| 15.29 Uhr

Bad Münstereifel
Nach dem Tod des Wahlsiegers wird neu gewählt

Werner Esser: Neu-Wahl in Bad Münstereifel bis Ende Oktober
FOTO: SPD Bad Münstereifel
Bad Münstereifel. Nach dem Tod des Bürgermeisterkandidaten Werner Esser (SPD) in Bad Münstereifel soll die Wahl in den nächsten sieben Wochen wiederholt werden.

Vermutlich wird sie Ende Oktober stattfinden, hieß es aus dem Rathaus in Bad Münstereifel.  "Es wird keine Nachwahl, sondern eine komplette Neuwahl geben", teilte eine Sprecherin des NRW-Innenministeriums unserer Redaktion mit. Das Kommunalwahlgesetz sieht vor, dass die betreffende Partei einen neuen Kandidaten zur Wahl stellen kann, sollte ein Bewerber vor der Stichwahl durch "Tod oder Verlust der Wählbarkeit" ausscheiden.

Der 57-jährige Werner Esser hatte mit 44,66 Prozent die meisten Stimmen auf sich vereint und hätte in zwei Wochen in die Stichwahl gehen müssen. Gegen 18 Uhr war der Kommunalpolitiker am Sonntagabend zusammengebrochen und später im Krankenhaus gestorben. "Wir sind alle betroffen", sagte Stadtsprecherin Marita Hochgürtel, "wie es hier weitergeht, weiß im Moment noch niemand." Am Montagabend wollen sich Verwaltung und Politik zusammensetzen.

Wir trauern um unseren Stadtverordneten Werner Esser.Werner, Du warst ein großartiger Mensch und Freund, ein Kämpfer...

Posted by SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn on  Sonntag, 13. September 2015
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Werner Esser: Neu-Wahl in Bad Münstereifel bis Ende Oktober


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.