| 07.57 Uhr

2,6 Millionen Abrufe
Neuer Rekord bei Wahlomat durch Landtagswahl

Düsseldorf. Immer mehr Menschen haben sich bei der Landtagswahl vom Wahlomaten bei der Entscheidung beraten lassen, wen sie wählen sollen. 2,61 Millionen Mal wurde das Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung (BPB) vor der Landtagswahl genutzt.

2012 hatte die Zahl nur bei 1,27 Millionen gelegen. Mit dem Wahlomaten können Nutzer anhand von 38 Fragen herausfinden, welche Partei besonders gut die eigenen Interessen abdeckt. "Das große Interesse zeigt uns, dass der spielerische Ansatz der Informationsvermittlung gut ankommt", sagte ein BPB-Sprecher: "Mit den Nutzungen in Nordrhein-Westfalen ist zugleich die 50-Millionen-Marke geknackt worden." Seit dem Start 2002 kam das Programm bei unterschiedlichen Landtags-, Bundestags- und Europawahlen zum Einsatz.

Unklar ist, wie viele Nutzer ihn in NRW noch auf dem Weg zur Wahlkabine benutzt haben. Die Zahl derjenigen, die über ein Smartphone oder Tablet auf das Angebot zugriffen, lag am Sonntag mit 70 Prozent deutlich höher als beim Start am 24. April (42 Prozent).

(frin)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

2,6 Millionen Abrufe: Neuer Rekord bei Wahlomat durch Landtagswahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.