Alle NRW-Artikel vom 6. Oktober 2017
Emmerich

Verwaltung will keine neue Realschule

Emmerich (hg) Die Fronten sind klar. Die Bürgerinitiative "Freunde der Realschule" mit ihrem Vorsitzenden Achim Büscher (Foto) hat bei ihrem Vorhaben, die Realschule in Emmerich nicht sterben zu lassen, die Stadtverwaltung gegen sich. Das wird durch die Unterlagen zur nächsten Sitzung des Schulausschusses deutlich (Donnerstag, 12. Oktober, 18 Uhr, Mensa Gesamtschule). Die Verwaltung lässt kein Argument der Initiative gelten, die bekanntlich einige hundert Unterschriften für den Erhalt der Realschule gesammelt hat. Sie soll, wie berichtet, zugunsten der Gesamtschule auslaufen. Die SPD ist ebenfalls gegen ein Weiterbestehen der Realschule. Die CDU hingegen hat Sympathien für die Idee. mehr

Radevormwald

Händler am Wuppermarkt laden zum Oktoberfest

Andreas Caduff, der Investor des Wuppermarktes, möchte die dortigen Immobilien weiter nach vorne bringen. In den vergangenen 15 Monaten hat er zum Beispiel in die Wohnungen des nebenan liegenden Gebäudetraktes investiert und Teile des Bereichs an der Wupper aufgemöbelt. Sein Ziel ist es auch, die große Einzelhandelsfläche mehr in den Fokus zu rücken und ihn knapp 20 Jahre nach der Eröffnung wieder auszubauen. Andreas Caduff hatte angekündigt, bis zum Frühjahr dort wieder eine Bäckerei mit Café und einen Baumarkt zu etablieren. Im alten Turbinenhaus soll zudem ein nichtkommerzielles Tanzcafé entstehen. mehr

Hückeswagen

Tisch und Stühle der Tapas-Bar gestohlen

Als die Inhaberin des Lokals "La Casa de las Tapas" an der oberen Islandstraße am Mittwochmorgen nach dem Rechten sehen wollte, gab's eine böse Überraschung: Unbekannte hatten einen Tisch und sechs Stühle, die auf der Außenterrasse standen, gestohlen. Dazu hatten sie die Stahlseile, mit denen die Möbel gesichert waren, durchtrennt. Die Tat geschah laut Polizei zwischen Montag, 23 Uhr, und Mittwoch, 11 Uhr. Wer etwas Verdächtiges gesehen hat, wird gebeten, sich an die Polizei ( Tel. 02261 81990) zu wenden. Die Wirtin bietet als Dank für einen Hinweis einen Gutschein für die Tapas-Bar an. mehr

Hilden

"Xavier" macht Oktober zum April

Hilden/Haan (-dts) Regengüsse am Morgen, starke Böen, phasenweise strahlender Sonnenschein - all das hatte Tief Xavier im Gepäck. Gestern herrschte reinstes Aprilwetter - und das Anfang Oktober, der bisher so gar nichts goldenes an sich hat. Wer draußen unterwegs sein musste, war gut beraten, wenn er Regenjacke oder Schirm dabei hatte. Die Feuerwehren hielten die Wetterdaten im Blick. Die Hildener Wehr rückte am Nachmittag zur Kreuzung Ohligser Weg/Kölner Straße aus. Dort hatte vermutlich eine Windböe einen Baum reißen lassen. Mit Kettensägen schnitten die Helfer den Stamm über dem Boden ab, und räumten das Holz zur Seite. In Haan galt es, einen herabgewehten Ast von einer Straße zu ziehen. mehr

Gastspiel

Fortuna hat viele Fans in Ratingen

Jens Stieghorst, der Vorsitzende von Ratingen 04/19, weiß als Kenner der Szene nur zu gut: Fortuna hat bei den Fans einiges gut zu machen - zu unruhig waren die vergangenen Spielzeiten. Doch unter Trainer Friedhelm Funkel scheint sich die Lage zu stabilisieren. Und die Düsseldorfer grüßen mit 22 Punkten von der Tabellenspitze der Zweiten Liga. "Wir sind natürlich sehr froh, dass Fortuna bei dieser Tabellenkonstellation nach Ratingen gekommen ist", betonte Stieghorst, "das ist schon eine tolle Sache." Und so schauten sich die Fans gestern Abend die Profis aus Düsseldorf live an. Und dass es Autogramme und Fotos gab, war selbstverständlich, lautete das Motto doch: Fortuna hautnah. mehr

