| 08.13 Uhr

Lohmar
Kinder aus dem Fenster geworfen: Vater soll in Haft

Lohmar. Weil er seine drei Kinder aus einem Fenster einer Flüchtlingsunterkunft in Lohmar geworfen haben soll, hat die Staatsanwaltschaft in Bonn Haftbefehl gegen den 35-jährigen Vater beantragt. Sie wirft dem Mann versuchten Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung vor. Bei seiner Vernehmung habe der 35-Jährige eingeräumt, seine Kinder aus verschiedenen Fenstern geworfen zu haben, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Er habe Gründe genannt - diese müssten nun überprüft werden, sagte der Sprecher.

Zeugen hatten der Polizei berichtet, dass der Fünfjährige und seine achtjährige Schwester am Montagnachmittag aus Fenstern im ersten Stock des Hauses gestoßen worden seien. Der Vater gab dann gestern zu, nicht nur diese beiden Kinder, sondern auch seinen einjährigen Sohn aus dem Fenster geworfen zu haben. Die Kinder wurden teilweise schwer verletzt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lohmar: Kinder aus dem Fenster geworfen: Vater soll in Haft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.