| 12.36 Uhr

Millionenschwere Korruptionsaffäre
BLB-Prozess: Angeklagter aufgetaucht

Millionenschwere Korruptionsaffäre: BLB-Prozess: Angeklagter aufgetaucht
Die spektakulärste Korruptionsaffäre seit Jahren in Nordrhein-Westfalen soll vor Gericht aufgerollt werden. FOTO: dpa, os pzi skm fdt
Düsseldorf. In der millionenschweren Korruptionsaffäre um den landeseigenen Baubetrieb BLB NRW ist der verschwundene Angeklagte wieder aufgetaucht. Er habe sich in einer nicht-öffentlichen Anhörung für sein Fernbleiben beim Prozessauftakt entschuldigt und "private Gründe" genannt.

Daraufhin sei der Haftbefehl gegen den 68-Jährigen außer Vollzug gesetzt worden, sagte eine Sprecherin des Düsseldorfer Landgerichts am Montag auf Anfrage. 

Nach fast sechsjähriger Ermittlungsarbeit soll die spektakulärste Korruptionsaffäre seit Jahren in Nordrhein-Westfalen von diesem Dienstag an im zweiten Anlauf vor dem Düsseldorfer Landgericht aufgerollt werden. In mehreren Fällen sollen dem Steuerzahler bei Bauvorhaben des Landes durch Korruption und Untreue Schäden in Millionenhöhe entstanden sein. Der Prozess war in der vergangenen Woche wegen des fehlenden Angeklagten nach wenigen Minuten unterbrochen worden.

 

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Millionenschwere Korruptionsaffäre: BLB-Prozess: Angeklagter aufgetaucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.