NRW

Jugendherbergen nehmen im Herbst Flüchtlinge auf

Auch Jugendherbergen bieten Flüchtlingen in NRW vorübergehend ein Dach über dem Kopf. Auf Bitten der Bezirksregierung Arnsberg wollen sechs Häuser in Finnentrop, Meinerzhagen, Lünen, Solingen, Lindlar und Wuppertal fast 900 Plätze für Asylsuchende einrichten. mehr

Kinder- und Jugendschutz

Städte planen ein Bettelverbot für Kinder

Immer mehr Menschen aus Südosteuropa kommen zum Betteln nach Deutschland. Besonders betroffen sind Großstädte wie Berlin, Dortmund und Köln, wo zunehmend auch Kinder dafür auf die Straße geschickt werden. In Berlin soll das Betteln mit Kindern nun verboten werden. Andere Städte planen ein ähnliches Vorgehen. Von D. Hüwel, G. Mayntz und C. Schwerdtfegermehr

NRW

Für Flüchtlinge sollen große Zelthallen errichtet werden

In NRW wird ein Teil der Flüchtlinge demnächst wohl auch in großen Zelthallen untergebracht werden. "Zur Vermeidung von Obdachlosigkeit müssen leider auch Zelthallen in Betracht gezogen werden, wie es in anderen Bundesländern auch praktiziert wird", sagte der stellvertretende Düsseldorfer Regierungspräsident Roland Schlapka unserer Redaktion. mehr

Videos aus der Region
Große Demo für "Netzpolitik.org"

Nur noch die Union unterstützt Generalbundesanwalt Range

Berlin. Massiver Druck auf Generalbundesanwalt Harald Range: Wegen seiner Ermittlungen gegen kritische Journalisten gab es zahlreiche Rücktrittsforderungen, Rückhalt kam nur aus der Union. Unterdessen hat es in Berlin eine große Demonstration für "Netzpolitik.org" gegeben. mehr

Bis 2021 Bundeskanzlerin?

CDU kommentiert Berichte über Merkels mögliche Kandidatur nicht

Die CDU hat angeblich erste Überlegungen zur Wahlkampfstrategie für 2017 erörtert. CDU-Chefin und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe bei einem Strategietreffen bereits besprochen, wer für die Kampagne der Union in gut eineinhalb Jahren zuständig sein soll. mehr

Generalbundesanwalt in der Kritik

Auch SPD-Abgeordnete fordern Range-Rücktritt

Angesichts der Ermittlungen wegen Landesverrats gegen Journalisten des Blogs Netzpolitik.org gibt es nun auch aus der SPD Rücktrittsforderungen gegen Generalbundesanwalt Harald Range. "Entscheidungen dieses GBA im gesamten #NSA Komplex sind nur noch peinlich. Es wäre Zeit den Hut zu nehmen", sagte der SPD-Obmann im NSA-Untersuchungsausschuss, Christian Flisek, im Kurznachrichtendienst Twitter. mehr

Internationaler Währungsfonds

IWF dringt auf Erlass der Schulden für Griechenland

Der Internationale Währungsfonds (IWF) will sich an einem dritten Hilfspaket für Griechenland nur dann beteiligen, wenn sich Europa zu einem Schuldenerlass für das pleitebedrohte Land durchringt. Das erklärte ein IWF-Vertreter in Washington. Weitere Bedingung sei, dass Griechenland nachweislich harte Reformen umsetzt, die das Land zurück auf den Wachstumspfad bringen. mehr