| 15.00 Uhr

Umfrage von RP ONLINE und Civey
Mehrheit begrüßt Rückkehr zu G9 als Regelfall in NRW

Umfrage zum Vorhaben von Schwarz-Gelb in NRW: Mehrheit begrüßt Rückkehr zu G9 als Regelfall
Eine Schülerin der Oberstufe streicht das Wort G8 an einer Tafel durch (Symbolfoto). FOTO: dpa/Armin Weigel
Düsseldorf. Die künftige Koalition aus CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen will G9 an den Gymnasien wieder zum Regelfall machen. Wir wollten in einer repräsentativen Umfrage wissen, wie Sie dazu stehen. Von Dana Schülbe

Kritik an der rot-grünen Landesregierung, ein Runder Tisch und am Ende sogar ein Volksbegehren: Beim Thema G8/G9 hat es in den vergangenen Jahren in NRW mächtig rumort. Lehrer, Schüler, Eltern – viele waren unzufrieden. So wurde die Frage, wie mit dem Abitur weiter verfahren werden soll, eines der zentralen Themen bei der Landtagswahl.

Von der Wahlfreiheit für Schüler über Wahlfreiheit für die Schulen bis hin zu individueller Lernzeit boten die Parteien jede Menge Konzepte an. Mit der kommenden schwarz-gelben Regierung steht nun aber fest: G9 soll wieder zum Regelfall werden, G8 nur als Ausnahme eine Option bleiben

Zusammen mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey wollte RP ONLINE daher von den Bürgern wissen, ob sie die Rückkehr zum Abitur nach 13 Jahren ("G9-Abitur") als Regelfall befürworten.

Die große Mehrheit ist mit den Plänen von Schwarz-Gelb zufrieden. Drei von vier Befragten äußerten sich positiv. 53,0 Prozent der Teilnehmer sagten: Ja, sie befürworten auf jeden Fall eine Rückkehr zu G9, eher Ja sagten 20,9 Prozent. Eher Nein sagten gerade einmal 8,3 Prozent, Nein, auf keinen Fall lediglich 7,5 Prozent. Unentschieden waren 10,3 Prozent der Teilnehmer.

Die Ergebnisse der repräsentativen Umfrage beziehen sich auf eine Stichprobengröße von 5020 Personen. Der statistische Fehler in der Gesamtauswertung liegt bei 2,5 Prozent. Die Umfrage wurde zwischen dem 9. und 21. Juni 2017 durchgeführt.

Die Rückkehr zu G9 wird übrigens nicht nur bei den Anhängern der Wahlsieger CDU und FDP mit deutlichem Abstand befürwortet, sondern auch bei jenen von SPD und Grünen, die bislang die Koalition in NRW bildeten. Allerdings ist dieser Anteil bei CDU- und FDP-Wählern ein Stück weit höher (53,6 und 56,1 Prozent gegen 46,7 und 49,6 Prozent). 

Ähnlich sieht es beim Blick auf die Altersgruppen aus, auch hier befürworten alle deutlich die Rückkehr zu G9: bei den 18- bis 29-Jährigen sind es 53,3 Prozent, bei den 30- bis 39-Jährigen 56,2 Prozent bei den 40- bis 49-Jährigen 51,0 Prozent und bei den 50- bis 64-Jährigen sogar 57,9 Prozent. Nur in der Altersgruppe 65+ gibt es eine leichte Abweichung nach unten mit 48,5 Prozent, dennoch bleibt auch hier die Rückkehr zu G9 absolute Präferenz.

Hintergrund: Reaktionen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft

Mit den wiederholten Angriffen auf die Bildungspolitik von Rot-Grün haben CDU und FDP offensichtlich beim Wähler gepunktet. Bei unserer Umfrage in Zusammenarbeit mit Civey zum wichtigsten Thema der Wahl war Bildung mit 28,2 Prozent am häufigsten genannt worden. 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Umfrage zum Vorhaben von Schwarz-Gelb in NRW: Mehrheit begrüßt Rückkehr zu G9 als Regelfall


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.