Infostrecke

Karnevalssprüche - was heißt das eigentlich?

Manch einer versteht nur Bahnhof, wenn es in den Karnevalshochburgen so richtig losgeht: Da werden Strüßje und Bützchen verteilt, die Narren lassen seltsame Rufe wie "Halt Pohl" erklingen und liegen sich trotz aller Heiterkeit mit Tränen in den Augen bei melancholischem Liedgut in den Armen. 

Karnevalssprüche - was heißt das eigentlich?

Helau und Alaaf! "Helau" ruft man in Düsseldorf, "Alaaf" in Köln – und wehe, einer vertut sich! Aber auch in anderen Orten im Rheinland wird – neben zahlreichen ganz eigenen Karnevalsrufen – die eine oder die andere Variante bevorzugt. Die Experten rätseln, was "Helau" bedeuten könnte: Ist es eine Abwandlung von "Halleluja" oder heißt es gar "Hölle auf", damit die bösen Geister vertrieben werden können? Am Niederrhein soll "Helo" mal ein Hirtenruf gewesen sein, mit dem die Bauern ihr Vieh nach Hause trieben. Vielleicht ist es auch eine Verkürzung von "hell auf" und drückt schlicht Begeisertung aus. "Alaaf" zu deuten, ist für die Experten schon einfacher: Es heißt soviel wie "über alles" oder "alles andere weg". Und "Kölle alaaf" stellt die Domstadt eben über alles andere. 

Karnevalssprüche - was heißt das eigentlich?

Halt Pohl, Breetlock, Wupptika etc. Andere Orte, andere Karnevalsrufe. In Mönchengladbach heißt es "Halt Pohl" (Halt die Stange), in Krefeld-Hüls "Breetlook", (Breiter Lauch/Poree: Hier geht's zur Geschichte dazu.), im ostwestfälischen Paderborn schallt es "Hasi-Hasi-Palau!" Tipp: Egal wo man ist, kurz hinhören, einfach mitrufen, man muss das nicht verstehen. Es gibt unzählige lokale Karnevalsrufe. Viele sind jüngeren Datums, um dem örtlichen Treiben Lokalkolorit zu verschaffen, so im bergischen Wuppertal "Wupptika!" oder ein lateinisch-pathetisches "gloria tibi Dülken" für das gleichnamige Städtchen am Niederrhein. "Bubbel Bubbel" rufen die Jecken seit fast 50 Jahren bei den Bubbelsbrödern in Bad Münstereifel.

Karnevalssprüche - was heißt das eigentlich?

Einmol Prinz zo sin... Das Lied von Wicky Junggeburth ist ein Klassiker, vielfach zitiert, milliardenfach gesungen. Hier trifft der übliche Lokalpatriotismus der Kölner auf Jugendträume ganzer Generationen und die Melancholie nach dem fünften Glas Bier. 

Karnevalssprüche - was heißt das eigentlich?

Bützchen, bützen Kein Kuss, kein Knutschen, sondern ein harmloses Küsschen auf die Wange. 

Karnevalssprüche - was heißt das eigentlich?

Hoppeditz erwacht! In Düsseldorf mit "t" geschrieben, anderswo auch mal ohne. Der Düsseldorfer Schelm erwacht am 11.11. um 11.11 Uhr alljährlich zum Leben und hält eine bissige Rede. 

Karnevalssprüche - was heißt das eigentlich?

Kamelle, Kamelle  Begehrte Beute bei den Karnevalszügen: Gemeint sind eigentlich Bonbons, inzwischen werden auch ganze Tafeln Schokolade, Pralinen, Popcorn oder sogar Autoschwämme von den Karnevalswagen geworfen. Man ruft trotzden nur "Kamelle". Manchmal gibt es aber auch ...

Karnevalssprüche - was heißt das eigentlich?

Strüßje Kleine Blumensträußchen, die bei Karnevalssitzungen oder eben beim Zug unter die jecke Schaar verteilt werden. 

Karnevalssprüche - was heißt das eigentlich?

Veedelszoch Sie sind nur nicht die Alternative zu den großen Rosenmontagszügen, sie sind etwas ganz Besonderes: Bei den Karnevalsszügen durch die Stadtviertel (Veedel) geht es schön familiär zu. Gerade für Familien mit kleineren Kindern ein tolles Erlebnis mit weniger Gedränge.  

Karnevalssprüche - was heißt das eigentlich?

Klatschmarsch Das ist die Aufgabe des Publikums im Saal bei einer Karnevalssitzung: So werden Prinzenpaare ebenso begrüßt wie Tambourcorps. Das Publikum muss aufstehen und den Einmarsch der Tollitäten in den Saal mit rhythmischen Klatschen begleiten. Dann gibt' s auch Bützchen und Strüßje. 

Karnevalssprüche - was heißt das eigentlich?

Nubbel-Verbrennung oder Hoppediz-Beerdigung Da ist der Spaß vorbei: Mit den Spaßmachern (in Köln der Nubbel) werden sozusagen die Sünden der Karnevalszeit beerdigt und die Fastenzeit beginnt. 

Sprechen Sie jeckisch? Das Karnevals-Lexikon

Mehr News zum Karneval in den Städten von NRW