| 09.36 Uhr

Kölner Instrumentenbauer ist "Spitzenvater" des Jahres

Köln/Berlin (leb) Instrumentenbauer Christoph Paas vereint seit der Geburt seines ersten Kindes vor 16 Jahren Beruf und Elternzeit. Der inzwischen vierfache Vater übernimmt im Haushalt die meisten Aufgaben: trägt Einkaufstüten heim, macht sauber und hütet die Kinder. Auf diese Weise kann seine Partnerin Birgit Jansen, mit der der Kölner seit 2012 liiert ist und zwei gemeinsame Kinder hat, ihre Arbeit als selbstständige Illustratorin und Grafikdesignerin ausüben.

Dieses Engagement und die gelungene Verbindung von Kindern und Karriere findet die Schirmherrin des Preises "Spitzenvater des Jahres", Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD), wünschenswert. "Diese Väter sind Vorbilder und leben eine moderne Familienkultur, die sich immer mehr Paare wünschen", sagte Schwesig, die gerade zum zweiten Mal Mutter geworden ist, laut Mitteilung.

Neben Christoph Paas ist gestern in Berlin ein zweiter Vater mit dem Titel Spitzenvater ausgezeichnet worden. Patrick Neumann aus Hannover kümmert sich siebeneinhalb Stunden am Tag um seine beiden Söhne und ermöglicht damit seiner Partnerin das berufliche Fortkommen. Er selbst ist Referent beim Landessportbund Niedersachsen.

Der mit jeweils 5000 Euro dotierte Preis wird jährlich von der Mestemacher-Gruppe verliehen. Das Gütersloher Unternehmen ist ein Anbieter von Vollkornbroten und internationalen Brotspezialitäten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kölner Instrumentenbauer ist "Spitzenvater" des Jahres


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.