| 09.30 Uhr

Wiesbaden/Düsseldorf
In NRW geht Zahl der Erstklässler am stärksten zurück

Wiesbaden/Düsseldorf. Die Zahl der Schulanfänger ist in Nordrhein-Westfalen nach einem Anstieg wieder gesunken. Wie das Statistische Bundesamt bekanntgab, wurden im laufenden Schuljahr 2015/2016 rund 153.500 Kinder eingeschult. Das waren gut 4100 weniger als im Vorjahr, aber mehr als vor zwei Jahren. Damals war die Zahl der Erstklässler auf den bisherigen Tiefstand von gut 152.700 gesunken. NRW weist mit einem Minus von 2,6 Prozent den höchsten Rückgang aller Bundesländer auf. Im bundesweiten Durchschnitt ging die Zahl der Schulanfänger nur um 0,3 Prozent zurück. Im Osten, in Hessen (plus 2,9 Prozent) und in Baden-Württemberg (plus 1,0 Prozent) wurde ein Anstieg verzeichnet.
(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wiesbaden/Düsseldorf: In NRW geht Zahl der Erstklässler am stärksten zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.