Eilmeldung
Nachfolger von Labbadia:

HSV bestätigt Gisdol-Verpflichtung

| 10.59 Uhr

Bonn
Fall Niklas: Belastungszeuge angegriffen

Bonn. Ein Verdächtiger im Fall des nach einer Prügelattacke verstorbenen Niklas aus Bonn soll einen Zeugen angegriffen haben, der ihn vor der Polizei belastet hat. Die Ermittler nahmen den 21-Jährigen daher erneut fest. Der Verdächtige hatte bereits in Untersuchungshaft gesessen, war aber wieder freigelassen worden. Nun gebe es einen neuen Haftgrund, erklärte der Sprecher der Bonner Staatsanwaltschaft. Weil dem 21-Jährigen vorgeworfen werde, auf Zeugen einzuwirken, bestehe Verdunklungsgefahr.

Das Opfer habe Angaben gemacht, die darauf hätten schließen lassen, dass der Beschuldigte am Niklas-Tatort gewesen sei, so die Staatsanwaltschaft. Niklas war im Mai nach einem Konzertbesuch im Bonner Stadtteil Bad Godesberg von einer Gruppe junger Männer zusammengeschlagen worden. Eine Woche später starb er im Krankenhaus.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bonn: Fall Niklas: Belastungszeuge angegriffen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.