| 10.51 Uhr

Dortmund
"Faultiere sind noch meine Lieblinge"

Dortmund. Das Tier war Mats auf den Kopf gefallen. Dafür gibt es eine Freikarte für den Zoo.

Er ist jetzt wohl das berühmteste Faultier Deutschlands: Julius aus dem Dortmunder Zoo. Bei seiner täglichen Kletterpartie ist er am 21. Oktober, dem letzten Tag der Herbstferien, einem sechsjährigen Jungen auf den Kopf gefallen. Das rund acht Kilogramm schwere Faultier Julius und Zoobesucher Mats blieben bei dem Unfall unverletzt. Gestern hat der Junge das 2005 geborene Faultier noch einmal im Zoo besucht.

Das Gehege, in dem Julius und seine Artgenossen leben, ist für Besucher zugänglich. Mats war an jenem Tag mit zwei Freunden unterwegs. "Ich bin herumgelaufen und dem Faultier gefolgt", erinnert sich der Sechsjährige. "Dann ist es heruntergefallen." Julius habe sich abgerollt und sei von einem Tierpfleger weggetragen worden. Für Mats' Kopf gab es ein Kühlpack.

Dortmunds Stadtsprecherin Katrin Pinetzki zufolge war das Tier aufgrund einer schmerzhaften Blasenentzündung vermutlich geschwächt. Die wurde bei der anschließenden Untersuchung festgestellt. Inzwischen ist Julius wieder wohlauf. Der Zoobewohner musste drei Wochen in ärztlicher Behandlung bleiben. Ein Sturz wie der von Julius ist im Dortmunder Zoo bislang noch nicht vorgekommen. "Wir hoffen, dass es der einzige Unfall bleibt", sagte Pinetzki.

Doch laut Benjamin Ibler, Biologe im Dortmunder Zoo, muss nicht der Infekt alleine Grund für Julius' Unfall gewesen sein. "Auch beim Klettern in der Natur fallen Faultiere tatsächlich mal vom Baum", sagt er. "Allerdings dann aus vielen Metern Höhe und nicht, wie bei uns im Zoo, nur aus etwas über zwei Metern." Dass Julius, der im Zoo als Draufgänger gilt, beim Klettern stürzte, sei wie ein Stolpern beim Menschen: ein Missgeschick. "Er hat sich wahrscheinlich einfach vergriffen", sagt Ibler. "Es bestand beim Sturz jedenfalls keine Lebensgefahr für ihn."

Mats trägt Julius nichts nach: "Faultiere sind immer noch Lieblingstiere von mir", sagt er. Als Dank für die unfreiwillige Rettung hat Zoodirektor Frank Brandstätter dem Jungen eine kostenlose Jahreskarte versprochen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Dortmund: "Faultiere sind noch meine Lieblinge"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.