| 09.06 Uhr

Düsseldorf
Autofahrer verletzt Verkehrskadetten bei Rheinkirmes

Düsseldorf. Ein Vorfall am Rande der Rheinkirmes in Düsseldorf sorgt für Empörung: Ein 25 Jahre alter BMW-Fahrer hat am Montagabend einen 19-jährigen Verkehrskadetten angefahren, weil der ihn nicht in eine gesperrte Straße fahren lassen wollte. Der Fahrer ließ laut Polizei offenbar absichtlich sein Fahrzeug weiterrollen. Der Jugendliche erlitt Blessuren am Bein. Die Polizei ermittelte gestern den Fahrer, der geflohen war, und zog seinen Führerschein ein. Ihm wird gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Die Kadetten regeln ehrenamtlich den Verkehr am Festplatz. Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD) forderte eine harte Strafe für den Täter. Die Kirmes läuft noch bis Sonntag. Im Umfeld der Festwiese gibt es keine Parkplätze, der Kirmesparkplatz befindet sich an der Messe.
(arl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Autofahrer verletzt Verkehrskadetten bei Rheinkirmes


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.