brand im Kanapee am Dienstag, 8. September, statt. Brand hat schon viele Fans, die mit ihm beim "Public Singing" feiern. Die Bandbreite der Songs ist groß: Evergreens, Volkslieder, Schlager und Hits von gestern bis heute singt er gemeinsam mit seinen Gästen. Ob Beatles, Abba, Udo Jürgens oder Andreas Bourani - Brand kennt sie alle und begleitet sich selbst auf seiner Gitarre. Textsicher muss dabei niemand sein, die Songtexte projiziert ein Beamer an die Wand, wo man sie bequem ablesen kann. mehr

Beecker Kirmes

180 Schausteller laden ein

Der in Duisburg bestens bekannte Kabarettist Wolfgang Trepper sorgte gestern Nachmittag auf der Bühne am Marktplatz bei bestem Kirmeswetter für einen ganz anderen Beginn des großen Volksfestes. Tradition hatte dagegen der Fassanstich durch den Oberbürgermeister. Die 476. Beecker Kirmes findet noch bis einschließlich Dienstag statt. Insgesamt 180 Schausteller bieten Kirmesfans eine ganze Reihe von Attraktionen. Montag gibt es wieder den Familientag zu verbilligten Preisen, Abschluss ist immer das Höhenfeuerwerk am Dienstagabend. mehr

Geldern

Kreis Klever CDU-Frauen für Landrat Wolfgang Spreen

Der Kreisvorstand der Frauen-Union sprach sich in seiner Sitzung einstimmig für die Wahl von Landrat Wolfgang Spreen aus. "Wir sind von seiner Arbeit überzeugt", sagt die Vorsitzende Birgit Kluth und nennt einige Schwerpunkte seiner politischen Arbeit. So begrüßt die Kreis-Frauen-Union seinen Einsatz, dem drohenden Ärztemangel im Kreis Kleve entgegenzuwirken. Maßnahmen wie der hausärztliche Weiterbildungsverbund, der Internetaufruf "Ärzte gesucht" oder das Hospitationsmodell seien auf die Initiative von Wolfgang Spreen zurückzuführen. mehr

Kevelaer

St. Antonius mit Wallfahrt nach dem ersten Jahr

Ein Jahr nach der Zusammenführung der fünf Kevelaerer Gemeinden zur neuen Pfarrei St. Antonius machen sich die Gläubigen aus den Ortschaften am Sonntag, 6. September, erneut auf den Weg nach Kevelaer - zu Fuß und mit dem Rad. Gemeinsam feiern die Gläubigen ab 8.30 Uhr im Forum Pax Christi unter Leitung von Pfarrer Andreas Poorten Eucharistie und gehen ab 10.30 Uhr den Kreuzweg. Der Jahrestag der Pfarreineugründung fällt zusammen mit der traditionellen Wallfahrt von St. Petrus Wetten und St. Urbanus Winnekendonk. In dem Bewusstsein, gemeinsam unterwegs zu sein und die eigenen Kreise weiter zu ziehen, starten die Fußwallfahrer in Winnekendonk und Wetten, begleitet von den Musikvereinen, jeweils um 7 Uhr, in Kervenheim um 6. mehr

Straelen

Lutz Seiler liest in Straelen aus dem Roman "Kruso"

Der mit dem Deutschen Buchpreis 2014 ausgezeichnete Autor Lutz Seiler liest am Donnerstag, 3. September, ab 19.30 Uhr im Europäischen Übersetzer-Kollegium (EÜK) in Straelen aus seinem preisgekrönten Roman "Kruso". Die Lesung findet im Rahmen des "12. Straelener Atriumsgesprächs" statt, bei dem Seiler auf Einladung der Kunststiftung NRW im EÜK mit den Übersetzern seines Romans mehrere Tage lang am Text arbeiten wird. Er trifft in Straelen seine Übersetzer aus Armenien, Bulgarien, China, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Italien, Katalonien, aus den Niederlanden, aus Norwegen, Polen, Schweden, Spanien, Ungarn und aus den USA. mehr

Emmerich

E-Books: Sprechstunde in der Stadtbücherei

Am Dienstag, 1. September, bietet die Stadtbücherei in der Zeit von 15 bis 17 Uhr ihre erste individuelle E-Book-Sprechstunde nach den Sommerferien an. Jeder, der beim Downloaden von E-Books oder anderen E-Medien mit seinem Endgerät aus der Onleihe Unterstützung braucht, kann sich mit Fragen an die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei wenden. Damit die Mitarbeiterinnen der Stadtbücherei sich für die einzelne Beratung mehr Zeit nehmen können, ist es notwendig, vorab einen Termin zu vereinbaren. Dies geschieht entweder persönlich, während der Öffnungszeiten der Stadtbücherei, oder telefonisch unter 02822 752212, bis zum heutigen Samstag. mehr

Schermbeck

Gottesdienst befasst sich mit dem Thema Verlust

Zu den menschlichen Grunderfahrungen gehört es, Verluste zu erleiden und unverhofftes Glück zu erleben. Um dieses Thema geht es beim nächsten Gottesdienst aus der Reihe "Um 6 bei Schorsch" morgen, 30. August, ab 18 Uhr in der Schermbecker Georgskirche. Mit dabei ist Werner Jabs, der auf dem Hintergrund seiner beruflichen Tätigkeit im sozialen Bereich und seiner ehrenamtlichen Leidenschaft, dem Fußball, einiges zu dem Thema beitragen kann. mehr

Auszeichnung

NEW fördert Vereine

Zahlreiche Vereine aus dem Kreis Viersen dürfen sich über einen warmen Geldsegen freuen. Sie wurden damit für die in der Vergangenheit geleistete Arbeit geehrt: Jedes Jahr unterstützt der örtliche Energieversorger NEW das ehrenamtliche Engagement von Vereinen im Versorgungsgebiet mit einem Gesamtbetrag von 70 000 Euro. Bewerben können sich Vereine aus Viersen, Mönchengladbach und Heinsberg. Die Ausschüttung findet immer halbjährlich statt. Seit Jahresbeginn erhielt die NEW bis Juni diesen Jahres 207 Bewerbungen. 94 wurden ausgewählt und erhielten einen Betrag aus dem Fördertopf; 27 davon kamen aus dem Kreis Viersen. Für die zweite Halbjahresausschüttung können Vereine ab sofort ihre Bewerbungen abschicken. Hier die Anschrift: Abteilung Marketing NEW, Odenkirchener Straße 201, 41236 Mönchengladbach. Stichtag ist der 31. Dezember. (RP) mehr

Lokalsport

Fried holt sich Anregungen für den RTHC in London

In London werden aktuell die Hockey-Europameisterschaften ausgetragen. Sowohl die deutschen Damen, als auch die Herren haben sich für das Halbfinale qualifiziert und streben die Titelverteidigung an. Volker Fried, Trainer der Damen des RTHC Leverkusen, weilt derzeit ebenfalls auf der Insel und holt sich die ein- oder andere Anregung. Am Sonntag (12 Uhr) wird der einstige deutsche Rekordnationalspieler aber wieder in Leverkusen sein und seine Regionalligadamen im ersten Saisonheimspiel der Saison gegen Eintracht Dortmund betreuen. mehr

Gelderland

Aufruf: Foto-Aktion für Flüchtlinge

Alle Bürger im ganzen Südkreis Kleve sind dazu aufgerufen, am Montag bei einer Fotoaktion ein Willkommenszeichen für Flüchtlinge zu setzen. Um 9.45 Uhr findet eine Schweigeminute der besonderen Art statt. Jeder soll sich dort, wo er gerade ist - im Betrieb, in der Schule, auf dem Markt - mit anderen gemeinsam zu einem großen "W" aufstellen und ein Foto aus der Vogelperspektive schießen. Zur gleichen Zeit werden alle Kirchenglocken im Südkreis läuten und auf die Solidaritätsaktion "W wie willkommen" hinweisen. mehr

Geldern

Auftakt der Theaterspielzeit in der Gelderner Aula

Ein anrührendes Theatererlebnis, bei dem der eine oder andere Gast in der Aula im Lise-Meitner-Gymnasium wohl an selbst erlebte Dinge denken wird, erwartet das Publikum zum Auftakt der neuen Gelderner Kulturringstaffel. Am Donnerstag, 3. September, ab 20 Uhr sieht sich Gilla Cremer in ihrer Produktion "Die Dinge meiner Eltern" mit einem Problem konfrontiert: In der Rolle der Tochter Agnes steht sie im Haus ihrer verstorbenen Eltern. Hier ist sie aufgewachsen, hier haben Vater und Mutter 60 Jahre lang gewohnt - nun muss es geräumt werden. mehr

Geldern

Noch bis Dienstag: Senden Sie Fragen an die Kandidaten

Eine Reihe von Leserfragen an die Gelderner Bürgermeisterkandidaten sind in der Redaktion eingetrudelt - aber ausgerechnet Ihr Anliegen ist vielleicht noch nicht dabei. Das lässt sich ändern: Bis Dienstag, 1. September, sammelt die RP Fragen, die von den Kandidaten beantwortet werden. Welches Thema ist bisher zu kurz gekommen? In welchem Punkt möchten sie die Bewerber Jörg Grahl, Hanneke Hellmann, Ulrich Janssen und Sven Kaiser vergleichen? Senden Sie Ihre Frage an die Rheinische Post, redaktion.geldern@rheinische-post.de, Betreff "Leserfragen". Per Post: Redaktion Geldern, Hartstraße 4-6. Fax: 02831 139229. Die Namen der Einsender werden nicht veröffentlicht. mehr

Geldern

Die FDP stellt sich hinter Bürgermeister Ulrich Janssen

Die Gelderner FDP unterstützt Bürgermeister Ulrich Janssen offiziell bei seiner Kandidatur für die Wahl am 13. September. Diese Entscheidung fällten die Mitglieder auf ihrem Ortsparteitag am Donnerstagabend. Der Beschluss war mit einer Mehrheit von mehr als 80 Prozent eindeutig, berichtete gestern der Ortsverbandsvorsitzende Steffen Feltens. Insgesamt habe die FDP in Geldern um die 20 Mitglieder, etwa die Hälfte von ihnen war beim Ortsparteitag anwesend. mehr

