| 08.02 Uhr

Hagen
Kind schwebt nach Fenstersturz in Lebensgefahr

Hagen. Zwei Tage nach dem Sturz aus dem dritten Stock eines Hagener Wohnhauses schwebt ein eineinhalbjähriges Kind in Lebensgefahr. Das Mädchen liegt im künstlichen Koma, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Ermittler gehen bislang davon aus, dass die Mutter schlief, als das Kind auf die Fensterbank kletterte. Herbeigerufene Rettungskräfte konnten nicht mehr verhindern, dass das Mädchen in die Tiefe stürzte. Gegen die Mutter wird unter anderem ermittelt wegen des Verdachts, ihre Aufsichtspflicht verletzt zu haben. Das Unglück hatte sich am Dienstag ereignet.
(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Hagen: Kind schwebt nach Fenstersturz in Lebensgefahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.