| 12.14 Uhr

Neue Landesregierung
FDP entfernt Schuldenuhr im Düsseldorfer Landtag

FDP entfernt Schuldenuhr im Landtag in Düsseldorf
FDP-Chef Christian Lindner bei der Präsentation der Schuldenuhr am 12. Oktober 2012. FOTO: Federico Gambarini
Düsseldorf. Sie ratterte ohne Unterlass – jetzt ist sie weg. Die FDP hat ihre Schuldenuhr aus dem NRW-Landtag entfernen lassen. Ob das vor oder nach dem Wechsel der FDP von der Opposition in die Regierung passiert ist, kann die FDP nicht sagen.

Mit Uhren ist das so eine Sache. Mal läuft die Zeit für, mal gegen einen. Das gilt auch für die Schuldenuhr. Seit Oktober 2012 stand sie vor der FDP-Fraktion im Düsseldorfer Landtag. Sekunde für Sekunde zeigte sie an, wie stark die Schulden des Landes stiegen – und wie hoch der Pro-Kopf-Anteil eines jeden Bürgers daran war. Ein recht simples Instrument, um die rot-grüne Landesregierung zu jagen.

Nun aber ist die Uhr auf einmal weg, wie dem WDR zuerst auffiel.

Ob sie vor oder nach dem Regierungswechsel entfernt wurde, wissen sie bei der FDP-Landtagsfraktion nicht so genau. Eine Sprecherin sagte lediglich: "Sie steht schon seit einigen Wochen nicht mehr." Die Schuldenuhr sei immer einmal störanfällig gewesen. Und jedes Mal, wenn sie ausfiel und dann wieder an das Stromnetz angeschlossen worden sei, habe sie auf Null gestanden.

Eigentlich doch ganz praktisch.

(kib)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FDP entfernt Schuldenuhr im Landtag in Düsseldorf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.