| 16.11 Uhr

Parteitag in Neuss am 25. November
Joachim Stamp will Chef der NRW-FDP werden

Parteitag in Neuss am 25. November: Joachim Stamp will Chef der NRW-FDP werden
NRW-Integrationsminister Joachim Stamp (Archivbild). FOTO: dpa, gki vge jai
Düsseldorf. NRW-Integrationsminister Joachim Stamp will als Nachfolger von Christian Lindner auch Chef der nordrhein-westfälischen FDP werden. Der Landesverband kommt am 25. November zu einem außerordentlichen Parteitag in Neuss zusammen.

Dort soll dann ein neuer Vorsitzender gewählt werden, teilte die FDP am Montag mit.

Der scheidende Landesparteichef Lindner will sich nach dem Wiedereinzug der FDP in den Bundestag dort auf seine Rolle als Fraktions- und Bundesparteivorsitzender konzentrieren. Stamp, der auch stellvertretender Ministerpräsident in NRW ist, will in Neuss für den Landesvorsitz kandidieren.

In NRW gestalte die FDP seit der Landtagswahl im Mai eine Koalition "auf Augenhöhe" mit der CDU, betonte Stamp. "Es stärkt dabei die Position der Freien Demokraten in der Landesregierung, wenn das Amt des stellvertretenden Ministerpräsidenten und der Landesvorsitz der Partei in einer Hand sind", schrieb er an den Landesvorstand. Auch über den Posten des Generalsekretärs soll im November entschieden werden. Die Wahl des gesamten Vorstands ist dann für den kommenden April geplant.

(felt/lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Parteitag in Neuss am 25. November: Joachim Stamp will Chef der NRW-FDP werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.