| 07.12 Uhr

Köln
Blinde Passagiere aus dem Irak in Kühllaster entdeckt

Köln. Acht irakische Flüchtlinge sind auf einem Autobahnrastplatz bei Köln aus einem Kühllaster befreit worden, in dem sie als blinde Passagiere mitgefahren sind. Die Gruppe bestand aus einem Paar mit einem kleinen Mädchen und fünf weiteren Erwachsenen. Alle blieben unverletzt und wurden in einer Erstaufnahmeeinrichtung im nahe gelegenen Bergisch Gladbach untergebracht. Der polnische Lastwagenfahrer hatte am Samstag am Rastplatz Königsforst Klopfgeräusche von der Ladefläche vernommen und die Polizei alarmiert. Als die Beamten den Auflieger öffneten, fanden sie die Iraker zwischen der Ladung gekühlter Schokolade. Der Fahrer sei nach der Vernehmung entlassen worden. Es gebe keine Anhaltspunkte dafür, dass er von den blinden Passagieren gewusst habe.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Blinde Passagiere aus dem Irak in Kühllaster entdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.