Junggesellenabschied in Köln: die besten Ideen

Acht Tipps für einen gelungenen Junggesellenabschied in Köln
Acht Tipps für einen gelungenen Junggesellenabschied in Köln
Sie möchten Ihren Junggesellenabschied in Köln feiern? Oder auch den Junggesellinnenabschied? Hier gibt es Ideen für Locations, Touren und Partys.

Der Junggesellenabschied, kurz JGA, beziehungsweise der Junggesellinnenabschied ist eigentlich eine amerikanische Tradition. Hierzulande werden JGA erst seit wenigen Jahren so richtig gefeiert. Vorher war es üblich, dass das Brautpaar einen Polterabend ausrichtet. Mittlerweile ist das Zerbrechen von Porzellan jedoch nicht mehr so in Mode. Stattdessen feiern Braut und Bräutigam getrennt. Jeder mit den engsten Freunden des gleichen Geschlechts.

Die Umsetzung des Junggesellenabschieds, kurz JGA, bleibt den Trauzeugen überlassen. Diese kümmern sich um die Abendgestaltung und Organisation. Dabei darf es gerne auch pompös sein und etwas kosten. Der Junggesellenabschied ist die einmalige Gelegenheit sich von der Freiheit des Junggesellendaseins zu verabschieden. Die Kosten für Alkohol, Limousine oder Stripperei gleichen Braut oder Bräutigam in spe häufig mit einem Bauchladen wieder aus.

Köln hat sich in den letzten Jahren als eine Metropole für den JGA entwickelt. Es ist sogar möglich komplette Junggesellenabschieds-Pakete zu buchen, bei denen Sie sich um nichts mehr kümmern müssen. Von A wie Action bis W wie Wellness ist in den Angeboten so ziemlich alles dabei.

Junggesellenabschied im Kölner Brauhaus

In Köln gibt es zahlreiche traditionelle Brauhäuser. Vor allem in der Altstadt von Köln steht ein Brauhaus neben dem anderen. Ein Besuch in einem dieser Brauhäuser in Köln ist ein beliebter Auftakt für den Junggesellenabschied. Peters Brauhaus und Früh am Dom zählen zu den beliebtesten Brauhäusern in Köln. Mit deftigem Essen und lokalem Bier stimmt das Brauhaus auf den bevorstehenden Abend ein, bevor es mit der Limousine zu einem Partyschiff auf dem Rhein oder in einen angesagten Club geht.

Einige Junggesellenabschiede drehen sich sogar hauptsächlich um die Kölner Brauhäuser: Entlang des Brauhauswanderwegs geht es von einem Brauhaus zum Nächsten, vorbei an historischen Plätzen und Kirchen der Kölner Altstadt. Für die Sehenswürdigkeiten in Köln wird sich an diesem Abend jedoch kaum ein Teilnehmer interessieren. Stattdessen fließt Kölsch en masse und es wird ausgelassen gefeiert. Reisen Sie für die Feier nach Köln, bietet sich eine geführte Tour an.

Junggesellenabschied in Köln mit Action

Die Wünsche des Bräutigams – oder eventuelle Bedenken der Braut – sollten die Trauzeugen ernst nehmen. Immerhin möchte niemand, dass kurz vor der Hochzeit noch Probleme auftreten. Dass die Party nicht aus dem Ruder läuft, ist ebenfalls wichtig.

Es muss auch nicht zwingend eine Party mit Alkohol sein. Actiongeladene und außergewöhnliche Ideen können an diesem Tag völlig ausreichen. Die Teilnehmer des JGA können für einen Fallschirmsprung zusammenlegen, Bubble Football spielen oder sich bei Paintball und Lasertag gegenseitig abschießen. Beliebt sind auch die Angebote von Escape Rooms wie dem Indizio in Köln, bei dem die Teilnehmer des Junggesellenabschieds in einen Raum eingeschlossen werden und Rätsel lösen müssen, um zu entkommen.

Natürlich gibt es auch den Klassiker: Beginnend mit dem Abendessen in einem Brauhaus in Köln, geht es weiter auf eine Tour durch die Bars der Kölner Altstadt. Dabei tragen alle das gleiche T-Shirt und der Bräutigam oder die Braut wird durch eine Verkleidung, ein lustiges T-Shirt oder einen Schleier gekennzeichnet. Mit peinlichen Aufgaben für Braut und Bräutigam wird der letzte Tag in Freiheit gefeiert. Die Feier endet dann in einem Kölner Stripclub, wo es die Frauen- oder Männer-Gruppen mit Stripper oder Stripperin krachen lassen.

