Alle NRW-Artikel vom 28. Januar 2015
Monheim

Stadt will neuen City-Kreisel am 5. Februar freigeben

Wenn das Wetter mitspiel, könnte der neue Kreisverkehr an der Kreuzung Krischer-, Linden- und Kirchstraße Mitte nächster Woche teilweise freigegeben werden. Das teilte jetzt die Stadt mit. "Es darf allerdings nicht zu kalt oder zu nass sein", sagt Michael Thiemann vom Bauamt im Rathaus. Läuft alles nach Plan, hat spätestens ab Donnerstag, 5. Februar, der Verkehr aus nördlicher Richtung, vom Rhein herkommend, in die Linden- und die Kirchstraße wieder freie Fahrt. mehr

Grevenbroich

Arbeitskreis Demografie stellt Ergebnisse im Frühjahr vor

Der Arbeitskreis Demografie möchte die Ergebnisse seiner Arbeit bis zum Frühjahr vorstellen. "Später sollte es auch nicht sein, da wir sonst in die heiße Phase des Bürgermeisterwahlkampfs kommen", betont Martina Suermann (Mein Grevenbroich), die als Kandidatin der Wählergemeinschaft gegen Amtsinhaberin Ursula Kwasny antritt. "Das Thema sollte parteiübergreifend bearbeitet und präsentiert werden - und nicht im Wahlkampf zerredet werden." Gewählt wird am 13. September. mehr

Dormagen

Wagenbegleiter für Umzüge der Karnevalisten nötig

Schon lange bereiten die Dormagener Jecken sich auf die neun Karnevalsumzüge im Stadtgebiet vor: Das Motto der einzelnen Gruppen wird überlegt, die Kostümideen diskutiert und dann umgesetzt. Doch bevor die Jecken sich von Stürzelberg bis Gohr, von Hackenbroich bis Dormagen auf den närrischen Weg machen können, müssen die Karnevalsgesellschaften ihre Züge anmelden und dabei einige Vorschriften beachten: vom Versicherungsschutz über die Betriebserlaubnis für Festwagen und Zugmaschinen, die alle TÜV-geprüft sein müssen. mehr

Tennis

Erfurter TC zieht sich aus der Bundesliga zurück

Gemunkelt wurde darüber schon länger, jetzt ist es amtlich: Der Erfurter TC Rot-Weiss zieht sein Team aus der Tennis-Bundesliga zurück. Das bestätigte Präsident Alfred Geiger gestern gegenüber der Thüringischen Landeszeitung. Grund ist der überraschende Tod von Hauptsponsor von Hauptsponsor und Mäzen Olaf Waldhoff Ende vergangenen Jahres, dessen Erben nun erklärten, die Unterstützung des Klubs nicht fortzusetzen. Die Bundesliga spielt nun voraussichtlich mit neun Klubs, darunter BW Neuss. mehr

Handball

Wetter behindert Starter bei den Winterlaufserien

Am Tag vor dem ersten Wettbewerb der 41. Winterlaufserie des OSC Hamm hatte es geschneit. Auf der zehn Kilometer langen Strecke gab es viel Matsch und zum Teil vereiste Abschnitte. Dennoch erzielten fünf Läufer von TuRa Remscheid-Süd gute Ergebnisse. Jörg Margies (M45; 41:40 Minuten) und Toni Leyendecker (M55; 46:22 min) belegte jeweils den 21. Platz, Reinhard Bartsch (M55; 42:13 min) und Lothar Kirschsieper (M65; 47:20 min) wurden jeweils Fünfter. Theo Schymanietz (M55; 49:44 min) landete auf Rang 38. Auch die Winterlaufserie in Köln-Porz litt unter Schnee und Matsch. In der Altersklasse M 60 kam der Remscheider mehr