Wesel

Schwerer Abbiegeunfall: Frau erleidet Polytrauma

Schwerer Unfall gestern Morgen auf der Kreuzung Schermbecker Landstraße/Am Schornacker/Am Pliesterfeld in Wesel: Gegen 7.30 Uhr befuhr eine 53-jährige Frau aus Voerde mit einem Pkw die Schermbecker Landstraße (B 58) aus Richtung Autobahn 3 kommend in Fahrtrichtung Wesel. An der Kreuzung Schermbecker Landstraße / Am Schornacker / Am Pliesterfeld wollte sie links abbiegen und stieß mit dem entgegenkommenden Auto eines 40-jährigen Weselers zusammen, der die Schermbecker Landstraße in Richtung Autobahn befuhr. Die 53-Jährige verletzte sich bei dem Zusammenstoß derart schwer, dass ein Rettungswagen sie in ein Weseler Krankenhaus bringen musste, in dem sie stationär verblieb. Der 40-Jährige blieb unverletzt. Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. mehr

Wesel

RP verlost Karten für Brings-Konzert

Wesel (RP) Am 14. Oktober spielt die beliebte Kölner Band Brings in der Weseler Niederrheinhalle. Die Rheinische Post verlost für dieses Konzert fünf mal zwei Karten. Mitmachen und gewinnen! Wer unter 0137 9 886719 (50 Cent/Anruf aus dem dt. Festnetz, Mobilfunk abweichend) anruft, kann gewinnen. Oder SMS mit dem Kennwort "rp9", Leerzeichen, Ihrem Namen und Adresse an 1111 (ohne Vorwahl, 50 Cent/SMS)! Teilnahme erst ab 18 möglich; ausgeschlossen sind Mitarbeiter des Verlags oder verbundener Unternehmen. Das Los entscheidet und die Gewinner werden kurzfristig benachrichtigt. Eine Barauszahlung des Gewinns kann nicht erfolgen. Im Übrigen finden Sie unsere Teilnahmebedingungen auch unter "http://www.rp-online.de/teilnahmebedingungen" . mehr

Kreis Wesel

Warnung vor Wildwechsel

Die Kreisjägerschaft Wesel bittet Autofahrer, in diesen Wochen verstärkt auf Wildwechsel zu achten. Hirsche sind in der Brunft und können deshalb unkontrolliert plötzlich auch Straßen queren. Außerdem finden Wildschweine und Rehe auf den vermehrt abgeernteten Feldern nicht mehr genügend Futter und überqueren auf der Suche nach neuen Quellen auch größere Straßen. Die Umstellung auf die Winterzeit Ende des Monats spielt für das Verhalten der Tiere auch eine Rolle. Sie sind hauptsächlich in der Dämmerung aktiv, können aber auch tagsüber auftauchen. Bei einer Begegnung sollten Autofahrer abbremsen, das Licht abblenden, hupen und auf keinen Fall ausweichen, rät die Kreisjägerschaft. Bei Rudeltieren sollte zudem immer mit Nachzüglern gerechnet werden. Im Falle eines Wildunfalls muss die Unfallstelle abgesichert und die Polizei oder der Jagdpächter informiert werden. In der vergangenen Woche war es unter anderem in Dinslaken zu einem Wildunfall gekommen. mehr

Kreis Heinsberg

6,4 Millionen Euro für Kindergärten im Kreisgebiet

Die CDU/FDP-Landesregierung hat den Notstand bei der Finanzierung der Kinderbetreuung erkannt. Mit einer Einmalzahlung an die Jugendämter wird den Trägern kurzfristig und unbürokratisch unter die Arme gegriffen, um drohende Schließungen von Kindertagesstätten zu verhindern und damit unweigerlich entstehende Belastungen für unsere Kommunen zu vermeiden, teilen die Landtagsabgeordneten Thomas Schnelle, Bernd Krückel (beide CDU) und Stefan Lenzen (FDP) mit. mehr

