| 09.40 Uhr

Grevenbroich
Bohrschlämme auf Grevenbroicher Deponie entsorgt

Grevenbroich. Bohrschlämme aus der niedersächsischen Erdöl- und Erdgasförderung sind auch in Grevenbroich gelagert worden. Kurz vor der Schließung einer Sondermülldeponie wurden im Jahr 2007 rund 4000 Tonnen des ölhaltigen Materials verkippt. Das geht aus einem jetzt veröffentlichten Bericht des NRW-Umweltministeriums hervor. Wie ein Sprecher des Deponie-Betreibers Remondis auf Anfrage unserer Redaktion sagte, gehe keine Gefahr von den Schlämmen aus: "Es handelt sich nicht um künstlich mit Schadstoffen angereichertes Material." Die in Grevenbroich deponierten Ölschlämme würden Substanzen erhalten, "die im Erdreich vorkommen". Um einen Kontakt mit dem Grundwasser zu vermeiden, sei die für gefährliche Abfälle bestimmte Deponie nach unten mit einer Tonschicht und einer Kunststofffolie abgedeckt worden.
(wilp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grevenbroich: Bohrschlämme auf Grevenbroicher Deponie entsorgt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.