| 10.08 Uhr

Demo in Düsseldorf
Studenten protestieren gegen Hochschulgebühren

Studenten protestieren gegen Hochschulgebühren
Studentenvertreter befürchten, dass es in NRW wieder Studiengebühren geben wird (Symbolbild). FOTO: dpa
Düsseldorf. Die Studentenvertretung der Düsseldorfer Heinrich-Heine-Universität (AStA) ruft zu einer spontanen Demonstration gegen die mögliche Einführung von Studiengebühren in NRW auf. Von Thomas Reisener

Noch bis zehn Uhr sollten am Freitag vor der Jugendherberge Düsseldorf (Düsseldorfer Strasse 1) möglichst viele Studenten gegen entsprechende Pläne der FDP demonstrieren, die in dieser Jugendherberge mit der CDU über einen neuen Koalitionsvertrag für NRW verhandelt.

Im sozialen Internet-Netzwerk Facebook hatte der AStA geschrieben: "Mit der (wahrscheinlichen) künftigen Landesregierung in NRW schwebt auch wieder das Damoklesschwert der Studiengebühren über dem bevölkerungsreichsten Bundesland. Studiengebühren, egal in welcher Form, schrecken gerade Interessierte aus finanziell schwächeren Familien ab. Direkt nach dem Studium verschuldet sein? Das  wollen wir nicht!"

Die FDP hat in ihrem Wahlprogramm gefordert, dass die Hochschulen zumindest die Möglichkeit erhalten sollen, wieder Studiengebühren einzurühren. Die CDU lehnt Studiengebühren hingegen ab. Zuletzt hieß es aus dem Kreis der Koalitionsverhandlungen, dieses Thema sei noch nicht verhandelt worden.

(tor)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Studenten protestieren gegen Hochschulgebühren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.