Volleyball

Eintracht Geldern plant in Köln den nächsten Streich

Volleyball-Regionalliga der Frauen: FCJ Köln II - VC Eintracht Geldern (Sa., 19.30 Uhr). Während sich die Eintracht-Fans in Sachen Heimpremiere noch etwas gedulden müssen, tritt die Mannschaft um Trainer Thomas Cöhnen morgen bereits zum dritten Mal in Serie auswärts an. Nach der Auftaktniederlage in Bocholt entschied die Eintracht am Dienstag den Volleyball-Krimi beim PTSV Aachen II für sich. In Köln müssen die Gäste ohne einige Leistungsträgerinnen auskommen. Dennoch traut Cöhnen seinen Schützlingen im Duell mit dem Tabellennachbarn einiges zu: "Wenn wir geschickt und trickreich spielen, haben wir in jedem Fall eine Chance." mehr

Solingen

Landes-FDP weist Kritik der Kämmerer zurück

Der Appell der bergischen Stadtkämmerer an Bund und Land, die Kommunen in Zukunft finanziell stärker zu unterstützen, hat bei den Freien Demokraten im Landtag zu Verärgerung geführt. Nachdem Solingens Kämmerer Ralf Weeke (SPD) mit seinen Kollegen aus Remscheid und Wuppertal in der vergangenen Woche die Landesregierung dazu aufgefordert hatte, Gelder nicht länger nach dem "Gießkannenprinzip" zu verteilen, hat die Landes-FDP gestern nun ihrerseits mit einem Offenen Brief reagiert und die Vorgehensweise der Kämmerer scharf kritisiert. mehr

Stadt Kempen

FDP sauer auf den Bürgermeister

"Ich finde, der Bürgermeister betreibt hier gezielt eine Verhinderungs- und Verzögerungstaktik." Diesen Vorwurf macht die Fraktionsvorsitzende der Kempener Liberalen im Stadtrat, Irene Wistuba, Bürgermeister Volker Rübo. Die Kempener FDP ist - gelinde gesagt - stinksauer auf Rübo, weil er ihren bereits am 9. Juni gestellten Antrag zur Einrichtung eines neuen Lenkungsausschusses für städtische Großprojekte nicht auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung des zuständigen Haupt- und Finanzausschusses des Stadtrates gesetzt hat. Der tagt am kommenden Dienstag, 10. Oktober, ab 18 Uhr im Rathaus am Buttermarkt. "In der freien Wirtschaft ist es völlig normal, dass größere Projekte von einem Lenkungsausschuss begleitet werden, um Fehlplanungen frühzeitig entgegen steuern zu können", meint Irene Wistuba. Schon im Sommerinterview mit der Rheinischen Post hatten die Kempener Liberalen mit Nachdruck ein solches Gremium gefordert. Das hätte beispielsweise beim geplanten Ankauf der drei noch zu bauenden Bürogebäude fürs neue Teilrathaus an der Schorndorfer Straße bereits einbezogen werden können, meinen die Liberalen. Sie lehnen das Vorhaben in der jetzigen Form bekanntlich ab. mehr

Blickpunkt Wirtschaft

Erstes E-Bike der Post in Wermelskirchen im Einsatz

Seit Anfang Oktober ist das erste Elektro-Bike in Wermelskirchen im Einsatz. Zunächst werden alle Sendungen im Zustellstützpunkt an der Telegrafenstraße sortiert. Die Briefe landen in handlichen gelben Transportkisten. Vier Kisten passen exakt in die beiden Boxen, die an dem Elektro-Bike befestigt sind. Postzustellerin Janine Kraus packt zwei nach vorne und zwei nach hinten. "Das Gewicht sollte gleichmäßig verteilt werden, und das Rad hat einen tiefen Schwerpunkt", erklärt Achim Gahr, Leiter der Pressestelle der Deutschen Post AG. "Trotz hohem Gewicht soll das Fahren ja so sicher und einfach wie möglich sein." mehr

Jugendhilfeeinrichtung

Neuer Raphaelshaus-Direktor setzt auf sein Team

Sein Büro erhält derzeit noch einen auffrischenden Anstrich, daher hat der neue Direktor des Jugendhilfezentrums Raphaelshauses vorübergehend den Besprechungsraum als Arbeitszimmer bezogen - ein nahtloser Übergang. Denn mit Marco Gillrath geht die gute und erfolgreiche Arbeit kontinuierlich weiter, nachdem sein Vorgänger Hans Scholten in der Vorwoche nach 30 Jahren als Direktor in den Ruhestand verabschiedet worden ist: "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit einem tollen Mitarbeiter-Team", sagt der 43 Jahre alte Dormagener, der seit 2009 als Bereichsleiter im Raphaelshaus arbeitet und daher die Gegebenheiten sehr gut kennt: "Es ist ja nicht so, als wäre ich vom Himmel gefallen", sagt er lächelnd. mehr

