| 07.49 Uhr

Umfrage vor der NRW-Wahl
SPD und CDU liegen plötzlich gleichauf

Umfrage vor der NRW-Wahl 2017: SPD und CDU liegen plötzlich gleichauf
In einer Umfrage gleichauf: Laschet, Kraft. (Montage) FOTO: dpa / Montage: Radowski
Düsseldorf. Drei Wochen vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen zeichnet sich nach einer Umfrage ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen SPD und CDU ab. Eine Mehrheit für Rot-Grün ist weiterhin nicht in Sicht.

Beide Parteien kommen in einer am Sonntag veröffentlichten Befragung von Infratest dimap im Auftrag des WDR-Magazins "Westpol" auf 34 Prozent. Die CDU legte dabei gegenüber der letzten Umfrage um 4 Prozentpunkte zu, während die SPD 3 Prozentpunkte einbüßte.

Die FDP könnte demnach mit 10 Prozent (letzte Umfrage: 9 Prozent)
rechnen. Die Grünen kämen unverändert auf 6, die Linke auf 5 Prozent.
Die AfD büßte 1 Prozent ein und landet bei 8 Prozent.

Rot-Grün weit von einer Mehrheit entfernt

Damit ist die rot-grüne Regierungskoalition weiter deutlich von einer Mehrheit im Landtag entfernt. Neben einer großen Koalition wäre demnach ein Dreierbündnis aus CDU, FDP und Grünen möglich.

Dieses sogenannte Jamaika-Bündnis haben aber die Grünen weitgehend ausgeschlossen. Rot-Rot-Grün hätte aktuell keine Mehrheit. Andere Umfragen hatten die SPD zuletzt deutlich vor der CDU gesehen.

(csi/lnw)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Umfrage vor der NRW-Wahl 2017: SPD und CDU liegen plötzlich gleichauf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.