| 02.30 Uhr

Gehäutete Hundekadaver in der Niers entdeckt

Viersen (dapd). Fünf Hundekadaver sind gestern im Fluss Niers in Viersen gefunden worden. Nach Polizeiangaben hatte zunächst ein Spaziergänger zwei tote Hunde entdeckt und die Polizei alarmiert. Die Beamten fanden dann bei der Suche noch drei weitere Kadaver. Alle Hunde waren nach ersten Erkenntnissen gehäutet und in den Fluss geworfen worden, wo sie mehrere Tage lagen. Die Tiere waren nicht gechipt, so dass eine Identifikation nicht möglich ist.
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gehäutete Hundekadaver in der Niers entdeckt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.