Viersen

Polizei nimmt Trickbetrüger fest

Fast unmittelbar nach der Tat gelang es einer aufmerksamen Polizeistreife, mutmaßliche Wechseltrickbetrüger festzunehmen. Am Donnerstagnachmittag, um kurz vor halb sieben hielt eine Polizeistreife im Rahmen einer Fahndung nach Wohnungseinbrechern einen Wagen mit zwei Männern an der Ecke Josefsring/Freiheitsstraße an. Während der Prüfung erreichte die Beamten über Funk eine Fahndungsdurchsage der Leitstelle nach einem flüchtigen Wechseltrickbetrüger. Die über Funk durchgegebene Beschreibung passte auf den Beifahrer des angehaltenen Autos. Im Zuge der späteren Vernehmung stellte sich dann heraus, dass es sich tatsächlich um den mutmaßlichen Wechseltrickbetrüger handelte: Gegen 18. mehr

Geldern

Muffins versüßen den Schulstart an Kevelaers Gymnasium

KEVELAER "Ein kleines Zeichen für einen guten Start ins neue Schuljahr setzen", das war das Ziel der Schulpflegschaft des Kardinal-von-Galen Gymnasiums. 27 fleißige Eltern hatten am Vortag mehr als 800 Muffins gebacken und kreativ verziert, um den Schülern, Lehrern sowie dem Sekretariat und dem Hausmeister den Beginn des neuen Schuljahres zu versüßen. In der ersten und zweiten Stunde wurden die Kreationen mit kleinen Gruß-Schildchen versehen und in den Klassen verteilt. Die freudige Überraschung war groß, konnte die Aktion doch weitestgehend geheim gehalten werden. Und das Lächeln in den Augen von Kindern und Erwachsenen zeigte, dass sich der Einsatz der Eltern gelohnt hatte. mehr

Kreis Wesel

Zu Besuch bei Krüger (SPD) in Berlin

Eine Gruppe aus dem Kreis Wesel hat den SPD-Bundestagsabgeordneten Hans-Ulrich Krüger in Berlin besucht. Neben einer Führung durch den Bundestag besuchte die Gruppe das Zentrum Judaicum, das Wirtschaftsministerium, das Willy-Brandt Haus und die Gedenkstätte Berliner Mauer. Im Bundestag nutzten die Gäste die Gelegenheit zur Diskussion mit Krüger. Er nahm sich als Haushaltspolitiker Zeit, den Kurs der SPD in der Griechenlandfrage zu erklären und Vorurteile abzubauen. mehr

Langenfeld

Ökumenisches Brückenfest verbindet Richraths Christen

Die Ökumenebrücke in Richrath verbindet die evangelische Lukaskirche und die katholische Kirche St. Martin an der Kaiserstraße. Christen aus beiden Gemeinden begegnen einander beim ökumenischen Brückenfest am morgigen Sonntag, 30. August. Nach einer Andacht um 15 Uhr direkt an der Brücke gibt es Kaffee und Kuchen am oder im Gemeindezentrum Lukaskirche - je nach Wetterlage. Für Kinder läuft ab 16 Uhr ein offenes Spielen im "Café Plus" der Alten Schule Richrath. Der Eine-Welt-Laden im Pfarrzentrum von St. Martin ist ebenfalls geöffnet. dora mehr

Lokalsport

Sportfreunde starten im Sauerland in ihre Verbandsliga-Spielzeit

Nach der langen Sommerpause müssen auch die Tischtennis-Spieler der Region wieder ran. Verbandsligist Sportfreunde Leverkusen, der im Sommer ja den Aufstieg in die neue NRW-Liga verpasst hat, tritt heute um 18.30 Uhr beim TV Attendorn im Sauerland an. Torsten Birg spielt an Position eins, gemeldet sind zudem Kevin Trocha (zwei), Falk Fröhlingsdorf (drei), Andras Wolfframm (vier), Michael Schmulder (fünf), Fabian Wahl (sechs) und Jan Kustos (sieben). mehr

Vogelpark

Eule "Steinchen" wächst und gedeiht

Ein einziges Tierbaby - und viele Menschen sind entzückt. Dieser "Knut"-Effekt funktioniert nicht nur bei tapsigen Eisbären, sondern zum Beispiel auch bei Eulen. Im Vogel- und Tierpark Solingen-Ohligs stellt dies derzeit das Schnee-eulen-Junge Steinchen unter Beweis. "Unser Steinchen hat inzwischen ein stolzes Gewicht von 1,9 Kilo - also schon fast so viel wie seine Eltern", berichtet Janett Heinrich vom Tierpark. Seit einigen Tagen sei das Eulen-Mädchen "schon so groß, dass sie mit auf dem Ast sitzt, aber immer noch so klein, dass Papa ihr noch das Essen bringen muss". Die werte Frau Mama halte sich aus der Sache raus. "Wenn Papa der Meinung ist, die Kleine zu verziehen, dann soll er das ruhig tun." Das ganze Tierpark-Team sei nach wie vor begeistert davon, wie schnell so eine kleine Eule wächst, erzählt Janett Heinrich. mehr

Langenfeld/Monheim

Wanderfreunde sind in Köln und in Langfort unterwegs

Einen Nachmittag in Köln, allerdings nicht zum Shoppen, wollen Mitglieder und Gäste der Abteilung Langenfeld/Monheim im Sauerländischen Gebirgsverein (SGV) am Dienstag, 1. September verbringen. Es wird ein gemütlicher Spaziergang durch verschiedene Brauhäuser inklusive einer Senfmühlen-Führung angeboten. Die Tour ist etwa zehn Kilometer lang. Eine Einkehr ist vorgesehen. Anmeldungen sind bei Wanderführer Thomas Kirschner unter der Rufnummer 02173 1659695 möglich. Treffpunkt ist um 11 Uhr am S-Bahnhof Langenfeld (Rheinland). Die Fahrkarten besorgt der Wanderführer. mehr

Lokalsport

Grundstein zum Neubau des NLZ beim MSV gelegt

Der MSV Duisburg hat den Grundstein zum Neubau des Kabinentraktes im Nachwuchsl-Leistungs-Zentrum an der Westender Straße in Meiderich gelegt. Der Vorstandsvorsitzende Ingo Wald, Uwe Schubert, Leiter des Zentrums der Zebras, und Franz Benölken, Projektleiter des ausführenden Bauunternehmens Heinrich Walter Bau starteten gemeinsam mit dem Sponsoren des wichtigen Projektes den Neubau. "Unser NachwuchsLeistungs-Zentrum ist ein ganz wichtiger Bestandteil der Philosophie des MSV. Unsere jungen Spieler sollen hier die mit unseren Möglichkeiten besten Grundlagen finden, um ihren Weg mit uns und für den MSV zu gehen", betont Wald. "Dieser Neubau ist eines der Elemente, auch weiter beständig und erfolgreich auf hohem Niveau zu arbeiten und Talente zu fordern und zu fördern", verdeutlicht Schubert. Der MSV ist vom Deutschen Fußball Bund für seine bisher gute Arbeit bereits mit einem von drei möglichen "Sternen" zertifiziert. mehr

Duisburg

Spielbank und RP spenden Erlös an Zoo Duisburg

Spielbankdirektor Jochen Braun und Vera Düngen, Mediaberaterin der Rheinischen Post, haben gestern einen Scheck über 1500 Euro an Dr. Jochen Reiter, wissenschaftlicher Leiter des Duisburger Zoos, übergeben. Das Geld war beim Sommerfest des Casinos am 15. August zusammengekommen - bei der Tombola sowie beim RP-Glücksrad. Insgesamt waren es 1222 Euro, die Spielbank stockte den Erlös noch einmal auf. Mit dem Geld wird eine einjährige Patenschaft für eine Giraffe finanziert. Früher hat die Spielbank bereits Patenschaften für andere Tiere wie Erdmännchen oder Riesenotter übernommen. mehr

Kleve-Düffelward

Düffelward unterstützt Suchhundestaffel der I.S.A.R.

Hauptbrandmeister Frank Neyenhuys von der Löschgruppe Düffelward konnte im Namen aller Vereine und Gruppen des Dorfes, die am vierten Feuerwehr-Oldtimertreffen beteiligt waren, der Mantrailing Gruppe von I.S.A.R. Germany vor dem alten Gerätehaus in Düffelward, einen Erlös in Höhe von 500 Euro überreichen. Das vierte Feuerwehr Oldtimertreffen beeindruckte nicht nur mit den alten Feuerwehrfahrzeugen: Auch Helfer der I.S.A.R. Mantrailingstaffel besuchten, gemeinsam mit ihren Suchhunden, die Veranstaltung. Die Hunde zeigten dem Publikum ihr Können, Engagierte Hundeführer berichteten über die Aufgaben der Suchhunde und beantworteten Fragen der Besucher. mehr

Triathlon

Jan Ortjohann zeigt als Triathlet eine starke Premiere

Mit diesem Einstand hatte er wohl selbst nicht gerechnet. Bei seinem ersten Vereinsstart schrammte Jan Ortjohann vom Triathlon Team Ratingen 08 nur knapp am Podest vorbei, indem er im ersten Triathlon-Wettkampf nach den Sommerferien in Goch den vierten Platz belegte. Nach 200 Metern Schwimmen, zehn Kilometern Radfahren und 2,5 Kilometern Laufen überquerte der Nachwuchsathlet in der Klasse Schüler A nach 38:37 Minuten die Ziellinie. Auf dem gleichen Rang - nach einer insgesamt kürzeren Strecke - beendete Jan Baumgarten seinen Wettbewerb bei den Schülern B in 22:48 Minuten. mehr

Lokalsport

Rizzellis Treffer ist für Richrath II drei Punkte wert

Der Bezirksliga-Absteiger TuSpo Richrath hat die ersten drei Punkte in der neuen Saison der Fußball-Kreisliga A Solingen auf dem Konto, den er gewann das Lokalderby beim GSV Langenfeld mit 1:0 (0:0). "Wir haben einen verdienten Sieg eingefahren. Wir waren nach der Führung klar besser. Das ist unser erster Dreier", sagte der neue TuSpo-Trainer Daniel Honnef. Während sich die Richrather mit drei Zählern auf den zehnten Rang verbesserten, ist der GSV (vier Punkte) nun Achter. mehr

