| 10.30 Uhr

Duisburg
Delfine dürfen nicht gestreichelt werden

Duisburg. Der Duisburger Zoo sucht einen neuen kaufmännischen Vorstandschef. Dieser soll dabei helfen, den Zoo auf solide finanzielle Beine zu stellen. "Aufgrund der Tatsache, dass nicht grundsätzlich die Zoos immer weniger Geld haben, sondern dass deren Förderer nicht mehr so finanzstark unterstützungsfähig sind wie früher", betont Duisburgs Zoologischer Leiter Achim Winkler. In unserer gestrigen Ausgabe hatten wir fälschlicherweise geschrieben, dass Winkler seinen Posten räumen müsse. Dem ist nicht so. Ebenfalls korrigieren wir, dass Delfine bei einer Sonderveranstaltung gestreichelt und gefüttert werden dürfen. Vielmehr erhalten Gäste für 50 Euro eine gesonderte Führung im Delfinarium mit einem Vortrag und Getränken.
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Duisburg: Delfine dürfen nicht gestreichelt werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.