| 15.38 Uhr

Nordrhein-Westfalen
Piratenfraktion will Ehe auch für "polyamouröse" Partnerschaften

Homo-Ehe: Irland vor dem Referendum
Homo-Ehe: Irland vor dem Referendum FOTO: afp, dan
Düsseldorf. Angesichts der Debatte um die Homo-Ehe machen nun auch die Piraten in NRW einen ganz eigenen Vorschlag. Sie fordern die Ehe auch für "nicht-monogame" Partnerschaften und Lebensgemeinschaften.

"Die Ehe ist für alle da", heißt es in einer Pressemitteilung der Fraktion der Piraten im NRW-Landtag. Daher solle die Landesregierung ihren Antrag im Bundesrat erweitern. "Alle Menschen sollen ungeachtet ihres Geschlechtes das gleiche Recht haben, einander zu heiraten. Auch nicht-monogame, auf dauerhafte Verantwortung angelegte Partnerschaften und Lebensgemeinschaften müssen berücksichtigt werden", heißt es in der Mitteilung weiter.

"Auch polyamouröse Verantwortungsgemeinschaften halten es für möglich und machbar, ihre Liebe in ethischer Verantwortung mit mehreren Menschen auf Augenhöhe zu teilen und allen in gleicher Weise gerecht zu werden", so Daniel Düngel, familienpolitischer Sprecher der Piratenfraktion. Daher setze sich die Fraktion "für die völlige, diskriminierungsfreie Gleichstellung ein".

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nordrhein-Westfalen: Piratenfraktion will Ehe auch für "polyamouröse" Partnerschaften


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.