| 08.13 Uhr

Neuss
Großfamilien-Streit eskaliert in der Neusser Innenstadt

Neuss. In der Neusser Innenstadt ist offenbar ein Streit zwischen zwei Großfamilien eskaliert. Die Polizei rückte am Freitagabend wegen einer Schlägerei an, bei der eine Gruppe von etwa 25 Personen beteiligt gewesen sein soll. Anwohner hatten den Vorfall an der Hafenstraße gegen 22 Uhr gemeldet. Sie berichteten zudem, dass Schüsse zu hören gewesen seien. Polizeisprecherin Diane Drawe erklärte gestern auf Anfrage unserer Redaktion, dass die Ermittlungen noch laufen. Schusswaffen seien allerdings nicht gefunden worden.

Bei der Auseinandersetzung wurden drei Männer im Alter von 16, 23 und 43 Jahren verletzt. Wegen Schnitt- und Stichverletzungen mussten zwei von ihnen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Laut Polizeiangaben kommen die beiden Männer aus Wuppertal. Die Polizei ermittelt nun die Hintergründe der Auseinandersetzung. Als die Beamten am Tatort eintrafen, hatte sich die Situation allerdings bereits beruhigt. Zwar waren noch mehrere Männer vor Ort. Sie machten allerdings keine Angaben zu den Streitigkeiten.

Ein 37 Jahre alter Mann aus Neuss, der im Zuge einer sofort eingeleiteten Fahndung vorläufig festgenommen wurde, befindet sich inzwischen wieder auf freiem Fuß. Das bestätigte die Polizeisprecherin gestern. Gegen einen 19 und einen 46 Jahre alten Tatverdächtigen wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass die Polizei mit einem größeren Aufgebot an der Hafenstraße in Neuss anrücken musste. Am 3. April war es vor einem Wettbüro zu einer Schießerei gekommen. Dabei wurde ein 39 Jahre alter Mann mit Wohnsitz in Neuss schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Grund für die Schießerei war offenbar eine Abrechnung unter Ganoven.

(abu)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Großfamilien-Streit eskaliert in der Neusser Innenstadt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.