| 18.08 Uhr

Deutlicher Sieg in der Stichwahl
Herausforderer Thomas Kufen gewinnt in Essen

Stichwahl in Essen: Thomas Kufen ist neuer Oberbürgermeister
Neuer OB in Essen: CDU-Kandidat Thomas Kufen (Archiv) FOTO: dpa, tba
Essen. Bei den Stichwahlen zur Oberbürgermeisterwahl in Essen hat sich Thomas Kufen (CDU) gegen Amtsinhaber Reinhard Paß (SPD) durchgesetzt. Kufen erreichte 62,6 Prozent der Stimmen.  Von Thomas Reisener

Essen hat einen neuen Oberbürgermeister: Überraschend deutlich gewann Herausforderer Thomas Kufen die Stichwahl am Sonntag. Der CDU-Kandidat kam auf 62,6 Prozent der Stimmen, Amtsinhaber Reinhard Paß (SPD) musste sich geschlagen geben. (Einen Periscope-Livestream aus dem Essener Rathaus finden Sie hier.) Mit 27,7 Prozent fiel die Wahlbeteiligung enttäuschend aus.

Die Kontrahenten Reinhard Paß (SPD) und Thomas Kufen (am 23. September in Essen) FOTO: dpa, rwe

Vier Fragen an Wahlsieger Thomas Kufen: 

Was ist Ihr 100-Tage-Ziel?

Thomas Kufen: Ich werde jetzt ein Team zusammenstellen, das neuen Schwung und Optimismus in die Verwaltung bringt. Ich biete jedem in der Verwaltung eine faire und ehrliche Zusammenarbeit und Orientierung an, wenn er mit mir der Stadt dienen will.

Was machen Sie besser als Ihr Vorgänger?

Kufen: Ein Oberbürgermeister muss repräsentieren, kommunizieren und Wirtschaftskraft akquirieren. Das kann ich, und das werde ich besser als mein Vorgänger machen.

Warum haben Sie die Wahl gewonnen?

Kufen: Es gab in Essen eine Wechselstimmung. Die Bürger haben mir mehr zugetraut.

Was ist Ihr wichtigstes Ziel in dieser Legislaturperiode?

Kufen: Meine Stadt soll gut dastehen. Besser als heute. Was für die Stadt gut ist, ist für die Bürger gut .

Die wichtigsten Wahlergebnisse aus der Region im Überblick

(rls, thr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stichwahl in Essen: Thomas Kufen ist neuer Oberbürgermeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.