| 09.10 Uhr

Essen
Fünf Jahre Haft für Schuss auf Boxer Manuel Charr

Essen. Knapp sieben Monate nach einem Attentat auf Profiboxer Manuel Charr ist ein 25-jähriger Mann aus Essen zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Der Angeklagte hatte gestanden, am 2. September 2015 auf Charr geschossen zu haben. Tatort war ein Döner-Imbiss in Essen. Auslöser der Bluttat war angeblich ein Streit um ein Facebook-Video, das die Niederlage Charrs gegen den Letten Mairis Briedis zeigt. Daraufhin war es im Internet zu wüsten Beleidigungen gekommen. Das Urteil lautete auf gefährliche Körperverletzung. Der Vorsitzende Richter bezeichnete den verbalen Schlagabtausch als einen "an Peinlichkeit nicht zu überbietenden Hahnenkampf".

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Essen: Fünf Jahre Haft für Schuss auf Boxer Manuel Charr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.