| 16.38 Uhr

Konzert-Tipp für Donnerstag
Blues, Schweiß und Freudentränen – "The Whiskey Foundation"

Bluesrock-Band "The Whiskey Foundation" kommt nach Düsseldorf
Kunsthandwerker: "The Whiskey Foundation". FOTO: The Whiskey Foundation
Düsseldorf. Als Vorband von AC/DC und Deep Purple haben "The Whiskey Foundation" vor hunderttausenden Menschen gespielt. In kleine Clubs passen sie aber viel besser. Das sollte man erleben, etwa am Donnerstag in Düsseldorf. Von Tobias Jochheim

Um die 150 Menschen passen ins "Tube", genau die richtige Größe für "The Whiskey Foundation" aus München. Das ist deshalb einer Erwähnung wert, weil die Bluesrocker auch schon vor fast einer Viertelmillion gespielt haben – und zwar nicht über Jahrzehnte verteilt, sondern bei einer Handvoll Konzerte innerhalb eines einzigen surrealen Monats im Sommer 2015, als Support für AC/DC und Deep Purple.

@acdc #support #fortwoyears #goodmood #flash

A post shared by THE WHISKEY FOUNDATION (@thewhiskeyfoundation) on

Seitdem spielen sie wieder in Läden derselben Größe wie zuvor, meist vor zwei-, dreihundert Leuten eben. Die bekommen Rock'n'Roll, Blues und Soul mit Prisen von Boogie Woogie und Funk, gespielt mit antiken Instrumenten und Verstärkern, viel Herz und noch mehr Schweiß. Das Ergebnis knallt und swingt, dröhnt und groovt und schmeichelt stets dem Ohr, wie ein guter Whiskey dem Gaumen halt. "Blues und Bliss" verspricht das erst 2011 gegründete Quintett, also Blues und Glückseligkeit. Und das funktioniert in engen Clubs praktischerweise ohnehin besser als in Stadien, wo selbst mit den Fans in der ersten Reihe Augenkontakt unmöglich ist.

Entsprechend zufrieden berichtet Frontmann Murat Kaydirma von "sehr gut besuchten, teils sogar ausverkauften Shows – zu unserer Überraschung auch in Städten, in denen wir zum ersten Mal waren!" Gleichzeitig stürzen sie sich in Experimente, zum Beispiel ein Konzert an einem Dienstag irgendwo in der Tschechischen Republik, ohne lokale Vorband. "Da waren dann gefühlt mehr Leute auf der Bühne als im Publikum".

Aber Kaydirma und seine Mannen nehmen es, wie es kommt. Zahlen interessieren sie nicht übermäßig. Sie sind Musiker, keine Statistiker. "Egal wie viele Leute da sind, sie sollen einen guten Abend haben", sagt Kaydirma, und dafür gesorgt haben "The Whiskey Foundation" bewiesenermaßen unter anderem in der Bilker Rockkneipe "Pitcher". Wie es war, vor hunderttausenden Menschen zu spielen, bleibt ihnen natürlich in Erinnerung. Aber erstens war das eben eine krasse Ausnahme, und zweitens hat von denen, wie die band selbst schätzt, auch nur jeder Vierte zugehört. Am Donnerstag werden es hundert Prozent sein, und sie werden hundert Prozent handgemachte, ehrliche, tolle Musik bekommen.

"The Whiskey Foundation", Donnerstag, Tube, Kurze Straße 9. Einlass: 20 Uhr, Beginn: 21 Uhr. Eintritt an der Abendkasse: 14 Euro.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bluesrock-Band "The Whiskey Foundation" kommt nach Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.