| 10.39 Uhr

Düsseldorf
Deutlich weniger Motorradfahrer tödlich verunglückt

Düsseldorf. Die Zahl der verunglückten Motorradfahrer in Nordrhein-Westfalen ist im ersten Halbjahr 2016 zurückgegangen. Nach einer vorläufigen Unfallbilanz des NRW-Innenministeriums sank die Zahl der Todesopfer im ersten Halbjahr von 43 auf 27. Auch bei den Verletzten ist der Trend rückläufig. Die Behörden verzeichneten von Januar bis Juni 1638 Verletzte. Im Vorjahreszeitraum waren es 1889. 580 Kradfahrer erlitten schwere Verletzungen. Die Zahl der Opfer habe durch Tempokontrollen auf beliebten Strecken "deutlich eingedämmt werden" können, sagte Innenminister Ralf Jäger (SPD) der Funke Mediengruppe.

Besonders gerne touren Motorradfahrer in Nordrhein-Westfalen durch die Eifel, das Bergische Land und das kurvenreiche Sauerland. Die meisten Unfälle passieren im Sauerland aber nicht etwa während der Sommerferien, sondern zum Saisonauftakt am ersten schönen Frühlingswochenende.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Deutlich weniger Motorradfahrer tödlich verunglückt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.