| 07.43 Uhr

Stephan Holthoff-Pförtner
Laschets Medienminister gibt Ämter bei Verlag auf

NRW-Medienminister Stephan Holthoff-Pförtner gibt Ämter bei Verlag auf
Stephan Holthoff-Pförtner bei seiner Ernennung als Minister (Archivfoto). FOTO: dpa, fg gfh
Exklusiv | Düsseldorf. Der Medienunternehmer und NRW-Medienminister Stephan Holthoff-Pförtner (CDU) hat seine Ämter in den Führungsgremien der Funke-Mediengruppe ("WAZ", "Hörzu") niedergelegt. Von Thomas Reisener

Regierungssprecher Christian Wiermer bestätigte auf Anfrage entsprechende Informationen unserer Redaktion. Wiermer sagte: "Herr Minister Stephan Holthoff-Pförtner hat in der vergangenen Woche mit sofortiger Wirkung sein Amt als Mitglied des Aufsichtsrats der Funke-Mediengruppe GmbH & Co. KGaA und sein Amt als Mitglied des Gesellschafterausschusses der Funke Management GmbH niedergelegt."

Seit Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) den Funke-Gesellschafter als Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales und Medien in sein Kabinett geholt hatte, gab es in der Öffentlichkeit zunehmend Bedenken wegen möglicher Interessenskonflikte zwischen Holthoff-Pförtners Amt und seiner Funktion als Medienunternehmer.

Die Diskussion ebbte auch nicht ab, als der neue Medienminister seine Funke-Stimmrechte vor wenigen Wochen auf seinen Adoptivsohn Georg Scheid übertrug. Scheid ist Sozius in einer Anwaltskanzlei von Holthoff-Pförtner.

Mit dem vollständigen Rückzug geht Holthoff-Pförtner nun noch einen Schritt weiter. Seine Funktion als Präsident des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger hatte er schon im Zusammenhang mit seiner Ernennung niedergelegt.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

NRW-Medienminister Stephan Holthoff-Pförtner gibt Ämter bei Verlag auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.