Vorgespult

Über mehr Spaß und höhere Ansprüche

Das kann im Prinzip heiter werden - für die Sportfreunde Baumberg (SFB) und jeden Gegner in der Fußball-Landesliga. Bislang hat Trainer Salah El Halimi nach dem Abstieg aus der Oberliga sein erstes Saisonziel erreicht: "Ich will, dass wir wieder Spaß machen." Die Mannschaft setzte den Plan in die Tat um, weil sie durch das 2:0 über die SSVg Heiligenhaus, das 3:1 beim FC Remscheid und das 5:2 beim 1. FC Wülfrath an die Tabellenspitze kletterte. Was daraus entsteht, wenn irgendwann mal sämtliche Rädchen greifen und über einen längeren Zeitraum zumindest fast alle Spieler des Kaders an Bord sind, lässt sich derzeit aber kaum abschätzen. Geschenke braucht Baumberg dabei nicht zu erwarten - erst recht nicht morgen (15 Uhr, Sandstraße) im Heimspiel gegen den VfL Benrath. mehr

Rees

Musizierstunde am Sonntag bei den "Haldern Strings"

Morgen findet um 17 Uhr im Domizil der Haldern Strings (Irmgardisweg 15) die erste Musizierstunde nach den Ferien statt. Ein Schwerpunkt: Mozart. Anna Haas spielt einen Satz aus der Violinsonate F-Dur und das "Senza Nome-Quartett" mit Kay Wanders und Chiara Johann (Violine), Sophie Beltermann (Viola) und Niklas Höfkens (Cello) steuern ebenfalls Sätze von Mozart bei. Sophie Beltermann spielt am Klavier zudem Mozarts Fantasie d-Moll. Sie ist nicht die Einzige, die zweimal auftritt: Chiara Johann spielt die Sonate A-Dur von G. mehr

Kreis Kleve

Kreis Klever CDU-Frauen für Landrat Wolfgang Spreen

Der Kreisvorstand der Frauen-Union sprach sich in seiner Sitzung einstimmig für die Wahl von Landrat Wolfgang Spreen aus. "Wir sind von seiner Arbeit überzeugt", sagt die Vorsitzende Birgit Kluth und nennt einige Schwerpunkte seiner politischen Arbeit. So begrüßt die Kreis-Frauen-Union seinen Einsatz, dem drohenden Ärztemangel im Kreis Kleve entgegenzuwirken. Maßnahmen wie der hausärztliche Weiterbildungsverbund, der Internetaufruf "Ärzte gesucht" oder das Hospitationsmodell seien auf die Initiative von Wolfgang Spreen zurückzuführen. mehr

Düsseldorf

Tom Gerhardt kehrt in "Dinner für Spinner" zurück an die Kö

Es ist ein guter Brauch im "Theater an der Kö", die neue Spielzeit mit einer Wiederaufnahme zu beginnen. Vor dem eigentlichen Auftakt, der Premiere von "Mutti" am 16. September, ist noch einmal "Dinner für Spinner" zu sehen. Die Komödie von Francis Veber war eine der erfolgreichsten Produktionen der vergangenen Saison. In der Hauptrolle glänzte Tom Gerhardt, der sich nun auf seinen erneuten Einsatz in Düsseldorf freut: "Wir waren damals in den letzten Wochen ausverkauft", erzählt er. "Viele Leute sind nicht mehr reingekommen. Wer vor zehn Monaten leer ausging, hat jetzt die Chance auf eine Karte." mehr

Hilden

Künstlerin eröffnet heute Geschäft an der Schulstraße

Britta Neumärker alias Pilbri eröffnet am heutigen Samstag, 29. August, ein Geschäft an der Schulstraße 51. Die Künstlerin bietet Malerei, Kunstfotografie, Tücher, designte Kissen an. Dazu auch handgefertigten Silberschmuck und Glasschmuck. Das Atelier "Pilbri" besteht seit nunmehr zehn Jahren. Zuvor war die Künstlerin aus Erkrath, die in ihrer kleinen Werkstatt auch Einzelunterricht erteilt, an der Mittelstraße tätig. Das Geschäft ist dienstags, mittwochs und donnerstags von 15 bis 18 Uhr sowie an jedem zweiten Samstag im Monat geöffnet. mehr

Hilden/Haan

"Windows 10 ist wie Abhöranlage"

Die Experten der Verbraucherzentrale NRW sind vom Datenschutz bei Microsofts neuem Betriebssystem Windows 10 alles andere als begeistert. Das System sei "wie eine Abhöranlage", sagen die Verbraucherschützer. Nach Smartphones und Tablets erfolge jetzt auch am heimischen Schreibtischrechner oder Notebook eine umfassende Beobachtung - jedenfalls bei allen Nutzern, die Windows 10 bereits installiert und dafür die bequeme "Expressinstallation" gewählt haben. Damit würden nämlich alle Einstellungen so festgelegt, dass Microsoft umfassend über das Nutzungsverhalten der Computeranwender informiert werde. mehr

Goch-Kessel

Internationale Gespannfahrt am 13. September geplant

Erst ist in jedem Fall dabei, Peter Sinsbeck aus dem Gocher Ortsteil Kessel, wenn die "Menvereniging Maasduinen" am Sonntag, den 13. September zur internationalen Gespannfahrt an den Bleijenbeek 10 in das niederländische Afferden (Nähe Golfplatz und Ruine, bitte Hinweisschilder beachten) einladen. "Von Kessel aus fahre ich über den Grenzübergang Siebengewald 18 Kilometer bis nach Afferden", sagt Sinsbeck. Dort startet die "Menvereniging Maasduinen", also die niederländischen Gespannfahrer, um 10 Uhr zu einer rund 30 Kilometer langen Ausfahrt, wobei die Teilnahme an der Ausfahrt auf eigenes Risiko erfolgt. Dass heißt, dass jeder Teilnehmer für die Betriebssicherheit seines Gespannes verantwortlich ist. Die Teilnahmegebühr beträgt acht Euro pro Person, wobei Kinder bis 12 Jahren fünf Euro zahlen. In der Teilnahmegebühr ist ein Lunchpaket enthalten. "Wir bitten um Anmeldungen bis zum 6. September. Bei zu großer Anmeldezahl behält sich der Veranstalter vor, die Teilnehmer nach Anmeldedatum zu berücksichtigen", heißt es aus den Reihen der Organisatoren, wobei nur schriftliche Anmeldungen berücksichtigt werden. mehr

Goch

40 Jahre Werbering: Stadt Goch beteiligt sich

Auch die Stadt Goch beteiligt sich an den Aktionen zum 40-jährigen Bestehen des Werbering. So lädt das Stadtmarketing am Donnerstag, dem 10. September, Kinder ab 6 Jahren (gerne auch in Begleitung der Eltern) zur Gocher Schatzsuche ein. Mit Unterstützung des JugendZentrum Astra geht es auf eine rund 45minütige Entdeckertour durch die Innenstadt. Unterwegs begegnen die Kinder, von Schatzkarten und natürlich in Begleitung geführt, historischen Personen an besonderen Orten. Jedes Kind bekommt am Ende der Tour "seinen Anteil vom gefundenen Schatz". Treffpunkt ist der Infostand der Stadt Goch an der Voßstraße, in Höhe der Hausnummer 8. Die Schatzsuchen starten um 15, 16 und 17 Uhr. Am Stand informiert die Stadt Goch unter anderem über die vielen Freizeitmöglichkeiten in der Stadtmitte und den Ortsteilen. Auch das neue Kulturprogramm ist natürlich dabei. mehr

Goch-Kessel

Offene Tür beim Schützenverein Kessel-Nergena

Wer sich schon immer für den Schießsport und ein familiäres Vereinsleben interessiert hat, kann seinen Wissensdurst im Kesseler Schützenhaus stillen. Am Samstag, 5. September öffnet der Schützenverein Kessel-Nergena von 15 bis 18 Uhr seine Türen und lädt alle ein, sich beim Verein einmal so richtig umzusehen. An diesem Nachmittag kann jeder entsprechend seiner Altersgruppe unter der Aufsicht der Schießmeister die verschiedenen Waffenarten Kleinkaliber und Luftgewehr ausprobieren. Das Highlight des Tages ist allerdings ein Geschenk der Volksbank an der Niers, die durch ihren Vertreter dem Verein an diesem Nachmittag ein Lasergewehr übergibt. Diese neue Waffe kann sofort von allen Gästen auf Herz und Nieren getestet werden. mehr

Moers

CDU-Fraktion besorgt wegen leerer Ladenlokale

Die CDU-Fraktion regt an, unter Federführung der Verwaltung und der Immobilienstandortgemeinschaft (ISG) Moers ein Leerstandsmanagement einzuführen. Ein Ziel-Branchenmix solle für die Innenstadt erarbeitet werden. Immobilienbesitzer, Händlern, Dienstleister, Einrichtungen wie Werbering, IHK, Einzelhandelsverband und Moers Marketing sollen dabei einbezogen werden. "Wenn am Gänsebrunnen mehr Geschäfte leer stehen, als bezogen sind, dann ist dringend Handlungsbedarf gegeben", teilte der Fraktionsvorsitzende Ingo Brohl mit. "Schlagworte wie 'Drehscheibe am Niederrhein' und 'Einkaufscenter unter freiem Himmel' müssen auch mit Leben gefüllt werden. Unsere Alt- und Innenstadt muss sich als ein Center geben und wie ein Center geführt werden, sich eben auch der Center-Werkzeuge bedienen." mehr

Leverkusen

Vortrag: Energiewende nicht überstürzen

Stellen Sie sich vor, ganz Deutschland hätte keinen Strom. Im Vortrag "Energiewende in der Sackgasse?" wurde genau dieses Szenario beschrieben. Eingeladen von der Bayer-Kasino-Gesellschaft legte Prof. Dr. Fritz Vahrenholt seine Ansichten zur Energiewende dar. Knut Warnecke, u.a. Leiter des Umweltmanagement, eröffnete den Vortrag mit einer Frage "Wo hört die Politik auf und wo fängt die Realität an?". Für den Referenten ist klar: geht es um die Energiewende, ist die Politik nicht auf dem richtigen Weg. "Die Politiker planen aus der Idylle der Privathaushalte heraus", sagte Vahrenholt. So könne sich zwar ein Haushalt mit Solarzellen auf dem Dach gut selbst versorgen, bei einem großen Industrieunternehmen wäre das schon nicht mehr möglich. mehr