Duisburg

Mitbegründer der Prinzengarde gestorben

Duisburgs Karnevalisten trauerern um Hans Dohmen, der im Alter von 85 Jahren gestorben ist und zu den letzten Gründungsmitgliedern der Duisburger Prinzengarde zählte. Er war dort unter anderem als Mitglied des Reiterkorps aktiv, übernahm die Funktionen des Kassierers, Kommandeurs, Präsidenten und Vizepräsidenten und brachte es bis zum Dienstgrad eines Generalfeldmarschalls und kommandierender Generals und Ehrenmitglieds auf Lebenszeit. mehr

Duisburg

MAXI-Musik als Benefiz für die MAXI-Kirche

Zum letzten sogenannten MAXI-Konzert in diesem Jahr lädt das veranstaltende Kreativquartier Ruhrort für kommenden Sonntag, 8. Oktober, um 17 Uhr in die Gemeindekirche St. Maximilian. Auf dem Programm stehen Werke von Carl Philipp Emmanuel Bach (1714-1788), seines Vaters Johann Sebastian Bach (1685-1750) und seines Patenonkels Georg Philipp Telemann (1681-1767), vorgetragen vom Ensemble für Alte Musik "Caterva musica" mit Sitz in Gelsenkirchen. mehr

Duisburg

Suche nach schönen Fronten beim Fassadenwettbewerb

Fassadenwettbewerb "Make up Duisburg" geht in die nächste Runde. Hausbesitzer, die ihre Immobilie renoviert haben, können sich ab sofort bewerben. Die Broschüre mit den Teilnahmebedingungen ist ab sofort in der Tourist Information, Königstraße 86, Innenstadt, bei der Maler- und Lackierer-Innung, bei der Sparkasse Duisburg (Königstraße) und in den Bürgerbüros der Bezirksämter sowie im Stadthaus und im Rathaus erhältlich. mehr

Kleve

Fassade der Alten Post in neuem Gewand

Wer in den vergangenen Wochen das Gebäude der Alten Post passiert hat, konnte dort viele Veränderungen wahrnehmen. Gleich an drei Seiten wurde die Fassade der Immobilie gesäubert und teilweise erneuert. Im Rahmen der Maßnahme, die zum Teil über das Fassaden- und Hofflächenprogramm des Integrierten Handlungskonzeptes Innenstadt Kleve (IHK) gefördert wurde, hat der Eigentümer Baumann & Wilmsen GbR zudem weitere Arbeiten durchführen lassen. mehr

Jüchen

Karten zu gewinnen für Konzert mit Meistergitarrist

Zum zweiten Internationalen Gitarrenfestival in Jüchen vom 19. bis 22. Oktober tritt in der Konzertreihe auch Professor Gerhard Reichenbach von der Hochschule für Musik und Tanz in Köln auf. In der Gitarrenszene gilt er als einer der führenden Virtuosen und als erfahrener Interpret der Werke von Johann Sebastian Bach. Das Konzert mit Reichenbach findet am 20. Oktober, ab 20 Uhr, in der evangelischen Hofkirche am Markt in Jüchen statt. mehr

Wermelskirchen

Rainer Bleek: keine Radikalisierung von Ditib-Gemeinde erkennbar

Bürgermeister Rainer Bleek kann keine Radikalisierung der örtlichen Ditib-Gemeinde feststellen. Das erklärte er auf Anfrage des Ratsmitglieds Andreas Müßener. Der hatte den Bürgermeister nach einer Aussage des SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz, dass er mit der Religionsgemeinschaft Ditib nicht zusammenarbeiten möchte, da es aus der Türkei in den letzten Jahren eine spürbare Radikalisierung bis zu den Religionsgemeinschaften unter dem Einfluss von Präsident Erdogan gegeben habe, gefragt, ob ein Dialog in Wermelskirchen mit der Ditib-Gemeinde bestehe und ob eine Radikalisierung erkennbar sei. mehr

