| 08.43 Uhr

Düsseldorf
Landtagspolitiker Stüttgen tritt aus der SPD aus

Düsseldorf. Der wegen angeblicher Übergriffe gegen seine Mutter beschuldigte Landtagsabgeordnete Gerd Stüttgen (50) ist aus der SPD ausgetreten. Die Staatsanwaltschaft Arnsberg wirft ihm gefährliche Körperverletzung vor und hat die Aufhebung seiner parlamentarischen Immunität beantragt. Stüttgen bestreitet, im Streit seine Mutter verletzt zu haben. In einer Erklärung teilte er mit, er befürchte, dass sich das weitere Verfahren "zum Nachteil meiner Partei" auswirken werde. Deshalb habe er dem Unterbezirk Hochsauerlandkreis seinen Austritt aus der SPD erklärt, der er seit 33 Jahren angehöre und der er sich weiter verbunden fühle. Im Landtag sitzt Stüttgen nun als fraktionsloser Abgeordneter.

(hüw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Düsseldorf: Landtagspolitiker Stüttgen tritt aus der SPD aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.