Mönchengladbach

20-Euro-Dieb auf Bewährung frei

Wegen schwerer räuberischer Erpressung hat die Erste Jugendkammer des Landgerichts gestern einen 21-jährigen Mönchengladbacher zu zwei Jahren Jugendstrafe verurteilt. Der Angeklagte, der in diesem Fall zum ersten Mal vor Gericht stand, muss die Jugendstrafe nicht verbüßen. Die Gladbacher Richter setzten sie zur Bewährung aus. Allerdings muss der 21-Jährige 100 Arbeitsstunden leisten. Der 20 Jahre alte Mitangeklagte und Haupttäter wurde wegen mehrfacher schwerer räuberischer Erpressung, im Einzelfall auch wegen Körperverletzung und versuchter Nötigung, zu dreieinhalb Jahren Jugendstrafe verurteilt. Für den Jüngeren, der den 21-Jährigen zum Überfall auf die Postfiliale an der Lürriper Straße angestiftet hatte, gab es keine Bewährung mehr. mehr

Grevenbroich

Polizei sucht Sexual-Straftäter mit Phantombild

Ein unbekannter Mann griff am Mittwoch gegen 4.15 Uhr auf der Bischof-Nettekoven-Straße eine Frau an. Er riss die 49-Jährige vom Fahrrad und warf sich auf sie. Der Täter begrapschte sein Opfer am gesamten Körper. Als sich die Frau heftig wehrte, flüchtete der Unbekannte. Die Grevenbroicherin trug Verletzungen von dem Sturz davon, stand aber auch psychisch stark unter dem Einfluss des Geschehens, so dass die Polizei erst jetzt ein Phantombild des Täters anfertigen konnte. Der Unbekannte ist 40 bis 50 Jahre alt und etwa 1,83 Meter groß. Auffällig war, dass ihm offensichtlich ein Teil eines Schneidezahnes fehlte. Hinweise auf den Mann nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 02131 3000 entgegen. mehr

Leverkusen

Krankenhaus-Apotheker Kröschel mit viel Herzschmerz verabschiedet

Eigentlich wäre Dr. Peter Kröschel gerne zwei weitere Jahre der Leiter der Krankenhausapotheke im Klinikum Leverkusen geblieben. Aber dann wäre ihm der Abschied nach mehr als 30 Jahren auch nicht leichter gefallen. "Ich hatte hier eine so tolle Zeit", fasste der 65-jährige Mediziner zusammen, als er gestern von rund 100 Kollegen und Klinikleitung sowie von Vertretern aus Verwaltung und Politik feierlich verabschiedet wurde. mehr

Krefeld

Sparkassenstiftung unterstützt Projekt des SV Oppum

Die Sparkassenstiftung Sport und Umwelt Krefeld unterstützt den Verein SV Oppum bei der Anschaffung von Sportgeräten und zur Finanzierung spezieller Lehrgänge mit 3500 Euro. Jetzt erhielt der SV Oppum von den beiden Sparkassenverbänden im Rheinland und in Westfalen-Lippe insgesamt 7500 Euro, die aus Mitteln des landesweiten Projekts "Sport und Inklusion im Verein" stammen. Wie berichtet, setzt sich der SV Oppum schon seit Jahren für die Inklusion von Menschen mit Behinderung in den Fußballverein ein. Das Inklusions-Projekt war eines der ersten Vorhaben der Sparkassenstiftung Sport und Umwelt Krefeld, die erst 2012 von der Sparkasse Krefeld gegründet wurde. mehr

Krefeld

Bis morgen Jubel-Schützenfest am Inrath

Mit dem Abmarsch vom "Haus Inrath" zum Zelt auf dem Festplatz am Flünnertzdyk begann gestern Abend das Inrather Schützenfest unter der Herrschaft des Königspaars Uwe I. und Andrea I. (Kleckers) im 60. Jahr des Bestehens der Sportschützengesellschaft. Nach dem gestrigen Schützenball mit Gratulationsabend im Festzelt geht es dort heute Abend mit dem Galaball zur Musik der Oedingsche Jonges weiter. Morgen beginnt der Tag mit der Schützenmesse und einem Frühschoppen mit Ehrungen. Ab 15.30 Uhr können Zuschauer dann den Festzug durch das Inrath ziehen sehen. mehr

Neukirchen-Vluyn

"SommerSonneVluyn": Ein Quiz für die Kandidaten

"SommerSonneVluyn" - mit diesem Titel liegen die Organisatoren des Stadtmarketings laut Wetterbericht richtig, wenn morgen, Sonntag, auf dem Leineweberplatz im Zentrum von Vluyn die zweite Auflage dieser Veranstaltung beginnt. Ein Höhepunkt ist natürlich der Grill-Wettbewerb, bei dem verschiedene Teams gegeneinander antreten und nicht nur ihre Künste am Grillrost, sondern auch Originalität beweisen müssen, um in der Bewertung einen guten Platz zu erreichen. Es winken der Titel "SSV Grillchampion" und ein Wanderpokal. mehr

Haan

Sängerausflug führte an die Ahr

Die Männergesangvereine aus Gruiten und Haan wollen künftig mehr gemeinsam unternehmen. Darin bestand Einigkeit nach einem Ausflug an die Ahr. Das erste Reiseziel war der frühere Regierungsbunkers in Ahrweiler. Die Sänger erfuhren viel von der wechselhaften Geschichte des Bunkers, dessen Enstehungszeit bis in die Kaiserzeit reicht. In der Kirche St. Laurentius sangen, unter der Leitung des Gruitener Chordirigenten Vladislav Movtschan, beide Chöre zusammen das "Heilig, heilig"; bei der wunderbaren Akustik ein Ohrenschmaus. Auch "All Night, All Day", mit dem kraftvollen Bass von Jens Lemke, wurde begeistert aufgenommen. Nach einem Rundgang durch Ahrweilers Fußgängerzone ließen sich die Sänger in einer Straußwirtschaft das Mittagessen schmecken. Bei der Winzergemeinschaft Ahrweiler weihte der Kellermeister die Gäste in die Geheimnisse der Weinherstellung in Deutschlands kleinstem Weinanbaugebiet, der Ahr, ein. Natürlich gab es auch eine Weinprobe. Die Chöre revanchierten sich musikalisch. Schließlich ging es nach Dernau. Beim Abendessen trafen die Sänger unverhofft ein Gruitener Ehepaar, das hier einen Geburtstag feierte; natürlich gab's ein Ständchen. mehr

Kreis Wesel

LVR fördert Stellen für Behinderte mit 1,8 Millionen

Das Integrationsamt des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) und die rheinischen Fachstellen für behinderte Menschen im Arbeitsleben haben 2014 im Kreis Wesel mit mehr als 1,8 Millionen Euro Menschen mit Behinderung und ihre Arbeitgeber unterstützt. Das hat in 490 Fällen Arbeitsplätze für Menschen mit Handicap geschaffen oder gesichert. Der Arbeitsagenturbezirk Wesel erreichte im Erhebungsjahr 2013 eine Beschäftigungsquote von 4,4 Prozent und liegt damit unter dem gesetzlich vorgeschriebenen Wert von fünf Prozent. mehr

Haan

Dürr fordert Engagement für schnelles Internet

Für einen raschen Ausbau des schnellen Internets in Haan insbesondere über Glasfaser setzt sich SPD-Bürgermeisterkandidat Jörg Dürr ein. "Hierzu sollten sich die Kommunen auf Kreisebene zusammenschließen und den Ausbau koordiniert planen und finanzieren. Ich weiß aus Gesprächen mit dem Solinger OB-Bürgermeisterkandidaten Tim Kurzbach, dass auch dort ein großes Interesse an einer Zusammenarbeit besteht", so der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion. mehr

Wegberg

Infos über Mutter-Kind-Kuren

Für das Jahr 2015/2016 können sich Mütter oder Väter mit ihren Kindern für eine Mutter-Kind-Kur oder Vater-Kind-Kur vormerken lassen und bekommen bei Bedarf aktive Unterstützung beim Kurantrag. In Kooperation mit dem Mütterzentrum Regenbogen, findet hierzu am Donnerstag, 24. September, um 10 Uhr, eine Informationsveranstaltung in den Räumen der Maaseiker Straße 47, Wegberg, statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Zur Information kommt Ingo Brozach vom Deutschen Arbeitskreis für Familienhilfe. mehr

Rheinberg

Neugeregelte Müllabfuhr hat sich gut eingespielt

Irgendwann im Betriebsausschuss, die Diskussion um die neugeregelte Müllabfuhr war in vollem Gange, ergriff Ulla Hausmann-Radau (Grüne) das Wort: Es sei höchste Zeit, den Leuten vom Dienstleistungsbetrieb einmal Dankeschön zu sagen, fand die Politikerin. "Sie haben Unglaubliches geleistet, ausgezeichnet. Ich habe bisher keinerlei Beschwerden gehört", sagte die Ratsfrau in Richtung DLB-Chef Holger Beck. Der freute sich und sagte. "Vieles musste sich erst einspielen, und wir machen jeden Tag neue Erfahrungen. Aber es läuft ganz gut." Seit dem 1. Mai kümmert sich der DLB nicht nur um die Abfuhr von Altpapier (das schon seit 2008), sondern holt auch Bio- und Sperrmüll sowie Grünschnitt ab. mehr

Grevenbroich

Rat entscheidet: Altes Finanzamt wird Unterkunft für Flüchtlinge

Der Rat hat entschieden: Das alte Finanzamt an der Erckensstraße wird definitiv zur Flüchtlingsunterkunft. Dort sollen die 150 Menschen einquartiert werden, die zurzeit noch in der Alten Feuerwache und in der Turnhalle am Stadion einquartiert sind. Das Gebäude wird ab dem 1. September für zwei Jahre vom Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW kostenfrei gemietet. Es muss jedoch noch für rund 400 000 Euro mit Duschen und Brandmeldern ausgerüstet werden. mehr

Lokalsport

Drei Elfer und zwei Platzverweise am Griesberg

(FR) Fußball-Bezirksliga: BV Burscheid - SC Reusrath 1:2 (1:1) - "So schön das 4:3 über Hilden war, so bitter ist diese unnötige Niederlage", beschrieb BVB-Coach Sebastian Sauer seine Gemütslage. Zwischen Freud und Leid lagen bei den Burscheidern nur knapp 100 Stunden. Auf die Euphorie des Heimerfolgs vor Wochenfrist folgte gegen den bis dato punktlosen Favoriten bereits nach 30 Sekunden die erste Ernüchterung, als SC-Angreifer Moritz Kaufmann einen Ballverlust der Hausherren sofort zur Gästeführung nutzte. mehr