Düsseldorf

Matinee und der Masterplan vom Glück

Für Kinofans Für Samstag lädt das Eko-Haus der Japanischen Kultur, Brüggener Weg 6, bei freiem Eintritt zum Kinonachmittag ein. Ab 15 Uhr wird dort "Sandburg" im japanischen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt. Der Film aus dem Jahr 1989 erzählt die Geschichte der Familie Kido. Das Ehepaar hat drei Kinder und wird im Zuge einer Werbekampagne zum Umzug in ein Musterhaus bewegt. Der Haken dabei ist, dass sich die Familie Kido als Idealfamilie darstellen und jeden, der Interesse daran hat, freien Zutritt zu ihrem neuen Heim und ihrem Leben gewähren muss. mehr

Kreis Wesel

Zoll kontrolliert 48 Prozent mehr Betriebe im Kreis

Im Kreis Wesel ist die Gefahr für Unternehmen, bei unsauberen Praktiken vom Zoll erwischt zu werden, erstmals seit Jahren gestiegen. Das Hauptzollamt Duisburg kontrollierte im ersten Halbjahr 816 Betriebe - 48 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Allein im Baugewerbe prüfte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) 115 Arbeitgeber. Im Fokus standen illegale Beschäftigung, Lohn-Prellerei und Betrug bei der Sozialversicherung. "Es ist offenbar endlich die Botschaft angekommen, dass sich Schwarzarbeit nur durch mehr staatliche Kontrolle eindämmen lässt", sagt Karina Pfau, Bezirkschefin der IG Bau. Auch die Zahl der FKS-Kontrolleure stieg: von 6865 bundesweit in 2016 auf jetzt 7211. mehr

Solingen

Orchesterverein stellt sich in den Dienst der guten Sache

Der nicht zuletzt durch seine Neujahrskonzerte in Haan beliebte Orchesterverein Solingen hat ein Benefizkonzert vorbereitet, mit dem er am Sonntag, 8. Oktober, dem städtischen Flemingtreff helfen will. Das Konzert - mit Werken von Schubert, Beethoven und Hummel - beginnt um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Chrysanthus und Daria an der Königstraße. Eintrittskarten kosten 12,50 Euro, Schüler und Studenten zahlen 7,50 Euro, Familien 30 Euro Eintritt. Tickets sind im Vorverkauf bei Zigarren Fischer, Friedrichstraße 15, in Haan erhältlich. mehr

Leichtathletik

Werfer und Läufer kämpfen noch um Titel

Am morgigen Samstag, 7. Oktober, kämpfen die Seniorinnen und Senioren in Übach-Palenberg im Kugelstoßen, Diskus- und Speerwerfen um die letzten noch zu vergebenden Leichtathletiktitel im Wurfbereich in diesem Leichtathletik-Jahr 2017. Die Veranstaltung in Übach-Palenberg, die um 12.30 Uhr mit dem Kugelstoßen der MU23 bis M50, dem Hammerwurf der Senioren M60 und älter sowie dem Diskuswerfen der WU23 und aller Seniorinnen beginnt, endet dann mit dem Speerwurf aller männlichen Klassen und dem Gewichtswurf für die weiblichen Klassen. mehr

Lokalsport

TVK bangt vor Heimspiel um den Einsatz eines Trios

Einer guten Nachricht musste Trainer Ronny Rogawska gestern drei schlechtere folgen lassen: Zwar hat Spielmacher Julian Mumme vor dem Heimspiel des TV Korschenbroich morgen (19.30 Uhr) gegen den VfL Gummersbach II erstmals nach seiner Entzündung im Wurfarm wieder mittrainieren können, dafür droht ein Trio auszufallen: Kreisläufer Philipp Schneider ist ebenso angeschlagen wie Mittelmann Tim Dicks, Rechtsaußen Fabian Bleckat fällt definitiv aus. mehr