Wermelskirchen

Portemonnaie aus Einkaufstasche entwendet

Eine 73-jährige Wermelskirchenerin ist am Montag Opfer eines Taschendiebstahls geworden. Die 73-Jährige kaufte nach Angaben der Polizei gegen 12.15 Uhr bei einem Discounter an der Thomas-Mann-Straße ein. Dabei trug sie ihr Portemonnaie in einer Jutetasche, die sie permanent in der Hand hielt. Erst an der Kasse bemerkte sie das Fehlen des Geldbeutels. Die Seniorin gab an, während des Einkaufs nicht angesprochen oder angerempelt worden zu sein - auch seien ihr keine verdächtigen Personen aufgefallen, berichtet die Polizei. mehr

Wermelskirchen

Maskierte Männer überfallen Imbiss

Erst am Montag erhielt die Polizei Kenntnis über einen schweren Raub, der sich bereits am vergangenen Sonntagabend in der Wermelskirchener Innenstadt zugetragen hat. Gegen 21.20 Uhr betraten nach bisherigen Erkenntnissen zwei maskierte Männer einen Imbiss an der Oberen Remscheider Straße. Unter Vorhalt einer Pistole forderten sie Geld, teilte die Polizei gestern mit. Nach einem Griff in die Kasse flohen sie mit einer geringen Menge Bargeld in Richtung Markt. Die Täter sollen etwa 19 bis 20 Jahre alt sein. Weitere Beschreibungen liegen aufgrund von Verständigungsschwierigkeiten derzeit noch nicht vor. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, sich mit Hinweisen unter Tel. 02202 2050 zu melden. mehr

Wesel

Zehn-Millionen-Auftrag für Kraftwerks-Spezialist Clyde Bergemann

Die Weseler Clyde Bergemann Power Group Europe (CBPG) mit Sitz an der Schillwiese auf dem Fusternberg hat jetzt einen Auftrag über die Planung, Lieferung und Installation von Systemen zur Reduzierung von Staub und Schwefeldioxid (SO2) für das polnische Kraftwerk Bêdzin erhalten. Der Lieferumfang umfasst ein Trockenabscheidesystem (Circulating Dry Scrubber - CDS), einen Pulse-Jet-Gewebefilter (PJFF) und zugehörige Materialhandhabungssysteme. Ziel sei es, die SO2- auf 130 µ/m3 und die Staub-Emissionen auf 15 mg/m3 zu reduzieren. mehr

Einwurf

Blamables Desinteresse

Die Sportvereine in Geldern und den Ortsteilen sind offenbar mit dem Ist-Zustand sehr zufrieden. Anders lässt sich die blamable Resonanz auf die Umfrage des Kreissportbundes Kleve und der Stadtverwaltung nicht erklären. Von 47 angeschriebenen Clubs haben gerade einmal vier reagiert und sich zu wichtigen Punkten wie "Qualifikation von Ehrenamtlichen", "Kooperation mit Schulen" oder "Verbesserung der Sportstätten-Situation" geäußert. So lassen sich keine Erkenntnisse gewinnen, die den Vereinen den Weg in eine erfolgreiche Zukunft ebnen sollen. mehr

Kreis Kleve

Wolfgang Spreen verabschiedet Schulamtsdirektor Buyken

Mit einem herzlichen Dank für sein "nachhaltiges Engagement für eine im besten Sinne 'vernünftige' Entwicklung der Grundschullandschaft" in seinem Bezirk verabschiedete Landrat Wolfgang Spreen vor wenigen Tagen im Rahmen einer Feierstunde Schulamtsdirektor Hans-Hermann Buyken zum 1. Februar 2015 in den Ruhestand. "Und wenn wir alle auf Ihr berufliches Wirken zurückblicken, dann sollten wir das 'wohlverdient' mit einem, vielleicht sogar mit gleich mehreren Ausrufezeichen versehen", sagte Wolfgang Spreen. mehr

