Interview mit DBB-Chef Roland Staude

Beamte pochen auf Gehaltsanhebung eins zu eins

NRW muss nach dem Urteil des Landes-Verfassungsgerichts die Besoldung seiner Beamten neu regeln. Der Landesvorsitzende des Deutschen Beamtenbundes, Roland Staude, fordert im Interview mit unserer Redaktion die Übertragung des Tarifabschlusses für 2013 und 2014. mehr

Kommentar

Mehr für die Beamten

Nordrhein-Westfalens Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) wird tief in die Tasche greifen müssen, um die Beamten, mit denen es sich die rot-grüne Landesregierung gründlich verscherzt hat, zufriedenzustellen. Freiwillig tut er das nicht. Vielmehr wurde Rot-Grün vom Verfassungsgericht massiv dazu gezwungen, maßgebliche Korrekturen am Besoldungsgesetz vorzunehmen. Von Detlev Hüwelmehr

Finale am Sonntagabend

NRW-Arbeitsminister fordert: WM-frei für alle!

Das wird die Arbeitnehmer freuen: NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider will ihnen eine unbeschwerte Feier nach einem möglichen WM-Sieg der deutschen Nationalmannschaft am Sonntagabend ermöglichen. Die SPD in Berlin will mit gutem Beispiel voran gehen. mehr

Europaparlament stimmt zu - Zusage der EU-Mitgliedsstaaten folgt

Litauen bekommt 2015 den Euro

Die Bürger Litauens können sich auf eine neue Währung einstellen. Schon im kommenden Jahr wird der Euro die Litas ablösen. Nachdem das Europaparlament grünes Licht gegeben hat, müssen nur noch die EU-Mitgliedsstaaten zustimmen. Das wird für die kommende Woche erwartet. mehr

Rätsel um Flug MH17

Rebellenkommandeur gesteht: Wir hatten BUK-Raketen

Kommt jetzt Licht in die Frage nach der Verantwortung für den Abschuss von MH17? Ein einflussreicher Rebellenkommandeur in der Ostukraine hat in einem am Mittwoch veröffentlichten Reuters-Interview eingeräumt, dass die Separatisten über BUK-Luftabwehrraketen verfügt haben. mehr

MH17-Opfer in den Niederlanden eingetroffen

"Das Warten war ein Alptraum"

Die sterblichen Überreste von 40 Opfern des Flugzeugabsturzes sind aus der Ukraine ausgeflogen worden. Die Identifizierung einiger der Leichen könne sehr rasch geschehen, bei anderen "Wochen oder sogar Monate" dauern, sagt der niederländische Regierungschef Mark Rutte. mehr