| 08.15 Uhr

Landtagswahl in NRW
CDU-Chef Laschet bringt Jamaika ins Spiel

Fotos: Laschet – CDU-Politiker und Landtags-Abgeordneter
Fotos: Laschet – CDU-Politiker und Landtags-Abgeordneter FOTO: dpa, rwe fdt
Berlin. Mit Blick auf die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen im Mai hält der CDU-Landesvorsitzende Armin Laschet auch eine sogenannte Jamaika-Koalition mit Grünen und FDP für denkbar.

Weil es wahrscheinlich fünf oder sechs Fraktionen im Düsseldorfer Landtag gebe, seien Zweierkoalitionen wie das bisherige rot-grüne Bündnis sehr unwahrscheinlich, sagte Laschet der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung".

"Eine Koalition der CDU mit FDP und Grünen ist deshalb eine der Optionen." Dies hätte auch Signalwirkung für die Bundestagswahl im September. Einer Umfrage von Infratest dimap zufolge lagen CDU und SPD Ende Oktober bei je 32 Prozent. Die Grünen würden zwölf, die FDP sieben und die AfD neun Prozent bekommen.

Die Linkspartei läge bei fünf Prozent und müsste um den Einzug in den Landtag kämpfen. Denkbar sind deswegen eine große Koalition, eine Ampel aus SPD, Grünen und FDP oder ein rot-rot-grünes Bündnis, sollten die Linken in Parlament einziehen.

(csi/REU)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NRW-Landtagswahl 2017: CDU-Chef Armin Laschet bringt Jamaika ins Spiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.