Aufgaben beim Junggesellenabschied

Wer in Köln einen JGA feiert, ist leicht zu erkennen: Gruppen von Männern und Frauen in Teamshirts und Kostümen, die zukünftige Braut mit Schleier, der Bräutigam mit Bauchladen ... Je später der Abend, desto peinlichere Aufgaben müssen Braut und Bräutigam in spe über sich ergehen lassen. Mit dem Verkauf von Kondomen verdient der Bräutigam beispielsweise einen Teil der Alkoholkosten.

Es geht jedoch auch peinlicher: Etiketten von Slips und Boxershorts sammeln, den Körper von Fremden beschriften lassen, vor den Passanten in Köln öffentlich singen oder Küsschen und Umarmungen sammeln – am besten gegen eine kleine Mitleidsspende für die JGA-Kasse. So richtig lustig wird es, wenn ein Junggesellinnenabschied einen anderen Junggesellenabschied trifft. An den Sommerwochenenden in Köln ist die Wahrscheinlichkeit groß. Trauzeuge und Trauzeugin sollten im Vorfeld besprechen, was am JGA erlaubt ist. Vergessen Sie nicht alle lustigen Situationen mit der Kamera für die Ewigkeiten festzuhalten.

Wellness-Junggesellinnenabschied in Köln

Anstelle einer Party kann die Trauzeugin auch Entspannung für die Braut organisieren. Statt mit Kater wird der Morgen nach dem Junggesellenabschied mit einem Lächeln begonnen. Das können viele gestresste Brautpaare in spe auch gut gebrauchen. Unter Frauen sind Wellness-Junggesellinnenabschiede beliebt: Schönheitsbehandlungen, Sekt und die besten Freundinnen – klingt nach einem Erfolgsrezept.

Ein paar Gesichtspackungen in einer Drogerie zu kaufen und einen romantischen Film zu gucken, reicht vielen für den JGA jedoch nicht aus. Etwas Besonderes sollte es schon sein: Überraschen Sie die Braut beispielsweise mit einer Übernachtung in einem Wellness-Hotel in Köln oder in der Umgebung. Der Tag beginnt dann mit einem gemütlichen Sektfrühstück im Hotel, einem Besuch in der Sauna, einer Massage und einer Gesichtsbehandlung. Viele Hotels bieten komplette Wellnesspakete für Freundinnen oder kleine Frauengruppen an. Fragen Sie in einem Wellness-Hotel Ihrer Wahl nach den verfügbaren Angeboten.

Sprengt ein Wellness-Hotel das Budget, können Sie einen Besuch im Nagelstudio planen. Dieser ist vor der Hochzeit sowieso Pflicht. Mit einer Flasche Prosecco und den besten Freundinnen wird Pediküre und Maniküre zu einer schönen Erinnerung. Möchten Sie nicht auf die wilde Junggesellinnenparty verzichten, verbinden Sie Wellness und Party: Tagsüber entspannen die zukünftige Braut und die Freundinnen bei einer Massage in Köln, und am Abend zieht die Frauengruppe frisch gestylt ins Kölner Nachtleben.

Ausgefallene Ideen für den Junggesellinnenabschied in Köln

Auch für einen ausgefallenen Junggesellinnenabschied gibt es in Köln gute Anlaufstellen. War die Junggesellin bisher noch nie auf einer Dildoparty, ist der Junggesellinnenabschied die beste Gelegenheit dazu. Bei Sekt und Wein stellt die Dildofee Produkte aus der Erotik-Szene vor.

Alternativ kann die Frauengruppe am Junggesellinnenabschied auch an einem Pole-Dancing-Kurs teilnehmen oder auf einer Bootsparty in Köln ausgiebig feiern – nach einem Warm-up in den beliebtesten Kneipen in Köln, versteht sich. Wer es lieber gemütlich angehen will, kann mit den besten Freundinnen einen Song im Tonstudio aufnehmen oder einen Fotografen für lustige und unvergessliche Bilder in der Kölner Altstadt organisieren.

Zahlreiche Tipps, Ideen und Infos für die perfekte Hochzeit gibt es übrigens hier.

(rpo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Junggesellenabschied in Köln: die besten Ideen & Locations


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.