| 07.21 Uhr

Köln
Frau zeigt Vergewaltigung bei Reggae-Festival an

Köln. Nach dem Festival Summerjam am Wochenende am Fühlinger See in Köln ermittelt die Polizei wegen Vergewaltigung. Eine junge Frau, deren Alter die Beamten zu deren eigenem Schutz zurückhalten, soll am Montagmorgen nach dem Reggae-Festival in ihrem Zelt vergewaltigt worden sein. 2015 hatte es 16 Anzeigen wegen Sexualstraftaten gegeben.

Der Vorfall soll sich am frühen Montagmorgen ereignet haben. Gegen 6.20 Uhr hatten die junge Frau sowie Zeugen die Polizei alarmiert. Sie beschreiben den Täter als schlanken, 1,80 bis 1,85 Meter großen, dunkelhäutigen Mann. Er soll 25 bis 30 Jahre alt gewesen sein und schwarze, kinnlange Dreadlocks getragen haben. Sein T-Shirt soll Balken in den Farben grün, gelb und rot sowie einen Aufdruck des Reggae-Sängers Bob Marley auf dem Rücken gehabt haben. Dazu soll der Mann Trekking-Sandalen mit Klettverschluss und graue oder beigefarbene Socken getragen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0221 2290 entgegen.

Angezeigt wurden während des Festivals mit rund 300.000 Besuchern außerdem 99 Diebstähle; 2015 waren es 212 Fälle. Die Polizei berichtet von fünf Delikten wegen Körperverletzung, darunter zwei alkoholisierte Brüder (23 und 30), die bereits am Freitagabend beim Zeltaufbau mit Fäusten auf benachbarte Camper losgegangen waren.

(emy)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Köln: Frau zeigt Vergewaltigung bei Reggae-Festival an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.