Geldern

Rodenbusch-Kita feiert 25. Geburtstag

Zum besonderen Geburtstagsfest wird's richtig zünftig: Die Kita "Am Rodenbusch" in Veert feiert am Samstag, 7. Oktober, ihr 25-jähriges Jubiläum in Weiß und Blau. Von 14 bis 18 Uhr lädt der Bewegungskindergarten alle Familien und Nachbarn ein zum Jubiläums-Oktoberfest. Kita-Leiterin Martina Gerritzen: "Bei uns geht es nicht nur zu, wie auf einer bayrischen Wiesn mit Fädenspiel, Karussell und Bierkrugschieben. Die Kinder können sogar ihre Lebkuchenherzen selbst gestalten und es gibt die kindgerechte Animations-Show von 'Bellerfant'. Es wird eine Riesengaudi!" Dass dazu auch original-bayrisches Essen und kühle Getränke gereicht werden, versteht sich auf einem echten Oktoberfest fast von selbst. Das Team vom Rodenbusch freut sich auch auf alle "Ehemaligen". Der Eintritt ist frei. mehr

Hubert Eßer

Abschied von der großen IG BCE-Bühne

Er blickt stolz zurück. In Beruf, Gewerkschaft und Politik hat es Hubert Esser weit gebracht: Er arbeitete mehr als 40 Jahre für FS-Karton im Barbaraviertel, er zog als direkt gewählter Stadtverordneter für die SPD in den Rat der Stadt Neuss ein und kandidierte für den Deutschen Bundestag, er saß mehr als zwei Jahrzehnte als Arbeitnehmervertreter im Holding-Aufsichtsrat der österreichischen Mayr-Melnhof AG, er war als DGB-Vorsitzender Chef von 30.000 Mitgliedern im Rhein-Kreis Neuss. mehr

Grevenbroich

Elternkurse helfen Kindern in der schweren Zeit der Trennung

Die Erziehungs- und Familienberatungsstelle bietet ab November erneut einen Kursus für getrennte Eltern an. "Wenn Eltern sich trennen, verändert sich vieles, auch für die Kinder. Sie brauchen in dieser Zeit besonders viel Zuwendung, um den Übergang in den neuen Lebensabschnitt gut zu bewältigen", wissen die Kursleiter Thomas Overlöper (Diplom-Sozialarbeiter) und Birgit Röttgen (Diplom-Psychologin). Eine Trennung bringe oft finanzielle Probleme, Konflikte mit dem anderen Elternteil und Stress, was häufig auf Kosten der Kinder gehe. mehr

Lokalsport

Turus Trainer Brinkmann warnt vor Übermut

Zwei Tage trainingsfrei war die Belohnung für die Fußballer der Turu, nachdem sie nach dem hart erkämpften und etwas glücklichen 4:3-Sieg gegen den FSV Vohwinkel an die Tabellenspitze der Oberliga vorgerückt waren. Trainer Dennis Brinkmann meinte zu Recht, es müsse schon eine ganze Weile her sein, dass Turu zuletzt auf Platz eins gestanden habe. Stimmt. Zuletzt war das nämlich am 15. Mai 2011 nach einem 3:1-Erfolg beim 1. FC Bocholt der Fall. mehr

Lokalsport

Ruderin Pieper holt bei der WM in Florida Platz zehn

Ruderin Leonie Pieper vom RC Germania erreichte bei der WM in Sarasota in Florida (USA) im Leichtgewichts-Einer den zehnten Platz. Der erste zweistellige Rang war aber nicht das, was sie sich eigentlich vorgenommen hatte. "Ich bin aber nicht total unglücklich nach den Umständen der letzten Zeit. Vor einer Woche habe ich noch krank auf dem Sofa gelegen. Es war wichtig und gut, dass ich die vier Rennen fahren konnte", sagte sie. mehr

Lokalsport

Baumbergs Offensive ist die nächste Hürde für den DSC 99

DSC-Coach Jörg Vollack zeigte sich trotz der bitteren 3:4-Pleite gegen den VfB Homberg am Dienstag, bei der die Oberliga-Fußballer in der letzten Minute ein Remis verspielten, mit dem Auftreten seines Teams wieder einverstanden. "Wir konnten gegen einen Gegner wie den VfB zweimal in Führung gehen und sind sogar nach einem Rückstand noch einmal zurückgekommen", sagt er. "Das zeigt, dass in der Mannschaft noch Leben ist." mehr

Lokalsport

DNL-Team nur mit drei Verteidigern gegen Rosenheim

Mit zwei Heimsiegen gegen die Starbulls Rosenheim will das DNL-Team des Krefelder EV einen goldenen Oktober einläuten. Sollte das den Schwarz-Gelben morgen (17 Uhr) und Sonntag (10.30 Uhr) in der Rheinlandhalle gelingen, wäre das ein großer Schritt Richtung Meisterrunde. Die Gäste aus Bayern sind als Tabellenvierter mit 16 Punkten der direkte Verfolger des KEV (17 Punkte), haben aber bereits zwei Spiele mehr absolviert. Allerdings plagen Trainer Elmar Schmitz große Personalsorgen. mehr

