| 08.45 Uhr

Aachen/Köln
Kein Hinweis auf Straftat bei SEK-Foto-Shooting

Aachen/Köln. Die Ermittlungen gegen Mitglieder eines Kölner Spezialeinsatzkommandos (SEK) wegen eines umstrittenen Foto-shootings werden möglicherweise eingestellt. Amts- und Landgericht Köln sehen laut Staatsanwaltschaft Aachen keinen Anfangsverdacht für eine Straftat. Die Gerichte untersagten deshalb eine Auswertung beschlagnahmter Computer der beschuldigten Beamten, bestätigte die Staatsanwaltschaft Aachen einen Bericht des Magazins "Focus". Da es für den Hubschrauber-Flug auch einen dienstlichen Anlass gegeben habe, wären die Kosten ohnehin entstanden, habe das Landgericht festgestellt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Aachen/Köln: Kein Hinweis auf Straftat bei SEK-Foto-Shooting


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.