Leverkusen

Schlebuscher Umzug ist bis 2016 gesichert

Durch die Umgestaltung des Festzeltes auf dem Schulhof der Gesamtschule hat die KG Grün-Weiß Schlebusch mehr Raum gewonnen, 80 Plätze kamen dazu. Ob sie für die Damensitzung am 11. Februar genügen, wird sich noch zeigen. Für die nicht ausverkaufte Herrensitzung am Sonntag gab es jedenfalls genügend Platz. Obwohl: Für Musikgruppen wie die "Paveier" gab's kaum ein Durchkommen, als sie auf die Bühne wollten. Das lag vor allem an den Männern, die nach dem Auftritt von Bauchredner "Klaus und Willi" erstmal ein Zigarettchen rauchen wollten. mehr

Bielefeld

Polizist rettet sich per Hechtsprung vor Raser

Nur durch einen Sprung zur Seite konnte ein Polizeibeamter in Bielefeld verhindern, dass er von einem Auto überrollt wurde. Der Polizist war im Bereich einer Schule unterwegs, um Schüler auf Gefahrenstellen aufmerksam zu machen. Er wollte einen BMW-Fahrer anhalten, der im Halteverbot gestoppt hatte und nun weiterfahren wollte. Doch statt anzuhalten, rollte der BMW auf den Beamten zu, der auf der Fahrbahn stand. Kurz vor dem Polizist gab der Fahrer Gas und der Beamte konnte sich nur durch einen Hechtsprung retten. Dem 46-jährigen Fahrer wurde die Fahrerlaubnis entzogen. Er erhielt eine Anzeige. mehr

Düsseldorf

CDU: Rettungsdienst droht Ausbildungsnotstand

Die CDU-Landtagsfraktion warnt in einem Eilantrag an die Landesregierung vor einem massiven Personalengpass bei den Rettungsdiensten in den kommenden Jahren. In NRW herrsche ein beispielloser Ausbildungsnotstand, betonte der CDU-Landtagsabgeordnete Lutz Lienenkämper. Die Christdemokraten sehen den Grund dafür in dem seit Ende des vergangenen Jahres außer Kraft getretenen Rettungsassistentengesetz. Der Beginn neuer Ausbildungen im alten Berufsbild ist seitdem nicht mehr möglich - neu ausgebildet werden kann aber nicht. mehr

Düsseldorf

70 Millionen Euro für mehr Selbstständigkeit

NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) ist nicht zufrieden damit, dass in NRW die Quote der Selbstständigen unter den Erwerbstätigen bei lediglich zehn Prozent liegt. Im Bundesdurchschnitt seien es elf Prozent. Um Hochqualifizierten den Sprung in die Selbstständigkeit zu erleichtern, will das Wirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit Wissenschaftsministerin Svenja Schulze (SPD) bis 2020 rund 70 Millionen Euro Fördergelder vergeben; Gründerteams aus der Hochschule erhalten bis zu 240 000 Euro Zuschuss. mehr

Krefeld

Krefeld will neue Gebühr für Hausnummern

Die Nothaushaltskommune Krefeld hat eine neue Gebühr gefunden, mit der der städtische Haushalt saniert werden soll: In Krefeld sollen Bürger künftig Gebühren für Hausnummern bezahlen. Dies bestätigte ein Stadtsprecher gestern auf Anfrage. Geplant ist demnach, dass für jede neu zu vergebende Hausnummer einmalig 50 Euro Gebühr kassiert werden, für jede Änderung, Ergänzung oder Löschung einer Hausnummer sollen sogar 100 Euro fällig werden. Mit einer Hausnummern-Gebühr steht Krefeld nicht alleine da, sie wird unter anderem in Aachen und Bottrop kassiert. mehr

Kommentar

Die Pflicht zur Information bleibt

Für die Kommunalpolitiker ist das Thema erst einmal vom Tisch. Sie haben, wenn auch mit erheblicher Verzögerung, zufriedenstellende Antworten zur Abrechnungspanne erhalten. Die aber werden, wahrscheinlich aus taktischen Gründen, der Öffentlichkeit vorenthalten. Denn, so scheint es, geht es bald in die nächste Runde. Die Anwälte von Stadt und Ingenieurbüro werden sich wahrscheinlich vor Gericht treffen. Und der gegnerischen Seite will man natürlich keine "Munition" liefern. mehr