| 07.19 Uhr

Düsseldorf
Kriminalitätsentwicklung: Daten monatlich im Internet

Düsseldorf. Die NRW-Polizei veröffentlicht jetzt auch monatlich aktuelle Zahlen zur Kriminalitätsentwicklung im Internet. Bislang wurden die meisten Zahlen dazu nur einmal im Jahr bekannt gegeben. Sortiert nach Delikten und Regionen sollen die Bürger sich selbst einen ständigen Überblick über die Entwicklung der Kriminalität und der Aufklärungsquoten in ihrer Nachbarschaft machen können.

So gibt der Link auf der Website www.polizei-nrw.de, der gestern freigeschaltet werden sollte, etwa für den Juli Auskunft über 3068 landesweite Fälle. 1533 davon waren Einbruchsversuche, wobei die Aufklärungsquote bei rund 23 Prozent lag. Die neuen Tabellen dokumentieren auch Vergewaltigungsfallzahlen, Taschendiebstähle und Körperverletzungen für jeden Monat und jede der 47 Kreispolizeibehörden im Land. "Wir kommentieren die Zahlen bewusst nicht", sagte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) zu dem neuen Informationsangebot. Das Material liege in den Behörden ohnehin vor und könne ohne nennenswerte zusätzliche Arbeit veröffentlicht werden. Registriert werden aber nur die erfassten Verdachtsfälle, die sich bei Begutachtung durch den Staatsanwalt auch als Irrtum herausstellen können. Die jährliche Kriminalitätsstatistik hingegen weist tatsächliche Straftaten aus.

(tor)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Kriminalitätsentwicklung: Daten monatlich im Internet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.