Erkelenz

Naturpark feiert heute Geburtstag am Wittsee

Sein 50-jähriges Bestehen feiert in diesem Jahr der Naturpark Schwalm-Nette mit einem großen Fest für die Bevölkerung. Alle Bürger sind heute am Wittsee in Leuth willkommen. Los geht es um 14 Uhr im gleichnamigen Restaurant, Am Wittsee 25. Im Mittelpunkt steht die Begegnung mit der Natur: Organisationen wie die Biologische Station Krickenbecker Seen, der Schwalmverband, der Landesbetrieb Wald und Holz und der Naturpark Schwalm-Nette selbst informieren über ihre Arbeit. mehr

Haan

Weisheits Kontrastprogramm

Ein ebenso geographisch wie politisch straffes Programm hat der Haaner Schlagzeuger Peter Weisheit am Freitag, 4. September, zu bewältigen. Nachdem er mit seinen Dixie Tramps mittags zunächst in Essen eine Veranstaltung mit Bundeskanzlerin Angela Merkel musikalisch untermalt, wird er kurze Zeit später bei der Konkurrenz antreten. In Halle / Westfalen lädt die Ministerpräsidentin von NRW, Hannelore Kraft abends zur NRW-Sommernacht ein, in deren Vorfeld der bekannte Drummer aus Haan für gute Stimmung sorgt. mehr

Voerde/Wesel

Polizei fasst Halsketten-Räuber

Aufgeklärt hat die Polizei eine Serie von Raubüberfällen auf Fußgängerinnen. Am 20. August gegen 13 Uhr war eine 52-jährige Weselerin, die auf dem Hessenweg mit einem Hund spazieren ging, von einem Radfahrer attackiert worden. Der Mann packte die Frau an den Hals und entriss ihr eine Goldkette. Anschließend flüchtete er. Am vergangenen Montag schlug der Unbekannte erneut auf der Blankenburgstraße zu. Als er versuchte, einer 64-Jährigen zunächst die Handtasche und danach die Kette vom Hals zu reißen, stürzte die Frau und verletzte sich. Der Täter flüchtete ohne Beute. mehr

Kreis Heinsberg

Flüchtlinge: IG Bau spricht sich für Kombi-Modell aus

Die IG Bauen-Agrar-Umwelt hat vor dem Hintergrund steigender Flüchtlingszahlen im Kreis Heinsberg und dem bestehenden Problem fehlender Sozialwohnungen einen neuen Weg in der Flüchtlingsunterbringung vorgeschlagen. Die Gewerkschaft rät zum Bau von Wohnungen, die zunächst für Einwanderer und später als Sozialwohnungen genutzt werden. "Von einem solchen Kombi-Modell könnte der Kreis Heinsberg auf lange Sicht enorm profitieren", sagt Friedrich Feldmann, der Bezirkschef der IG BAU Aachen. mehr

Rommerskirchen

Seelsorger informieren sich über die heimischen Braunkohle-Tagebau

Bei ihrem Jahresausflug schweiften die Seelsorgerinnen und Seelsorger des Dekanats Grevenbroich/Dormagen diesmal nicht in die Ferne. Aus durchaus aktuellem Anlass: Angesichts der anhaltenden Diskussion um die heimische Braunkohle und der Besetzung des Tagebaus Garzweiler vor zwei Wochen informierten sich Priester, Diakone, Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten vor Ort über den Braunkohleabbau ebenso wie über die Verstromung der heimischen Kohle. mehr

Kaarst

Rat beschließt Bürgerinformation zum Jugendzentrum in Vorst

Mehr als 730 Unterschriften haben Karl Prill und Helmut Quade, Initiatoren der Bürgerinitiative gegen den Jugendzentrumsstandort St.-Eustachius-Platz, in den vergangenen vier Wochen in Vorst gesammelt und jetzt dem Stadtrat übergeben. Die Stimmen richten sich gegen die aktuell diskutierte Idee eines kombinierten Gebäudes mit Sparkassenfiliale, Wohnungen und Jugendzentrum auf dem vom Jugendhilfeausschuss festgelegten West-Grundstück am Vorster Kirmesplatz. Eine solch große Anzahl an Unterschriften könne die Politik nicht einfach ignorieren, sagte CDU-Fraktionschef Lars Christoph. In der zweiten Septemberhälfte soll es deshalb nun eine sowohl von der CDU als auch vom Fünferbündnis beantragte ergebnisoffene Bürgerinformationsveranstaltung geben. mehr

Nachruf

Trauer um Hermann Küttelwesch

Anstel (S.M.) Viele mögen den jetzt mit 85 Jahren verstorbenen Hermann Küttelwesch für einen "Ur-Ansteler" gehalten haben, doch eigentlich war er ein waschechter Kölner. Über Stommeln als "Zwischenstation" kam er 1939 nach Anstel, wo Küttelwesch als Ortsvorsteher und Präsident der St.-Sebastianus-Bruderschaft eine herausragende Rolle spielen sollte. An vorderster Front hatte er sich für den 1984 fertiggestellten Bau der Schützenhalle an der Lindenstraße engagiert. Für die CDU saß er im Gemeinderat und war als Ortsvorsteher gleichsam der "Ansteler Bürgermeister" - der später auch mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. mehr

Rheinberg

Spiel und Sportfest heute auf dem Millinger Sportplatz

Heute findet auf dem Millinger Sportplatz an der Jahnstraße unter dem Motto "Wir machen fit, macht mit!" von 10 bis 16 Uhr ein Spiel- und Sportfest der Grundschule am Bienenhaus und des SV Millingen statt. Eingebunden ist der Elternbeirat des Kindergartens St. Theresia mit einem Kindertrödelmarkt. Die Schulkinder werden klassenweise ihr Sportabzeichen ablegen, bevor alle Kinder zu einem Sponsorenlauf eingeladen sind, dessen Erlös für das Zirkusprojekt der Grundschule im Juni 2016 bestimmt ist. mehr

Hünxe

Hünxer Jusos bauen heute ihren Bücherstand auf

Heute bauen die Hünxer Jusos ihren zehnten Bücherspendenstand auf dem Hünxer Marktplatz auf. Von 9 bis 14 Uhr lädt ein bekanntermaßen großes Sortiment zum Stöbern ein. Vom spannenden Krimi, über den fesselnden Roman bis zum Koch-, Garten- oder Kinderbuch wartet viel neuer Lesestoff darauf, entdeckt zu werden. Eine Lese-Ecke bietet Gelegenheit zum Schmökern. Die Leseinteressierten können die Bücher durch eine individuelle Spende erwerben, deren Höhe sie selbst bestimmen. mehr

Dormagen

Pfarre St. Michael pilgert am "Tag des Stundengebets"

Der Pilgerweg, mit dem die Pfarre St. Michael Dormagen-Süd im vergangenen Jahr die zu ihr gehörenden Ortsteile miteinander verbunden hatte, stieß auf große Resonanz. "Wir wollten gern darauf aufbauen, ohne den Pilgerweg genau zu wiederholen", erklärte Pfarrer Peter Stelten. Daher wird die Gemeinde für Samstag, 26. September, zum "Tag des Stundengebetes" einladen. "Wir wollen die sieben Gaben des Geistes als Teile des Stundengebetes aufgreifen und dabei Orte kirchlichen Lebens sowie andere passende Stätten aufsuchen", erläuterte Stelten. mehr

Xanten

Birten: Ein neuer Fahrplan für den Lüttinger Schulbus

der Fahrplan für die Schulbuslinie Birten zwischen Birten und Lüttingen musste zugunsten der Grundschulkinder aus Birten, die die Hagelkreuzschule besuchen, geringfügig verändert werden. Darauf macht die Stadt jetzt aufmerksam Ab Dienstag, 1. September, wird der Bus nach Fahrplan bei den Hinfahrten fünf Minuten früher starten. Ankunft in Lüttingen soll dann 7.45 Uhr sein (Unterichtsbeginn 7.55 Uhr). Alle Rückfahrten starten dagegen fünf Minuten später um 11.35 Uhr, 12.35 Uhr und 13.20 Uhr in Lüttingen und um 11.45 Uhr, 12.45 Uhr und 13.30 Uhr ab Schulzentrum Xanten. mehr

Din-Tage

Die Party ist eröffnet

Drei Tage Stimmung und gute Laune: Bürgermeister Dr. Michael Heidinger eröffnete gestern Abend das beliebte Dinslakener Stadtfest auf dem Altmarkt, schon eine Stunde zuvor traditionell eingeläutet vom MGV Feldmark mit Liedern zum Mitsingen sowie am Nachmittag mit dem Seniorencafé im Dachstudio. Bis Sonntagabend erwartet die Dinslakener sowie die vielen Besucher aus nah und fern ein abwechslungsreiches Programm auf vier Bühnen zwischen Altmarkt und Neutor mit Top Acts, toller Musik, Tanz-Shows und Mitmach-Aktionen. Vor dem lauten Eröffnungsknall aus der Konfettikanone dankte der Bürgermeister den ehrenamtlichen Helfern. P.N./Foto: Kempken mehr

Kultur

Symbolische Aktion für Flüchtlinge

Ökkes Yildirim (l.), Oberbilker Büdchenbesitzer und Künstler, hat es wieder getan: Er hat etwas in die Bäume an der Ecke Flügel-/Linienstraße gehängt. Dieses Mal sind es keine Hampelmänner, sondern bunt bemalte und dekorierte Stühle. Damit will der gebürtige Kurde Flüchtlingen in der Stadt zeigen, dass sie willkommen sind und Platz nehmen können. Mehr als 60 Stühle hat Yildirim dafür von Düsseldorfern gestellt bekommen, viele sind von Kindern gestaltet worden. Bei der Installation, die Teil des "40 Grad Urban Art Festivals" ist, bekam er gestern Morgen professionelle Hilfe von Industriekletterer Philipp Neugebauer. mehr

Mönchengladbach

Hindenburgstraße für den Radverkehr probeweise frei

Die Hindenburgstraße wird ab kommenden Dienstag, 1. September, im Bereich zwischen Am Minto (früher Viersener Straße, zwischen C & A und Minto) und Bismarckstraße für den Radverkehr probeweise freigegeben. Das teilte gestern die Stadt mit. Da das Teilstück zwischen Europaplatz und Bismarckstraße schon immer für Radverkehr frei war, besteht nun für Radfahrer freie Fahrt zwischen Minto und Hauptbahnhof. Diese Regelung gilt zunächst probeweise bis zum 31. mehr

