| 08.57 Uhr

Düsseldorf
CDU: Namen extremer Salafisten veröffentlichen

Düsseldorf. Angesichts der drastisch gestiegenen politisch motivierten Gewalt in NRW hat die CDU Innenminister Ralf Jäger (SPD) aufgefordert, die Namen von extremen Salafisten zu veröffentlichen. Es gehe um "Gefährder und selbsternannte Imame, die junge Menschen radikalisieren", sagte der Unionsabgeordnete Peter Biesenbach. Schulen, Jugendämter und Eltern müssten wissen, mit wem ihre Kinder keinen Kontakt haben sollten.

Jäger wies den Vorwurf der Opposition zurück, das Land stehe der extremen Gewalt von Rechts, Links und Salafisten nahezu tatenlos gegenüber. NRW setze auf Vorbeugung und Bestrafung. Trotz Personalverstärkung bei Polizei und Verfassungsschutz könne es keine absolute Sicherheit geben. Die Zahl der politisch motivierten Gewalttaten ist 2015 gegenüber 2014 um 28 Prozent auf 7500 Delikte gestiegen.

(hüw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: CDU: Namen extremer Salafisten veröffentlichen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.