| 14.40 Uhr

"O'zapft is"
Das sind die schönsten Oktoberfeste in der Region

Das sind die schönsten Oktoberfeste der Region
Das sind die schönsten Oktoberfeste der Region FOTO: Oscana Trautwein/ Shutterstock
Düsseldorf. In vielen NRW-Städten wird auch in diesem Jahr nach Münchener Vorbild mit Weißbier in Festzelten angestoßen und gefeiert. Hier gibt es eine Übersicht über die besten Oktoberfeste in der Region.

Das Oktoberfest ist längst keine bayerische Tradition mehr. Seit einigen Jahren wird in vielen deutschen Bundesländern bei Brezeln und Hefeweizen zünftig gefeiert. Besonders beliebt sind die Feste im Rheinland.

In Solingen heißt es am 22. September "O'zapft is": Wie es sich auch in München gehört, wird das Oktoberfest mit dem traditionellen Anstich des ersten Fasses eröffnet. Die Wiesn-erprobte Band "Skandal aus Bayern" und Wiesn-DJ Sven  wollen den Besuchern einheizen. Am Buffet, das der Gastgeber Catering Hitzegrad anbietet, gibt es unter anderem Haxen, Fleischpflanzerl und Weißwurst. 

Die Neusser feiern gleich doppelt Oktoberfest: Am 22. und 23. September in der Jever Skihalle und zwischen dem 29. September und dem 7. Oktober beim "Rheinischen Oktoberfest" im Rennbahn Park. In der Skihalle wird die Band "Die Draufgänger" aufdrehen, an der Rennbahn geben sich die Schlagerstars wie Mickie Krause oder Anna-Maria Zimmermann die Klinke in die Hand. 

Wenn die Bayern zum Oktoberfest einladen, legen die Kasematten in Düsseldorf traditionell nach. Ganz im Stile des süddeutschen Vorbilds verwandeln sich die fünf Gastronomien am Rheinufer vom 16. September bis 3. Oktober in eine bayrische Festmeile, täglich von 9 bis 24 Uhr. Der Eintritt ist frei. 

Hier gibt es weitere Oktoberfeste in der Region.

(lsa/skr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Oktoberfest in NRW 2017: Mönchengladbach, Hilden und der Region


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.