WestLB-Nachfolger

Portigon kommt nicht aus den roten Zahlen

Bilanz 2013: Das WestLB-Nachfolgeunternehmen Portigon schreibt weiter tiefrote Zahlen. Insgesamt wies das Unternehmen für das Jahr 2013 einen Verlust von 826 Millionen Euro aus. Indes will das Institut die Weichen für einen Verkauf seines Servicegeschäfts PFS stellen. mehr

Bundesverfassungsgericht berät

Wie viele Heimlichkeiten bei Waffenexporten?

Im Juli 2011 kauften die Saudis angeblich 200 deutsche Leopard-Panzer. Nachfragen aus dem Parlament, was an den Berichten denn dran sei, ließ die Bundesregierung unkommentiert abperlen. Mehrere Abgeordnete haben gegen die Geheimniskrämerei Klage eingereicht. mehr

Abrechnung mit der Bundes-SPD

Hannelore Kraft verwundert die Genossen

Die NRW-Ministerpräsidentin wirft ihrer Partei vor, sechs Jahre nach dem Sturz von Kurt Beck immer noch eine Schlangengrube zu sein. Die Bundes-SPD zeigt sich irritiert. Viele Genossen können den Vorstoß nicht nachvollziehen. Von Birgit Marschall und Philipp Stempelmehr

Europaweite Zulassung abgelehnt

EU-Parlament zeigt Gigalinern "rote Ampel"

Straßburg. Das Europaparlament hat eine EU-weite Zulassung für extra lange Lkw abgelehnt. Damit erteilten die Abgeordneten am Dienstag mit deutlicher Mehrheit Plänen des Verkehrskommissars Siim Kallas eine Abfuhr, der den sogenannten Gigalinern freie Fahrt in allen 28 EU-Staaten gewähren wollte. mehr

Steuerzahler soll besser geschützt werden

EU-Parlament macht Weg für Bankenunion frei

Mit der Bankenunion soll ein besserer Schutz vor Finanzkrisen einher gehen. Das Vorhaben hat am Dienstag nun die letzte Hürde genommen: Das EU-Parlament hat mit breiter Mehrheit dafür gestimmt. mehr

Basiskonto für Rechnungen und Gehalt

EU beschließt Konto für Jedermann

Fast 60 Millionen Menschen in Europa haben kein Bankkonto. Mit gravierenden Folgen: Wer keine Kontoverbindung vorweisen kann, erhält oftmals keinen Miet- oder Arbeitsvertrag. Denn regelmäßige Überweisungen – etwa  von Gehalt und Rente, sind nicht möglich – ebenso wenig wie Einkäufe im Internet. Das will die EU ändern. Von Anja Ingenriethmehr

Telefongespräch

Merkel und Putin streiten über Entwicklung in Ukraine

Während ukrainische Soldaten versuchen, die Hoheit Kiews im Osten des Landes wieder herzustellen, hat Bundeskanzlerin Angela Merkel am Dienstagabend in einem Telefonat mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin über die Lage in der Ukraine beraten. mehr