| 09.54 Uhr

Datteln/Düsseldorf
Frau verliert Fuß durch Feuerwerksrakete

Datteln/Düsseldorf. Zu einem tragischen Unfall kam es bei einer Silvesterparty in einem Hotel in Datteln. Eine Feuerwerksbatterie stürzte um und feuerte unkontrolliert in eine Menschenmenge. Eine 24-jährige Hotelangestellte wurde von einer Rakete am Bein getroffen. Ihr musste wegen der schweren Verletzung ein Fuß amputiert werden.

Bei der Feier hatten sich rund 350 Menschen versammelt. Neben dem vom Veranstalter geplanten Feuerwerk hatten nach ersten Ermittlungen der Polizei auch Gäste und Zuschauer von einem benachbarten Campingplatzes ihre mitgebrachten Feuerwerksbatterien zünden dürfen. Eine dieser Batterien war laut Polizeiangaben nach der Zündung umgefallen. Kurz über dem Boden zischend waren Teile davon in eine Zuschauergruppe geflogen. Die Feuerwerksbatterie wurde von den Ermittlern sichergestellt. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt, um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren.

Die Polizei meldete an Silvester und am Neujahrsmorgen landesweit 3432 Einsätze. Dabei ging es unter anderem 723 mal um Körperverletzung, 376 mal um Sachbeschädigungen und 335 mal um Diebstähle. Zu einem besonders brutalen Übergriff kam es in Krefeld. Dort hatte ein 26-Jähriger zunächst seinen Vater mit einem Messer bedroht. Als die Polizei eintraf, ging der Mann auf die Beamten los. Dabei stach er einem der beiden Polizisten mit dem Messer in den Nacken und verletzte ihn dadurch schwer. Ein zweiter Polizist erlitt schwere Schnittverletzungen, ein dritter Prellungen. Der Angreifer konnte schließlich aber überwältig und festgenommen werden. Er stand offenbar unter Drogeneinfluss.

Ebenfalls zu einem Angriff auf Polizisten kam es in Leverkusen. Nur mit gezielten Schüssen konnte die Polizei dort in der Neujahrsnacht einen bewaffneten Mann stoppen. Ein 21-Jähriger hatte trotz mehrfacher Aufforderungen seinen Angriff auf die Beamten fortgesetzt. Der Mann musste im Krankenhaus operiert werden, Lebensgefahr habe allerdings nicht bestanden, teilte die Polizei mit. Wie viele Schüsse genau abgegeben wurden, ist noch nicht bekannt.

In Dortmund bewarfen 25 Rechtsradikale Polizisten mit Feuerwerkskörpern, Raketen und Bierflaschen. Die Polizei nahm 18 Personen in Gewahrsam, der Staatsschutz ermittelt.

(csh/dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Datteln/Düsseldorf: Frau verliert Fuß durch Feuerwerksrakete


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.