Jüchen

Ärger um Pläne für Sportplatz in Holzbüttgener Mitte

Die CDU wirft Bürgermeisterkandidat Christian Gaumitz (SPD, Grüne, FDP, Zentrum,UWG) vor, auf den Sport- und Freiflächen in der Holzbüttgener Ortsmitte Wohnbebauung realisieren zu wollen. "Wohnbebauung kommt für uns hier unter keinen Umständen in Frage", sagt CDU-Partei- und Fraktionschef Lars Christoph. Er greife damit eine Aussage Gaumitz' auf dem blauen NGZ-Sofa auf. Gaumitz habe erklärt, dass er sich dort sehr gut barrierefreien Wohnraum vorstellen könne. Die CDU hatte mit ihrer Bürgermeisterkandidatin Ulrike Nienhaus ihre Vorstellung für den Bereich präsentiert. mehr

Lokalsport

Sören Loos und Florian Beste hoffen aufs EM-Finale

Florian Beste und Sören Loos vom KC Hilden haben gute Chancen, bei der U 23-Europameisterschaft im polnischen Krakau im Canadier-Zweier bis ins Finale zu paddeln. Ein Grund ist das kleine Teilnehmerfeld, denn nur 13 Zweier-Teams meldeten für den Wettkampf. "Weil der Canadier-Zweier ab 2020 nicht mehr olympisch ist, nimmt der Nachwuchs ab", erläutert Heimtrainerin Mira Louen. 2016 kämpfen die Kanuten in dieser Disziplin letztmalig um olympisches Edelmetall. mehr

Düsseldorf

Alltours-Mitarbeiter schicken Kleidung nach Kos

Mitarbeiter des Touristik-Unternehmens Alltours haben spontan eine Hilfsaktion für Bürgerkriegsflüchtlinge auf der griechischen Insel Kos organisiert. In der Düsseldorfer Zentrale des Unternehmens seien in drei Tagen mehrere Hundert Kilo gut erhaltener Bekleidung abgegeben worden, die am Donnerstag nach Kos geflogen und dort mit Unterstützung der lokalen Hilfsorganisation Kos Solidarity verteilt wurde. Auch Lebensmittel seien gleichzeitig verteilt worden. Heute soll bereits eine weitere Ladung Kleidung nach Griechenland geflogen werden, die Mitarbeiter haben bereits wieder große Mengen Kleidung gesammelt. mehr

Lokalsport

Unitas-Handballer testen am Sonntag gegen Drittligisten

Die Vorbereitung der Unitas-Handballer auf die neue Oberliga-Spielzeit geht auf die Zielgerade. Heute um 17.30 treten die Haaner zum Freundschaftsspiel beim Verbandsligisten TuS Lintorf an. Morgen startet dann die große Saisoneröffnungsfeier der DJK in der Halle an der Adlerstraße. Höhepunkt ist die Partie der ersten Herrenmannschaft gegen die Drittliga-Vertretung des Neusser HV, die der frühere Unitas-Coach René Witte betreut. mehr

Sonsbeck

200 Gäste beim Ehrenamtsforum der Sparkasse im Festzelt

Rund 200 Vertreter von gemeinnützigen Vereinen und Organisationen waren der Einladung der Sparkasse am Niederrhein zum Ehrenamtsforum ins Festzelt am Hubertushaus in Hamb gefolgt. "Sie bewirken durch ihr ehrenamtliches Engagement so viel Gutes für Hamb, Labbeck und Sonsbeck", sagte Vorstandsvorsitzender Giovanni Malaponti und betonte: "Im Namen aller Sparkassenmitarbeiter möchte ich Ihnen versichern, dass wir stolz darauf sind, Ihre Arbeit finanziell unterstützen zu können." Die Sparkasse überweist in diesem Jahr insgesamt 29.697 Euro an 61 Vereine und gemeinnützige Organisationen. Bürgermeister Heiko Schmidt würdigte die Sparkasse als starken Partner für das Gemeinwohl, doch ganz besonders das Engagement jedes ehrenamtlich Tätigen: "Danke für die Bereitschaft, Ihre Kraft in den Dienst der Menschen in dieser Gemeinde zu stellen." mehr

Malteser In Neuss

Verband lobt Initiative für das Kinderschützenfest

Andreas Degelmann hat zum erstmals ausgerichteten Kinderschützenfest eine eindeutige Meinung: "Dieses Angebot hat Neuss gefehlt", sagte der Stadtbeauftragte der Malteser beim Königsempfang des Verbandes auf der Wache Breite Straße. Denn das Kinderfest auf dem Münsterplatz, das nur der Initiative von Schützenkönig Markus Reipen und dem Hohen Reitersieger Axel Hebmüller zu verdanken sei, sei "frei von Kommerz", binde die Korps und Verbände ein und lasse "die Kinder voll auf ihre Kosten kommen", so Degelmann vor 150 Gästen. mehr

Stadtwerke

Fernsehen vom Schützenfest

Das nach Angaben des Komitees "offizielle Schützenfest TV" von Stadtwerken, der Firma "h1communication" und anderen Partnern ging gestern noch vor dem offiziellen Fassanstich auf Sendung. Im Beisein des Schützenkönigspaares Markus und Susanne Reipen stellte Stadtwerke-Geschäftsführer Stephan Lommetz die an der Hessentorbrücke aufgestellte LED-Wand vor, auf der an allen Festtagen mit bewegten und unbewegten Bildern, die von der Neuß-Grevenbroicher Zeitung beigesteuert werden, Kirmesimpressionen zu sehen sind. mehr

Königsempfang Im Kreishaus

Schützenpräsident Nickel wird als Geburtstagskind gefeiert

Ein einziges Mal in diesen Tagen der Wonne stand Schützenkönig Markus Reipen nicht alleine im Mittelpunkt. Denn als Landrat Hans-Jürgen Petrauschke gestern zum offiziellen Schützenempfang des Kreises mehr als 300 Gäste im Kreishaus an der Oberstraße empfing, ließ er auch Schützenpräsident Thomas Nickel besonders feiern. Zum einen, weil Nickel gestern sein 68. Lebensjahr vollendete. Zum zweiten, weil er ein Jubiläum zu feiern hatte, erinnerte Petrauschke: "Heute vor 25 Jahren, hast du dir mit dem 40. Schuss selbst das schönste Geburtstagsgeschenk gemacht und dir die Würde eines Neusser Schützenkönigs geholt", erinnerte der Landrat. mehr

Heimatfreunde

Post aus der Heimat zum Fest

Ursprünglich für Neusser in der Ferne konzipiert, hat sich das halbjährlich erscheinende Informationsmedium "Novum" der Vereinigung der Heimatfreunde Neuss längst zu einer beliebten Lektüre für die Neusser selbst entwickelt. Zweimal jährlich erscheint dieser Nachrichtenüberblick - und einmal davon immer kurz vor dem Neusser Schützenfest. Im Vorwort zu dieser insgesamt 57. Auflage nimmt der Heimatfreunde-Vorsitzende Christoph Napp-Saarbourg nicht nur aber nicht nur dieses große Fest, sondern auch die auf dem Fuß folgende Bürgermeister- und Landratswahl in den Blick. mehr

Rp-Elf

Die Zeichen stehen auf Unentschieden

Selten waren sich die Teilnehmer des Tippspiels RP-Elf so uneinig wie vor dem Spiel der Fortuna beim 1. FC Nürnberg (morgen, 13.30 Uhr). Fünf Tipper setzen auf ein Unentschieden beim Club, jeweils drei halten einen Auswärtssieg beziehungsweise eine Auswärtsniederlage für wahrscheinlich. Bei der Fraktion der Pessimisten herrscht zumindest Einigkeit, was die Höhe der Niederlage angeht. Sowohl Hans-Jürgen Tüllmann als auch Rainer Mellis und Henrike Tetz meinen, dass Fortuna mit 0:2 verlieren wird. mehr

Hochzeit

Paul Meister heiratet seine Greta

Paul Meister ist mit "Roberts Bistro" einer der bekanntesten Düsseldorfer Gastronomen. Seine Gäste sehen meist nicht allzuviel von ihm, denn schließlich sorgt der Koch in der Küche dafür, dass die leckeren Sachen auf den Tisch kommen. Gestern aber fuhr Meister in der offenen weißen Kutsche durch die Stadt - an seiner Seite Greta, die Model ist und nun mit Nachnamen Woldt-Meister heißt. Nach der Eheschließung lenkten Manfred Filitz und Josef Ilbertz die Kusche zum Uerige, wo Baas Michael Schnitzler Gratulationsbier kredenzte, und von dort zu - klar: Robert's Bistro. mehr

Lanxess Arena

Otto Hofner erfand die "Lachende"

Otto Hofner ist der Erfinder der größten Karnevalsparty in Köln. 1965 ging der gebürtige Österreicher mit der "Lachenden Kölner Sporthalle" an den Start. Den Umzug 1999 in die damalige Kölnarena hat er nicht mehr erlebt. Otto Hofner starb 1996. In diesem Jahr wäre er 100 Jahre alt geworden. Ihm zu Ehren gibt es jetzt an der Arena den "Otto Hofner's Lachende Kölnarena Weg". Das ist kein Schreibfehler. Die Namensänderung der Multifunktionshalle in "Lanxess-Arena" ist bislang an dem Karnevalisten vorbeigegangen. Die Veranstaltung heißt nach wie vor "Lachende Kölnarena". (mos) mehr

Mönchengladbach

Großer Rollatortag am Minto

Der demografische Wandel pflügt mit aller Macht durch die Gesellschaft. Bund, Land und Gemeinden stehen vor der großen Aufgabe, die Städte und ihre Angebote auf die älter werdende Bevölkerung vorzubereiten. "Wir haben in der Bundesrepublik allein zwei Millionen Menschen, die auf eine Gehhilfe - den Rollator - angewiesen sind", sagt NEW-Sprecherin Christina Achtnich. Sprich: jeder 40. Einwohner. Rechnet man mit dem Faktor, bedeutet das für Gladbach, dass etwa 6500 Menschen mit Rollatoren täglich am Straßenverkehr teilnehmen. Auf Gehwegen, Kreuzungen, in Bussen - am Tage wie im Dunkeln. mehr

Lokalsport

Union Nettetal hofft auf bessere Torausbeute

Neue Saison, altes Problem. Union Nettetal spielt sich in der Fußball-Landesliga viele Chancen heraus, macht aber zuwenig daraus. Was die neuerliche Torflaute nach der enttäuschenden Auftakt-Heimniederlage gegen St. Tönis allerdings gut verschmerzbar macht, sind die beiden folgenden 1:0-Erfolge gegen Odenkirchen und Rhede. Doch was gut fürs Team ist, ist vor dem morgigen Auswärtsspiel beim Aufsteiger VfB Uerdingen schlecht für die persönliche Situation von Sturm-Neuzugang Tobias Gorgs. mehr