Lokalsport

DNL-Team nur mit drei Verteidigern gegen Rosenheim

Mit zwei Heimsiegen gegen die Starbulls Rosenheim will das DNL-Team des Krefelder EV einen goldenen Oktober einläuten. Sollte das den Schwarz-Gelben morgen (17 Uhr) und Sonntag (10.30 Uhr) in der Rheinlandhalle gelingen, wäre das ein großer Schritt Richtung Meisterrunde. Die Gäste aus Bayern sind als Tabellenvierter mit 16 Punkten der direkte Verfolger des KEV (17 Punkte), haben aber bereits zwei Spiele mehr absolviert. Allerdings plagen Trainer Elmar Schmitz große Personalsorgen. mehr

Viersen

Patienten durch kleinere Schnitte bei OPs schonen

"Die Zeit der langen Schnitte ist vorbei", sagt Mathias Uhlig, Chefarzt der Frauenklinik im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen. Zusammen mit Mohammad Koshaji, Sektionsleiter der Urologischen Gynäkologie im AKH, erläutert er, warum: beim Vortrag "Endoskopie - Operation durch das Schlüsselloch", am Mittwoch, 11. Oktober, 18.30 bis 20 Uhr, im Konferenzraum der Kinderklinik am Hoserkirchweg 63. Er ist Teil der Reihe Gynäkologische Gespräche im AKH. Die Teilnahme ist kostenlos. mehr

Alpen

Zug mit Martinsspiel im Marienstift-Park

Auch in Alpen haben die Vorbereitungen für St.-Martinszug am Sonntag, 12. November, begonnen. Um den Martinszug auf den Weg zu bringen, haben sich die ehrenamtlichen Helfer zur Versammlung getroffen und werden sich von sofort an Haussammlungen beteiligen. Alle Kinder ab dem ersten Lebensjahr bis zum Ende der Grundschule erhalten eine Kindertüte. Senioren ab 75 Jahre und älter bekommen am Martinstag ihre Tüten nach Hause gebracht. Der Martinszug beginnt am Sonntag, 12. November, um 17. mehr

Mönchengladbach

"Falscher Polizist" in Gladbach festgenommen

Ermittler der Polizei Köln haben ein Mitglied (24) einer international agierenden Trickbetrüger-Gruppe im Mönchengladbacher Stadtteil Rheydt festgenommen. Dem Mann wird vorgeworfen, in mehreren Fällen gemeinsam mit Komplizen vorwiegend ältere Menschen erpresst und betrogen zu haben. Mitte April 2017 hatte sich erstmalig ein angeblicher Polizeibeamter telefonisch bei einem Ehepaar (79, 84) aus Leverkusen gemeldet. Er gab wahrheitswidrig vor, dass Kriminelle die Wohnadresse der beiden hätten und dass möglicherweise ein Einbruch bevorstehe. Zur Sicherheit sollte das Paar seine Wertgegenstände abgeben, was es auch tat. Wie oft die Bande mit der Polizeimasche unterwegs war, wird gerade ermittelt. mehr

Karlsruhe

"De Höhner" gewinnen vor Gericht gegen NPD

Die Kölner Karnevalsband "De Höhner" muss es nicht hinnehmen, dass ihre Lieder auf NPD-Wahlkampfveranstaltungen gespielt werden. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem gestern veröffentlichten Beschluss klargestellt und die Nichtzulassungsbeschwerde der NPD als unzulässig zurückgewiesen. (AZ: I ZR 147/16) Hintergrund des Rechtsstreits war der Thüringer Landeswahlkampf im Jahr 2014. Die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) hatte bei ihren Wahlkampfveranstaltungen auf Marktplätzen zwei Lieder der Band "De Höhner" gespielt: "Wenn nicht jetzt, wann dann" und "Jetzt geht's los". Für "De Höhner" (Kölsch für "Die Hühner") ging es nun gerichtlich los. Denn die Band wollte es nicht hinnehmen, dass die NPD ungefragt ihre Texte für Wahlkampfzwecke verwendet. mehr