| 10.38 Uhr

Kabinettsumbildung
Drei neue NRW-Minister im Landtag vereidigt

Drei neue Minister in NRW vereidigt
Drei neue Minister in NRW vereidigt FOTO: dpa, mut vfd
Düsseldorf. Die Umbildung des nordrhein-westfälischen Kabinetts ist vollzogen: Eineinhalb Jahre vor der Landtagswahl in NRW sind am Donnerstag drei SPD-Politiker als neue Minister im Düsseldorfer Landtag vereidigt worden.

Auf der Regierungsbank nimmt nun Christina Kampmann als Familienministerin Platz. Die bisherige Bundestagsabgeordnete ist mit 35 Jahren jüngstes Mitglied im rot-grünen Kabinett. Seinen Amtseid leistete zudem der neue Arbeitsminister Rainer Schmeltzer (54), der zuvor stellvertretender Fraktionschef war. Franz-Josef Lersch-Mense wurde als Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien vereidigt. Er bleibt zugleich Chef der Staatskanzlei.

Der frühere Arbeitsminister Guntram Schneider und die beiden bisherigen Ministerinnen für Familie, Ute Schäfer, und für Europa, Angelica Schwall-Düren (alle SPD), hatten ihr Amt auf eigenen Wunsch aufgegeben. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hatte das in der vergangenen Woche mitgeteilt - und die drei neuen Minister am Mittwoch ernannt.

SPD und Grüne koalieren seit gut fünf Jahren in NRW. Zunächst hatte Kraft eine Minderheitsregierung geführt, seit der Wahl vom Mai 2012 verfügt Rot-Grün über eine Mehrheit. Im Frühjahr 2017 wird der Landtag neu gewählt.

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NRW-Landtag: Drei neue Minister vereidigt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.