Mönchengladbach

Unfallfluchten: Zweimal Kinder angefahren

Die Polizei sucht Zeugen in einem Fall von Unfallflucht, bei der ein zehnjähriger Schüler angefahren wurde. Am Donnerstag wollte der Zehnjährige gegen 7.50 Uhr mit seinem Fahrrad zur Schule an der Nespelerstraße fahren. Er bog vom Radweg der Dammer Straße auf den Fahrradstreifen der Engelblecker Straße ab. Unmittelbar in Höhe der dortigen Klosterkirche streifte ihn im Vorbeifahren ein weißer Kleintransporter, vermutlich Mercedes Sprinter mit MG-Kennzeichen. Der Junge stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Fahrer des Transporters setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Jungen zu kümmern. Die Unfallfluchtfahnder suchen Zeugen unter 02161 290. mehr

Mönchengladbach

Krawall und Remmidemmi im Sparkassenpark

Ihre Fans schmeißen Konfetti und Klorollen, sie selbst tragen schwarze Müllsäcke und Neon-Kopfschmuck: Mehr als 15 000 Zuschauer feierten die Band Deichkind gestern Abend im Sparkassenpark. Kurz vor Konzertbeginn war es an der Kasse immer noch rappelvoll. Um 20.30 Uhr ging es dann los mit "So 'ne Musik". Auch "Leider geil" und "Bück dich hoch" spielte die Band gleich zu Beginn. Zwischendurch surfte sie in einem riesigen Fass durch die Menge. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in unserer Montagsausgabe. mehr

Lokalsport

Sportfreunde starten im Sauerland in ihre Verbandsliga-Spielzeit

Nach der langen Sommerpause müssen auch die Tischtennis-Spieler der Region wieder ran. Verbandsligist Sportfreunde Leverkusen, der im Sommer ja den Aufstieg in die neue NRW-Liga verpasst hat, tritt heute um 18.30 Uhr beim TV Attendorn im Sauerland an. Torsten Birg spielt an Position eins, gemeldet sind zudem Kevin Trocha (zwei), Falk Fröhlingsdorf (drei), Andras Wolfframm (vier), Michael Schmulder (fünf), Fabian Wahl (sechs) und Jan Kustos (sieben). mehr

Mönchengladbach

Europäische Schützen wählen Thoren zum Vize

Gladbachs Schützenchef Horst Thoren spricht jetzt auch für die Europa-Schützen. Im niedersächsischen Peine hat die Plenarversammlung der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS) den 57-jährigen Korschenbroicher am Freitag zum Vizepräsidenten gewählt. Er ist damit - neben Jos Verbeeten aus den Niederlanden und Andrej Wegener aus Polen - einer von drei Stellvertretern des Präsidenten Charles-Louis de Merode, der Thoren für die neue Aufgabe vorgeschlagen hatte. mehr

Tennis

Spaß und Abwechslung bei der Tennis-Woche in Wassenberg

WASSENBERG (nis) Der TC Blau-Gold Wassenberg veranstaltete für 38 Kinder zwischen sieben und 18 Jahren eine Tennis-Ferienwoche, an der auch die vier Tennistrainer Sven Hark, Philipp Zimmermann sowie Dagmar und Katrin Sonnenschein teilnahmen. Außerdem hatten die jungen Sportler die Möglichkeit, ein Fitnessprogramm unter der Leitung des Fitness- und Gesundheitstrainers Sebastian Sonnenschein-Lüngen in der Praxis "Physio Vision" mitzumachen. mehr

Kleve

Kinderschützenfest in Kellen

Jetzt fand das Kinderschützenfest des Kellener Schützenvereins statt. Bei sonnigem Wetter wurden zunächst die Nachwuchsmajestäten, Prinz Niklas (Paeßens) und Kinderkönig Timon (Peters), abgeholt, bevor es am geschmückten und mit Kinderspielen der KJW Kleve versehenen Festplatz beim Schießen mit Laser- oder Luftgewehr um die Nachfolger ging. Erst bei hereinbrechender Dämmerung fiel bei den Jugendlichen der Rest von der Stange. Stephan Vervoorts (Prinz) war der Glückliche und repräsentiert mit Dominik Cammans (Kinderkönig) den Nachwuchs des Kellener Schützenvereins im folgenden Jahr. Weitere Preise konnten erringen bei den Jugendlichen: Marvin Peters (Krone), Alexander Giebels (Zepter), Stephan Vervoorts (Apfel), Sophia Oomen (Kopf), Julia Paeßens (rechter Flügel), Marie Rütten (linker Flügel), Anne Krake (Schwanz), mehr

Comedy Arts

Humorkunst füllt die Festivalhalle

Der zweite Tag des Comedy Arts Festivals begann gestern mit langen Schlangen vor den Kassen und dem Haupteingang zur Festivalhalle am Solimare. Den humorvollen Abend läutete ein Künstler-Kollektiv ein, das sich vorgenommen hat, den deutschen Humor zu erneuern: Rebell Comedy heißt die Truppe, die immer in unterschiedlichen Formation mit deutscher Stand-up-Comedy tourt. Dabei thematisieren sie ihre marokkanischen, iranischen, türkischen und schweizer Wurzeln gerne mal - dann geht es um die Kochkünste arabische Mamas. Sie beschäftigen sich aber auch mit Horiziontschönheiten oder den Unterschieden von Männern und Frauen. Heute geht Comedy Arts um 19 Uhr weiter. Vor der Halle übrigens umsonst und draußen mit Straßentheater. mehr

Düsseldorf

KGS Marienschule

Akram Aasfour, Maria Aengenheyster, Sami Agerjout, Eric Aslau, Matteo Assenmacher, Patricia Ballas, Alyssa Basak, Helena Behler, Katharina Bellert, Julia Bevis, Karolina Blokesch, Jan Frederik Bohlinger, Luigi Cuppoletta, Ron Justus Dahmen, Omar Desouki, Franziska Drebes, Mate Dujmovic, Lisa Dunkmann, Marlon Eglinski, Mia Faßbender, Tom Jost Goldmann, Julia Golschinski, Elisabeth Graf, Klara Heiß, Charly Hey, Jasmin Höfges, Urs Hohrath, D'Lilah Jordan, Michelle Kaganietz, Greta Keller, Tim Klöpper, Paula Knaack, Theodor Knur, Venancio Liesner Miranda, Julius Loeser, Emilia Loosen, Jakob Lork, Victoria Maßmann, Jan Militsch, Tara Mirkovic, Martha Müller, Tyler Tobias Norbisrath, Luna Nowak, Lyrian Nowak, Nelson Onya, David Paltian, Anastasija Petkovic, Thalia Petridis, Marlene Reichert, Ann-Kathrin Scharrer, Luise Schiefer, Hannah Schifferdecker, Viona Schmelzer, Noa Amalia Schmidt, Kaja Schnappauf, Lena Stachelhaus, Diego Stefanovic, Summer-Elena Strelow, Martha Stütz, Joris Tellbach, Christina Tsaoussis, Noah Unterfeld, David van Elsen, Thorben Vogt, Frieda von Zmuda-Trzebiatowski, Mina Wappner, Kevin Wei, Justus Werker, Sophia Wientjes, Tim-Luca Winkelmann, Bruno Zakrzewski, Antonia Zilkens. mehr

Düsseldorf

KGS Unter den Eichen

Johanna Aulbach, Niklas Aust, Jan Bersch, Theodor Blum, Ben Blumberg, Luca Bonaccorso, Maximilian Borreguero Himstedt, Clemens Brinkhoff, Sara Cais, Mia Embacher, Annika Eyl, Jakob Fiedler, Julius Froböse, Pauline Gerhards, Matteo Ghirloni, Lukas Goebel, Jason Gottschalk, Mei Hanajima, Clara Hantsch, Josie Hartwig, Luis Heese, Lena Hofer, Camille Jahnke, Julius Jahnke, Lara Jung, Eloy Kabisa, Eda Karadal, Josefine Karcz, Noa Kocur, Amelie Könn, Merle Köster, Maximilian Kuhlmann, Anna-Sofie Kurschat, Josephine Lange, Theodor Lehmann, Tim Lewerenz, Gabriela Lysko, Clara Marous, Catharina Marx, Laetitia Marx, Danny Mayer, Blanka Megyeri, Fabio Michele, Milo Miska, Anna Müller, Gabriel Natzke, Artur Nersisyan, David Noe, Mia Petrowski, Clemens Piffka, Juliana Pytel, Miriam Qaddoura, Silas Rings, Marla Schönborn, Peter Schreder, Martha Schulze Althoff, Titus Schwager, Emely-Marie Siegel, Felix Stemmer, Isabella Svec, Nathan Tesfay, Gjeve Leonora Tuba, Melissa Winschel, Diego Wolf, Mikiko Yokoyama, Yuyang Zhang, Carla Zima, Finn Zima, Peter Zipf. mehr

Düsseldorf

GGS Bingener Weg

Jennifer Abalogu, Rayan Azzouzi, Sami Bakhachen, Ciara Bergmann, Lion Bersch, Niklas-Noel Bolius, Youcef Bouterfas, Zeynep Bölükbas, Nisa Böyükbas, Lia Burmeister, Evan Caspari, Luxian Chen, Talea Dickmann, Tim Diehl, Lea Dornbusch, Katarzyna Dutkiewicz, Chaymae El Abdellaoui, Mohamed El Aboussi, Bilal El Bonnouhi, Abdulbaki Elezov, Ömer Ercan, Varvara Erkalova, Tigran Eritzjan, Rayan Frih, Furkan Göcer, Bahar Haslak, Leon Hoxha, Niklas Kandora, Eda Kirmizigül, Barie Krasniq, Philipp Kozlowski, Dagmara Kubiak, Alexandros Kyriakidis, Katharina Lierenfeld, Aymen Methnani, Muhammed Özarslan, Esme Özen, Arjan Pilik, Isabel Reh, Jakob Römer, Rania Röser, Lorin Sagir, Gianluca Schneider, Carolina Scigliuzzo, Ronja Sebetzky, Mehmet Sezgin, Lara Simsek, Emin Sula, Burag Ucan, Peter Vona, Bastian Wienand, Jan Yuto Wohlgemuth, Ronald Yousif, Assia Zennati. mehr

