| 07.06 Uhr

Ratschläge für Silvesternacht
NRW-Innenminister gibt Frauen Sicherheits-Tipps

Silvesternacht: NRW-Innenminister Herbert Reul gibt Frauen Sicherheits-Tipps
Herbert Reul (Archivbild). FOTO: dpa, mg fpt
Düsseldorf. Immer noch sind vielen Menschen die Ereignisse in der Kölner Silvesternacht vor zwei Jahren im Gedächtnis. Jetzt hat Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul für feiernde Frauen Tipps aus väterlicher Sicht verraten.

"Meinen drei Töchtern würde ich sagen: Geht nach Möglichkeit nicht allein, sondern in Gruppen", sagte der 65-jährige CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. "Wenn es anfängt brenzlig zu werden, macht euch lautstark bemerkbar und wenn das alles nicht hilft, möglichst schnell die 110 anrufen - lieber einmal zuviel als zu wenig." Er tue sich jedoch schwer mit "Rundum-Sorglos-Tipps", sagte Reul.

Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker war heftig kritisiert worden, als sie Frauen nach der Silvesternacht 2015/16 empfahl, eine Armlänge Abstand zu halten. Auf dem Platz vor dem Kölner Hauptbahnhof waren damals Frauen massenhaft sexuell bedrängt und teils beraubt worden - weit überwiegend von Gruppen alkoholisierter junger Männer aus Maghreb-Staaten.

In diesem Jahr sollen in Nordrhein-Westfalen 5700 Beamte solche Exzesse verhindern. In einem "Silvester-Erlass" hat Reul Sicherheitsstandards vorgegeben.

Hier finden Sie einen Überblick, wie sich die Städte und Regionen in NRW für die Silvesternacht rüsten.

(felt/dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Silvesternacht: NRW-Innenminister Herbert Reul gibt Frauen Sicherheits-Tipps


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.