| 10.28 Uhr

Dortmund
Bande soll 250 Einbrüche begangen haben

Dortmund. Die Polizei hat eine Serie von mindestens 250 Einbrüchen in NRW und angrenzenden Bundesländern aufgeklärt. Elf Bandenmitglieder kamen in Untersuchungshaft. Die Schäden liegen nach Angaben der federführenden Dortmunder Ermittler im sechsstelligen Bereich, wie es in einer Mitteilung hieß. Die Polizei geht von rund 25 Bandenmitgliedern aus, die in Kleingruppen auf Beutezüge gingen. Die Beteiligten stammen aus Bosnien. Dorthin sei auch ein Großteil Beute gegangen - Bargeld, Schmuck und Elektro geräte. Derzeit müssten die Ermittler 2000 sichergestellte Beutestücke den Opfern zuordnen. Die Festnahmen waren bereits im Februar erfolgt. In keinem anderen Bundesland werden so viele Einbrüche begangenen wie in NRW. Im vergangenen Jahr hatte die Zahl um 18,1 Prozent auf 62.262 Fälle zugenommen.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dortmund: Bande soll 250 Einbrüche begangen haben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.