| 12.33 Uhr

Fußfesseln, Video-Überwachung, Burka-Verbot
Bosbach in 7 Zitaten – so tickt Laschets neuer Sicherheitsexperte

Wahl 2017 in NRW: So tickt Wolfgang Bosbach
CDU-Politiker Wolfgang Bosbach (Archiv) FOTO: dpa
Düsseldorf. Wolfgang Bosbach wird Sicherheitsexperte für Armin Laschet im NRW-Wahlkampf der CDU. Doch für welche Positionen steht der erfahrene Politiker aus Bergisch Gladbach in der Innenpolitik? Eine Annäherung in Zitaten.
  1. "Es wird weitere Kurskorrekturen geben müssen, und eine wichtige wäre schon, wenn wir uns wenigstens darüber einig wären, dass wir niemanden mehr aufnehmen mit völlig ungeklärter Identität und Nationalität." (Deutschlandfunk, September 2016)
  2. "Im Moment kenne ich kein anderes Land in der Europäischen Union, das diesen Kurs hat, den die Bundesrepublik Deutschland fährt, und es wäre für mich eine schöne Überraschung, wenn sich der Kurs der anderen 27 Länder ändern würde." (Deutschlandfunk, Januar 2016)

  3. "Für Täter ab einem Alter von 18 Jahren wollen wir bis zur Vollendung des 21. Lebensjahres die Anwendung des Erwachsenenstrafrechts zum Regelfall, das Jugendstrafrecht zur Ausnahme machen." (In Freiheit sicher leben – Schwerpunkte einer unionsgeführten Sicherheitspolitik August 2009)

  4. "Der Satz 'Wir schaffen das!' ist mir wirklich sympathisch, auch weil er Optimismus signalisiert. Jetzt sollten wir aber diesen Optimismus mit Realismus kombinieren." (Nordkurier, Januar 2017)

  5. "Wenn ausreisepflichtige Gefährder, die nicht oder noch nicht abgeschoben werden können, mittels einer sogenannten Fußfessel überwacht werden dürfen, würde dies die Arbeit unserer Sicherheitsbehörden deutlich erleichtern." (Pinneberger Tageblatt, Januar 2017)

  6. "Der gezielte Einsatz moderner Videotechnik kann durchaus – eingebettet in ein umfassendes Sicherheitskonzept – einen wichtigen Beitrag sowohl für die Aufklärung als auch bei der Prävention bieten. Es geht ja nicht um flächendeckenden, sondern um einen punktuellen Einsatz an Gefahrenschwerpunkten." (Pinneberger Tageblatt, Januar 2017)

  7. "Ein Verbot von Niqab oder Burka im öffentlichen Raum halte ich persönlich für richtig und als gesellschaftspolitisches Signal auch für wichtig." (Eigene Homepage, Mai 2016)

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wahl 2017 in NRW: So tickt Wolfgang Bosbach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.