Krefeld

Lehmheide: Paten für Spielplatz gesucht

An der Lehmheide ist im Zuge des Neubaus von 65 Doppel- und Reihenhäusern durch die Dornieden Gruppe ein rund 1000 Quadratmeter großer Spielplatz entstanden. Die Eröffnung hat jetzt im Rahmen eines Nachbarschaftsfestes stattgefunden. Landschaftsarchitekt Thorsten Zietz hat die Anlage im Auftrag des Investors geplant. "Der Spielplatz hat Elemente zum Klettern und zum Balancieren, aber natürlich auch den klassischen Sandkasten", sagt er. Mit den Sitzgelegenheiten und Grünflächen biete der Platz eine beachtliche Verweilqualität. Die Kosten in Höhe von 135 000 Euro hat die Dornieden Gruppe getragen. mehr

Solingen

Notunterkunft in Schule Zweigstraße

Als Notunterkunft für 250 Flüchtlinge werden ab Mittwoch kommender Woche die Schule und Turnhalle Zweigstraße zur Verfügung stehen. Diese Entscheidung ist gefallen, nachdem die Stadt Solingen mehrere Gebäude im Stadtgebiet auf ihre Eignung hin überprüft hat. Das Schulgebäude Zweigstraße steht weitgehend leer, seit die Hauptschule Höhscheid zur Krahenhöhe umgezogen ist. Es gehört heute zur Gesamtschule Höhscheid, die sich mit derzeit acht Klassen noch im Aufbau befindet und deshalb nur die naturwissenschaftlichen Räume und die Mensa im Gebäude Zweigstraße nutzt. Die Turnhalle wurde bisher nur zehn Stunden pro Woche für den Sportunterricht genutzt, allerdings sind fünf Sportvereine mit ihren Übungs- und Trainingsstunden betroffen. mehr

Kommentar

Mobile Infos könnten helfen

Der Stau vom Donnerstag hat gezeigt, wie anfällig eine hochkomplexe und hochfrequentierte Infrastruktur auf unvorhergesehene Ereignisse reagiert. Der Stau war wie ein Naturereignis. Es gab kaum verhältnismäßige Möglichkeiten, diesen zu mildern. Technisch jedoch wäre schon einiges machbar. Ausgerechnet die Bahn etwa informiert ihre Fahrgäste passend. Eine spezielle App informiert Kunden noch vor Fahrtantritt, welche Probleme es auf welchen Strecken gibt. Ein solches Werkzeug wäre auch für den Düsseldorfer Straßenverkehr ideal. Wenn Autofahrer per Push-Nachrichten über Staus informiert würden, könnten sie rechtzeitig andere Wege wählen. Das braucht Düsseldorf. thorsten.breitkopf@ mehr

Lokalsport

Houben bleibt taktisch flexibel

Die Partie gegen den Wuppertaler SV ist nicht nur ein Risikospiel, weil es von Verband und Polizei so eingestuft wurde, sondern es ist auch sportlich eines für den 1. FC. Allein die Voraussetzungen beim Titelkandidaten mit den finanziellen und personellen Möglichkeiten unterscheiden sich sehr deutlich den denen des FC. Schließlich ist FC-Trainer Stephan Houben vor jedem Spiel auf der Suche nach der passenden Formation für den jeweiligen Gegner. mehr

Bottrop

Reisebus hält bei Unfall auf A 31 zum Gaffen an

Für Unverständnis und Fassungslosigkeit sorgte ein Reisebus, der bei einem schweren Unfall auf der A 31 bei Bottrop angehalten hatte, damit die Passagiere Fotos machen konnten. Zuvor war auf der Autobahn in Höhe der Anschlussstelle Bottrop-Kirchhellen ein Mann von einem Lkw erfasst und schwer verletzt worden. Er musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Die Autobahn war zeitweise komplett gesperrt. Der Bus hatte auf der Gegenfahrbahn auf dem Standstreifen angehalten. Durch die Scheiben waren Fahrgäste zu sehen, die den Unfall fotografierten. Bevor der Fahrer zur Rede gestellt werden konnte, verschwand der Bus wieder. mehr

Wuppertal

Wirt wirft 12 000 Euro in den Müll - und erhält sie zurück

Für einen Wuppertaler Gastronomen findet ein peinliches Malheur nun doch noch ein glückliches Ende - dank der Ehrlichkeit eines Mitbürgers. Der Wirt hatte versehentlich Einnahmen aus seinem Lokal in Höhe von rund 12 000 Euro in einen Container geworfen, zusammen mit Papieren. Ein 87-Jähriger, der den Behälter auf Pfandflaschen untersuchte, hatte die Umschläge mit dem Bargeld gefunden und zur Polizei gebracht - "obwohl er das Geld sicherlich selber hätte gut gebrauchen können", wie es im Bericht der Beamten heißt. Gestern Abend sollte das Geld dem Besitzer übergeben werden. Ermittelt hatte die Polizei den Wirt durch die Dokumente. mehr

Neuss

Neuss: Kandidat für Bürgermeisterwahlmuss vor Gericht

Der Zentrums-Kandidat für die Neusser Bürgermeisterwahl, Klaus Brall, muss sich im Dezember wegen Betrugsvorwürfen vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf wirft dem 61-jährigen Rechtspopulisten Betrug in zwei Fällen vor. Dabei geht es um Vorwürfe des Betruges mit einer weiterhin genutzten Vorsorgevollmacht, die zuvor wirksam widerrufen worden sein soll. Brall bestreitet die Vorwürfe. Das Gericht hat die Anklage zugelassen. Brall befindet sich derzeit noch in einem Rechtsstreit über Trunkenheit im Straßenverkehr und Beleidigung von Polizeibeamten. Zudem prozessiert der Allgemeinmediziner gegen den Entzug seiner Kassenzulassung. mehr

69. Internationale Bergische Kunstausstellung

Fotografen waren in der Nacht im Industriemuseum

Der Fotokreis LVR Industriemuseum Solingen hatte die Idee, einen besonderen Fotoworkshop zu veranstalten. Die Fotografen sollten die Möglichkeit erhalten, ihre Motive im nachtdunklen Industriemuseum zu finden. "Wir haben uns überlegt, dass wir vielleicht eine Gruppe oder zwei Grüppchen zusammen bekommen", erinnert sich Dieter Hennig, der gemeinsam mit Alfred Vogel den Workshop leitete. Doch tatsächlich meldeten sich 80 Interessierte. "Das hat eingeschlagen wie eine Bombe", freut sich Hennig über die unerwartete Resonanz. mehr

69. Internationale Bergische Kunstausstellung

Ein Museumsshop, der ein prämiertes Kunstwerk ist

Als Kunstpreisträger der 69. Internationalen Kunstausstellung kürte die Jury den Düsseldorfer Matthias Wollgast. 1981 in Siegburg geboren studierte er Freie Kunst an der Akademie in Düsseldorf, dem er nach seinem Abschluss 2011 (Meisterbrief) ein postgraduales Studium an der Kunsthochschule für Medien in Köln folgen ließ, welches Wollgast 2014 mit Diplom abschloss. Der Künstler erhielt den Preis für seine raumgreifende Installation "The shared Oasis of the Gift Shop". "Die Installation vereint in sich viele Aspekte meiner Arbeit. Sie besteht aus Printmedien, Fotoarbeiten, Wandvitrinen und skulpturalen Tischelementen", beschreibt der Künstler sein Werk. "Matthias Wollgast thematisiert mit seiner mehrteiligen Installation verschiedene Aspekte der Kunstgeschichte. Die komplexe Auseinandersetzung auf verschiedenen Ebenen wird in einem Museumsshop präsentiert, der keiner ist", erzählt Gisela Elbracht-Iglhaut vom Kunstmuseum. "Denn der inszenierte Raum erweist sich als durchdachte Installation, die eigene Kunstwerke neben approbiierten Exponaten präsentiert." mehr

Geldern

Neue Fanfare für die "Swingis"

KEVELAER 25 Jahre und kein bisschen leise - und aus der Kevelaerer Musikwelt nicht mehr wegzudenken sind die "Swingenden Doppelzentner". Klar, dass sich auch die Volksbank an der Niers in die große Schar der Gratulanten einreihte. Zum Jubiläum machte Michael Rütten, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Kevelaer, ein besonderes Geschenk und übergab eine neue Fanfare an den Verein, die den Musikern künftig im besten Wortsinne noch mehr Gehör verschafft. Franz Baumanns, Vorsitzender des Fanfarenzuges, bedankte sich bei der großen Jubiläumsfeier im Namen der "Swingis" für die Unterstützung der Volksbank. Der Verein zählt rund 30 Mitglieder, vier Jugendliche befinden sich derzeit in der Ausbildung. mehr

Geldern

Jahrgangstreffen von ehemaligen Antonius-Schülern

KEVELAER 34 ehemalige Schüler des Jahrganges 1945-46 der St.-Antonius-Schule aus Kevelaer versammelten sich zu ihrem mittlerweile neunten Jahrgangstreffen. Es findet alle fünf Jahre statt. Zwei Teilnehmer mussten aus Krankheitsgründen kurzfristig absagen. Mit einem Oldtimerbus aus dem Jahre 1962, dem Entlassungsjahr der ehemaligen Schüler, ging es nach Brüggen zum Brüggener Klimp. Dieses ist ein Zug, der 1890 Dülken mit Brüggen verband. "De Klimp kütt" hieß es nun. Aber zuerst gab es Kaffee und Kuchen gestärkt, und man gedachte der verstorbenen Mitschüler. mehr

Geldern

Zuhause für pensionierte Renn-Enten

WEEZE Die kleinen gelben Renn-Enten, die nicht mehr beim Entenrennen auf der Niers eingesetzt werden und die sich seit einigen Wochen in der "kleinen Niers" in Weeze herumtreiben und besonders Kindern beim Spiel im Wasser viel Freude machen, haben ein weiteres Zuhause in Weeze gefunden. Wer sich nun zur "kleinen Niers" in der Weezer Ortsmitte aufmacht, kann der Entenspur folgen und gelangt dann zum neuen Enten-Lieblingsplatz dem Springbrunnen auf dem Cyriakusplatz. Hier scheinen die "pensionierten" Renn-Enten sich wohl zu fühlen und haben auch viele neue Spielkameraden gefunden. mehr